×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

23.5.12 – Rauch, Schall & Eselsbrücken

Mittwoch, 23. Mai 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Gestern habe ich die Kolumne „Am Rande des Wahnsinns“ von Kathrin Rindfleisch gelesen. Ihr habt „Rindfleisch schallt des namens Rauch“ sicherlich auch studiert, denn selten wurde ein Artikel am ersten Tag des Erscheinens so häufig angeklickt. Meine Kollegin fragt sich, wie wichtig die richtigen Namen für unsere neuen Erdenbürger sind, welcher Stress bei den Eltern im Rahmen der Findung aufkommt und wie schwer manch „Kevin-Pascal“ oder „Chantale“ am Ergebnis dieses Prozesses zu tragen hat. Für mich ist das Thema Namensfindung zurzeit sehr aktuell, da ich gemeinsam mit meinen Kindern einen für das kleine, schwarze Hundewollknäuel finden muss, das in zirka sechs Wochen unsere Familie ergänzt. Noch ist der kleine „Wuffi“ bei seiner Mutter und Geschwistern, hat gerade mal die Augen geöffnet und lebt ganz gut ohne Namen.

Gestern habe ich die Kolumne „Am Rande des Wahnsinns“ von Kathrin Rindfleisch gelesen. Ihr habt „Rindfleisch schallt des namens Rauch“ sicherlich auch studiert, denn selten wurde ein Artikel am ersten Tag des Erscheinens so häufig angeklickt. Meine Kollegin fragt sich, wie wichtig die richtigen Namen für unsere neuen Erdenbürger sind, welcher Stress bei den Eltern im Rahmen der Findung aufkommt und wie schwer manch „Kevin-Pascal“ oder „Chantale“ am Ergebnis dieses Prozesses zu tragen hat. Für mich ist das Thema Namensfindung zurzeit sehr aktuell, da ich gemeinsam mit meinen Kindern einen für das kleine, schwarze Hundewollknäuel finden muss, das in zirka sechs Wochen unsere Familie ergänzt. Noch ist der kleine „Wuffi“ bei seiner Mutter und Geschwistern, hat gerade mal die Augen geöffnet und lebt ganz gut ohne Namen. Ich bin guter Dinge, dass der Familiennachwuchs bald auf den ausgewählten Namen hören wird – oder auch nicht. Gehört hat die 33-jährige Sarah ihr Leben lang auf den Namen Maiworm. Gestern allerdings hat sie diesen um 16:28 Uhr in der Severinstorburg getauscht. Sie heißt nun – so wie ihr frisch Angetrauter – Lottner. Den Namen des zuständigen Standesbeamten werde ich auch mein Leben lang nicht mehr vergessen. Die Eselsbrücke, die ich mir jeweils baue, um die Namen stets wieder abrufen zu können, ist in seinem Fall aber auch nicht schwierig. Ich stelle mir den „schrecklichen Sven“ vor, wie er Wickie & Ilvie in der Lutherkirche traut. Und schon komme ich auf Sven Christ. Weitere Brücken helfen mir täglich durch den Tag: beim Metzger meines Vertrauens denke ich an durchgedrehtes Schweinefleisch (Metternich), bei meiner Bankberaterin an eine längst vergessene Währung (di Marco) und bei meinen Gesprächen mit dem Finanzamt, hoffe ich stets, dass Licht in meine monetären Angelegenheiten kommt (Frau Lux). Welche Eselsbrücken helfen Euch durch den Tag? Schreibt mir doch eine MAIL mit Euren persönlichen Erinnerungshelfern. Ich wünsche Euch eine schöne Mittagspause an diesem heißen Tag – sucht euch das richtige Mittagessen aus, Euer Andreas.

 

Café Restaurant im Bürgerhaus Stollwerck: Zwischen 12 und 15 Uhr gibt es heute Leberkäs‘ mit Ei, Pommes Frites und Salat (€ 5,60/mit Getränk € 6,60). Darüber hinaus gibt es ein Rote-Beete-Crème-Süppchen (€ 3,90) ein Spargel-Crème-Süppchen mit Bärlauch-Pesto (€ 4,30), den Salatteller mit gebackenem Camembert (€ 6,90), Elsässer Flammkuchen mit Salat (€ 7,60) oder die Asia-Puten-Pfanne mit Duftreis (€ 8,20).

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute entweder den Puten-Chili-Spieß mit Süßkartoffelgratin (€ 9,90) oder das Pilzgulasch mit Semmelknödel (€ 6,90). Chef Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch leckere Salate, diverse Burger und weitere Leckereien.

