×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

13.3.13 – Klingelmäuschen

Mittwoch, 13. März 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Es war zum „aus-der-Haut-fahren“ – mitten im größten Stress (das Nudelwasser kochte, das Handy brummte unablässig, Tochter drängte auf den versprochenen Schlitten und mein Sohn forderte meine Lateinabfrage) klingelte es Sturm. Die erste Klingelsalve konnte ich noch einigermaßen ertragen, doch bei der zweiten riss mir die Hutschnur (tolle Redensart, oder?). Ich öffnete das Fenster, schrie irgendetwas Erbostes heraus und sah gerade noch im Augenwinkel, dass eine Horde von Kindern laut lachend die Merowingerstraße hinunterlief. Klingelmäuschen! Ihr kennt die Szene, die sich so oder so ähnlich auch gestern bei Euch abgespielt haben könnte. In der Siegfriedstraße jedoch waren die Bewohner zweier Häuser davor gefeit. In der Nacht zum Dienstag hatten unehrliche Menschen mit Geschick und entsprechendem Werkzeug die Klingeln entwendet und lediglich das Gehäuse übrig gelassen. Eine Bewohnerin hat uns das Bild des wüst hinterlassenen Häusereingangs zugesendet. Was hat diesen Menschen wohl bewogen, diese Sachen zu entwenden. Vielleicht baut der Mensch in Brühl, Bergisch Gladbach oder Dansweiler ein Haus und verwendet zufällig das gleiche Klingelmodell.

Es war zum „aus-der-Haut-fahren“ – mitten im größten Stress (das Nudelwasser kochte, das Handy brummte unablässig, Tochter drängte auf den versprochenen Schlitten und mein Sohn forderte meine Lateinabfrage) klingelte es Sturm. Die erste Klingelsalve konnte ich noch einigermaßen ertragen, doch bei der zweiten riss mir die Hutschnur (tolle Redensart, oder?). Ich öffnete das Fenster, schrie irgendetwas Erbostes heraus und sah gerade noch im Augenwinkel, dass eine Horde von Kindern laut lachend die Merowingerstraße hinunterlief. Klingelmäuschen! Ihr kennt die Szene, die sich so oder so ähnlich auch gestern bei Euch abgespielt haben könnte. In der Siegfriedstraße jedoch waren die Bewohner zweier Häuser davor gefeit. In der Nacht zum Dienstag hatten unehrliche Menschen mit Geschick und entsprechendem Werkzeug die Klingeln entwendet und lediglich das Gehäuse übrig gelassen. Eine Bewohnerin hat uns das Bild des wüst hinterlassenen Häusereingangs zugesendet. Was hat diesen Menschen wohl bewogen, diese Sachen zu entwenden. Vielleicht baut der Mensch in Brühl, Bergisch Gladbach oder Dansweiler ein Haus und verwendet zufällig das gleiche Klingelmodell. Vielleicht leidet der Dieb aber auch unter akuter „Clepta Campanis„, die dieser Tage vermehrt auftritt. Ich weiß es aber nicht! Spontan fällt mir bei der ganzen Geschichte der Hollywoodstreifen „The Postman Always Rings Twice“ mit Jack Nickolson & Jessica Lange ein. Sicherlich hat sich der Postbote nicht bereichert, wenn Ihr jedoch jemanden in der Nacht zum Dienstag beobachtet habt, der an der Klingelanlage in der Siegfriedstraße rumgenestelt hat, meldet Euch doch bitte oder klingelt durch (dieser Wortscherz musste einfach sein). Ich wünsche Euch einen wunderbar kalten, sonnigen Tag und Spaß beim Lunch, Euer Andreas.

 

Wippn’bk: Nadja Maher & Thomas Wippenbeck bieten Euch heute zwischen 12 & 15 Uhr zunächst eine Paprika-Crème-Suppe mit Mandeln an – danach gibt es Pollo Picante – die Hähnchenbrust in scharfer Sauce mit Kartoffelgratin (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Darüber hinaus bekommt Ihr die Wirsingroulade in Speckrahmsauce mit Petersilienkartoffeln (€ 9,90), den Salade Nicoise mit Thunfisch, Ei & grünen Bohnen (€ 11,50) oder das indische Gemüse-Curry mit Minzjoghurt & Basmatireis (€ 9,90), bzw. mit Hähnchenbrust (€ 12,50) oder Fischfilet (€ 12,50).

