Braucht jede Schule einen Schulsozialarbeiter?

Wir treffen uns auf eine halbe Stunde in einem Café. Mein Interviewpartner kommt direkt aus der Schule und entschuldigt sich für die Verspätung: Er habe mit seinem Team noch über die Konflikte zwischen zwei Klassen beraten müssen. Im Anschluss an

Haushaltskürzungen am Horizont: Wer steht bald im Regen?

Es ist paradox: Die Stadt rühmt sich, im jüngst verabschiedeten Doppelhaushalt für die Jahre 2013 und 2014 so viele Gelder für Jugend, Schule und Soziales bereitzustellen wie nie zuvor. Gleichzeitig sehen Protestbündnisse wie das Netzwerk „UmFAIRt

Die Republik rückt nach rechts! - Der Kommentar

Ausgewählt - der Wahlkampf ist zu Ende. Die Höhepunkte waren rar. Der Aufreger schlechthin war die Weigerung von Kanzlerin Merkel, an einem zweiten Kandidatenduell teilzunehmen. Welche inhaltlichen Themen waren ausschlaggebend in einem La

Keine Wahl...

...haben am kommenden Sonntag all´ jene Menschen, denen per Gericht ein gesetzlicher Betreuer „in allen Angelegenheiten“ an die Seite gestellt wurde. Mehr als 80.000 volljährige BundesbürgerInnen betrifft das laut einer Studie des Bundesozialminis

Flüchtlinge, Gesundheit, Wohnen: Bundestagskandidaten in der Kartäuserkirche

Mit einem etwas anderen Format wartete diese Podiumsdiskussion im Vorfeld der Bundestagswahl auf. Das Publikum in der Kartäuserkirche war aufgefordert, Fragen auf vorab verteilten Zetteln zu notieren. Diese Fragen wurden später vorgelesen und vom

Brötchen holen mit dem Auto? Geht's noch? - Der Kommentar

Angefangen hat der Quatsch bei uns vor der Haustür. Und jetzt soll die ganze Stadt darunter leiden. Es geht um die Brötchentaste. Die gibt es seit über zehn Jahren auf der Severinstraße. Dort kann man, wenn man am Parkscheinautomaten den entsprech

Bauboom: Dritte Gentrifizierungswelle in der Südstadt

Wer sich in diesen lauen Tagen durch das Veedel treiben lässt, merkt schnell: Hier verändert sich gerade eine Menge. Bauprojekte - geplant und in Arbeit - in großer Zahl sind der Beweis, dass die Südstadt gerade die dritte oder vierte Gentrifizier

Der Baudezernent geht - bleibt da was?

Der Baudezernent verabschiedet sich im Herbst in Richtung Hamburg. Die Kölner Politik trauert ihm schon jetzt nach. "Mit seiner städtebaulichen Expertise, seiner Erfahrung aus Großprojekten wie der HafenCity sowie seiner Begeisterung für anspruchs

Bodendecker oder Weinreben? - Streit wegen Bepflanzung an der Torburg

Die Umgestaltung des Chlodwigplatzes ist abgeschlossen. Der neue Wochenmarkt wurde in der vergangenen Woche eröffnet. Und auch an der Severinstorburg gab es Veränderungen. Zu Beginn diesen Jahres wurden am Südhang kleinere Bäume und diverses Gestr

Parkstadt Süd, oder: „Warum können wir denn jetzt nicht mal loslegen?“

Ein neues, inklusives Kunsthaus für die neue Parkstadt Süd haben sich die KünstlerInnen des Kat18 aus dem Kartäuserwall ausgedacht. Gemeinsam mit Jan Liesegang, Architekt vom Berliner raumlabor, haben sie ihre V