×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

13.6.12 – Spielplatz der Zukunft

Mittwoch, 13. Juni 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Das Thema Spielplatz ist zurzeit in aller Munde. Ich meine nicht die beliebte Kneipe am Ubierring, die Anfang des Jahres die Segel streichen musste – eine Nachfolge ist zurzeit leider noch nicht in Sicht. Ich rede auch nicht von den zu den Europameisterschaften hurtig geschaffenen Spielplätze für die großen Kinder an den Theken, vor den Leinwänden und TV-Geräten der Kneipen des Viertels. Virtuelle Spielplätze werden zuhauf geschaffen, werden jedoch auf keinen Fall dem Bewegungsdrang des Nachwuchs gerecht. Hier im Süden, einem der kinderreichsten Viertel der Domstadt, gibt es zwar jede Menge Spielplätze, jedoch baut die Stadt Köln wegen fehlender finanzieller Mittel diese eher zurück als weiter aus. Nora Koldehoff fragte am Montag in ihrem Artikel „Kein Spielraum für Spielräume“ wo sich der Nachwuchs denn entwickeln uns ausleben kann und behauptet, „Kölns Spielplätze sind größtenteils in desolatem Zustand„. Köln ist pleite“, fasst Kollegin Koldehoff zusammen, „schade, dass an den Kindern und deren Entwicklung gespart wird.“

Das Thema Spielplatz ist zurzeit in aller Munde. Ich meine nicht die beliebte Kneipe am Ubierring, die Anfang des Jahres die Segel streichen musste – eine Nachfolge ist zurzeit leider noch nicht in Sicht. Ich rede auch nicht von den zu den Europameisterschaften hurtig geschaffenen Spielplätze für die großen Kinder an den Theken, vor den Leinwänden und TV-Geräten der Kneipen des Viertels. Virtuelle Spielplätze werden zuhauf geschaffen, werden jedoch auf keinen Fall dem Bewegungsdrang des Nachwuchs gerecht. Hier im Süden, einem der kinderreichsten Viertel der Domstadt, gibt es zwar jede Menge Spielplätze, jedoch baut die Stadt Köln wegen fehlender finanzieller Mittel diese eher zurück als weiter aus. Nora Koldehoff fragte am Montag in ihrem Artikel „Kein Spielraum für Spielräume“ wo sich der Nachwuchs denn entwickeln uns ausleben kann und behauptet, „Kölns Spielplätze sind größtenteils in desolatem Zustand„. Köln ist pleite“, fasst Kollegin Koldehoff zusammen, „schade, dass an den Kindern und deren Entwicklung gespart wird.“ Heute nun treffen sich 250 Experten aus der gesamten Republik zur 54. Deutschen Gartenamtsleiterkonferenz (GALK) und diskutieren über die „Spielräume einer Stadt“. Heute Abend wird ein Großteil der Amtsleiter sicherlich die Erwachsenen-Spielplätze zum EM-Spiel der Nationalmannschaft nutzen. Es bleibt zu hoffen, dass die Experten die Spielplätze der Kids selbst in Augenschein nehmen werden. Wenn nicht, könnte der Spielplatz-Check, den Nora mit einigen Kindern durchgeführt hat, sicherlich helfen, einen Eindruck zu gewinnen. Bis die Tage, Euer Andreas.

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute entweder eine hausgemachte Spinat-Lasagne (€ 6,50) oder das Puten-Geschnetzelte mit Champignons auf Rösti (€ 8,90). Chef Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch leckere Salate, diverse Burger und weitere Leckereien.

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-), das aus einer Suppe und Blätterteig-Pastetchen mit Ragout Fin & einem kleinem Salat besteht. Außerdem bekommt Ihr Feldsalat mit marinierten Kürbiswürfeln und -kernen (€ 10,50), das Curry vom Freilandhändel mit Glasnudeln und Chinoisegemüse (€ 13,50) oder Radicciogemüse, gebratene Jakobsmuscheln und Maronen (€ 14,50).

