×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

19.6.13 – Das französische Musikfest am Rhein

Mittwoch, 19. Juni 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Seit Jahren schon feiert David Boucherie, der Franzose in der Elsaßstraße, zum Sommeranfang sein eigenes Musikfest, das sich, wenn man es französisch übersetzt, so viel beschwingter und lebendiger anhört. „In Frankreich ist das ein toller Tag, denn alle Menschen stellen ihre Tische auf die Straße, essen, trinken und genießen die Musik!“ David hat in den letzten Jahren stets in die Lichtung eingeladen, seine Lieblingslieder aufgelegt und mit Freunden sein eigenes Musikfest gefeiert. Am kommenden Freitag fällt die „Fête de la Musique“ – erstmalig in Köln von der „Villafrance“ und den „Freunden des Institut Francais Köln e.V.“ initiiert – nun wesentlich größer aus, wenn der Rheinauhafen – vom Sand der Hochsprunganlagen befreit – zur lebendigen Musikmeile wird.

Seit Jahren schon feiert David Boucherie, der Franzose in der Elsaßstraße, zum Sommeranfang sein eigenes Musikfest, das sich, wenn man es französisch übersetzt, so viel beschwingter und lebendiger anhört. „In Frankreich ist das ein toller Tag, denn alle Menschen stellen ihre Tische auf die Straße, essen, trinken und genießen die Musik!“ David hat in den letzten Jahren stets in die Lichtung eingeladen, seine Lieblingslieder aufgelegt und mit Freunden sein eigenes Musikfest gefeiert. Am kommenden Freitag fällt die „Fête de la Musique“ – erstmalig in Köln von der „Villafrance“ und den „Freunden des Institut Francais Köln e.V.“ initiiert – nun wesentlich größer aus, wenn der Rheinauhafen – vom Sand der Hochsprunganlagen befreit – zur lebendigen Musikmeile wird. Am Abend des kalendarischen Sommeranfangs wird weltweit in über 300 Städten die „Fête de la Musique“ veranstaltet. Über 60 Bands und Künstler werden am 21. Juni 2013 im Rheinauhafen kostenlos ihre Musik präsentieren: Chöre, Streichquartette, Rockbands, Singer-/Songwriter. Auch einige französische Bands werden extra für die Fête aus ihrem Heimatland in die Domstadt kommen. Ihr könnt entspannt in der Zeit von 18:00 – 22.00 Uhr zwischen den 13 Spielorten hin- und herschlendern (hier gibt’s den Spiel-& Bühnenplan). Das werden übrigens auch meine Kollegin Jasmin Klein und David Boucherie machen – das Ergebnis dieses musikalischen Spazierganges werdet Ihr dann am Montag auf „Meine Südstadt“ genießen können. Hoffentlich spielt das Wetter mit. Ich bin sehr gespannt, wie wir alle den heute angesagten heißesten Tag des Jahres überstehen werden. Mit genügend Getränken, einem kühlenden Fußbad und einer relaxten Mittagspause dürfte das kein Problem sein. Bis später, Euer Andreas.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht die Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

FILOS: Die Küche im Filos bietet Euch heute gleich vier preiswerte Mittagessen an: heute bekommt Ihr Linguini mit Thunfisch in pikanter Tomatensauce (€ 6,50), einen bunten Salatteller mit Champignons & Auberginen (€ 7,50), das Risotto mit mediterranem Gemüse (€ 7,50) oder die frische Bratwurst mit Bratkartoffeln & Salat (€ 8,50). Kombinieren könnt Ihr die Angebote mit einer Spargel-Crème-Suppe oder einer Tomatensuppe und/oder dem griechischen Joghurt mit Obst oder einer Crème Brulée (je € 2,50).

 

Vintage: Jeden Tag zwischen 12:00 – 14:30 Uhr bekommt Ihr am Südkai das 2-gängige Business-Lunch für € 16,50. Außerdem bekommt Ihr feines Kalbfleisch mit Tunatatar, Rucola, Pinienkernen & Tomaten (€ 14,50) oder das Kalbskotelett mit Kalbskopfjus, geschmorten Romanaherzen & Tomaten-Krapfen € 29,50). Das Juni-Menü startet mit dem hausgeräuchertem Lachs mit Meerrettichcreme & Brunnenkresse-Brotsalat – danach wird der Kalbsrücken unter der Bärlauchkruste mit weißem Spargel & hausgemachten Ravioli serviert, und zum Dessert gibt es eine Aprikosentarte mit Sauerrahmeis (€ 42,50). Am 26. Juni 2013 ist übrigens das Bernd Dellbrügge Chill & Wine Trio ab 18:30 Uhr zu Gast im Vintage.