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Kartoffel-Lauch-Crèmesuppe (€ 4,80 – in Kombi mit einer Stulle € 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr den rheinischen Kartoffelsalat mit Bratwurst (€ 7,20), den gebratenen Serviettenknödel mit einem kleinen winterlichen Salat (€ 7,20), die Spaghetti mit Tomaten-Mandel-Pesto & Parmesan (€ 7,80), das Thai-Gemüse-Curry mit Basmatireis (€ 8,20) und das Kalbsragout mit Serviettenknödel & Salat (€ 10,20).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr ein Plat du Jour für € 8,50 an – freut Euch heute auf die geschmorte Frischlingskeule mit Kartoffelstampf. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-), das mit einer Kürbissuppe mit Croutons startet. Danach gibt es die gegarte Kaninchenkeule mit Rahmkohlrabi, und zum Dessert Griesflammeri mit Quarktörtchen. Die Brasserie wurde übrigens im neuen Guide Michelin 2013 als Restaurant „mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis“ aufgenommen.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute bekommt Ihr entweder das Pot au feu vom glücklichen Huhn mit Gartengemüsen & cremiger Polenta (Menü I für € 9,50) oder die Maccaroni mit Radicchio, gelber Zucchini & Datteltomaten (Menü II für € 8,-). Zum Dessert gibt’s dann Apfel-Pancakes mit Vanillesauce & hausgemachtem Eis.

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute Tagliatelle mit Garnelen in Tomatensauce (mit Salat € 6,80) oder den französischen Kartoffelauflauf mit Brokkoli und gekochtem Ei (mit Salat für € 6,70). Außerdem bekommt Ihr die Quiche mit Rindfleisch oder mit Ratatouille (inkl. Salat € 5,50). Darüber hinaus könnt Ihr Euch auf den frisch gebackenen Schokokuchen (€ 2,.-) und den Quark-Gries-Kuchen (€ 2.-) freuen.

 

Café Walter: Nina bietet Euch heute Mittag Tortilla mit buntem Salat (€ 6,50) an – Studenten zahlen zwischen 12 & 15 Uhr gegen Vorlage des Ausweises lediglich € 5.-. Darüber hinaus gibt’s ein Ciabatta mit Tomate-Mozzarella & hausgemachtem Basilikum-Pesto (€ 4,20) oder ein Ciabatta mit Serrano, Gouda & Tomaten (€ 4,50). „Unsere Waffeln sind der Renner“, sagt Nina – Ihr bekommt die Waffeln mit Puderzucker (€ 2.-), mit Kirschen & Sahne (€ 3,50), mit belgischer Schokolade & Vanilleeis (€ 3,50) oder mit Ahornsirup (€ 3.-).

 

Zur Bottmühle: Bei Anna & Christian Schaefer bekommt Ihr heute Mittag eine Pasta mit Thunfischsauce (€ 6.-), eine Rinderkraftbrühe mit Markklöschen (€ 3.-), eine Currywurst mit Pommes (€ 6,50), den großen Cheesburger vom US Beef mit Pommes (€ 7,-, bzw. mit Bacon für € 7,50), den Erbseneintopf mit Bockwurst (€ 6,20), den großen vegetarischen Cheesburger mit Pommes (€ 6,50), sowie einen bunten Salat mit Pute (€ 7.-). Auf der Wochenkarte findet Ihr unter anderem Vitello Tonnato vom Kalb (€ 9,80), die geschmorte Lammkeule mit Spitzpaprika & Fettuccine (€ 15,60) oder den Steinbeißer an Sauce Bernaise mit sautiertem Spitzkohl & Fettuccine (€ 16,90).

 

Epicerie Boucherie: David serviert Euch heute Mittag eine hausgemachte Hühnersuppe (€ 4,50), ein Stück Quiche mit Salat (€ 6,90), Carbonade flamande – Bio-Biergulasch mit Püree oder die Tartine du Jour mit Tomaten, Ziegenkäse, Thymian & Honig (€ 8,90). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Tarte au Citron oder eine Tarte aux Pommes. David serviert Euch täglich (außer Montag) ein „leckeres Frühstück“ mit Brot & Croissants direkt aus Frankreich.

