×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Lunch Time

12.11.13 – Andy Jacob

Dienstag, 12. November 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

„Sing, mein Sachse sing!“ – dieses Lied wurde tatsächlich gestern in einer von mir nicht genannten Kneipe gespielt. Und was soll ich Euch sagen – alle haben lauthals mitgesungen. Einmal in Fahrt wollte ich dem DJ bitten, den absoluten Superhit der Girlyband aufzulegen. „Adelbert, Adelbert, schenk mir einen Gartenzwerg„. Der Blick des Plattenauflegers reichte aus, dass ich mich kleinlaut umdrehte und brav das „Leed vom Veedel“ mitsang. Warum ich gerade auf diesen Gassenhauer eingehe, wisst Ihr, wenn Ihr Euch das Bild ganz, ganz genau anseht. Dieser herrliche Schnappschuss wurde nämlich am vergangenen Freitag in der schönen Stadt Berlin vom Fotografen Paul Hahn gemacht, der übrigens von der Südstadtagentur „Laif“ repräsentiert wird (aber das nur nebenbei). Richtig, da erkennt Ihr neben Eva und Rosi von den „Jacob Sisters“ den Schreiber dieses Lunchletters. Die Frage lautet, wer der fünf Abgelichteten denn wohl die schönste Frisur hat?! Die trotz ihres Alters sehr munteren Damen haben in den 50er Jahren als die „Schmannewitzer Heidelerchen“ so manches Herz höher schlagen lassen. In den 60ern tranken sie im „Blauen Bock“ Äbbelwoi aus dem Bembel und wurden Stars in good old Germany.

„Sing, mein Sachse sing!“ – dieses Lied wurde tatsächlich gestern in einer von mir nicht genannten Kneipe gespielt. Und was soll ich Euch sagen – alle haben lauthals mitgesungen. Einmal in Fahrt wollte ich dem DJ bitten, den absoluten Superhit der Girlyband aufzulegen. „Adelbert, Adelbert, schenk mir einen Gartenzwerg„. Der Blick des Plattenauflegers reichte aus, dass ich mich kleinlaut umdrehte und brav das „Leed vom Veedel“ mitsang. Warum ich gerade auf diesen Gassenhauer eingehe, wisst Ihr, wenn Ihr Euch das Bild ganz, ganz genau anseht. Dieser herrliche Schnappschuss wurde nämlich am vergangenen Freitag in der schönen Stadt Berlin vom Fotografen Paul Hahn gemacht, der übrigens von der Südstadtagentur „Laif“ repräsentiert wird (aber das nur nebenbei). Richtig, da erkennt Ihr neben Eva und Rosi von den „Jacob Sisters“ den Schreiber dieses Lunchletters. Die Frage lautet, wer der fünf Abgelichteten denn wohl die schönste Frisur hat?! Die trotz ihres Alters sehr munteren Damen haben in den 50er Jahren als die „Schmannewitzer Heidelerchen“ so manches Herz höher schlagen lassen. In den 60ern tranken sie im „Blauen Bock“ Äbbelwoi aus dem Bembel und wurden Stars in good old Germany. Sicherlich werdet Ihr es nicht glauben, wenn ich Euch sage, dass die vier Pudelliebhaberinnen in Amerika mit Louis Armstrong, Sammy Davis Jr. und Duke Ellington gemeinsam auftraten. Und noch heute sorgen sie bei deutschen Tierärzten für Stimmung, wenn sie wie auf dem Veterinärkongress in der Hauptstadt ihre Gassenhauer zum Besten geben und „en passant“ die Vorteile des neuen Präparates gegen Hautentzündungen des in Berlin ansässigen Pharmakonzernes erklärten – und das mit über 70 Jahren. Respekt. Mich haben die Wahlhessinnen zu einem neuen Kostüm inspiriert. Ob mich aber irgendjemand von Euch gestern als „Andy Jacob“ erkannt hat, kann ich irgendwie nicht recht glauben. Vielleicht an meiner engelsgleichen Stimme? Wir sehen uns auf jeden Fall heute Mittag beim Essen, oder? Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag, Euer Andreas.

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot das Steak Haché mit Spiegelei, Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

Epicerie Boucherie: Bei David bekommt Ihr heute die Hokaido-Kürbis-Suppe (€ 3,90), die Tartine Chavignol mit Tomaten, Ziegenkäse, Thymian & Honig (mit Salat € 8,90) oder ein Stück Quiche „Wirsing et 4 epices“ mit Salat (€ 6,90). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück traditionelle Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder die Kombi aus Espresso & Macaron (€ 2,50). Am 23.11.13 findet um 21 Uhr übrigens wieder in der „Lichtung“ die Tanzparty „Alors on dance“ mit DJ Boucherie & Co. statt.