 

Wippn’bk: Nadja Maher & Thomas Wippenbeck servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst Tomate mit Mozzarella, und dann folgt mit „Pollo Picante“ das spanische Hähnchenragout mit Gemüse & Chili dazu Tomaten-Kräuter-Reis (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es den Kalbshackbraten mit Pfefferrahmsauce, Gnocchi & Salat (€ 11,90), den gemischten Salat mit Linsen-Curry-Quiche (€ 9,90) und große gefüllte Gnocchi mit Tomatensauce, Ratatouille & Schafskäse (€ 10,50). Außerdem bekommt Ihr Rahmspinat mit Kartoffelpüree & Spiegelei (€ 8,90), bzw. mit Nürnberger Rostbratwürstchen (€ 10,90) oder mit paniertem Schollenfilet (€ 12,90).

 

Petite Faim: Bei Khalid bekommt Ihr heute Hähnchenspieße mit Reis oder Kartoffelsalat (inkl. Salat € 6,80) oder marokkanische Tajine mit Hähnchen, Oliven, Zwiebeln & CousCous (inkl. Salat € 6,80). Darüber hinaus bekommt Ihr Quiche mit Kartoffeln oder mit Thunfisch (€ 5,50 mit Salat). Außerdem gibt es bei Khalid heute frisch gebackenen Marmor-, Erdbeer- und Käsekuchen.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr ein Plat du Jour für € 8,50 an – heute bekommt Ihr eine Geflügelfrikadelle mit Spitzkohl. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-), das mit einer Spargelsuppe mit geräuchertem Lachs startet. Danach wartet die gebratene Entenbrust mit Feigen und zum Dessert gratinierte Erdbeeren mit Zitronensorbet. Die Brasserie wurde übrigens im  Guide Michelin 2013 als Restaurant „mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis“ aufgenommen. Kollegin Asle Güleryüz war beim Kochkurs im CiA dabei: „Kochen ist die erste bildende Kunst„.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Kohlrabi-Crèmesuppe (€ 4,40 – in Kombi mit einer Stulle € 6,-). Darüber hinaus bekommt Ihr Rostbratwürstchen mit Kartoffelsalat (€ 7,20), die Salate der Saison mit gebratenen Serviettenknödeln (€ 7,20), mit Feta-Päckchen (€ 8,40) oder mit einer Puten-Gemüse-Rolle (€ 8,50). Außerdem stehen die Penne in Tomaten-Schmorpaprika-Sauce mit Parmesan (€ 8,60) und das Curry-Hähnchen mit Basmatireis (€ 8,90) auf der Karte. Lecker sind die selbst eingeweckten Suppen und Eintöpfe für € 4,90 (mit Fleisch € 5,90). Zum Dessert bekommt Ihr Milchreis mit frischen Erdbeeren (€ 3,80).

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz den Putenspieß mit Pommes & Barbecue-Sauce (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Salatteller mit Feta & gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (je € 10,90), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes & Krautsalat (€ 11,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd „Klassisch“ (€ 8,90).

 

Epicerie Boucherie: David setzt heute ein Mittagsangebot für € 9,90 auf die Karte, die aus einer Orangina, Quiche mit Salat und einem Espresso besteht. Darüber hinaus könnt Ihr eine hausgemachte Tomatensuppe (€ 4,50), ein Stück Quiche mit Tomaten, Ziegenkäse & Thymian (mit Salat für € 6,90) oder den Salade Nicoise mit Eiern, Sardellen, Tomaten, Kartoffeln & grünen Bohnen (€ 9,90) haben. Außerdem bekommt Ihr den Spargel mit Bayonne-Schinken, Comté & Vinaigrette (€ 9,90) oder die Tartine Chavignol mit Tomaten, Ziegenkäse, Thymian & einem Salat (€ 8,90). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder die Kombi aus Espresso & Macaron (€ 2,50). Lest auch den Beitrag im KStA über die Epicerie.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute bekommt Ihr zum Einstieg erst einmal eine geschäumte Kichererbsensuppe mit Kreuzkümmel & Blattpetersilie. Danach entscheidet Ihr Euch entweder für die gebackene Blutwurst mit Bratkartoffelcreme, Apfel und grober Senfsauce (Menü I für € 9,50) oder die Pasta Mista mit Cima di Rapa & Tomaten- Concassée (Menü II für € 8,-). Danach erwartet Euch der Pfirsich Melba mit hausgemachtem Rahmeis & Butterhippe.

