×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

14.5.12 – Im Bild mit Gerd Krebber

Montag, 14. Mai 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Meine Mutter wird neidisch sein, wenn sie mich auf einem Foto mit Gerd Krebber sieht. Erstens ist sie ein großer Fan des Restaurant-Checkers, zweitens ist sie nun nicht mehr das einzige Familienmitglied im Bild mit dem Promi und drittens wird sie sauer sein, dass sie die Einladung zum „Sing bar Sing„-Konzertes in der Comedia abgelehnt hat. „Liebe Mama, such‘ Dir bitte eines der kommenden Konzerte aus – dann gehen wir beide dahin! Versprochen!“ Die Band spielte gestern zum dritten Mal auf der großen Bühne in der Comedia – und jedes Mal wird es ein bisschen besser. Sie präsentierten neben ihren Klassikern einige neue deutsche Schlager – wie immer ganz besonders arrangiert – und erstmals selbst „gebastelte“ Lieder. Gikas Liebeserklärung „Bermudadreieck„, hatte für CDU-Spitzenkandidat Norbert Röttgen wahrlich eine ganz andere Bedeutung.

Meine Mutter wird neidisch sein, wenn sie mich auf einem Foto mit Gerd Krebber sieht. Erstens ist sie ein großer Fan des Restaurant-Checkers, zweitens ist sie nun nicht mehr das einzige Familienmitglied im Bild mit dem Promi und drittens wird sie sauer sein, dass sie die Einladung zum „Sing bar Sing„-Konzertes in der Comedia abgelehnt hat. „Liebe Mama, such‘ Dir bitte eines der kommenden Konzerte aus – dann gehen wir beide dahin! Versprochen!“ Die Band spielte gestern zum dritten Mal auf der großen Bühne in der Comedia – und jedes Mal wird es ein bisschen besser. Sie präsentierten neben ihren Klassikern einige neue deutsche Schlager – wie immer ganz besonders arrangiert – und erstmals selbst „gebastelte“ Lieder. Gikas Liebeserklärung „Bermudadreieck„, hatte für CDU-Spitzenkandidat Norbert Röttgen wahrlich eine ganz andere Bedeutung. Nach dessen vernichtender Niederlage und hurtigem Rücktritt um kurz nach sechs, wünschte der sich mit Sicherheit in die gut gepolsterten Stühle des Südstadttheaters. Die wirklich wichtigen Hintergrundinfos zur gestrigen Wahl lest Ihr übrigens im Beitrag meines Kollegen Wassily Nemitz (Landtagswahl 2012).  Gerne würde ich noch einmal auf den Mann an meiner Seite – auch wenn es nur eine Momentaufnahme war – eingehen. „Gerd Krebber ist ein Freund des Hauses“, erklärte mir Astrid Hage, Pressesprecherin des Comedia-Theaters in der Vondelstraße. Ich wusste gar nicht, das er Mitbegründer des freien Theaters „Comedia“ in der Löwengasse war und seit über zwanzig Jahren für den WDR aktiv ist. Ich kenne den Wahlkölner durch die Kultserie „Krebbers Kneipenzeit„, in der nicht nur mir die Gastronomiewelt der Domstadt näher gebracht hat. Aktuell ist er in „Krebbers Köln“ auf der Suche nach längst vergessenen Kölner Orten und Gebäuden und erklärt diese auf seine ganz eigene Art. Tja, nach einem solch ereignisreichen Sonntag ist es schwer, montags wieder Fuß zu fassen. Ich schlage vor, dass Ihr mit einer guten Tasse Bohnenkaffee die nachfolgenden Lunchtipps studiert und Euch mit Freunden zum Mittagessen verabredet. Oder habt Ihr eine bessere Idee? Sonnige Grüße, Euer Andreas

 

Capricorn i Aries: Als Plat du Jour bekommt Ihr heute von Martin Kräber & seinem Team den geschmorten Frischlingsnacken mit sautierten Pilzen (€ 8,50). Das 3-Gang Menü für € 19.- startet mit einer Spargelcrèmesuppe mit gebeiztem Lachs. Danach folgt die rosa gebratene Kalbsnuss mit Spitzkohl und Sauce Bearnaise, und zum Dessert bekommt ihr das Erdbeersorbet mit Zitronensabayon.

 

L’Apparte: Kim & Claude empfehlen Euch heute Putengeschnetzeltes mit Champignons in Basilikumsauce auf Reis (€ 6,50) und zwei kleine Schnitzel auf Penne „Pomodore“  mit Basilikumpesto und Rucola (€ 6,80). Den großen Saisonsalat gibt es heute mit Satéspießen oder mit geräuchertem Lachs (jeweils mit Kräuterbrot für € 5,80). Zum Nachtisch erwartet Euch eine Auswahl an Tartes (€ 2,90) und ab 15 Uhr die frisch gebackenen Waffeln.

 

Metzgerei Schmidt: Hier gibt es heute frische Bratwurst mit Wirsing & Salzkartoffeln (€ 5,20) oder das Putensteak „Hawaii“ mit Ananas & Käse überbacken, dazu mediterranes Gemüse & Kartoffeln (€ 5,90). Außerdem bekommt Ihr das Jäger-Schnitzel mit Salzkartoffeln & Salat (€ 5,90) oder die Spaghetti Bolognese (€ 4,50).

