×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

17.12.12 – In Vino spassitas.

Montag, 17. Dezember 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

„Leidenschaft mit System“, wenn das mal keine Aussage ist – das ist der Titel eines Buches, dass Christina Fischer geschrieben hat. Die Weinfachfrau, unter Weinfreunden auch Sommelière genannt, hat den Nachmittag des 3. Advents im „All-Australian“ am Severinskirchplatz verbracht und dort australische und deutsche Weine ausgeschenkt. Ich habe die Frau „kennengelernt“, als sie vor einigen Jahren beim „Kochduell“ auf VOX als Weinexpertin auftrat, und den Kochteams „Paprika“ & „Tomate“ die passenden Tropfen empfahl. Vielleicht kennt Ihr ja auch noch das „Fischers“ am Hohenstaufenring? Das Restaurant führte die gebürtige Essenerin von 2006 an bis vor zwei Jahren.

„Leidenschaft mit System“, wenn das mal keine Aussage ist – das ist der Titel eines Buches, dass Christina Fischer geschrieben hat. Die Weinfachfrau, unter Weinfreunden auch Sommelière genannt, hat den Nachmittag des 3. Advents im „All-Australian“ am Severinskirchplatz verbracht und dort australische und deutsche Weine ausgeschenkt. Ich habe die Frau „kennengelernt“, als sie vor einigen Jahren beim „Kochduell“ auf VOX als Weinexpertin auftrat, und den Kochteams „Paprika“ & „Tomate“ die passenden Tropfen empfahl. Vielleicht kennt Ihr ja auch noch das „Fischers“ am Hohenstaufenring? Das Restaurant führte die gebürtige Essenerin von 2006 an bis vor zwei Jahren. „Wir bekommen heute immer noch Anfragen.“ Am Sonntag unterstützte Frau Fischer ihren „australischen“ Freunden Elizabeth & Thomas Wieker, und nahm sich Zeit für die Fragen meines Kollegen Jörg-Christian Schillmöller. Ausdauernd und in einer Seelenruhe. „Wieviel Zeit bringen sie mit?“ wollte sie wissen, und ich glaube, dass sie auch Überstunden gemacht hätte. Den Weinartikel könnt Ihr übrigens am Mittwoch hier auf Eurem Südstadtportal lesen. Ich habe natürlich auch probiert – lecker war’s. Wein verbindet, und beim Probieren kommt man natürlich auch ins Quatschen. So hat Fernsehkoch Helmut Gote, den Ihr mit Sicherheit aus diversen Sendungen des WDR kennt, beim „Blutsbruder“ erklärt, dass er fürs Weihnachtsfest eine Bresse-Pute bestellt habe. „Was ich damit mache, weiß ich noch nicht“, erklärte er, „eine Suppe gibt’s aber auf jeden Fall!“ Kerzenmacherin Birgitte Clausen kam auch auf einen Schluck vorbei und erzählte über den Film, der über sie und ihre Arbeit gedreht wurde. „Menschen in Österreich haben den Beitrag schon gesehen“, erzählte sie stolz. Ihr könnt „Mit Licht und Liebe“ noch einige Zeit in der WDR-Mediathek sehen. Ich hoffe, auch Ihr hattet einen beschwingten Sonntag und könnt mit Lust in die Woche starten. Vielleicht sehen wir uns heute Mittag ja bei einem der Südstadtköche – bis später, Euer Andreas.

 

Speisekammer: Freut Euch auf ein Mittagessen bei Ruth Neuerburg in der Speisekammer auf der Alteburger Straße. Hier bekommt Ihr heute eine Kürbis-Kokos-Suppe mit Stulle (€ 6,50), einen Lauch-Hackfleisch-Kartoffel-Auflauf (€ 6,80) oder einen kleinen Salat mit gebratenen Serviettenknödeln (€ 7,20). Darüber hinaus könnt Ihr Euch auf die Kartoffeln mit gebratenem Leberkäs‘ (€ 7,20), das Thai-Curry mit Reis (€ 6,80, bzw. mit gebratenem Hähnchenfleisch (€ 8,20) oder das Kalbsgeschnetzelte mit Champignons & Spätzle ( € 10,20) freuen.

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch heute den Feldsalat im Kartoffeldressing und gebratenen Baby-Calamari oder die Penne mit Putenbruststreifen & Gemüse in Estragonrahm (jeweils € 6,50) an. Darüber hinaus steht die Kürbiscrème– oder eine Tomatensuppe und eine Mousse au Chocolat oder eine Crème Brulee zur Auswahl, die Ihr mit dem Mittagsangebot kombinieren könnt (je € 2,50).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 8.-, bzw. 9,50 kosten. Heute gibt es zunächst Kürbis-Bruschetta mit Blauschimmelkäse. Danach wird Euch entweder die Falafel mit geschmortem Speck-Spitzkohl und Kräuterjoghurt (Menü I für € 9,50) oder die vegetarische Falafel mit marinierten Blattsalaten und Kräuterjoghurt (Menü II für € 8.-) serviert.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr einen Schweinebraten in Zwiebeljus mit Salzkartoffeln & Salat (€ 5,20). Außerdem gibt es das Hähnchen-Geschnetzelte in Currysahnesauce mit Langkornreis & Salat (€ 6,50) und saure Bohnen untereinander mit Kartoffeln und Mettwurst (€ 5,50). Darüber hinaus bekommt Ihr die Folienkartoffeln mit Kräuterquark (€ 4,50), die Erbsensuppe mit Wursteinlage (€ 2,80) oder die überbackenen Maccaroni mit Putengeschnetzeltem (€ 4,50).