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute Spaghetti Bolognese vom Rind mit Parmesan und Schnittlauch (€ 6,90) oder die Kaninchenkeule „Saltimbocca“ an Rucola & Feldsalat mit Oliven, Schafskäse und getrockneten Tomaten (€ 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr den großen Saisonsalat mit Lammkoteletts & Kräuterbrot oder mit Wassermelone, Manchego & Kräuterbrot (€ 5,90) oder Foccacia gefüllt mit Brie, Mailänder Salami, Pesto & Beilagensalat (€ 6,50). Zum Dessert stehen hausgemachte Tartes & Kuchen (€ 2,90) zur Verfügung. Am 28.6.13 findet übrigens „Menü, Lesung & Musik“ im Bistro in der Merowingerstraße statt.

 

Café Walter: Nina bietet Euch heute Mittag einen bunten Salat mit Kirschtomaten, Cashewkernen & gebackenen Currybananen (€ 6,50) an. Darüber hinaus bekommt Ihr ein Ciabatta mit Tomate-Mozzarella & hausgemachtem Basilikum-Pesto (€ 4,20) oder ein Ciabatta mit Serrano, Gouda & Tomaten (€ 4,50). „Unsere Waffeln sind der Renner“, sagt Nina – Ihr bekommt die Waffeln mit Puderzucker (€ 2.-), mit Kirschen & Sahne (€ 3,50), mit belgischer Schokolade & Vanilleeis (€ 3,50) oder mit Ahornsirup (€ 3.-). Am 14. Juni 2013 lädt Nina übrigens zur Lesung mit Musik „Memento Mori – von der Vielseitigkeit des Todes“ ein.

 

Restaurant zur Bottmühle: Heute bekommt Ihr Rosmarin-Brätlinge mit Kräuterquark & Salat (€ 6,50), eine Rinderkraftbrühe mit Markklößchen (€ 3.-) oder „Piccata Milanese“ von der Pute mit Tomatensauce, Spaghetti & Salat (€ 7,20). Außerdem gibt es die Currywurst mit Pommes (€ 6,50) oder einen bunten Salat mit Bacon & Croutons (€ 6.-). Weil die Burger so gut angekommen, haben Anna & Christian den großen Cheeseburger vom US-Beef mit Pommes (€ 7,-, bzw. mit Bacon für € 7,50) und die vegetarische Variante (mit Pommes für € 6,50) nun ständig auf die Karte gesetzt. Spargelfreunde kommen derzeit voll auf ihre Kosten – lest mehr unter „Spargelzeit an der Bottmühle„.

 

Ab nach Erdmanns: Heute Mittag von 11.30 und 16.00 Uhr gibt es bei Julia Bößmann & Chefkoch Stefan Langer im Restaurant in der Kurfürstenstraße das Hähnchenbrustfilet im Knuspermantel mit Bratkartoffeln & Salat (€ 13,50), das Lachsfilet an Zitronen-Kräuter-Sauce mit Bratkartoffeln & Salat (€ 14,90) oder der Grillteller mit Bauchspeck, Grillwurst, Hähnchenbrustfilet, Backofenkartoffeln, Kräuterbutter, Currydip & Krautsalat (€ 15,90). Zum Nachtisch wartet die Kalte Schnauze mit Vanillesauce (€ 3,50) oder der Mainzer mit Musik (€ 4,50) auf Euch. Mehr Infos unter „Wochenkarte„.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr den Putenbraten in Thymian-Speck-Sauce mit Butterspätzle & Brokkoli (€ 5,20), das panierte Kotelett mit sautiertem Spitzkohl & Salzkartoffeln (€ 6,50) oder die dicke Rippe mit Folienkartoffeln, Kräuterquark & Salat (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr 3 frische Reibekuchen mit Apfelmus (€ 4,50), eine Spaghetti in Kräuter-Käse-Sauce (€ 4,50) oder die Linsensuppe mit Wurst (€ 2,80).

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.