 

Ristaurante Nomea: Seit Anfang des Jahres sorgt Stefano Agus für mächtig frischen Wind auf der Rolandstraße. Der 37-jährige Sarde hat in den letzten 17 Jahren in Deutschland Gastronomieerfahrung gesammelt und startet nun mit dem „Nomea“ in der Südstadt durch. Heute Mittag serviert er Euch die Pappardelle Aurora mit Mascarpone & Mozzarella (€ 7,90). Darüber hinaus bekommt Ihr & Tacchino alla Primavera – Puten Palliard (€ 10,90) oder Sepia alla Griglia (€ 10,90).

 

Ab nach Erdmanns: Regionale Küche verspricht Chefin Julia Bößmann nun auch mittags von 11.30 und 16.00 Uhr im Restaurant auf der Kurfürstenstraße. Stefan Langer, der früher auf Schloß Lörsfeld und auf der „Arosa“ gekocht hat, bietet Euch heute den falschen Hase mit Möhrengemüse „bürgerlich“ (€ 6,90) an – kombinieren könnt Ihr dieses Angebot mit einem Tagessüppchen, einem kleinen Salat oder den Pudding im Weckglas zum Dessert (2-Gang für € 8,90, 3-Gang für € 10,90). Außerdem bekommt Ihr die Möhrensuppe mit Bratwurstspieß (€ 4,80), Krautspätzle mit Mettwurst (€ 9,90) oder „Himmel un Ääd“ nach Erdmanns Art – Flönz im Apfel geschmort auf Püree (€ 10,50).

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch heute die Bavette mit Currysauce & Putenstreifen oder die gerösteten Brätlinge mit Brokkoli & Gorgonzola (je € 6,50) an. Darüber hinaus könnt Ihr den Kichererbsen-Eintopf mit Hühnerfleisch oder die Brokkoli-Rahm-Suppe, sowie der griechische Joghurt mit Honig & Früchten oder eine Crème Brullée kombinieren (je € 2,50). Auf der Mittagskarte findet Ihr zudem Bavette „Carbonara“ in Schinken-Sahne-Sauce (€ 8,50), das Gemüse-Omelette an mariniertem Feldsalat (€ 7,-) oder das Geschnetzelte vom Kalb auf Blattspinat & Ofenkartoffeln (€ 10,50).

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr das Hacksteak in Paprika-Rahm-Sauce mit Langkornreis & Salat (€ 5,20), dicke Rippchen in Majoransauce mit Bratkartoffeln & Prinzessbohnen (€ 6,50) oder die Kasslerpfanne mit Rosenkohl & Salzkartoffeln (€ 6,50). Außerdem gibt es 3 frische Reibekuchen mit Apfelmus & Schwarzbrot (€ 4,50), Spaghetti in Tomatensauce mit Basilikum & Schinken (€ 4,50) und die Linsensuppe mit Wurst (€ 2,80).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht eine leckere Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute Spaghetti Bolognese vom Rind mit Parmesan und Schnittlauch (6,90) oder Gnocchi mit Spinat in Sahnesauce mit Rucola & Hähnchenbruststreifen (€ 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr den großen Saisonsalat mit Risottoplätzchen & Kräuterbrot oder mit Schnitzel, überbacken mit Mozzarella auf Bruschetta ( je € 5,80). Zum Dessert stehen einige hausgemachten Tartes und Kuchen (€ 2,90) und ab 15 Uhr die frisch gebackenen Waffeln zur Verfügung. Die „Kulinarische Weinprobe“ am 15. März ist bereits ausverkauft, am 26.4.13 findet jedoch die Veranstaltung „Buchheim liest, Otta singt, Du isst“ im L’Apparte statt.

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-). Außerdem bekommt Ihr den Fisch mit Berglinsen, Kürbisnocken & grobem Senf (€ 23,50), die gebratenen Gambas mit eingelegtem Chiccorée (€ 10,50), die Forellen-Maultäschle mit Spinat & herbstlichen Pilzen im Kräutersud (€ 13.-) oder den hausgeräucherten Lachs auf Reibekuchen mit Schnittlauch-Schmand (€ 12,50).

 

Severin: Erst um 17 Uhr öffnet heute das Severin – die Küche bleibt daher heute Mittag kalt. Ab dem 25. März bietet Dieter Niehoff wieder wie gewohnt zwischen 12 & 15 Uhr seine Mittagsangebote an. Am 28. März 2013 wird das „6-Wochen-Amt für den Nubbel“ gefeiert – Live-Musik gibt’s dann von den „Blootsbrödern“.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.