×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

17.6.13 – Hitze!

Montag, 17. Juni 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Man kann weder Augen noch Ohren trauen – nach all den vergangenen äußerst durchwachsenen Tagen und Wochen kommt die erste Hitzewelle auf uns zu. Von Tag zu Tag soll es wärmer werden, und am Mittwoch soll das Thermometer glatte 35 Grad anzeigen. Die ersten hitzigen Erfahrungen habe ich aber bereits am Wochenende gemacht – nicht im Streit mit dem Nachbarn, auch nicht am heimischen Herd, sondern bei Barbecue am Wochenende. Die Tochter hatte einige Geburtstagsgäste und wünschte sich sehnlich eine Party im Volksgarten – Slackline, Tretboot-Rallye, Nachlaufen im Rosengarten, „WoP“ und natürlich Leckeres vom Grill. Über ein Jahr lang hatte ich nicht mehr den guten, alten Säulengrill in Betrieb genommen.

Man kann weder Augen noch Ohren trauen – nach all den vergangenen äußerst durchwachsenen Tagen und Wochen kommt die erste Hitzewelle auf uns zu. Von Tag zu Tag soll es wärmer werden, und am Mittwoch soll das Thermometer glatte 35 Grad anzeigen. Die ersten hitzigen Erfahrungen habe ich aber bereits am Wochenende gemacht – nicht im Streit mit dem Nachbarn, auch nicht am heimischen Herd, sondern bei Barbecue am Wochenende. Die Tochter hatte einige Geburtstagsgäste und wünschte sich sehnlich eine Party im Volksgarten – Slackline, Tretboot-Rallye, Nachlaufen im Rosengarten, „WoP“ und natürlich Leckeres vom Grill. Über ein Jahr lang hatte ich nicht mehr den guten, alten Säulengrill in Betrieb genommen. Ich gestehe, dass ich bereits beim Einfüllen der Holzkohle ein leichtes aufgeregtes Kribbeln gefühlt habe, dass sich in eine angenehme Nervosität wandelte, als endlich das erste Feuer entfacht war. Zufrieden, nein, sehr zufrieden blickte ich 20 Minuten später auf die satte Glut, die zu schreien schien: „Wo bleibt das Fleisch?!“ Der nette Ordnungshüter bot nicht nur Abfalltüten an, sondern wies auch noch einmal darauf hin, dass der Grill nicht unter den Bäumen stehen durfte. Lecker brutzelten schließlich die Würstchen neben den Maiskolben, den Hähnchenspießen und den grandiosen Lachs-Päckchen. Die kleinen Regenschauer konnten den Genuss nicht im Geringsten schmälern – es war eine tolle Grillparty. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Barbecue – lest bitte die Tipps von Apotheker Dr. Jürgen Büsch („Brandwunden richtig versorgen„) durch, falls dabei etwas daneben geht, Euer Andreas.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute bekommt Ihr zunächst einmal einen Tomaten-Brotsalat mit marinierten Schalotten, Basilikum & Oliventapenade. Danach entscheidet Ihr Euch entweder für das Saltimbocca vom Freilandhuhn mit roh marinierter Zucchini & geschmorten Linsen (Menü I für € 9,50) oder das Estragonrisotto mit geschmortem Kopfsalat und Gazpachoschaum (Menü II für € 8,-).

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr frische Bratwurst mit Butterkartoffeln & Kohlrabigemüse (€ 5,20), Puten-Oberkeulen-Braten in Rosmarinsauce mit Salzkartoffeln & Vichy-Möhren (€ 6,50) oder das Lebergeschnetzelte mit Kartoffelpüree & Apfelmus (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr 2 kleine Putenschnitzel mit hausgemachtem Kartoffelsalat (€ 4,50), Maccaroni in Tomaten-Kräutersauce mit Putenstreifen (€ 4,50) oder die grüne Bohnensuppe mit Wurst (€ 2,80).

 

Wippn’bk: Nadja Maher & Thomas Wippenbeck servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst eine Suppe, und dann folgt das Wiener Schnitzel vom Kalbsrücken mit lauwarmem Kartoffel-Gurken-Salat (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es den Hühnereintopf (€ 6,90), Spaghetti mit Auberginen, Tomaten, Rucola, & Schafskäse in Olivenöl (€ 9,90) und den Spanferkel-Rollbraten in Honig-Thymian-Sauce mit Kräuter-Kartöffelchen & hausgemachtem Krautsalat (€ 12,90). Außerdem bekommt Ihr das indische Gemüse-Masala mit Minzjoghurt & Basmatireis (€ 8,90), bzw. mit Hähnchenbrust-Streifen (€ 11,90) oder mit Fischfilet-Streifen (€ 12,90).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht die Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

FILOS: Die Küche im Filos bietet Euch heute gleich vier preiswerte Mittagessen an: heute bekommt Ihr Linguini mit Austernpilzen in Schnittlauchrahm (€ 6,50), Spaghetti Bolognese vom Rind & Lamm (€ 7,50), einen Salatteller mit warmen Feta & Wassermelone (€ 6,50) oder das Kalbsragout mit Spargel & Pilzen im Reisrand (€ 8,50). Kombinieren könnt Ihr die Angebote mit einer Spargel-Crème-Suppe oder einer Tomatensuppe und/oder dem griechischen Joghurt mit Obst oder einer Crème Brulée (je € 2,50).

