×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

14.1.13 – Osnabrück

Montag, 14. Januar 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Ich weiß nicht, was Ihr mit Osnabrück verbindet. Man ist sich nicht ganz sicher, ob die Stadt noch zu Nordrhein Westfalen gehört. Klar ist, Osnabrück liegt in Niedersachsen und ist nach Hannover und Braunschweig die drittgrößte in dem Bundesland. Der Fluss dort hört auf den Namen Hase, St. Peter heißt der Dom, man liest hier die „Neue Osnabrücker Zeitung“ und die Südstadt ist mit gleich drei Kirchen gesegnet. Kollege Jörg-Christian Schillmöller ist hier geboren und schätzt besonders das Restaurant „Weinkrüger“ in der Altstadt, die ehemalige Kölner Südstädterin Thekla betreibt dort eine PR-Agentur für Tiergesundheit – ach ja, und am 25.10.1648 wurde von der Rathaustreppe nach 30 Jahren Krieg der Friede verkündet. Eifrige Leser von „Meine Südstadt“ wissen, dass die Combo „Erdmöbel“ in Osnabrück gegründet wurde und die Bandmitglieder mittlerweile alle in unserer Domstadt wohnen.

Ich weiß nicht, was Ihr mit Osnabrück verbindet. Man ist sich nicht ganz sicher, ob die Stadt noch zu Nordrhein Westfalen gehört. Klar ist, Osnabrück liegt in Niedersachsen und ist nach Hannover und Braunschweig die drittgrößte in dem Bundesland. Der Fluss dort hört auf den Namen Hase, St. Peter heißt der Dom, man liest hier die „Neue Osnabrücker Zeitung“ und die Südstadt ist mit gleich drei Kirchen gesegnet. Kollege Jörg-Christian Schillmöller ist hier geboren und schätzt besonders das Restaurant „Weinkrüger“ in der Altstadt, die ehemalige Kölner Südstädterin Thekla betreibt dort eine PR-Agentur für Tiergesundheit – ach ja, und am 25.10.1648 wurde von der Rathaustreppe nach 30 Jahren Krieg der Friede verkündet. Eifrige Leser von „Meine Südstadt“ wissen, dass die Combo „Erdmöbel“ in Osnabrück gegründet wurde und die Bandmitglieder mittlerweile alle in unserer Domstadt wohnen. Am Samstag waren einige Botschafter aus Osnabrück zu Gast in der Torburg und haben dort ein großartiges Konzert gegeben. Roger Lenhard hatte in den ersten Januartagen dieses noch jungen Jahres mit Toscho Todorvic, dem Sänger, Gitarrist und Songschreiber der Band telefoniert, einen Artikel über die Blues Company geschrieben („Back to the roots„) und auf das Konzert hingewiesen. Hülya und Martin, die beiden Wirte der Torburg, sind seit vielen Jahren Fans der Band, hatten bei einem Anne Haigis Konzert in Gummersbach ein Plakat der Osnabrücker gesehen, Kontakt aufgenommen, und die Company gebucht, „obwohl die normalerweise in viel größeren Häusern spielen“. Zuletzt waren die Jungs in Russland unterwegs und haben dort 12 Konzerte gespielt und zwischendurch sagenhafte 14.000 Kilometer zurückgelegt. Glücklich waren Toscho & Co. nach dem Konzert und versprechen, bald wiederzukommen. Alle, die nichts von diesem musikalischen Leckerbissen gewusst haben, sollten ab sofort TÄGLICH (!) auf „Meine Südstadt“ schauen. Es lohnt sich auf jeden Fall. Jetzt könnt Ihr einen Blick auf die Lunchtipps werfen und Euch auf diese Weise auf die erste Mittagspause der Woche vorbereiten. Viel Spaß, Euer Andreas.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an – heute gibt es den Rinderbraten mit Rosenkohl in Speckbutter. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-), das mit einer Gänseleberterrine mit Balsamicolinsen startet. Danach gibt es die Morteauxwurst mit geschmorter Karotte und zum Dessert Galette de Roi. Die Brasserie wurde übrigens im neuen Guide Michelin 2013 als Restaurant „mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis“ aufgenommen.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht eine leckere Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Crèmesuppe von roten Linsen (€ 4,90 – in Kombi mit einer Stulle € 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr den Kartoffelsalat mit Rinderfrikadelle (€ 8,80), den kleinen winterlichen Salat mit Serviettenknödel (€ 7,20), den Kürbis-Zucchin-Kuchen mit Salat (€ 8,20), die Spaghetti mit Auberginen-Tomaten-Sauce & Schafskäse (€ 8,50) und Hacktomaten mit Rotkohl & Sellerie-Kartoffelpüree (€ 10,80). 