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause und bieten Euch das Mittagsmenü für € 19,50 an, das mit gegrillten & frittierten Sardinen auf Feldsalat startet. Danach gibt es das Rindergulasch (Spezzatino) mit gegrillter Polenta und zum Dessert ein Zitronen-Sorbet. Darüber hinaus findet Ihr auf der Wochenkarte sautierte Baby-Calamari auf Wakame-Algen (€ 13,50), Parmesan-Risotto mit schwarzem Wintertrüffel (€ 16,50) oder ein Kalbssteak auf Marsalasauce mit Wirsing & Sultaninen (€ 22,50). 

 

Vintage: Heute bekommt Ihr im Vintage zwischen 12 & 15 Uhr das zweigängige Mittagsmenu für € 17,50 – das startet mit rosa Roastbeef mit Sauce Remoulade, und danach bekommt Ihr die Perlhuhnbrust auf mediterraner Polenta mit Ratatouille. Außerdem findet Ihr auf der Karte den Seeteufel mit Beurre blanc & Bärlauch-Risotto (€ 29.-), die Ente mit Wokgemüse & Koriander-Senfsaatjus (€ 24,50), das Ribeye-Steak in Rotwein-Schalottenbutter mit 3erlei Tomate & Patatas Bravas (€ 31.-) oder die Penne “al arrabiata” mit Garnelen (€ 19.-).

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst den Rohkostsalat von roter Bete, Birnen mit Koriander & Walnüssen und dann folgt das Chicken Biriyani mit Basmatireis (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es den Schweinebraten in Senfsauce mit Sauerkraut & Püree (€ 9,90), den Speck-Pfannekuchen mit Salat (€ 6,90) und die Farfalle in Tomatensauce mit Auberginen, Schafskäse & Rucola (€ 9,90). Darüber hinaus bekommt Ihr das indische Gemüsecurry mit Minzjoghurt & Basmatireis (€ 8,90), bzw. mit gebratenen Hähnchenbruststreifen (€ 11,90) oder mit Sesamlachs (€ 13,50). Am 25. Oktober 2013 wurde übrigens die „Gänsezeit im Wippn’bk“ eingeläutet – Vorbestellung ist ratsam.

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute wieder einen großen Saisonsalat mit Cevapcici & Kräuterbrot (€ 5,90) oder mit Foie Gras auf warmen Brot (€ 5,90). Darüber hinaus bekommt Ihr das Salatbouquet mit Gnocchi in Tomatensauce & Schafskäse (€ 6,50), Piccata Milanese auf Penne mit Tomatensauce (€ 6,90) oder den Tafelspitz an Meerrettichsauce mit Kartoffeln & Möhren (€ 7,20). Zum Dessert stehen hausgemachte Tartes & Kuchen (€ 2,90) und ab 15 Uhr leckere französische Waffeln zur Verfügung. Am 22. November ’13 heißt es übrigens wieder „2 Mädelz & der Rock’n’Roll„.

 

Café Walter: Nina serviert Euch heute als Wochenangebot die Penne mit Babyspinat, Kirschtomaten & gehobelten Parmesan (€ 5,90). Darüber hinaus bekommt Ihr einen fruchtigen Salat mit Avocado, Walnüssen, Cranberries & Ziegenkäse (€ 8,90) oder einen bunten Salat mit gerösteten Cashewkernen, Kirschtomaten & gebackenen Curry-Bananen (€ 7,90). Außerdem findet Ihr Chili con Carne (€ 5,90), das Panini mit Rucola, Ziegenkäse & Honig (€ 4,90) oder mit Serrano & Gouda (€ 4,90) auf der Karte.

 

Bäckerei Mauel 1883: Corinna Bäsch und David Luhr von der Bäckerei Mauel im Rheinauhafen bieten mit dem „Office Express“ die Möglichkeit an, in der Zeit zwischen 8:00 und 11:00 Uhr bequem vom Büro aus frisch belegte Brötchen oder Kuchen zu bestellen. „100 Prozent Natur und kein Fast Food!“ Bäckerei Mauel 1883 – Im Zollhafen 22 – T: 0221/20197350 – 31@mauel1883.de

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet heute zwischen 12 & 14:30 Uhr einen Plat du Jour für € 8,50 an. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-).

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr das panierte Seelachsfilet mit Sauce Remoulade, Petersilienkartoffeln & Salat (€ 5,20), das Kap-Seehechtfilet in Kresserahmsauce mit Spinat-Gnocchi (€ 6,50) oder den Lummerbraten mit Pfeffersauce, Brokkoli & Reis (€ 7,50). Außerdem bekommt Ihr die Schupfnudeln mit Gemüse (€ 4,50), die grünen Bandnudeln in Olivenöl mit Parmaschinken (€ 4,50) oder die Kartoffelsuppe mit Einlage (€ 2,80).

