Tagestipp - Freitag 14. Februar

Vernissage Ausstellung „elf uhr elf“

Foto © Wolfgang Zurborn

 

Der Kölner Karneval ist nicht nur eines der größten Feste der Republik, sondern für den Rheinländer die reine Form des Glücks, das ihn nachhaltig mit Kraft und Energie versorgt.
Die Fotografinnen und Fotografen von elf uhr elf  haben sich Themen, Geschichten und Menschen gesucht, die den Karneval als vielschichtiges, gewaltiges und aktuelles Kulturereignis präsentieren.
Sie zeigen ein modernes und spannendes Bild des Kölner Karnevals zwischen Herrensitzung und Straßenkarneval, zwischen dem Fest der kleinen Leute in der Vorstadt und der internationalen Szenerie des Rosenmontagszugs. Karneval zwischen Realität und Märchen.
 

Neun der bekanntesten Kölner Bildjournalisten und Fotokünstler haben den Kölner Karneval erstmals als gemeinschaftliches fotografisches Kunstprojekt aufbereitet. Theodor Barth, Ute Behrend, Thekla Ehling, Dirk Gebhardt, Matthias Jung, David Klammer, Frederic Lezmi, Nadine Preiß und Wolfgang Zurborn.

 

Begrüßung: Peter Bitzer
Einführung: Ute Wegmann
Musikalischer Beitrag: Kunstorchester Kwaggawerk

Ausstellungsdauer: 15.2. - 5.3.2014

Öffungszeiten: Mi-So 15:00-18:00 Uhr
An den Karnevalstagen: Do. 27.2. und So. 2.3. geschlossen
Finissage: Aschermittwoch, 5.3.2014, 18:00 Uhr

 

 

Mehr zum Projekt lesen Sie im Artikel "Andere Bilder vom Karneval".

Infos

Datum: Freitag 14. Februar
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort:
„laif“ Galerie
Merowingerstrasse 5-7
50677 Köln
Tickets: Eintritt Frei

Schlagworte