×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

23.3.12 – Allium ursinum

Freitag, 23. März 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Erkennt Ihr diese schöne grüne Pflanze? Als ich gestern an einem kleinen Bach am Fuße der Burg Hohenzollern zahlreiche dieser grünen Frühlingsboten entdeckt habe, habe ich mir direkt einige Pflanzen gesichert und roh gegessen. Der erste Bärlauch – lecker. „Allium ursinum„, so der lateinische Name gehört zur Familie der Amaryllisgewächse und ist bei vielen Köchen als Begleiter in der Küche extrem beliebt. „Der Bärlauch ist ein Nährstoffzeiger, schätzt tiefgründige und humose, lockere, anhaltend feuchte Böden“, erfahren wir bei Wikipedia.

Erkennt Ihr diese schöne grüne Pflanze? Als ich gestern an einem kleinen Bach am Fuße der Burg Hohenzollern zahlreiche dieser grünen Frühlingsboten entdeckt habe, habe ich mir direkt einige Pflanzen gesichert und roh gegessen. Der erste Bärlauch – lecker. „Allium ursinum„, so der lateinische Name gehört zur Familie der Amaryllisgewächse und ist bei vielen Köchen als Begleiter in der Küche extrem beliebt. „Der Bärlauch ist ein Nährstoffzeiger, schätzt tiefgründige und humose, lockere, anhaltend feuchte Böden“, erfahren wir bei Wikipedia. Die „Salzgitter Zeitung“ berichtete über eine ordnungswidrige Sammelaktion. Sieben Frauen und Männer hatten im Höhenzug rund 85 Kilo Bärlauch „geerntet“ und müssen mit einer Strafe rechnen. Ich bin sicher, dass der Bärlauch auch den Weg auf die Mittagskarte der Südstadtköche findet – entweder als Gewürz oder als Gemüse. Das Wasser läuft mir im Mund zusammen, wenn ich an frische Pasta mit Bärlauch-Pesto, eine Quiche mit Bärlauch & Ziegenkäse oder eine Bärlauch-Crème-Suppe denke. Was die Südstadtköche heute für Euch vorbereitet haben, lest Ihr im folgenden Lunchletter. Ich wünsche Euch einen schönen Wochenabschluss und ein sonniges Wochenende, Euer  Andreas.

 

FONDA am Ubierring: Peter Humann serviert Euch heute das Seehechtfilet in Zitronen-Kapern-Sauce, dazu Petersilienkartoffeln & Salat (€ 9,90) und als Vorspeise Tomate mit Gemüse-Crevetten-Salat gefüllt (in Kombi € 11,90, bzw. mit Dessert für € 13,50). Außerdem bekommt Ihr heute ein argentinisches Hüftsteak mit Kräutersauce, dazu buntes Gemüse & Röstkartoffeln (€ 13,90), Hühnerfrikassee mit Butterreis (€ 9,90) oder die hausgemachte Lasagne vom Lammhack mit Parmesan überbacken (€ 10,90).

 

Café Restaurant im Bürgerhaus Stollwerck: Auf der Sonnenterrasse bekommt Ihr heute zwischen 12 und 15 Uhr den Schweinebraten à la Romana mit Kräutern gefüllt und Tomaten-Pesto-Gnocchi (€ 5,60/mit Getränk € 6,60). Darüber hinaus gibt es den Salatteller der Saison mit gratiniertem Ziegenkäse (€ 8,80), Burgunder-Hähnchen-Geschnetzeltes (€ 9,20) oder eine hausgemachte Frikadelle mit frischem Kartoffelsalat (€ 4,90).

 

Metzgerei Schmidt: Hier gibt es heute ein paniertes Seelachsfilet mit Remoulade, Petersilienkartoffeln & Salat (€ 5,20) oder ein gebratenes Kabeljaufilet auf Basmatireis mit Möhren-Zucchini-Gemüse (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr Spaghetti Bolognese (€ 4,50) oder den Salatteller mit Thunfisch & Ei (€ 4,50).

 

Speisekammer: Heute servieren Euch Yvonne, Ruth & die Speisekammer-Crew eine Kohlrabi-Crèmesuppe mit einem Tomaten-Butter-Sandwich (€ 5,30), Gnocchi mit Salbeibutter (€ 6.-) oder eine Lauch-Emmentaler-Quiche mit einem kleinen Salat (€ 7,-). Darüber hinaus bekommt Ihr die Penne mit Schmorgemüse & Feta (€ 6,80), Coq au Vin mit Oliven & Tagliatelle (€ 8.-) oder Frikadellen in Senfsauce mit badischem Kartoffelsalat (€ 7,50).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch heute geschmorten Schweinebauch und confitierte Schweinehaxe mit Bohnenragout als Plat du Jour (€ 8,50) an. Wenn Ihr Euch für das 3-Gang-Menü entscheidet, bekommt Ihr als Vorspeise eine Kerbelsuppe, als Hauptgericht die geschmorte Lammschulter mit Kartoffelgratin und zum Dessert eine Crème Bavaroise mit Himbeersauce (€ 19.-).

 

L’Apparte: Kim & Claude empfehlen Euch heute den überbackenen Blumenkohl-Brokkoli-Auflauf mit Entenbrust und Rucola (€ 6,50) oder Vitello Tonnato vom Schweinerücken mit Beilagensalat (€ 6.-). Darüber hinaus gibt es den großen Saisonsalat entweder mit gebratenen Rinderhüftstreifen, marinierten Kürbiswürfeln & Kräuterbrot oder mit Thunfisch, Pecorino & Kräuterbrot (je € 5,80) oder die gebratene Lachsschnitte mit schwarzem Fenchelrisotto (€ 6,80). Ab 15 Uhr könnt Ihr Euch auf frisch gebackene Waffeln (ab € 2,90) freuen.