 

Vintage: Jeden Tag zwischen 12:00 – 14:30 Uhr bekommt Ihr am Südkai das 2-gängige Business-Lunch für € 16,50. Außerdem bekommt Ihr feines Kalbfleisch mit Tunatatar, Rucola, Pinienkernen & Tomaten (€ 14,50) oder das Kalbskotelett mit Kalbskopfjus, geschmorten Romanaherzen & Tomaten-Krapfen € 29,50). Das Juni-Menü startet mit dem hausgeräuchertem Lachs mit Meerrettichcreme & Brunnenkresse-Brotsalat – danach wird der Kalbsrücken unter der Bärlauchkruste mit weißem Spargel & hausgemachten Ravioli serviert, und zum Dessert gibt es eine Aprikosentarte mit Sauerrahmeis (€ 42,50). Am 26. Juni 2013 ist übrigens das Bernd Dellbrügge Chill & Wine Trio ab 18:30 Uhr zu Gast im Vintage.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr ein Plat du Jour für € 8,50 an. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-). Die Brasserie wurde übrigens im neuen Guide Michelin 2013 als Restaurant „mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis“ aufgenommen. Kollegin Asle Güleryüz war beim Kochkurs im CiA dabei: „Kochen ist die erste bildende Kunst„.

 

Petite Faim: Bei Khalid bekommt Ihr heute mit Ricotta & Spinat gefüllte Paprikaschoten an Tomatensauce & Reis (inkl. Salat € 6,80) oder das Hähnchenschnitzel mit Tomatensauce & Reis (inkl. Salat € 6,80). Darüber hinaus bekommt Ihr Quiche mit Lachs, Champignons & Spinat, mit CousCous oder mit Thunfisch (€ 5,50 mit Salat). Außerdem gibt es bei Khalid heute frisch gebackenen Marmor- und Käsekuchen.

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz Tagliatelle in Sahne-Hacksauce mit Zucchini & Paprika (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Salatteller mit Feta & gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (je € 10,90), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes & Krautsalat (€ 11,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd „Klassisch“ (€ 8,90).

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Kohlrabi-Crèmesuppe (€ 4,40 – in Kombi mit einer Stulle € 6,-). Darüber hinaus bekommt Ihr Rostbratwürstchen mit Kartoffelsalat (€ 7,20), die Salate der Saison mit gebratenen Serviettenknödeln (€ 7,20), mit Feta-Päckchen (€ 8,40) oder mit einer Puten-Gemüse-Rolle (€ 8,50). Außerdem stehen die Penne in Tomaten-Schmorpaprika-Sauce mit Parmesan (€ 8,60) und das Curry-Hähnchen mit Basmatireis (€ 8,90) auf der Karte. Lecker sind die selbst eingeweckten Suppen und Eintöpfe für € 4,90 (mit Fleisch € 5,90). Zum Dessert bekommt Ihr Milchreis mit frischen Erdbeeren (€ 3,80).

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute die hausgemachte Moussaka (€ 6,90) oder Penne auf spanische Art mit Chorizio & Oliven in Tomatensauce (€ 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr den großen Saisonsalat mit Serrano, Manchego & Kräuterbrot oder mit gebratener Paprika, Thunfisch & Kräuterbrot (€ 5,90) oder Foccacia gefüllt mit Brie, Mailänder Salami, Pesto & Beilagensalat (€ 6,50). Zum Dessert stehen hausgemachte Tartes & Kuchen (€ 2,90) zur Verfügung. Am 28.6.13 findet „Menü, Lesung & Musik“ im Bistro in der Merowingerstraße statt.

 

Montags geschlossen haben übrigens das „Erdmanns“ von Julia Bößmann, das Haptilu von Olaf Schlien, das La Esquina auf der Severinstraße, das Restaurant „Zur Bottmühle“ von Anna & Christian Schaefer, die Epicerie Boucherie von David, das Ristaurante Nomea von Stefano und das Café Walter von Nina.

 

OXIN: Noch bis zum 18. Juni 2013 kann man ein 4-Gänge-Menü de Luxe für zwei mit Perlhuhn oder Zanderfilet und Crème brûlée mit Passionsfrucht im Restaurant Oxin für 39 Euro bekommen. Wer „orientalische Raffinesse kombiniert mit europäischer Leichtigkeit“ im Restaurant von bei Medhi Tabatabei auf der Alteburgerstraße nutzen will, klickt schnell auf Groupon/Oxin – das Angebot ist buchbar bis zum 18. Juni 2013, 24 Uhr.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.