×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Lunch Time

19.8.14 – Diercke Weltatlas 2.0

Dienstag, 19. August 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Die Pädagogen im Schuldienst hatten zu einem großen Teil Bereitschaft, räumten Klassenräume auf und um, konferierten, tagten, trafen neue und alte Schüler und stimmten sich so aufs neue Schuljahr ein. Die Schüler ihrerseits dürfen heute noch einmal richtig durchatmen, bevor es morgen wieder in die „Penne“ geht, wie die Schule in den 80er Jahren genannt wurde. Ich kann mich noch sehr gut an das Gefühl erinnern, am allerletzten Ferientag den in die letzte Ecke meines Zimmers gepfefferten Ranzen hervorzuholen, der dort in sechs Wochen ordentlich Staub angesetzt hatte. Mit Schrecken erblickte ich dann unterm angeschimmelten Pausenbrot die „To-Do-Lste“, die es galt am ersten Tag des neuen Schuljahres vollständig abgearbeitet zu haben. Ein neues Geo-Dreieck, ein Zirkel, neue Hefte für die Hauptfächer, Patronen für den Füller – ich fühlte mich in diesen Momenten wie der Kandidat von „Am laufenden Band“. Es fehlte nur noch die Stereoanlage, der Globus und das Fragezeichen. Das Herz schlug mir jedoch bis zum Hals, als ich die Aufzählung der zu besorgenden Bücher erblickte: Diercke Weltatlas, Chemie in faszinierenden Experimenten, das neue Dorn-Bader Physikbuch, der kleine Stowasser, Oxford English Dictionary und den Westermann Geschichtsatlas. Ach ja.

Die Pädagogen im Schuldienst hatten zu einem großen Teil Bereitschaft, räumten Klassenräume auf und um, konferierten, tagten, trafen neue und alte Schüler und stimmten sich so aufs neue Schuljahr ein. Die Schüler ihrerseits dürfen heute noch einmal richtig durchatmen, bevor es morgen wieder in die „Penne“ geht, wie die Schule in den 80er Jahren genannt wurde. Ich kann mich noch sehr gut an das Gefühl erinnern, am allerletzten Ferientag den in die letzte Ecke meines Zimmers gepfefferten Ranzen hervorzuholen, der dort in sechs Wochen ordentlich Staub angesetzt hatte. Mit Schrecken erblickte ich dann unterm angeschimmelten Pausenbrot die „To-Do-Lste“, die es galt am ersten Tag des neuen Schuljahres vollständig abgearbeitet zu haben. Ein neues Geo-Dreieck, ein Zirkel, neue Hefte für die Hauptfächer, Patronen für den Füller – ich fühlte mich in diesen Momenten wie der Kandidat von „Am laufenden Band“. Es fehlte nur noch die Stereoanlage, der Globus und das Fragezeichen. Das Herz schlug mir jedoch bis zum Hals, als ich die Aufzählung der zu besorgenden Bücher erblickte: Diercke Weltatlas, Chemie in faszinierenden Experimenten, das neue Dorn-Bader Physikbuch, der kleine Stowasser, Oxford English Dictionary und den Westermann Geschichtsatlas. Ach ja. Dann musste ich erst einmal Geld von den Eltern besorgen, nach Rodenkirchen fahren und hoffen, dass in der Buchhandlung Köhl die benötigten Werke vorlagen. Das hat natürlich – Ihr könnt es Euch vorstellen – nie geklappt. Stress und schlechte Noten am Folgetag waren vorprogrammiert. Heutzutage läuft die Sache ganz anders. Da gehen die Schüler in die Buchhandlung ihres Vertrauens, geben in aller Ruhe ihre Liste ab und können tagsdrauf ihre Bestellungen abholen. Friedrike Dobisch, Leiterin von „Der andere Buchladen“ auf der Mainzer Straße, verspricht: „Wer heute noch bestellt, erhält seine Buchbestellungen zu 99,9 Prozent am folgenden Tag. Das gilt auch für alte Schätzchen wie den guten, alten Diercke!“ Ach ja, da wünscht man sich doch wieder Schüler zu sein. Oder etwa nicht? Ich wünsche Euch auf jeden Fall einen herrlichen Augustdienstag, Euer Andreas.