 

L’Apparte: Kim & Claude empfehlen Euch heute die Spaghetti Bolognese aus Rinderhackfleisch mit Schnittlauch & Parmesan (€ 6,50) und das mit Ziegenkäse überbackene Putensteak in leichter Currysauce mit Gemüsereis (€ 6,80). Außerdem gibt es den großen Saisonsalat entweder mit gebratenen Spanferkelkotelettes oder mit gebratenen Gnocchi gefüllt mit Ricotta und Steinpilzen (jeweils mit Olivenbrot für € 5,80).

 

Severin: Für € 5,90 bekommt Ihr bei Dieter Niehoff heute Mittag Rostbratwurst mit frischem Kohlrabigemüse & Salzkartoffeln. Außerdem gibt’s Krüstchen-Gulasch (€ 4,10), Kalbsleber „Berliner Art“ mit Schmorzwiebeln, gebratenen Apfelscheiben und Kartoffelpüree (€ 11,90), eine Pferde-Bockwurst (€ 2,20) oder eine Folienkartoffel mit Sour Cream & gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,80).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht eine Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Café Walter: Heute ist Suppentag im Café an der Bottmühle. Nina & Hanne servieren Euch eine pikante Asia-Suppe mit Glasnudeln dazu Biobrot (€ 4,50). Außerdem gibt es Farfalle mit Bärlauch, Frühlingszwiebeln, getrockneten Tomaten & gerösteten Mandeln (€ 6,50), als Pausenbrot ein geröstetes Biobrot entweder mit Brie, Birne & Honig-Mohn-Senf (€ 4,20) oder mit körnigem Frischkäse, geräuchertem Lachs & frischen Sprossen (€ 4,70).

 

Haptilu: Bei Olaf Schlien gibt es heute zwischen 12 und 16 Uhr eine Elsässer Kartoffelsuppe mit Sauerkraut (€ 4,20), Spiegeleier mit Röstkartoffeln & Salat (€ 5,90) und die Matjes mit roten Zwiebeln auf Pumpernickel (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr Ardenner Sülze mit Bratkartoffeln & hausgemachter Remoulade (€ 7,90) oder das Cordon Bleu mit Potato Wedges & Salat (€ 9,90). Ab 18 Uhr bieten Olaf & Co. Gerichte auf der gesonderten Abendkarte an.

 

La Esquina: Alle Gerichte der Mittagskarte serviert Euch Gabriel Sanchez in der Zeit zwischen 12 & 15 Uhr für € 6,90. Zwei Suppen stehen auf der Karte: Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Gazpacho mit Brot. Darüber hinaus gibt es einen Salatteller mit mariniertem Putenspieß & Reis, mit einem Lammspieß mit Reis oder mit gegrillten Sardinen & Reis (jeweils € 6,90). Ganz besonders empfiehlt Gabriel den Salatteller mit Kaninchen „andalusische Art“ & Reis.

 

LEMMY: Carmine Massa ist der italienische Koch & Inhaber des „Lemmy“ auf der Rolandstraße. In dieser Woche bietet er alle Pasta-Gerichte und Salate für jeweils € 5,90 an. Darüber hinaus gibt es jeden Mittag von 11-15 Uhr eine Mittagskarte mit frischen und preisgünstigen Gerichten.

 

Epicerie Boucherie: David & sein Team renovieren zurzeit das Bistro in der Elsaßstraße und sind ab dem 19. Juni 2012 wieder mit frischen Ideen für Euch da!