 

FILOS: Im Restaurant mit der tollen Terrasse bekommt Ihr heute für € 6,50 entweder die Penne mit Zucchini & Putenstreifen oder die Blattsalate mit marinierten Spargelstücken. Wenn Ihr eine Spargel-Crèmesuppe oder eine Rote-Beete-Suppe mit Crème Fraiche, bzw.  Rhabarber-Kaltschale oder einen frischen Erdbeer-Salat mit Vanilleeis bestellt, bezahlt Ihr € 9.-.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht die Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Wagenhalle: Eine Karotten-Orangensuppe bekommt Ihr heute zunächst in der Vondelstraße. Danach müsst Ihr Euch entscheiden: entweder Ihr nehmt das Rindergulasch mit Butterspätzle und frischem Marktgemüse (€ 12.- / mit Getränk € 13,50) oder die Zwiebel-Lauch-Quiche mit getrockneten Tomaten und Blattsalaten (€ 9,50 / mit Getränk € 11.-).

 

Speisekammer: Heute servieren Euch Yvonne, Ruth & die Speisekammer-Crew eine Kohlrabi-Crèmesuppe mit frischer Kresse und Käse-Sandwich (€ 5,30), den Linsensalat mit gebratener Geflügelleber (€ 7,20) und die Crêpes mit Champignon-Füllung und kleinem Salat (€ 7,50). Darüber hinaus bekommt Ihr das Bärlauch-Risotto mit Ziegenkäse (€ 6,80), die Spaghetti Bolognese mit Parmesan (€ 6,90) und das Kräuter-Hähnchen-Geschnetzelte mit Spargel-Kartoffel-Gröstel (€ 7,50).

 

Café Restaurant im Bürgerhaus Stollwerck: Zwischen 12 und 15 Uhr gibt es heute die Pasta mit Fleischragout (€ 5,60/mit Getränk € 6,60). Darüber hinaus gibt es ein Rote-Beete-Crème-Süppchen (€ 3,90) ein Spargel-Crème-Süppchen mit Bärlauch-Pesto (€ 4,30), den Salatteller mit gebackenem Camembert (€ 6,90), Elsässer Flammkuchen mit Salat (€ 7,60) oder die Asia-Puten-Pfanne mit Duftreis (€ 8,20).

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute entweder Dubai Hähnchenbrust auf Orangen-CousCous (€ 8,90) oder die Rigatoni mit Spargel, Champignons und Tomaten (€ 6,90). Chef Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch leckere Salate, diverse Burger und weitere Leckereien von der à la Carte – Speisenkarte an.

 

LEONE: Simone Müller & das LEONE-Team servieren Euch heute in ihrem Ristorantino im Rheinauhafen den Gemüseeintopf mit Rindfleisch (€ 5,20) oder die Pasta Livornese mit mediterranem Gemüse & Hackfleisch (€ 6,80). Darüber hinaus gibt es Flammkuchen, Bruschetta mit Tomaten, italienische Salate & viele andere Spezialitäten. Bei diesen Temperaturen bietet die Theke mit dem italienischen Eis eine herrliche Abkühlung.

 

KAP am Südkai: Von 12-14:30 Uhr bekommt Ihr am KAP den Business-Lunch, der aus Suppe & Hauptgericht besteht (€ 14.-). Auf der Karte findet Ihr den Feldsalat mit marinierten Kürbiswürfeln und -kernen (€ 10,50), das Curry vom Freilandhändel mit Glasnudeln und Chinoisegemüse (€ 13,50) oder Radicciogemüse, gebratene Jacobsmuscheln und Maronen (€ 14,50).

 

Petite Faim: Khalid bietet Euch heute in seinem Bistro am Karolinger Ring Spiegeleier auf Rahmspinat mit Salzkartoffeln (mit Salat für € 6,50). Außerdem bekommt Ihr Quiche mit Spinat oder Quiche mit Fisch (inkl. Salat für € 4,50), Baguettes und selbst gebackenen Kuchen.

 

Severin: Für € 5,90 bekommt Ihr heute Mittag Leberkäs‘ mit Spiegelei, Röstkartöffelchen und Krautsalat. Darüber hinaus gibt’s Krüstchen-Gulasch (€ 4,10), Kalbsleber „Berliner Art“ mit Schmorzwiebeln, gebratenen Apfelscheiben und Kartoffelpüree (€ 11,90), eine Pferde-Bockwurst (€ 2,20) oder eine Folienkartoffel mit Sour Cream & gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,80).

 

FONDA am Ubierring: Als Mittagsmenü bekommt Ihr heute zunächst eine leckere Suppe und danach das Wiener Schnitzel vom Kalb mit lauwarmem Kartoffel-Gurken-Salat (2-Gang-Menü für € 11,90). Peter Humann serviert Euch außerdem die frische Tagliatelle in Sonnenblumen-Kern-Rahm mit gebratenen Hähnchenstreifen, roter Paprika & Brokkoli (€ 12,50), die hausgemachte Lasagne vom Lammhack (€ 10,90) oder Bornheimer Spargel mit Sauce Hollandaise und neuen Kartoffeln (€ 10,90, bzw. mit Serrano- oder Honigschinken (€ 12,90), mit gebratenem Hüftsteak (€ 14,90) oder mit norwegischem Fjordlachs (€ 14,90).

 

Montags geschlossen haben übrigens das Café Baumhaus von Carolin & Samuel, das Haptilu von Olaf Schlien, das La Esquina auf der Severinstraße, das Café Walter von Nina an der Bottmühle, das LEMMY von Carmine Massa und die Epicerie Boucherie von David.

 

 

 

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.