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-) – freut Euch heute auf das Paprikahuhn mit Tomaten, Estragon und Pilawreis. Außerdem bekommt Ihr den Feldsalat mit gebackenem Ziegenkäse, Nüssen und Arganöl (€ 9,50), ein Auberginen-Spinat-Curry mit Grießnocken (€ 10,50), das Filet vom Eifelochsen mit grünen Bohnen & Rotweinschalotten (€ 25,50) oder die hausgemachten Bandnudeln mit Hirsch-Sugo & Preiselbeeren (€ 14,50). Am Sonntag, 13.1.13, wird der „Lange Sonntagstisch“ wieder eingedeckt – Reservierung unter T: 0221/35683333.

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz frische Bratwurst mit Wirsing & Salzkartoffeln (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die Kalbsleber Berliner Art mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelscheiben (€ 10,90), die Folienkartoffel mit Sourcream, gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,90), den Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 14,90) oder die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 8.-, bzw. 9,50 kosten. Heute gibt es zunächst die Marktsalate mit Rote Beete Dressing, Oliventapenade und Gartenkresse. Danach bekommt Ihr entweder ein Kalbsgeschnetzeltes mit Austernpilzen, Baby-Spinat & getrüffeltem Kartoffelgratin (Menü I für € 9,50) oder die Kürbis-Schafskäse-Quiche mit Baby-Spinat und Dörrtomate (Menü II für € 8.-).

 

L’Apparte: Kim Rieger hat sich aus dem Bistro verabschiedet – neuer Partner von Claude Masson ist Damiano „Dami“ Soru, der Euch heute Mittag die gebratenen Hähnchebrustscheiben mit Gnocchi, Spinat & Gorgonzolasauce (€ 6,50) oder die Rinderhüftstreifen mit Tomaten-Paprika-Risotto, Rucola und Kräuterpesto (€ 6,80) servieren wird. Außerdem gibt es den großen Saisonsalat mit Ziegenkäsebruschetta (€ 5,80) oder mit frischer Kalbsbratwurst, Senf & Kräuterbrot (€ 5,80). Heute gibt es neben einer Auswahl an französischen Tartes auch wieder die leckeren Waffeln.

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute das Hähnchengeschnetzelte in Currysauce mit Reis (inkl. Salat € 6,80), das Chili con Carne mit Baguette (inkl. Salat € 6,70)  und eine Quiche mit Thunfisch oder mit Brokkoli & Creme Fraiche (jeweils mit Salat für € 5,50). Darüber hinaus bietet Euch einige frische Salate und Sandwiches, die er Euch nach Wahl belegt.

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch heute die Chicken Wings in pikanter Sauce mit Kartoffel Wedges oder die Penne mit Putenbruststreifen & Gemüse in Estragonrahm (jeweils € 6,50) an. Darüber hinaus steht die Möhren-Oragen-Suppe und eine Mousse au Chocolat oder einen griechischen Joghurt mit Obst zur Auswahl, die Ihr mit dem Mittagsangebot kombinieren könnt (je € 2,50). Am Sonntag spielt Tom Words zum Sonntags-Brunch.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr den Zwiebelbraten mit Kartoffelpüree und Rahmrosenkohl (€ 5,20). Außerdem gibt es Piccata Milanese  mit Spaghetti mit würziger Tomatensauce & Salat (€ 6,50), Spaghetti in Schinken-Sahne-Sauce (€ 4,50). Darüber hinaus bekommt Ihr eine Schupfnudelpfanne mit Gemüse der Saison (€ 4,50), die Erbesnsuppe mit Wursteinlage (€ 2,80) oder das Möhrengemüse untereinander mit Kartoffeln (5,90).

 

Montags geschlossen haben übrigens das Haptilu von Olaf Schlien, das La Esquina auf der Severinstraße, das Restaurant „Zur Bottmühle“ von Anna & Christian Schaefer, die Epicerie Boucherie von David und das Café Walter von Nina. In der FONDA am Ubierring wird bis zum 18.1.13 renoviert – also kein Essen in der Fonda.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.