×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

16.10.12 – Drei Ausrufezeichen, David Guetta & Herman van Veen

Dienstag, 16. Oktober 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Viele „Eigentlich’s“ und „Wenn’s“ verwurste ich im heutigen Lunchletter – was ich normalerweise gerne vermeide. Aber irgendwie haben sich dieser Einschränkungen eingeschlichen – quasi durch die Hintertüre. Eigentlich wollte ich nur auf die Musikerlebnisse auf der dreistündigen Reise vom belgischen Meer ins Heimatviertel schreiben. Vom Wechselbad, das mir meine Tochter mit der Geschichte von den „3 Ausrufezeichen“ bereitete – nein, nein, Ihr lest schon richtig, denn die weibliche Antwort auf die Detektivgeschichten der „Drei ???“ heißen Kim (die Clevere), Franzi (die Sporliche) und Marie (die Trendige). Die drei sind 13 Jahre alt, haben mehr oder weniger Probleme mit der Schule und ihren Eltern, verlieben sich zum ersten Mal und lösen knifflige Probleme, an denen sogar teilweise die Polizei verzweifelt. Girlspower! „Mädchen machen vieles anders, können manches besser …“ heißt es da vor und nach jeder Geschichte – ich habe das Lied viermal gehört und kann es nun (endlich) auswendig.

Viele „Eigentlich’s“ und „Wenn’s“ verwurste ich im heutigen Lunchletter – was ich normalerweise gerne vermeide. Aber irgendwie haben sich dieser Einschränkungen eingeschlichen – quasi durch die Hintertüre. Eigentlich wollte ich nur auf die Musikerlebnisse auf der dreistündigen Reise vom belgischen Meer ins Heimatviertel schreiben. Vom Wechselbad, das mir meine Tochter mit der Geschichte von den „3 Ausrufezeichen“ bereitete – nein, nein, Ihr lest schon richtig, denn die weibliche Antwort auf die Detektivgeschichten der „Drei ???“ heißen Kim (die Clevere), Franzi (die Sporliche) und Marie (die Trendige). Die drei sind 13 Jahre alt, haben mehr oder weniger Probleme mit der Schule und ihren Eltern, verlieben sich zum ersten Mal und lösen knifflige Probleme, an denen sogar teilweise die Polizei verzweifelt. Girlspower! „Mädchen machen vieles anders, können manches besser …“ heißt es da vor und nach jeder Geschichte – ich habe das Lied viermal gehört und kann es nun (endlich) auswendig. Nachdem ich mir die Mädchenprobleme mit Happyend angehört habe, forderte mein Sohn, dass „nun endlich mal“ die Doppel-CD von David Guetta, dem bei ihm zurzeit angesagten Plattenaufleger, eingelegt werden sollte. Ich hatte das Gefühl, dass ich bei „What the F***“ mit der Unterstützung von „Turn me on“ sogar mit dem roten Ferrari mithalten konnte, bis dieser feige bei Lüttich abgebogen ist. Irgendwie hatte ich mich an David und seine Freunde gewöhnt, forderte sogar Nachschlag in Form der zweiten Scheibe, jedoch wollte die Brut Ruhe. Unglaublich – Ruhe. Spießer. Wie gesagt, eigentlich wollte ich ja nach dem Besuch der Küste, die Scheibe meines alten musikalischen Weggefährten aus Utrecht, Hermann van Veen, einlegen. Einer seiner unschlagbaren Lieder „Saison“ handelt von der merkwürdigen Stimmung an der holländischen Küste in der Nachsaison. „Die Stühle stehen umgekehrt auf den Tischen – die Saison ist vorbei„. Ich kann diese Zeile sogar auf holländisch singen und hätte das auch inbrünstig getan, wenn das nicht David & die drei Mädchen dazwischen gekommen wären. „So ist Läbben„, sagt man da wohl. „So ist heute Lunch„, antwortet spitzfindig Euer Andreas.

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute einen Nudelauflauf mit Zucchini, Tomaten & mit Käse  überbacken (inkl. Salat € 6,50), den Nudelauflauf mit Hähnchen, Zucchini & mit Käse überbacken (inkl. Salat € 6,60) und eine Quiche mit Gemüse & Crème Fraiche (mit Salat für € 5,50). Schaut Euch doch einmal das Portrait von Khalid und seinem „Kleinen Hunger“ an.

 

Severin: Heute Mittag gibt es bei Dieter Niehoff das Kohlrabigemüse mit frischer Bratwurst & Salzkartoffeln (€ 6,90). Darüber hinaus serviert er einen Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 13,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90) oder Möhrengemüse „bürgerlich“ mit Hackbraten & Bratensauce (€ 7,90).