 

Metzgerei Schmidt: Heute gibt’s dicke Rippe in Zwiebelsauce mit Kartoffelpüree & Speckbohnen (€ 5,20) und gefüllte Schweinerückensteaks mit Schinken und Käse dazu Butterkartoffeln und Blumenkohl in Rahmsauce (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr Grillschinken in Jus mit Zucchini und Salzkartoffeln (€ 5,90) und Reibekuchen mit Apfelmus, Schwarzbrot & Butter (€ 4,50).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team servieren Euch heute erst einmal einen Tomaten-Brotsalat mit frischem Basilikum. Danach bekommt Ihr entweder Farfalle Bolognese mit Parmesan (€ 12.-/mit Getränk € 13,50) oder Farfalle mit Pilzrahm, Babyspinat und Parmesanschaum (€ 9,50/mit Getränk € 11.-).

 

FONDA am Ubierring: Als Mittagsmenü erwartet Euch heute zunächst ein Möhren-Apfel-Salat mit Rosinen & Walnüssen. Danach gibt’s frischen Bornheimer Spargel mit Sauce Hollandaise, kleinen Kartoffeln & Honigschinken (2-Gang-Menü für € 11,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die „Spaghetti al Verano“ mit gegrilltem Gemüse & gehobeltem Parmesan (€ 10,50), Leberkäseröllchen mit Spinat gefüllt & mit Käse überbacken in Tomatensauce mit Rosmarinkartoffeln (€ 9,90), sowie den Ziegenkäse mit Honig im Brickteig gebacken, dazu Rucolasalat mit Himbeer-Balsamico-Dressing (€ 10,50).

 

Capricorn i Aries: Küchenchef Martin Kräber serviert Euch heute Mittag als Plat du Jour eine Frikadelle auf Pilzrisotto (€ 8,50). Das 3-Gang Menü für € 19.- startet zunächst mit mariniertem Spargel mit Nordseekrabben. Dann folgt das Blanquette de Veau und zum Dessert das Erdbeereis mit Rhabarberkompott.

 

Petite Faim: Khalid serviert seinen netten Kunden heute CousCous mit Gemüse & Hähnchen (inkl. Salat für € 6,50), Hähnchenschnitzel mit Käse überbacken mit Salat & Reis (€ 6,50) sowie Quiche mit Gemüse & Salat (€ 4,50) und einen frischen Obstsalat (€ 2,50).

 

FILOS: Im Restaurant auf der Merowingerstraße bekommt Ihr heute für € 6,50 entweder marinierte Artischocken-Herzen mit Mozzarella, Basilikum & Bratkartoffeln oder einen Salatteller mit Rinderstreifen & Brätlingen. Wenn Ihr eine Spargel-Crèmesuppe oder eine Rote-Beete-Suppe mit Crème Fraiche, bzw. Rhabarber-Kaltschale oder einen frischen Obstsalat mit Vanilleeis bestellt, bezahlt Ihr € 9.-.

 

Speisekammer: Heute servieren Euch Yvonne & die Speisekammer-Crew eine Sellerie-Crèmesuppe mit Käsesandwich (€ 5,30), das rote Linsencurry mit Basmatireis (€ 6,50) und die Penne mit Walnüssen, Radicchio & Gorgonzola (€ 6,80). Darüber hinaus bekommt Ihr Moussaka mit Tomatensalat (€ 7,20), Coq au Vin mit Oliven und Röstkartoffeln (€ 7,80), sowie den Salatteller mit gebratenen Champignons und Ei (€ 7,50).

 

Café Restaurant im Bürgerhaus Stollwerck: Zwischen 12 und 15 Uhr gibt es heute eine Currywurst mit hausgemachter Sauce, Pommes Frites & Salat (€ 5,60 – bzw. mit Getränk für € 6,60). Außerdem erwarten Euch eine Minestrone (€ 3,50), eine indische Linsensuppe (€ 3,50), der Salatteller mit gebratenen Maultaschen (€ 7,50), Kräuter-Käse-Spätzle mit Schweinefilet-Streifen & Salat (€ 8,30) oder die Bärlauch-Ravioli mit einem Ragout von weißem & grünem Spargel in Weißweinsauce (€ 8,90).

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.