×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

23.4.12 – Mit 65 in die Oberehe

Montag, 23. April 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Samstag. Vulkaneifel. Ich hatte ein mulmiges Gefühl – Oberehe war das Ziel. Im Eifelexpress machte ich mir Gedanken, ob der für den heute vorgezeichnete Weg auch der für mich begehbare sein könnte. Ich hatte doch mit 33 geheiratet und bin mit deutlich weniger grauen Haaren im Hafen der Ehe gelandet. Meine Mitfahrer murmelten immer wieder die Worte, die für mich wie eine Drohung wirkten. Oberehe! Sowohl Andi als auch Bernd haben bisher noch nicht geheiratet und wussten nicht wirklich etwas mit diesem Begriff anzufangen. Oberehe! „Müssen wir wirklich dahin?“ – diese Frage stellte ich kurz vor Gerolstein. Es regnete, Schneeregen war angesagt, die Straßen nass und wenig einladend. „Ehe ist Ehe – das ist eine Sache der Navigation.“ – ich konnte mit dieser Aussage überhaupt nichts anfangen. „Und des Herzens – aber mit 65?“ Muss das sein?

Samstag. Vulkaneifel. Ich hatte ein mulmiges Gefühl – Oberehe war das Ziel. Im Eifelexpress machte ich mir Gedanken, ob der für den heute vorgezeichnete Weg auch der für mich begehbare sein könnte. Ich hatte doch mit 33 geheiratet und bin mit deutlich weniger grauen Haaren im Hafen der Ehe gelandet. Meine Mitfahrer murmelten immer wieder die Worte, die für mich wie eine Drohung wirkten. Oberehe! Sowohl Andi als auch Bernd haben bisher noch nicht geheiratet und wussten nicht wirklich etwas mit diesem Begriff anzufangen. Oberehe! „Müssen wir wirklich dahin?“ – diese Frage stellte ich kurz vor Gerolstein. Es regnete, Schneeregen war angesagt, die Straßen nass und wenig einladend. „Ehe ist Ehe – das ist eine Sache der Navigation.“ – ich konnte mit dieser Aussage überhaupt nichts anfangen. „Und des Herzens – aber mit 65?“ Muss das sein? In der Stadt des Vulkan-Mineralwassers regnete es aus Kübeln, und trotzdem setzten wir uns auf unsere Räder – mit regensicherer Kleidung und entsprechendem Kopfschutz. Ihr habt es lange gewusst, dass es sich bei dieser Geschichte nicht um eine Hochzeitsfeier handelt, sondern um die lang ersehnte Tour durch die Eifel. Nach ungefähr 30 Kilometer rasten wir auf unseren Rädern den Berg hinab, als es von hinten schallte: „Unten rechts nach Oberehe!“ Mit 65 km/h raste ich also in den rheinland-pfälzischen Ort Oberehe-Stroheich, in dem immerhin 349 Menschen, geschätzte 12 Hunde, 18 Katzen und ein Scheidungsanwalt leben. Unfall- und pannenfrei durchquerten wir den Ort, werden in Mayschoß tatsächlich Zeuge einer Hochzeit und erreichten nach insgesamt 110 Kilometern zufrieden das heimatliche Ziel am Rhein. Zufrieden werdet Ihr sicherlich sein, wenn Ihr die heutigen die Lunchtipps lest. Mit Sicherheit ist das Richtige für Euch dabei. Ich wünsche Euch einen herrlichen Start in die Woche, Euer Andreas

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Wagenhalle: Mit einer weißen Tomatensuppe mit Pesto-Crostini werdet Ihr heute in der Wagenhalle empfangen. Danach gibt es entweder Merguez mit Kürbis-Kartoffel-Ragout und Chili (€ 12.- / mit Getränk € 13,50) oder die gefüllten Zucchini mit Kürbis-Kartoffel-Ragout und Chili (€ 9,50 / mit Getränk € 11.-).

 

FILOS: Im Restaurant mit der tollen Sonnenterrasse bekommt Ihr heute für € 6,50 entweder die Penne mit Putenwürfeln in Tomatensauce und Mozzarella oder den Blattsalat mit Schinken- Käsestreifen mit einem Ei. Wenn Ihr eine Tomaten-Fenchel-Suppe davor oder Panna Cotta auf Fruchtspiegel oder griechischen Joghurt mit Walnüssen, Honig & Zimt danach wünscht, bezahlt Ihr € 9.-.

 

Petite Faim: Für den kleinen Hunger bietet Euch Khalid in seinem Bistro am Karolinger Ring heute „Patilla“, die marokkanische Blätterteigtasche gefüllt mit   mit Huhn, Mandeln & Safran (mit Salat für € 6,50). Außerdem bekommt Ihr eine Quiche mit Spargel (mit Salat für € 5,50), Baguettes und selbst gebackenen Kuchen.

 

Severin: Für € 5,90 bekommt Ihr heute Mittag die frische Bratwurst mit Rahmwirsing und Salzkartoffeln. Darüber hinaus gibt’s Kürstchen-Gulasch (€ 4,10), Kalbsleber „Berliner Art“ mit Schmorzwiebeln, gebratenen Apfelscheiben und Kartoffelpüree (€ 11,90), eine Pferde-Bockwurst (€ 2,20) oder eine Folienkartoffel mit Sour Cream & gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,80).