 

Spielplatz: „Dreimol null es null bliev null“ – nach der Sause am 11.11. wird der Spielplatz wieder hergestellt, so dass morgen wieder alles nach Plan läuft. 

 

Ab nach Erdmanns: Das Restaurant mit regionaler Küche findet ihr am Platz „An der Eiche“ 5 im ehemaligen „Liebelein“. Nicht nur auf der Terrasse gibt’s ab 9 Uhr zum Beispiel das „Franzosenfrühstück“ mit Croissant, selbstgemachter Marmelade & Milchkaffee (€ 3,50). Von 11:30 – 16:00 Uhr bekommt das in frischem Majoran geschmorte Schweinegeschnetzelte mit Bratkartoffeln (€ 7,90), den Speckpfannekuchen mit Salat (€ 6,90), die Reibekuchentaler gefüllt mit Ziegenkäse an Salat (€ 6,90), das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,30) oder das Wirsing-Kartoffel-Gemüse mit Bratwurst (€ 6,90). Zum Dessert gibt es ein Stück hausgemachtem Kuchen (€ 2,20, bzw. mit einer Tasse Kaffee € 3,50).

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos die Gemüse-Reis-Pfanne auf Tomatensalsa (€ 6,50), die Spaghetti mit Erbsen in Rahmsauce (€ 6,50), die mediterranen Putenstreifen an Blattsalaten (€ 7,50) oder das Gänse- & Hühnerfleisch an Gemüse (€ 8,50). Außerdem bietet die Wochenkarte Schweinefilet-Medaillons vom Grill mit Kartoffelgratin & Blattspinat á la Florentine (€ 10,50), die Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Brokkoli-Crème-Suppe oder eine Tomaten-Fenchel-Suppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Obst oder eine Crema Catalana.

 

Restaurant zur Bottmühle: Anna & Christian Schaefer bieten Euch heute die Penne Bolognese mit Salat (€ 6,90), einen großen Gartensalat mit Champignons & Bacon (€ 7.-), ein Stück Quiche mit Blattspinat & Fetakäse (€ 6,50) oder die Tagliatelle mit Kirschtomaten & Rucola (€ 6,50) an. Außerdem bekommt Ihr die Gulaschsuppe vom Rind mit Paprika (€ 3,90), die Currywurst mit Pommes (€ 6,50) oder den großen Chicken-Burger mit Salat, Tomate, Gurke, Ananas & Currysauce (€ 8.-). Werft bitte mal einen Blick auf die neue Gänsekarte: „Ganz wild wird’s an der Bottmühle„.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Schmorgemüse-Suppe (€ 4,90 – in Kombi mit einer Stulle € 6,50), den Leberkäse mit Kartoffelsalat (€ 7,20) und die Spaghetti mit eingelegten Tomaten, Basilikum-Pesto & Parmesan (€ 8,60). Darüber hinaus bietet die Karte Salate der Saison mit gebratenen Serviettenknödeln (€ 7,20) oder mit Kürbis & Parmesan (€ 8,80), das Kalbsbraten mit Püree & Salat (€ 9,80) oder das kleine Wiener Schnitzel mit Kartoffel-Gurken-Salat (€ 10,80, bzw. das große Schnitzel € 16,80) auf der Karte. Lecker sind die selbst eingeweckten Suppen und Eintöpfe für € 4,90 (mit Fleisch € 5,90). Zum Dessert bekommt Ihr Joghurt mit Obstsalat (€ 4,50) oder den Milchreis mit frischen Früchten (€ 3,80).

 

Wagenhalle: Nach dem Riesenfest am Montag gibt es heute keinen Mittagstisch. Am 22. Dezember 2013 findet mit „Bittersüße Schokolade“ eine Lesung mit begleitendem Menü in der Wagenhalle statt.

 

Neu auf „Meine Südstadt“

Theater im FWT: „Randmenschen

Simma dabei! – Lükes liebes Leben

14. Kölner Museumsnacht – „Kunst, Kunst und nochmal Kunst

Erste Niederlage des FC: „Schwarzer Peter

Theatergrupe Ludwig: „Krimiraten anders

Schwein geben“ – Benefizaktion im Hirschgässchen

Kölschfest reloaded

Partner of the day: „Cambio Carsharing

Das Kinoprogramm im Odeon: „Blue Jasmine & Co.

Rotary im Süden: „Wir sind ein Club zum anfassen

Zoe Ona: „Designerin des Monats im 1-24 der konzeptladen

Kosubek trifft Müller-Münch: „Von Männern, die kleine Brötchen backen

Vorlesetag am 15.11.13 bei StadtWaldHolz

Das Haus der Glücklichmacher: „20 Jahre Schokoladenmuseum

Gänsekarte in Restaurant zur Bottmühle: „Ganz wild wird’s an der Bottmühle„.

Alle Veranstaltungen in der Südstadt: „Terminkalender

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.