3.5.13 - Ciao bella ciao!

Ein guter Freund von mir, der mittlerweile der Domstadt den Rücken zugekehrt und seine Zelte im beschaulichen Bonner Süden aufgeschlagen hat, ist ein bekennender Freund des Ahrweins. Er liebt den Spätburgunder und krönt seine langen Wandertouren durch das Tal mit einem abschließenden Schoppen in Dernau, Mayschoß oder Kreuzberg. Über Jahre hinweg "drängte" er mich freundschaftlich, die Weine der Region zu kosten, obwohl mein Gaumen eher französische Tropfen gewohnt war und mit den hiesigen nichts anfangen konnte. Konnte - denn das Blatt wendete sich vor zwei Jahren bei einer herrlichen Weinprobe nach einer gemeinsamen Radtour bei den Gebrüdern Adeneuer. "Steter Tropfen höhlt den Stein", würde meine Oma an dieser Stelle sagen, und Recht hat sie, denn meiner Meinung nach muss man speziellen Sachen immer wieder eine Chance geben. Gestern Abend wollte ich noch einmal einen Anlauf nehmen, einem Konzert des Menschen-Sinfonie-Orchester beizuwohnen, das zu einem gemeinsamen Abend mit dem Bonn-Südtiroler Kabarettisten Konrad Beikircher eingeladen hatte. Ich hatte das Orchester schon einige Male gehört, doch war der Funke nicht wirklich übergesprungen. Zu allem Überfluss wurde ich auch noch in der ersten Reihe platziert, was in meiner Vorstellung einfach zu nah war. Ich wollte mir das Ganze doch eigentlich aus gesicherter Distanz anschauen und - hören. Gott sei Dank gab es kein Entrinnen, denn was die 15 Musiker unter der Leitung von Alessandro Palmitessa zeigten, hatte nichts mit dem zu tun, was ich bisher von dem Orchester kannte. Es waren zwar die gleichen Stücke, die ich noch jüngst im Rahmen der Präsentation der dritten CD "11 Jahre Sinfonie" in der Lutherkirche hörte, doch nahm mich die Musik von Beginn an gefangen - es war gewaltig. Hier passte alles; die Motivation der Musiker, die große Bühne im roten Saal der Comedia, die Technik und die Zuschauer. Mindestens genauso beeindruckt wie ich war Konrad Beikircher, den ich von meinem Platz aus sehen konnte, wie er permanent hinter der Bühne durch den Vorhang lugte, das Konzert begeistert mitverfolgte und richtig abging. Er machte den Eindruck, als hätte er sehr, sehr gerne aktiv auf der Bühne mit Musik gemacht und war sichtlich froh, als er beim Schlusslied "Ciao Bella, ciao" mitsingen durfte. "Meine Liebe gehört einfach der Musik", erklärte der Rheinländer mit Südtiroler Wurzeln dann auch. Wenn Ihr in naher Zukunft die Möglichkeit habt, das MenschenSinfonieOrchester zu sehen, nutzt sie. Ich wünsche Euch ein sonniges Wochenende, Euer Andreas.

 

Wippn'bk: Nadja Maher & Thomas Wippenbeck servieren Euch ab 9 Uhr Frühstück - zwischen 12 & 15 Uhr gilt die Mittagskarte, auf der Ihr das heutige Lunchangebot findet: erst wird den Ensaladilla Rusa und danach das panierte  Seelachsfilet mit Kapern-Mayonnaise & Rote-Bete-Kartoffelsalat serviert (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es Rindergulasch mit Spätzle & Apfelkompott (€ 10,50), das indische Linsen-Curry mit Basmatireis & Minzjoghurt (€ 9,90), bzw. mit Tandori Rindfleischstreifen (€ 12,50) oder mit gebratenen Calamari-Ringen (€ 12,50) oder den bayerischen Leberkäse mit Bratkartoffeln & Schafskäse (€ 9,90).

