16.1.13 - "Schick Belschick" oder "Treib's nicht zu bunt, Fräuleinchen"

Der Weg ins Nachbarviertel ist nicht wirklich weit. Bevor man auch nur theoretisch an die Kälte denken kann, ist man praktisch durch das regelmäßige Treten in die Pedalen schon schön warm. Wenn da nicht dieser komische Fisselschnee wäre. Mein Ziel heute ist das Viertel in der Innenstadt, das durch die Anhäufung der Mode- und Designgeschäfte in Köln und Umgebung seinen Namen weg hat: halb spöttisch, halb neidsch spricht man von "Chique Belgique". Gestern stand das Belgische Viertel im Mittelpunkt der Passagen-Besucher. Die Stadt-Revue lud ein zum "Private Cooking" mit music and drinks - ich war heilfroh, dass Wibke & Moritz spontan einen Glühwein aufgesetzt haben und diesen in ihrer "Wiederverwandt"-Küchenzeile ausschenkten. Die beiden schickten mich in die Parallelstraße zu den "drei verrückten Frauen in der Genter Straße". Die drei "Fräuleinchen" Iris, Cornelia und Katrin, "treiben es sehr bunt" in dem kleinen Museum, beziehen Sofas mit selbstbemalten Leinwänden, bauen Möbel aus Fundstücken, überziehen Besteck und setzen bunte Vögel auf alles und umwickeln Ausrangiertes mit bunten Stoffen. Als ich Cornelia Enax vom Lunchletter erzähle, lädt sie mich in die Küche ein und kredenzt mir eine großartige Suppe mit Crevetten und Glasnudeln. "Basis ist eine Brühe aus Rettich", verrät sie. Heute gibt es ab 19 Uhr übrigens eine getrüffelte Kartoffelsuppe. "Toll, toll, toll", wie mein Freund Bernd sagen würde. An die Boffi-Küchen-Welt in den Spichernhöfen muss ich mich gewöhnen. Großartig ist der erste Stock im Halmackenreuther, der komplett umgebaut wurde. Ich fühle mich wie im Inneren eines Flugzeuges und meine sogar das Vibrieren beim Abflug zu spüren. Oder war das wieder mal die KVB? Hier werde ich gefragt woher ich komme. Nach meiner Antwort ernte ich jedes Mal anerkennende Blicke - tja, drei Kilometer mit dem Fahrrad ins Nachbarviertel zu fahren, ist schon eine Leistung. Ich habe eine Gegeneinladung ausgesprochen und als Zeichen meines guten Willens den "Fremden" einen Aufkleber mit der Internetadresse geschenkt, wo alles Wichtige über die Südstadt zu lesen ist. ;-) Ich kann und möchte  - und tue es jetzt noch einmal nachdrücklich - Euch ans Herz legen, die Nachbarviertel zu erkunden (hier der Passagen-Plan für den 16.1.13), um danach wieder zufrieden in die Südstadt zurückzukehren. Liebe Lunchletteristen, ich wünsche Euch einen herrlichen Tag, Euer Andreas.

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 - 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-) - freut Euch heute auf Szegediner Gulasch mit Schnittlauchstampf. Außerdem bekommt Ihr den Feldsalat mit gebackenem Ziegenkäse, Nüssen und Arganöl (€ 9,50), ein Auberginen-Spinat-Curry mit Grießnocken (€ 10,50), das Filet vom Eifelochsen mit grünen Bohnen & Rotweinschalotten (€ 25,50) oder die hausgemachten Bandnudeln mit Hirsch-Sugo & Preiselbeeren (€ 14,50).

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz frische Bratwurst mit Wirsing & Salzkartoffeln (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die Kalbsleber Berliner Art mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelscheiben (€ 10,90), die Folienkartoffel mit Sourcream, gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,90), den Pferde-Sauerbraten "Rheinische Art" mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 14,90) oder die Currywurst "Severin" mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 8.-, bzw. 9,50 kosten. Heute gibt es zunächst eine weiße Tomatensuppe mit Spinatnockerl. Danach bekommt Ihr entweder einen warm marinierten Sauerbraten mit Blattsalaten, Schalotten und Rosinen (Menü I für € 9,50) oder das Spinatrisotto mit Salbei, Kirschtomate und Curryschaum (Menü II für € 8.-).

 

Epicerie Boucherie: David & sein Team bieten Euch heute Mittag eine Vichyoise mit Lauch, Kartoffeln & Crème Fraiche (€ 3,90), ein Stück Quiche Maison mit Salat (€ 6,90) oder das grüne Linsengericht mit einer "glücklichen" Mettwurst (€ 9,90). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Tarte aux Pommes (€ 4.-). Ab sofort serviert Euch David täglich (außer Montag) ein "leckeres Frühstück" mit Brot & Croissants direkt aus Frankreich.