 

Epicerie Boucherie: David & sein Team bieten Euch heute Mittag eine Hühnersuppe mit Gemüse (€ 3,90) und die Quiche du Jour mit Wirsing, Radicchio & Emmentaler (mit Salat € 6,90) und die Tartine du Jour mit Auvergnate, Lauch & Walnüssen (€ 8,90)an. Zum Dessert erwartet Euch eine Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder eine Mousse au Chocolat. Ab sofort serviert Euch David mit seinen Croissants und Pains au Chocolat „ein Stück Frankreich“ schon zum Frühstück.

 

Zur Bottmühle: Bei Anna & Christian Schaefer bekommt Ihr heute Mittag das Geschnetzelte von der Pute mit Champignons & Nudeln (€ 6,80), den vegetarischen Gemüseeintopf (€ 5,50), den Schweinebraten mit Klößen & Rotkohl (€ 7,10) und einen bunten Salat mit Scampispieß (€ 7.-). Auf der Wochenkarte findet Ihr zudem den würzig, mild angemachten Obazda mit Radi & Brot (€ 4,80), den Krustenbraten vom Schwein an feiner Sauce mit Möhrengemüse (€ 12,80) oder die knusprig gebratene Schweinehaxe (ca. 1000 g) mit Bratkartoffeln & Krautsalat (€ 13,30).

 

Café Walter: Von Nina & Hanne gibt es heute Kartoffel-Möhren-Puffer an buntem Salat & gebratenen Champignons (€ 6,50), CousCous mit schwarzen Oliven, Feta, Minze & Rosinen (€ 3.-) und Pausenbrote mit Brie, Birne & Honig-Mohn-Senf (€ 4,20) oder mit Tomate-Mozzarella & hausgemachtem Basilikum-Pesto (€ 4,40). Darüber hinaus bekommt Ihr noch Käsekuchen mit Baiser (€ 2,50), Zitronenkuchen mit Glasur & Mohn (€ 2.-) und eine Mascarpone-Crème mit Erdbeeren (€ 3.-).

 

La Esquina: Alle Gerichte der Mittagskarte serviert Euch Gabriel Sanchez in der Zeit zwischen 12 & 15 Uhr für € 6,90. Zwei Suppen stehen auf der Karte: Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Gazpacho mit Brot. Darüber hinaus gibt es einen Salatteller mit mariniertem Putenspieß & Reis, mit einem Lammspieß mit Reis oder mit gegrillten Sardinen & Reis (jeweils € 6,90).

 

FILOS: Mittagskoch Thomas Müller bietet Euch täglich zwei Mittagsgerichte für jeweils € 6,50 an – heute bekommt Ihr die Spaghetti mit Zucchinistreifen & Ziegenkäse im Weißweinsud oder das Saltimbocca von der Pute auf Tomatensauce & Kartoffelpüree. Darüber hinaus stehen zwei Suppen (Tomaten- oder Artischocken-Eintopf) und eine Nachspeise (Crème Brulee) zur Auswahl, die Ihr jeweils für € 2,50 dazu bestellen könnt.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team servieren Euch heute entweder die gesottene Jungbullenbrust mit getrüffelter Kartoffelcrème & Lauchgemüse (€ 12.-/mit Getränk € 13,50) oder das Risotto „Genovese“ mit Bohnen & Tomaten-Concasse (€ 9,50/mit Getränk € 11.-). Zur Dessert erwartet Euch eine Topfenmousse mit Zwetschgengeröster & hausgemachtem Eis.

 

FONDA am Ubierring: Heute erwarten Euch zunächst einen Schinken-Lauch-Salat und danach die Nürnberger Rostbratwürstchen mit
Sauerkraut & Püree (2 Gänge € 11,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Rucola-Salat mit Serranoschinken & Grana Padano (€ 10,90), die Lasagne vom Lammhack mit Parmesan überbacken (€ 10,90) oder den Aroz a la Cubana mit pikanter Tomatensauce, gebratener Banane & Spiegelei (€ 8,90). Darüber hinaus bekommt Ihr das vegetarisches Bohnenragout mit Guacamole & Basmatireis (€ 8,90), bzw. mit Rindfleischstreifen (€ 12,50) oder mit gebratenen Calamari-Ringen (€ 12,90).

 

L’Apparte: Kim & Claude servieren Euch heute den Blumenkohl in Rahmsauce mit gekochten Schinkenstreifen und Rucola auf Penne (€ 6,50) oder die Kaninchen a la Crème mit Gemüsereis (€ 6,80). Außerdem gibt es den großen Saisonsalat mit gebratener Perlhuhnbrust & Kräuterbrot (€ 5,80) oder die asiatischen Glasnudeln mit Thunfisch & Gemüse an Salatbouquet (€ 5,80). Am 9.11.2012 findet bei Kim & Claude die nächste kulinarische Weinprobe statt – einige wenige Plätze sind noch frei.