 

Epicerie Boucherie: Heute Mittag kredenzt Euch David in seinem Bistro in der Elsaßstraße eine Hokaido-Kürbissuppe mit Kürbiskernöl (€ 3,90), Tartines mit Salat (€ 9,90), Ratatouille mit Merguez (€ 9,90), einen Salade Nicoise (€ 9,90) oder ein Stück Quiche mit Salat (€ 6,90) auf Euch – und zum Dessert gibt’s ein Stück der französischen Tarte aux Prunes (€ 4,-).

 

Severin: Heute Mittag bekommt Ihr ein Cordon Bleu vom Schwein oder von der Pute mit Pommes & Salat (€ 6,90), den Ziegenkäse & Feta überbacken mit Blütenhonig & Walnüssen an warmem Fladenbrot (€ 9,90), den Pferdesauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 15,90). Außerdem bekommt Ihr im Gasthaus am Severinskirchplatz den Salatteller „Severin“ mit Feta, gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (€ 10,90) oder eine leckere Currywurst „Severin“ mit Pommes (€ 6,90).

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch erst einmal eine Blumenkohlsuppe mit Petersilie & Cheddar, und danach bekommt Ihr die schwäbischen Maultaschen“ mit Rucola & RöstzwiebelnVanille-Crèpe mit Obstsalat (€ 9,50). Oder Ihr wählt nach der Blumenkohlsuppe mit Petersilie & Cheddar die Gemüsemaultaschen mit Pfifferlingen, Röstzwiebeln und Rucola(€ 8,-). Zu beiden Menüs bekommt Ihr ein Getränk Eurer Wahl (Kölsch, kleiner Wein, Wasser oder Limo) dazu.

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause. Als Vorspeise wählt Ihr entweder den frischen Oktopussalat mit Kartoffeln (€ 11,50), Vitello Tonnato (€ 10,50), das Rinder-Carpaccio mit Rucola & Parmesan (€ 11,50), die Flusskrebse mit Orangen (€ 11,50) oder einen Teller mit italienischer Antipasti (€ 10,50). Als Hauptspeise gibt es frische Trüffel-Ravioli in Butter & Salbei (€ 12.-), Strozzapreti mit Zucchini & Pfifferlingen (€ 13.-), Kalbsbäckchen in Marsala-Sauce mit Püree (€ 15,50), ein Stubenküken aus dem Ofen mit Brätligen (€ 15,50) oder das Seiblingsfilet auf Caponata-Gemüse (€ 18.-). Das 2-Gänge-Menü mit einem Pastagericht kostet Euch € 16,50, bzw. mit einem Fisch-/Fleischgericht als Hauptgang € 21,50.

 

Metzgerei Schmidt: Freut Euch heute Mittag auf das Putenbraten in Rosmarinsauce mit Butterspätzle und Rosenkohl (€ 5,20), das Kalbgeschnetzelte mit Spätzle und Spitzkohlgemüse (€ 6,50), das überbackene Schnitzel mit Tomate-Mozzarella an Spaghetti in Tomatensauce & Salat (€ 6,90) oder den Hamburger TS mit panierten Zwiebelringen & Pommes (€ 7,50). Darüber hinaus bekommt Ihr die Nürnberger Rostbratwurst mit Sauerkraut & Püree (€ 4,50), die Penne „Frutti di Mare“ (€ 4,50) oder den Linseneintopf mit Einlage (€ 3,20).

 

Ab nach Erdmanns: In dieser Woche gibt es die Ofenkartoffel mit Champignons á la Crème an Salat (€ 6,90), die Weinkraut-Spätzle mit gratiniertem Camembert (€ 6,90), die Schöpf-Currywurst mit Kartoffel-Gurken-Salat (€ 6,90) oder die Königsberger Klopse vom Kalb mit Kartoffeln (€ 8,90). Außerdem wird Euch die Euch die Pfannekuchentasche mit Blattspinat & Frischkäse gefüllt an Tomatensalat (€ 7,50), der Feldsalat in Kartoffeldressing mit gebratenen Hähnchenbruststreifen (€ 7,50) oder das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,90) serviert. Zum Dessert gibt es dann „Armer Ritter“ mit Vanilleeis (€ 3,50, bzw. mit Kaffee € 4,90). Mittagstisch im Angebot: 0,2 Liter Tafelwasser für € 1,50 oder 0,4 Liter selbstgemachten Eistee für € 3,90.

 

Capricorn i Aries: Heute bekommt Ihr im Restaurant in der Alteburger Straße wieder die Plat du Jour (€ 8,50). Außerdem erwartet Euch das 3-Gänge-Menü für € 19,-. Im Guide Michelin 2014 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden. Und Christian Henn urteilt im Stadtanzeiger: „Kluge Kreativität„.