 

L'Apparte: Kim Rieger hat sich aus dem Bistro verabschiedet - neuer Partner von Claude Masson ist Damiano "Dami" Soru, der Euch heute Mittag eine Spaghetti Bolognese aus Rinderhack mit Parmesan & Schnittlauch (€ 6,50) oder das Schweinefilet-Geschnetzelte mit Champignons & Basilikumsauce dazu Butterreis (€ 6,80) servieren wird. Außerdem gibt es den großen Saisonsalat mit Ricotta & Steinpilzen gefüllten Gnocchi & Kräuterbrot (€ 5,80) oder mit Seelachs-Mozzarella-Bruschetta (€ 5,80). Den "Flammkuchen der Woche" mit pikanter Salsiccia, Mozzarella, Pesto & Rucola bekommt Ihr für € 7,70.

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute die Hähnchenspieße mit Paprikasauce & Reis (inkl. Salat € 6,80), dieLasagne mit Ratatouille (inkl. Salat € 6,60)  und eine Quiche mit Rinderhack oder mit Brokkoli & Creme Fraiche (jeweils mit Salat für € 5,50). Darüber hinaus bietet Euch einige frische Salate und Sandwiches, die er Euch nach Wahl belegt.

 

Café Walter: Nina & Hanne sind krank - das Café bleibt daher leider zu. An Wochenenden und Feiertagen bietet Nina ein leckeres Frühstück von 10:30 - 15 Uhr an. "Schöne Aussichten" gibt's übrigens am 25.1.13, wenn sing bar sing im Café Walter gastiert.

 

Zur Bottmühle: Bei Anna & Christian Schaefer bekommt Ihr heute Mittag eine Schweineroulade mit Rotkohl & Klößen (€ 7,60), eine Rinderkraftbrühe (€ 3.-), die Linsen-Bolognese mit Spaghetti (€ 6,20)und einen bunten Salat mit Pute (€ 7.-), Bacon & Croutons (€ 6.-) oder mit Scampispieß (€ 7.-). Außerdem werden Grünkohl-Freunde richtig glücklich bei den Schaefers - freut Euch u.a. auf gefüllte Kartoffeln mit Grünkohl (€ 5,80), Grünkohlsüppchen mit geräucherter Entenbrust (€ 6,80), den Grünkohl mit Kasseler und Mettwurst (€ 11,50) oder das Duroc Schweinekotelett auf Grünkohl (€ 16,80).

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch heute die Tagliatelle verde in Gorgonzola-Spinat-Sauce oder das Ratatouille mit Kräutercreme an Basmatireis (jeweils € 6,50) an. Darüber hinaus steht die Möhren-Oragen-Suppe und eine Mousse au Chocolat oder einen griechischen Joghurt mit Obst zur Auswahl, die Ihr mit dem Mittagsangebot kombinieren könnt (je € 2,50). Am Sonntag spielt Tom Words zum Sonntags-Brunch.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr den Hähnchenschenkel in pikanter Tomatensauce mit Butterreis & Salat (€ 5,20). Außerdem gibt es den Krustenbraten in Biersauce dazu Speckrosenkohl und Kartoffelpüree (€ 6,50), frische Reibekuchen mit Apfelmus dazu Schwarzbrot und Butter (€ 4,50). Darüber hinaus bekommt Ihr die Spaghetti Bolognese (€ 4,50), die Erbsensuppe mit Wursteinlage (€ 2,80) oder die Rinderleber mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelmus (5,90).

 

La Esquina: Alle Gerichte der Mittagskarte serviert Euch Gabriel Sanchez in der Zeit zwischen 12 & 15 Uhr für € 6,90. Zwei Suppen stehen auf der Karte: Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Gazpacho mit Brot. Darüber hinaus gibt es einen Salatteller mit mariniertem Putenspieß & Reis, mit einem Lammspieß mit Reis oder mit gegrillten Sardinen & Reis (jeweils € 6,90).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an - heute gibt es den Rinderbraten mit Rosenkohl in Speckbutter. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-), das mit einer Gänseleberterrine mit Balsamicolinsen startet. Danach gibt es die Morteauxwurst mit geschmorter Karotte und zum Dessert Galette de Roi. Die Brasserie wurde übrigens im neuen Guide Michelin 2013 als Restaurant "mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis" aufgenommen.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im "SUR" als Tagesgericht eine leckere Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Crèmesuppe von roten Linsen (€ 4,90 - in Kombi mit einer Stulle € 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr den Kartoffelsalat mit Rinderfrikadelle (€ 8,80), den kleinen winterlichen Salat mit Serviettenknödel (€ 7,20), den Kürbis-Zucchin-Kuchen mit Salat (€ 8,20), die Spaghetti mit Auberginen-Tomaten-Sauce & Schafskäse (€ 8,50) und Hackbraten mit Rotkohl & Sellerie-Kartoffelpüree (€ 10,80). 

 

In der FONDA am Ubierring wird bis zum 18.1.13 renoviert - also kein Essen in der Fonda.

Rubrik