 

FONDA am Ubierring: eter Humann serviert Euch heute das Schnitzel vom Kalbsrücken, dazu Bratkartoffeln & Gurkensalat (€ 9,90) und als Vorspeise eine leckere Suppe (in Kombi € 11,90, bzw. mit Dessert für € 13,50). Außerdem bekommt Ihr heute Blattsalate in Balsamico-Dressing mit in Chili & Honig marinierten Putenbruststreifen (€ 11,50), große Gnocchi mit Rucola gefüllt, dazu gebackene Auberginen in Karotten-Zimtsauce (€ 12,50) oder die Mettwurst mit Rahmwirsing und Salzkartoffeln (€ 9,90).

 

L’Apparte: Kim & Claude empfehlen Euch heute das gedämpfte Seelachsfilet in Basilikumsauce auf Gemüsenudeln (€ 6,50) und das Paprika-Tomaten-Risotto mit Rinderhüftstreifen und Rucola (€ 6,80). Den großen Saisonsalat gibt es heute mit gebratenen Spanferkel-Kotelettes oder mit Lachsterrine (jeweils mit Kräuterbrot für € 5,80).

 

Café Restaurant im Bürgerhaus Stollwerck: Ihr bekommt heute zwischen 12 und 15 Uhr Spaghetti mit Streifen aus der Rinderhüfte, Mangold und Pinienkernen (€ 5,60/mit Getränk € 6,60). Darüber hinaus gibt es drei Süppchen für jeweils € 3,90 (Möhren-Orange, Rote Beete, Brokkoli), den Salatteller mit gebratenen Rinderstreifen (€ 8,90), Spaghetti mit Gambas, Kirschtomaten & hausgemachtem Bärlauch-Pesto (€ 8,20) oder eine hausgemachte Frikadelle mit frischem Kartoffelsalat (€ 4,90).

 

Metzgerei Schmidt: Hier gibt es heute den Zwiebelbraten vom Schwein mit Rahmrosenkohl & Butterspätzle (€ 5,20) oder „Piccata Milanese“ mit Spaghetti in würziger Tomatensauce und Salat (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr das Putergeschnetzeltes in Ananas-Currysauce mit Butterreis und Salat (€ 5,90) oder 2 Wiener Würstchen mit Kartoffelsalat (€ 4,50).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch heute Lyoner Wurst mit Spitzkohl und Kartoffelpüree als Plat du Jour für € 8,50 an. Das 3-Gang Menü besteht als Vorspeise aus einer Gazpacho, danach folgt ein Kalbsschnitzel mit bunten Gemüsen und Sauce Bearnaise und schließt mit einer Kaffee-Mousse mit Bisquit und Vanillesauce ab (€ 19.-) ab.

 

Speisekammer: Heute servieren Euch Yvonne, Ruth & die Speisekammer-Crew eine Petersilienwurzelsuppe mit Käsebrot (€ 5,30), das Spargelrisotto mit Räucherlachs (€ 7,80), die italienischen Käsespätzle mit Tomaten, Basilikum und Mozzarella (€ 6,90) oder die Lammfrikadellen mit grünen Bohnen und Sesam-Joghurt-Sauce (€ 7,50). Darüber hinaus bekommt Ihr gebratene Semmelknödel entweder mit Geschnetzeltem vom Schwein & grüner Sauce (€ 8,50) oder mit Schmorgemüse (€ 6,90).

 

KAP am Südkai: Von 12-14:30 Uhr bekommt Ihr am KAP den Business-Lunch, das aus Suppe & Hauptgang besteht (€ 14.-). Auf der Karte findet Ihr die mit roter Beete gebeizte Eifeler Forelle mit frischem Meerrettich (€ 13.-), das Wiener Schnitzel mit Petersilienkartoffeln und Preiselbeeren (€ 23.-) oder den liparischen Meeresfrüchtesalat mit Oliven und Limettenöl (€ 13,50).

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute entweder die mediterrane Hähnchenbrust auf Ratatouille mit Reis (€ 7,90) oder eine Ofenkartoffel mit Käse überbacken & Salatgarnitur (€ 6,50). Chef Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch leckere Salate, diverse Burger und weitere Leckereien von der à la Carte – Speisenkarte an.

 

LEONE: Simone Müller & das LEONE-Team servieren Euch heute in ihrem Ristorantino im Rheinauhafen die Rucola-Crème-Suppe mit gebackenen Auberginen (€ 4,80) oder die Spaghetti Carbonara (€ 6,80). Darüber hinaus gibt es Flammkuchen, Bruschetta mit Tomaten, italienische Salate & viele andere Spezialitäten. Bei diesen Temperaturen bietet die Theke mit dem italienischen Eis eine herrliche Abkühlung.

 

Montags geschlossen haben übrigens das Café Baumhaus von Carolin & Samuel, das Haptilu von Olaf Schlien, das La Esquina auf der Severinstraße, das Café Walter von Nina an der Bottmühle, das LEMMY von Carmine Massa und die Epicerie Boucherie von David. Alle sind morgen wieder für Euch am Start.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.