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz das Chili con Carne mit Fladenbrot (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die Kalbsleber Berliner Art mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelscheiben (€ 10,90), die Folienkartoffel mit Sourcream, gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,90), den Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 14,90) oder die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90).

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute Garnelen mit Nudeln in Tomatensauce (inkl. Salat € 6,60), das Sauerkraut mit Hähnchenbrust (inkl. Salat € 6,60) und die Quiche mit Thunfisch oder mit Spinat & Schafskäse oder mit Kartoffelgratin (jeweils mit Salat für € 5,50). Darüber hinaus bietet Euch einige frische Salate und Sandwiches, die er Euch nach Wahl belegt. 

 

L’Apparte: Kim & Claude servieren Euch heute eine Kürbis-Gemüsesuppe mit Brot (€ 6.-), den marinierten Hähnchenbrustspieß auf gebratenem Gemüse & Penne (€ 6,50) oder die gebratenen Rinderhüftstreifen an Champignon-Salbei-Risotto mit dunkler Sauce (€ 6,80). Außerdem gibt es den großen Saisonsalat mit rosa gebratener Entenbrust & Kräuterbrot (€ 5,80) oder mit Comté, Mortadella & Kräuterbrot (€ 5,80). Heute gibt es neben einer Auswahl an französischen Tartes auch wieder die leckeren Waffeln.

 

Brasserie La Galette: Heute bekommt Ihr als Vorspeise eine Fischsuppe (€ 4,60) und eine Gemüse-Tortilla mit Salat (€ 6,50). Darüber hinaus bietet Euch Karl Geiger gefüllte Calamares in Tomatensauce mit Reis (€ 7,90), den Rinder- oder Putenbraten in Zwiebelsauce mit Kartoffel-Möhren-Gemüse (€ 8,20) und die Entenkeule mit Rotkohl & Semmelknödeln (€ 9,20) an. Zum Nachtisch serviert Euch Karl Geiger einen Schokokuchen mit Vanillesauce (€ 3,60). Das 2-Gang-Mittagsmenü bekommt Ihr im Angebot für € 9,50.

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-) – freut Euch heute auf das Hirschragout mit Erdfrüchten und Kartoffelpüree. Außerdem bekommt Ihr die Forellen-Maultäschle mit Spinat & herbstlichen Pilzen im Kräutersud (€ 13.-), das Filet vom Eifelochsen mit grünen Bohnen & Rotweinschalotten (€ 25,50) oder die hausgemachten Bandnudeln mit Hirsch-Sugo & Preiselbeeren (€ 14,50).

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute frische Salate, diverse Burger und weitere Leckereien. Im Angebot sind heute zudem das Kalbsgeschnetzelte mit Champignons und Lachsnudeln (€ 8,90) oder die Penne Riggte mit Kirschtomaten, Rucola und Parmesan (€ 7,90). Jeden Sonntag gibt es übrigens in der Sportsbar zwischen 11 & 14 Uhr den Sonntagsbrunch.

 

Rocios: Rocio Ruiz Mendizaval & Jan Mertens bieten Euch heute zwischen 12 und 14:30 Uhr Papardelle mit cremiger Trüffelsauce (€ 7,20), ein rosa gebratenes Entrecote (€ 12,50), kleine Kalmare aus der Pfanne (€ 9.-) oder ein Lachssteak auf Rote-Beete-Salat (€ 9,50). Darüber hinaus gibt es die rosa gebratene Lammhüfte (€ 13,50) und die italienische Fenchelbratwurst (€ 8,90).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht eine leckere Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

FONDA am Ubierring: Heute erwartet Euch zunächst eine Suppe. Danach gibt es – wie jeden Montag – das Wiener Schnitzel vom Kalbsrücken mit lauwarmem Gurken-Kartoffel-Salat (2 Gänge € 11,90). Außerdem bekommt Ihr den bunten Salat mit geräucherter Putenbrust & frischen Früchten in Erdnussdressing (€ 11,50), die Bandnudeln mit Fischfilet & Lauchzwiebeln in Paprikarahmsauce (€ 11,50) oder den Arroz a la Cubana mit gebratener Banane & Spiegelei (€ 9,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Rahmspinat mit Kartoffeln & Rührei (€ 8,90), bzw. mit Fischstäbchen (€ 11,50) oder mit Nürnberger Rostbratwürstchen (€ 11,50).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-). Die Brasserie wurde übrigens im neuen Guide Michelin 2013 als Restaurant „mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis“ aufgenommen.

 

Montags geschlossen haben übrigens das Haptilu von Olaf Schlien, das La Esquina auf der Severinstraße, das Restaurant „Zur Bottmühle“ von Anna & Christian Schaefer, die Epicerie Boucherie von David und das Café Walter von Nina.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.