03.03.2015 - Es war ein Dienstag...

Es war ein Dienstag, als das Archiv einstürzte. Ich saß in einer Kölner Zeitungs-Redaktion. Gegen 14.30 Uhr meldete sich die Feuerwehr mit einem kurzen Text über den Notrufpiepser, mit dem die Presse über aktuelle Unfälle informiert wird. Irgendwas war mit dem Stadtarchiv und der U-Bahn-Baustelle am Waidmarkt. Genaueres war dem kurzen, abgehackt formulierten Text nicht zu entnehmen. Der Polizeireporter und der Chef waren sich schnell einig: "Da stehen wahrscheinlich ein paar Regale schief." Was sonst? Man schickte einen Fotografen raus. Konnte ja nicht schaden, am nächsten Tag ein Bild von ein paar umgekippten Aktenordnern zu drucken. Erst recht nicht, weil ja jeder noch den schiefen Turm von St. Johann Baptist vor Augen hatte. Nach dem ersten Rückruf des Fotografen vor Ort herrschte für einen Moment Ungläubigkeit in der Redaktion. Konnte das sein? Mitten in Köln? Das Stadtarchiv ein einziger Trümmerhaufen? Was war mit den Mitarbeitern? Und den Schülern des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums, die   gegen 14 Uhr Schulschluss hatten.

Schnell machten Gerüchte die Runde. Im Laufe des Nachmittags war zunächst von mindestens 14 Toten die Rede. Vielleicht mehr. Hektisch-professionelle Betriebsamkeit hatte das lähmende Entsetzen nach Eintreffen der ersten Fotos in der Redaktion abgelöst. Es wurde in alle Richtungen telefoniert. Aber niemand konnte zu dem Zeitpunkt verlässliche Informationen liefern. Die Lage war immer noch völlig unübersichtlich, als ich gegen 19.30 Uhr auf dem Heimweg in die Südstadt am Kaufhof vor einer Absperrung stand und die Hohe Pforte hinunterblickte. Feuerwehr-, Rettungs- und Notarztwagen ohne Ende standen in Richtung Blaubach. Ohrenbetäubende Sirenen. Und Blaulichter, die sich aus der Ferne bizarr in der Staubsäule spiegelten, die immer noch aus den Trümmern stieg. Und in Richtung Filzengraben eine Kette von Betonmisch-Lastwagen, die bis auf die Deutzer Brücke reichte. Unablässig wurde Beton in die Grube rund um die Einsturzstelle gepumpt. Zwei völlig erschöpfte Feuerwehrmänner, die Gesichter weiß vom Betonstaub, gingen mit rasselndem Atem und immer wieder hustend an mir vorbei. Diese Geräusche höre ich manchmal heute noch. Gleich um 13.30 Uhr beginnt auf dem Waidmarkt die Gedenkveranstaltung für die zwei Todesopfer des Einsturzes. Lasst uns sechs Minuten innehalten. Stefan

Fotos: Stefan Rahmann

 

Mongogo Cologne: Das Team des neuen Lokals im Schatten der Bottmühle serviert Euch heute Burrito del Diablo - Weizentortilla wahlweise gefüllt mit Hähnchen, Rindfleisch oder Champignon und Soja (€ 6,80) oder Quesadilla Action - Weizentortilla gefüllt mit Käsesauce auf Wunsch zusätzlich mit Zwiebeln, Jamon, Champignon, Jalapenos, Kassler oder Schweinebraten (€ 4,50 bis € 8,70). Die Küche hat aber auch andere pikante Köstlichkeiten im Angebot. Und heute Abend gibt es bei Mongogo "Comedy Cantina" mit Thanee Schaffarczyk und Ill-Young Kim. Heute um 21 Uhr, also lasst euch den Auftakt der Comedy Cantina nicht entgehen!
 
Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber serviert heute den Plat du Jour (€ 8,50) oder das 3-Gang-Menü (€ 19.-). Außerdem findet Ihr auf der Mittagskarte:  Gratinierter Ziegenkäse mit Thymianhonig (€ 9,-),  Marinierter Taschenkrebs mit Ananas-Gurkenrelish und Limettenjoghurt (€ 14,50) oder  Kabeljau in Chablissauce mit Gewürzkarotte (€ 26,-). Im Guide Michelin 2015 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder in die Kategorie "Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet" aufgenommen worden. Und Christian Henn urteilt im Stadtanzeiger: "Kluge Kreativität".
 
Café Sur: Heute Mittag gibt's beim Argentinier am Martin-Luther-Platz das Steak Haché (180 g Rindfleisch) mit Spiegelei, Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwarten Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Epicerie Boucherie: David ist wieder offen und bietet Euch heute eine wärmende Suppe (€ 4,50) und verschiedene Quiches mit Salat (€ 7,20). Als Mittagsmenü dürft Ihr ein Getränk, Quiche mit Salat und Espresso (€ 9,90) geniessen. Sonst könnt Ihr die Tartine du Jour (€ 9,90) probieren zum Beispiel L´Auvergnate - Bleu d´Auverrgne, Lauchgemüse und Walnüsse oder La Parisienne - Brie de Meaux, Apfel und Fleur de Sel zum Schluß als Dessert Tarte aux Pommes (€ 4,50) und ein Espresso.  Bei David bekommt Ihr jedem Tag frisches französisches Brot, Baguette und Croissant. Außerdem gibt es eine große Auswahl an französische Delicatessen, süße und herzhafte, und selbstverständlich auch Wein. Voilà!
 
Vringstreff: Von 12 Uhr bis 14 Uhr gibt es heute Herzhafter Krustenschinken mit Malzbiersauce, Blaukraut u. Kartoffelknödel (€ 2,20 / € 5.-) oder den Gratinierter Fussilitopf (Sojahack) mit Salat (€ 2,20 / € 5.-). Außerdem erwarten Euch eine leckere Suppe, ein Pastagericht, Salate und eine Auswahl an Desserts. Ab 15.00 Uhr gibt es selbstgebackenen Kuchen zu Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Tee. Wer Lust hat, liest dazu den Artikel "Nicht kürzen - klotzen" von Judith Levold.
 
Wippn'bk: Nadja, Thomas & das Wippn'bk-Team servieren Euch zwischen 12 Uhr und 15 Uhr das Mittagsmenü. Heute bekommt Ihr zunächst die kleiner Eiersalat mit Champignons auf Schwarzbrot. Danach wird Euch Penne mit Putenbruststreifen, Broccoli und Cashewkernen in Käsesauce (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50). Außerdem gibt es als Vegane-Teller Tofufrikadelle auf Tomaten-Chilisauce mit Ratatouille und Würfelkartoffeln (€ 10,90) oder als Pasta Gericht  "Penne all’amatriciana" (pikant) mit Speck, Zwiebeln, Chili, Knoblauch, Tomatensauce und Parmesan (€ 8,90). Oder Ihr esst orientalisch und entscheidet Euch für "Bombay-Lunchbox" Chicken Biriyani, Daal, Chutney, Basmatireis, Raita und selbstgebackenes Fladenbrot (€ 12,50). In der Zeit von 18 - 24 Uhr gilt die Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

Vintage am Rhein: Kölsche Woche im Vintage! Heute gibt es als "Schnellen Hungerteller" Gefüllte Paprika mit Reis (€ 9,50) - als Mittagsmenü mit Süppchen oder Salat als Vorspeise, Gefüllte Paprika mit Reis, Dessert, Softdrink & Kaffee für € 25,-. Außerdem findet Ihr auf der Mittagskarte (gilt zwischen 12 & 17 Uhr), Hausgebeizter Lachs mit Rösti, Frühlingszwiebelcreme und Feldsalat (€ 14,50) oder Rib Eye mit Pommes " in der Tüte" und Tomatensalat (€ 26,50). Oder Ihr rundet das Ganze perfekt ab mit einem New York Cheesecake (€ 8,50).
 
Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute die Kombination aus einem Thailändische Gemüsesuppe als Vorspeise. Danach isst mann Rosa gebratenes Roastbeef mit Bratkartoffeln, Sauce Remoulade und Salat (inkl. Getränk für € 10,50). Als vegetarisches Menü gibt es nach dem Thailändische Gemüsesuppe als Hauptgang Gebratene Serviettenknödel mit Waldpilzen a la Crème und Salat (inkl. Getränk für € 9,-). Außerdem gibt es das Eifeler Hirschragout mit Baguette (€ 5,50), die Feldsalat mit Kartoffel-Majoranvinaigrette, Buttercroutons und Friseespitzen (€ 8,50) oder die Bouillabaisse "Wagenhalle" mit Sauce Rouille & Comté Crostini (€ 9,50 €, bzw. groß für € 15,50).
 
Severin: Das Mittagsangebot im Restaurant an der Severinskirche wechselt täglich. Heute gibt es Cordon bleu zu Pommes frites und Salat (€ 6,90). Zur Auswahl gibt es immer eine Erbsensupper oder Linsensuppe mit Einlage für 4,50 €. Außerdem der Salatteller "Severin" mit Feta, gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (€ 10,90) oder eine leckere Currywurst "Severin" mit Pommes (€ 6,90) auf der Karte.
 
FILOS: Täglich wechselt das Mittagsangebot im Filos auf der Merowingerstraße. Heute bekommt Ihr die Tomatensuppe mit Kräutern (€ 4,50), Bunter Salat mit Putenstreifen, Champignons & Sojasoße (€ 9,90), Penne mit Blattspinat in Gorgonzola Walnüsse (€ 7,-), die Bratkartoffeln mi zwei Bio-Spiegeleiern an Blattsalaten (€ 7,50) oder Kalbsstreifen mit Bratlingen und Salat (€ 10,50). Als Dessert wird eine Crema Catalana (€ 4,50) und griechischer Joghurt mit Obst & Honig (€ 4,50) angeboten.
 
Metzgerei Schmidt: Freut Euch heute Mittag auf eine klare Gemüsesuppe mit Reis (€ 3,50). Als Mittagsangebot gibt es  Frische Bratwurst nach Art des Hauses mit Erbsen, Möhren und Butterkartoffeln (€ 5,50), oder Hähnchencurry "Madras" mit Basmatireis und frischem Bkrkkoli mit gerösteten Mandeln (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr Heute Mittag noch Ossobucco alla milanese mit frischem Kartoffelstampf und Buttermöhrchen (€ 7,90) oder Spaghetti "Carbonara" (€ 4,90).

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das "Hof"-Team kochen für Euch heute Mittag  "Alteburger Burger" der Klassiker mit allem was dazu gehört an Kartoffelecken und Krautsalat (€ 7.-) oder Salade au chevre chaud mit gebackenem Ziegenkäse, Melone und Pflaumenchutney (€ 9,-). Außerdem Coq au Vin mit Salbeignocchi und Kürbisratatouille (€ 11.-) oder Rückenfilet vom wilden Kabeljau in Rosmarin-Riesling-Butter gebraten an Salbei-Gnocchi und grünem Baby-Spargel (€ 12,-). Auf der Speisekarte findet Ihr viele andere Angebote mit Fisch, Fleisch oder Vegetarisch, alles frisch zubereitet!

 

Geschnitten Brot: Wie der Name sagt, serviert Birgit Winterberg Brot, gutes Brot immer mit Salzbutter und in sattmachend dicke Scheiben geschnitten. Wahlweise mit Kräuter-Frischkäse, Rucola und Radieschen, Leberwurst, sauren Gurken und Sellerie-Chutney oder mit Ei, Schnittlauch, Tomaten-Chutney und Kresse. Brot mit Käse und Schinken von Bauern aus der Eifel. Das schmeckt nach Garten und nach zu Hause. Seit August 2014 gibt es hier einfallsreiche, sau-leckere Stullen, Biolimonade und samstags Waffeln mit Kirschen. Das erste Lotto-Toto-Laden mit Café.


 
Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift "Feinschmecker" die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter "Feinschmecker".

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Rubrik