 

KAP am Südkai: Von 12-14:30 Uhr bekommt Ihr am KAP den Business-Lunch, das aus Vorspeise, Hauptgang – heute gibt es ein gratiniertes Lachsforellen-Filet mit Kartoffel-Lauchgemüse – sowie einem süßen Abschluss besteht (€ 16.-). Auf der Karte findet Ihr die mit roter Beete gebeizte Eifeler Forelle, dazu frischer Meerrettich (€ 13.-), das Wiener Schnitzel mit Petersilienkartoffeln und Preiselbeeren (€ 23.-) oder den liparischen Meeresfrüchtesalat mit Oliven und Limettenöl (€ 13,50).

 

EA-Sportsbar: Heute geschlossene Gesellschaft.

 

LEONE: Simone, Baldassare & das LEONE-Team servieren Euch heute im Ristorantino im Rheinauhafen den karibischen Eintopf mit Gemüse. Süßkartoffeln & Banane (€ 5,20) oder Pasta in Thunfischsauce (€ 6,80). Darüber hinaus gibt es Flammkuchen, Bruschetta mit Tomaten, italienische Salate & viele andere Spezialitäten – und alles auch zum Mitnehmen.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf bietet Euch heute zunächst die gemischten Blattsalate mit Kürbischutney, Junglauch & confierten Tomaten. Darüber hinaus bekommt Ihr entweder das rote thailändische Curry mit Jungbullenbrust, gemischten Gemüsen und Duftreis (€ 12.- / mit Getränk € 13,50) oder das rote thailändische Gemüsecurry mit Duftreis (€ 9,50 / mit Getränk € 11.-).

 

Haptilu: Bei Olaf Schlien gibt es heute zwischen 12 und 16 Uhr die hausgemachte Karotten-Orangen-Suppe (€ 4,10), Spaghetti al Pesto (€ 5,90) und den Schweizer Wurstsalat auf Bauernbrot (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr einen gefüllten Crepe mit Ziegenkäse & Walnüssen auf Rucola (€ 7,90), Schweinefilet-Geschnetzeltes mit Chinagemüse & Curryreis (€ 8,90) und Cordon Bleu mit Potato Wedges & Salat (€ 9,90).

 

La Esquina: Der Spanier auf der Severinstraße serviert Euch zwischen 12 & 15 Uhr einige mehr als schmackhafte Gerichte. So bekommt Ihr heute einen Lammspieß mit Reis, eine Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Ziegenkäse im Honig mit Reis (je € 5,90). Gabriel Sanchez empfiehlt darüber hinaus eine Salatteller mit Hähnchen in Kräutersauce oder einen Kartoffeleintopf mit Schweinefleisch (je € 5,90).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht das Seehecht-Filet mit Süßkartoffelpüree. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado (€ 1,80).

 

FILOS: Das Restaurant in der Merowingerstraße erstrahlt im neuen Glanze. Frisch renoviert bekommt Ihr heute wieder etwas Leckeres auf den Teller. Für jeweils € 6,50 gibt es heute mild eingelegtes Matjesfilet auf Apfel-Zwiebelrahm an Blattsalat oder Babette mit Putenstreifen, Paprika und Mais in Weißwein-Sauce. Wenn Ihr eine Suppe dazu wünscht, bezahlt Ihr € 9.-.

 

Café Baumhaus: Bei Carolin & Samuel gibt’s italienische Kaffeespezialitäten, selbst gebackenem Kuchen, Muffins, Waffeln und kleine Gerichten. Die legendären Waffeln gibt’s jetzt auch wieder mit Vanilleeis & heißen Kirschen oder Himbeeren zum Preis von € 3,30. Mittags gibt’s Penne Rigate mit Basilikum-Sahne-Sauce (€ 4,50).

 

LEMMY: Carmine Massa ist der italienische Koch & Inhaber des „Lemmy“ auf der Rolandstraße. Täglich serviert er Euch ein wechselndes Tagesmenü inklusive Suppe und Softgetränk für € 8,50. Heute bekommt Ihr Seelachs mit Kaisergemüse & Kartoffeln oder Pasta mit Puten-Tandoori.
 

Epicerie Boucherie: David serviert Euch heute die Sellerie-Crèmesuppe mit Gorgonzola oder die Bärlauch-Crèmesuppe (je € 3,90), Quiche mit Salat (€ 6,90), Hachis parmentier/ Sheperd´s Pie (€ 9,90), sowie das Lammragout mit weißen Bohnen (€ 9,90). Zum Dessert gibt’s eine Mousse au Chocolat oder eine Tarte aux Pommes (€ 4.-).

 

Severin: Endlich – nach der umfangreichen Renovierung bekommt Ihr bei Dieter Niehoff und seinem Team jetzt wieder zwischen 12 und 15 Uhr Euer Mittagessen – heute bekommt Ihr ein Forellenfilet auf Salatbett mit Brätlingen. Darüber hinaus bietet er Gulasch mit Bandnudeln & Apfelmus (€ 9,20), Kalbsleber „Berliner Art“ mit Schmorzwiebeln, gebratenen Apfelscheiben und Kartoffelpüree (€ 11,90) oder eine Folienkartoffel mit Sour Cream und gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,80) an.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.