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr ein paniertes Seelachsfilet mit Remoulade, Petersilienkartoffeln & Salat (€ 5,20), das Kabeljaufilet auf Sahne-Wirsing-Gemüse mit Butterkartoffeln (€ 6,50) oder den Kasslerbraten in Specksauce mit Kartoffelpüree & Spitzkohl (€ 5,90). Außerdem bekommt Ihr den Kartoffelauflauf mit Gemüse (€ 4,50), die mit Fleisch gefüllten Cannelloni in Tomatensauce & mit Käse überbacken (€ 4,50) oder die Linsensuppe mit Einlage (€ 2,80).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im "SUR" als Tagesgericht das Filet vom Seehecht mit Süßkartoffel-Püree. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr ein Plat du Jour für € 8,50 an - heute könnt Ihr Euch auf den Rinderbraten mit Bohnengemüse freuen. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-) - dann bekommt Ihr zunächst eine Spargelcrèmesuppe mit geräuchertem Lachs, danach Steinbuttklößchen mit Spinat und zum Dessert Profiteroles mit Creme Chiboust. Die Brasserie wurde übrigens im neuen Guide Michelin 2013 als Restaurant "mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis" aufgenommen. Kollegin Asle Güleryüz war beim Kochkurs im CiA dabei: "Kochen ist die erste bildende Kunst".

 

Epicerie Boucherie: David serviert Euch heute Mittag die Bärlauchsuppe mit oder ohne Crème Fraiche (€ 3,90), ein Stück hausgemachte Quiche mit Bärlauch, Tomaten & Ziegenkäse (inkl. Salat € 6,90), das Poulet à la Normande in Weißwein-Crème-Sauce oder die Tartine du Jour mit Tomaten, Ziegenkäse, Honig, Thymian & einem Salat (€ 8,90). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Tarte aux Pommes und den Frischkäse mit Kastaniencrème. Am 18.5.13 veranstaltet David seine Tanzparty in der Lichtung "On dance alors". Lest auch den Beitrag im KStA über die Epicerie.

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch heute die Putenmedaillons mit Crème-Champignons & CousCous oder den Salatteller mit gekochtem Ei & Räucherlachs (je € 6,50) an. Darüber hinaus könnt Ihr das Hauptgericht mit einer Spargel-Crème-Suppe oder einer Tomatenuppe und/oder dem griechischen Joghurt mit Obst oder einer Crème Brulée kombinieren (je € 2,50). Auf der Mittagskarte findet Ihr zudem die rosa gebratenen Roastbeefscheiben mit Blattsalat & Rosmarin-Brätlingen (€ 9,5), das Frühlings-Risotto mit Zucchini, Rucola, Paprika, Aubergine & Parmesan (€ 9.-) oder das die Schweinefilet-Medaillons an Champignon-Rahm mit Speck-Brätlingen & Blattsalat (€ 9,50).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute entscheidet Ihr Euch entweder für den im Verveine-Sud pochierten Seelachs mit Thymianpolenta & Spitzkohl (Menü I für € 9,50) oder den gebackenen Fitnessknödel mit Sauerampfer-Spargelgemüse (Menü II für € 8,-). Zum Dessert wird Euch die Zitronen-Tarte mit Fruchtkompott serviert.

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz den großen Salatteller mit panierten Seelachs-Stücken und hausgemachter Remoulade (€ 7,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die Kalbsleber Berliner Art mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelscheiben (€ 10,90), die Folienkartoffel mit Sour-Cream, gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,90), die Currywurst "Severin" mit Pommes Frites & Majo (€ 6,90) oder den Pferde-Sauerbraten "Rheinische Art" mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 14,90).

 

Vintage Weinkontor am KAP am Südkai: Küchenchef Steffen Kimmig kocht für Euch ein Menü mit einer kleinen Vorspeise oder Suppe und einem Hauptgericht (heute bekommt Ihr das Hühnerfrikassee mit Spargel & Basmatireis). Zwischen 12:00 - 14:30 Uhr gibt es das 2-gängige Business-Lunch für € 16,50 (inkl. einem Glas Wein € 19,50). Außerdem bekommt Ihr die Schalottenravioli mit Topinambur, jungem Spinat und vegetarischem Speckschaum (€ 14,50), die geschmorte Schulter und kurz gebratener Rücken vom Kaninchen mit Spitzpaprika & Ziegenkäse (€ 14,50), den Seewolf auf der Haut gebraten, Kabeljaubrandade, Kartoffel-Olivenölsud (€ 27,50) oder pochiertes Kalbsfilet mit „Badischen Maultäschle“ und Rahmwirsing (€ 29,50). Heute findet um 18:00 Uhr die "Rhein-Vesper" statt - es werden 8 Weine probiert, dazu gibt es Schinken & Käse.