 

Café Sur:  Heute Mittag bekommt Ihr beim Argentinier am Martin-Luther-Platz das Steak Haché mit Spiegelei, Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos die warme Spinat-Schafskäse-Quiche an Blattsalaten (€ 6,50), gebackenen Feta mit Oregano & Olivenöl an Blattsalat (€ 6,50), das Weißwein-Risotto mit Rucola & Parmesan (€ 7,50) oder das Putengeschnetzelte mit Pilzen an Basmatireis (€ 8,50). Darüber hinaus bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Kartoffel-Suppe mit Räucherlachs oder eine Tomatensuppe mit Crème Fraiche und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Walnüssen, Zimt & Honig oder eine Crema Catalana.

 

Vintage: Claudia Stern und ihr Team präsentieren auf der Mittagskarte zwischen 12 & 17 Uhr den Büffelmozzarella mit Nektarine, Basilikum, Rucola & Vintage Brot ( 9,50) oder das Zitronengrassüppchen mit spicy Wachtel (€ 9,50). Oder Ihr entscheidet Euch für die Asia-Maispoularde mit knackigem Gemüse & Duftreis (€ 17,50), das Ribeye-Steak-Sandwich mit gebratenem Gemüse an BBQ-Sauce & Sour-Cream (€ 18,50) oder die Fjordforelle mit Apfel-Rosmarin-Püree, Wurzelgemüse & Schnittlauch-Kren-Sauce (€ 26,50). Dazu ist täglich zusätzlich noch der „Schnelle Hungerteller“ für € 9,50 im Angebot – heute erwartet Euch ein Kalbsschnitzel mit Kartoffel-Gurken-Salat.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das zweigängige Mittagsmenü, das mit marinierten Champignons in Balsamico beginnt – danach bekommt Ihr die toskanischen Hackfeischröllchen im Baconmantel mit Tomatensauce auf Artischockenrisotto (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50). Außerdem gibt es die Bombay-Lunchbox mit Minzjoghurt, Basmatireis & selbstgebackenem Fladenbrot (€ 12,50), den bunten Salat mit Linsen-Curry-Quiche (€ 9,90) und die hausgemachte Lasagne von Lammhack & Blattspinat mit Parmesan überbacken (€ 10,90). In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt übrigens die Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

 

OPERA: Mamad und sein Team bieten Euch eine reichhaltige Mittagskarte für Euch bereit und servieren immer eine kleine Vorspeise gratis dazu. Wählt heute zum Beispiel das Bio-Schweinefilet mit getrüffeltem Kartoffel-Möhren-Püree (€ 9.-), Rinderrouladen „Andalusia“ mit Süßkartoffeln & Zuckerschoten (€ 8,50), die Weizenkern-Frikadellen mit Joghurtsauce (€ 6,90) oder  &Blattspinat mit Kichererbsen Basmatireis (€ 7,50). Außerdem bekommt Ihr den „Classic Burger“ (180 g Rindfleisch) mit  handgemachten Pommes & 2erlei Dips (€ 7,50), das Bifteki Beefsteak mit Rosmarinkartoffeln &. Blattsalat auf Fladenbrot (€ 9,90) und das Rumpsteak „Classic“ (200 g) mit hausgemachten Kartoffelecken & Salat (€ 14.-).

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team servieren Euch heute Mittag das Steak vom Schweinerücken mit Waldpilzen an Serviettenknödel & Feldsalat (€ 7.-), das Zucchini-Schnitzel auf Paprika-Chutney an Kräutergnocchi und Kichererbsen(€ 7.-) oder das Millefeuille von Mittelmeergemüse mit 3erlei Käse gebacken (€ 6,-). Außerdem bekommt Ihr im Restaurant in der Alteburger Straße Filet vom Buntbarsch an Bärlauchrisotto & Frühlingsgemüse (€ 10,-), das Filet vom wilden Kabeljau an Rieslingkraut und Kartoffelstampf (€ 11,-) oder das Cordon Bleu vom Duroc-Jungschwein gefüllt mit Ziegenkäse, Ardenner Schinken und Apfel an zweierlei Püree und saisonalem Gemüse (€ 11,-). Zum Dessert erwartet Euch eine Créme Brûlée an Ragout von frischen Pflaumen (€ 4,-), ein Schokotörtchen frisch aus dem Ofen (4,-) oder ein Stück Zitronentarte (€ 4,-).

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.