 

Brasserie La Galette: Von Karl Geiger bekommt Ihr heute zwischen 11:30 und 15 Uhr eine Linsensuppe mit Balsamico (€ 3,60), die frischen Muscheln „Rheinische Art“ (€ 9,50) oder die Spaghetti mit Tomatenpesto, Feta & Oliven (€ 6,50). Darüber hinaus gibt es das Seelachsfilet in der Kartoffelkruste mit  Senfsauce auf karamellisiertem Sauerkraut (€ 8,90), die Hähnchenspieße an Currysauce mit Basmati- und schwarzem Naturreis (€ 7,90) oder das Kasseler mit Malzbiersauce & Kartoffel-Erbsen-Püree (€ 8,50). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Orangen-Schoko-Tarte (€ 3,60). Das 2-Gang-Menü bekommt Ihr übrigens für € 9,50.

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-) – heute könnt Ihr Euch auf das Steinbeißerfilet unter der Kräuterkruste mit Tomaten-Fenchelgemüse & Olivennocken freuen. Außerdem bekommt Ihr das Zitronenrisotto mit gebratenen Gambas (€ 14,50), die Strozzapreti mit Kochschinken, Erbsen und frischen Pfifferlingen (€ 12,50) oder den liparischen Meeresfrüchtesalat mit Oliven & Limettenöl (€ 13,50). Schaut Euch auch einmal das von Steffen Kimmig kreierte Herbststaffel-Menü 2012 an.

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute die Münsterländer Linsensuppe mit Bockwurst (€ 5,90) oder das Paprikaschnitzel mit Pommes Frites und Salat (€ 7,90). Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch frische Salate, diverse Burger und weitere Leckereien. Jeden Sonntag gibt es übrigens in der Sportsbar zwischen 11 & 14 Uhr einen reichhaltigen Brunch.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht das gegrillte Filet von der Hühnerbrust mit Salat & Brot. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Rocios: Rocio Ruiz Mendizaval & Jan Mertens bieten Euch heute zwischen 12 und 14:30 Uhr die Choco Frito, die gebackenen Streifen vom großen Tintenfisch (€ 8,80), kleine Kalmare aus der Pfanne (€ 9.-) oder ein Lachssteak auf Rote-Beete-Salat (€ 9,50). Darüber hinaus gibt es die Kalbsleber in Sesamkruste (€ 9,50), die geschmorte Hähnchenkeule (€ 8,20), die rosa gebratene Lammhüfte (€ 13,50) oder die italienische Fenchelbratwurst (€ 8,90).

 

Metzgerei Schmidt: Heute gibt’s die zwei hausgemachte Frikadellen mit Apfel und Salzkartoffeln (€ 5,20) und das Putengeschnetzelte „Thai Curry“ mit Kokosmilch, Basmatireis & Brokkoli (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr die Rinderleber mit Kartoffelpüree und Apfelmus (€ 5,90), eine Lasagne al Forno (€ 4,50) und den hausgemachten Leberkäse mit Bratkartoffeln (€ 4,50).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch mittags von Montag bis Freitag eine Plat du Jour für € 8,50 an – heute bekommt Ihr die geschmorte Rehkeule mit sautiertem Wirsing. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü für € 19.-, das heute mit Briuat mit Perlhuhn gefüllt mit Hommos startet. Danach bekommt Ihr Entenkeule & -brust mit Gewürzkarottenpüree und zum Dessert die Schokadenmousse mit Mango. Im gesamten Oktober wird das 10-jährige Jubiläum der Brasserie mit vielen Aktionen gefeiert.

 

HÖHN’s: Der Herbst ist da und somit auch frische Steinpilze und Wild. Monika und Klaus Höhn bieten wieder das auf die Jahreszeit abgestimmte Menü – das Ringeltäubchen – an. Gestartet wird mit einer rheinischen Kartoffelrahmsuppe, und danach wird das Steak vom Eifeler Hirschrücken mit Steinpilzen & Kartoffelgratin serviert. Zum Abschluss gibt es zweierlei Crème Brûlée Minze & Schokolade. Das 3-Gang-Menü kostet 26.- Euro. Dazu passt ideal der trockene Spätburgunder „Langenlonsheimer Steinchen“ vom Weingut Höhn (nicht verwandt o. verschwägert) von der Nahe (€ 19.-). Reservierung T: 0221/3481293.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.