 

Café Walter: Nina bietet Euch heute Mittag ein Zitrusfrüchte-Risotto (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr ein Ciabatta mit Tomate-Mozzarella & hausgemachtem Basilikum-Pesto (€ 4,20) oder ein Ciabatta mit Serrano, Gouda & Tomaten (€ 4,50). "Unsere Waffeln sind der Renner", sagt Nina - Ihr bekommt die Waffeln mit Puderzucker (€ 2.-), mit Kirschen & Sahne (€ 3,50), mit belgischer Schokolade & Vanilleeis (€ 3,50) oder mit Ahornsirup (€ 3.-). AWer die Chefin musikalisch erleben möchte, hat hier die Möglichkeit: Nina on the guitar.

 

Ab nach Erdmanns: Regionale Küche versprechen Julia Bößmann & Chefkoch Stefan Langer im Restaurant in der Kurfürstenstraße. Heute Mittag von 11.30 und 16.00 Uhr gibt es die selbstgemachten Fischstäbchen mit Kartoffelpüree (€ 6,90) an - kombinieren könnt Ihr dieses Angebot mit einem Tagessüppchen, einem kleinen Salat oder den Pudding im Weckglas zum Dessert (2-Gang für € 8,90, 3-Gang für € 10,90). Außerdem bekommt Ihr den Spießbraten mit Bratkartoffeln und Krautsalat (€ 11,50), das Kalbsgeschnetzelte mit Kartoffelrösti (€ 16,90) oder das Lachssteak auf Gemüsenudeln mit Bärlauchpüree (€ 14,50). Zum Dessert gibt's den Rhabarbar-Apfelkompott mit Zimt-Zucker-Streuseln(€ 4,50) oder den Mainzer mit Musik (€ 4,50).

 

Restaurant zur Bottmühle: Heute bekommt Ihr die Sparerips mit Kartoffelecken und Coleslaw Salat (€ 7,20), eine Rinderkraftbrühe mit Markklößchen (€ 3.-) oder den Putenbrust-Wrap (€ 6,80). Außerdem gibt es die Penne mit Rucola, Kirschtomaten & Parmesan (€ 6.-), die Currywurst mit Pommes (€ 6,50) oder einen bunten Salat mit Scampispieß (€ 7.-). Weil die Burger so gnadenlos gut angekommen sind, haben Anna & Christian den großen Cheeseburger vom US-Beef mit Pommes (€ 7,-, bzw. mit Bacon für € 7,50) und die vegetarische Variante (mit Pommes für € 6,50) nun ständig auf die Karte gesetzt. Sparhgelfreunde kommen derzeit voll auf ihre Kosten - lest mehr unter "Spargelzeit an der Bottmühle".

 

L'Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute Piccata vom Schweinerücken überbacken mit Ziegenkäse auf Champignonrahm und Butterreis (6,90) oder Gnocchi Puttanesca mit gebratenem Lachssteak (€ 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr den großen Saisonsalat mit Thunfisch, Kapern, Oliven & Kräuterbrot (€ 5,90) oder Rucolasalat und jungen Blattspinat in Currydressing mit Hähnchenbruststreifen & Bratkartoffeln (€ 6,50). Zum Dessert stehen hausgemachte Tartes & Kuchen (€ 2,90) zur Verfügung. Am 18.5.13 findet zum 2. Mal die Veranstaltung "Buchheim liest, Otta singt, Du isst" statt, und am 14.6.13 sind die "Klangmädchen" zu Gast im Bistro in der Merowingerstraße.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Spargel-Crème-Suppe (€ 4,90 - in Kombi mit einer Stulle € 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr die Rostbratwürstchen mit Kartoffelsalat (€ 7,20), die Salate der Saison mit gebratenen Serviettenknödeln (€ 7,20), mit Zucchini-Schafskäse-Quiche (€ 7,80) oder mit Puten-Gemüse-Rolle (€ 8,10). Außerdem stehen die Spaghetti mit Spargel, Tomatenpesto & Rucola (€ 8,50) und das Kalbsragout an Penne mit jungem Blattspinat (€ 10,20) auf der Karte. Nicht zu verachten sind die selbst eingeweckten Suppen und Eintöpfe für € € 4,90, bzw. mit Fleisch für € 5,90. Zum Dessert bekommt Ihr Ruths hausgemachten Apfelstrudel mit Vanillesauce & Sahne (€ 4,40).

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute das Schollenfilet mit Ratatouille & Kartoffel-Gratin (inkl. Salat € 6,80) oder das Hähnchen-Curry mit Reis (inkl. Salat € 6,80). Darüber hinaus bekommt Ihr eine Quiche mit Hackfleisch oder mit Gemüse (€ 5,50 mit Salat). Außerdem hat Khalid heute frisch einen Käsekuchen und einen Schokoladenkuchen gebacken.

Rubrik