 

LEONE: Simone Müller & das LEONE-Team servieren Euch heute in ihrem Ristorantino im Rheinauhafen eine afrikanische Linsensuppe mit Kokosmilch (€ 4,80) oder das Kartoffel-Möhren-Gemüse mit Bratwurst (€ 6,80). Darüber hinaus gibt es Flammkuchen, Bruschetta mit Tomaten, italienische Salate & viele andere Spezialitäten. Bei diesen Temperaturen bietet die Theke mit dem italienischen Eis eine herrliche Abkühlung.

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch für € 14.-. Auf der Karte findet Ihr außerdem den Feldsalat mit marinierten Kürbiswürfeln und -kernen (€ 10,50), das Curry vom Freilandhändel mit Glasnudeln und Chinoisegemüse (€ 13,50) oder Radicciogemüse, gebratene Jakobsmuscheln und Maronen (€ 14,50).

 

Café Walter: Suppentag im Café Walter – es gibt eine Paprikasuppe mit Kartoffelwürfel, dazu Biobrot (€ 4,50) – Chefin Nina und Köchin Hanne freuen sich auf Euren Besuch. Darüber hinaus bekommt Ihr noch frische Baguettes und selbst gebackenen Kuchen.

 

Haptilu: Bei Olaf Schlien gibt es heute zwischen 12 und 16 Uhr mit einer Blumenkohl-Crèmesuppe mit Schinkenstreifen (€ 4,20), ein Gemüse-Reis-Omelette (€ 5,90) und die Spaghetti Carbonara (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr Salate der Saison mit gebratenem grünen Spargel & Walnüssen (€ 7,90) und Schweine-Geschnetzeltes mit Champignons & Rösti (€ 8,90). Ab 18 Uhr bieten Olaf & Co. Gerichte auf der gesonderten Abendkarte an.

 

Epicerie Boucherie: David ist heute für Euch da und serviert Euch eine Gemüsesuppe Grand Mère (€ 4,50), Quiche mit Salat (€ 6,90), Tartines mit Salat (€ 9,90) oder als Tagestipp das Hähnchen baskischer Art. Zum Dessert gibt’s Flan Breton oder eine Tarte aux Pommes (€ 4.-).

 

La Esquina: Alle Gerichte der Mittagskarte serviert Euch Gabriel Sanchez in der Zeit zwischen 12 & 15 Uhr für € 5,90. Zwei Suppen stehen auf der Karte: Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Gazpacho mit Brot. Darüber hinaus gibt es einen Salatteller mit mariniertem Putenspieß & Reis, mit einem Lammspieß mit Reis oder mit gegrillten Sardinen & Reis (jeweils € 5,90). Ganz besonders empfiehlt Gabriel den Salatteller mit Kaninchen „andalusische Art“ & Reis.

 

LEMMY: Carmine Massa ist der italienische Koch & Inhaber des „Lemmy“ auf der Rolandstraße. In dieser Woche bietet er alle Pasta-Gerichte und Salate für jeweils € 5,90 an. Darüber hinaus gibt es jeden Mittag von 11-15 Uhr eine Mittagskarte mit frischen und preisgünstigen Gerichten.

 

L’Apparte: Kim & Claude empfehlen Euch heute die Spaghetti Bolognese aus Rinderhackfleisch mit Schnittlauch & Parmesan (€ 6,50) und das Poulardenbrust-Geschnetzeltes mit Champignons in Estragomsauce, dazu Reis (€ 6,80). Den großen Saisonsalat gibt es heute mit Steinpilzen und Ricotta gefüllten Gnocchi & Kräuterbrot oder mit Ziegenkäse-Bruschetta (jeweils € 5,80). Zum Nachtisch erwartet Euch eine Auswahl an Tartes (€ 2,90) und ab 15 Uhr die frisch gebackenen Waffeln.

 

Severin: Für € 5,90 bekommt Ihr heute Mittag Spaghetti mit Bärlauchpesto, Cocktail-Tomaten und Parmesan. Darüber hinaus gibt’s Krüstchen-Gulasch (€ 4,10), Kalbsleber „Berliner Art“ mit Schmorzwiebeln, gebratenen Apfelscheiben und Kartoffelpüree (€ 11,90), eine Pferde-Bockwurst (€ 2,20) oder eine Folienkartoffel mit Sour Cream & gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,80).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht die Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Metzgerei Schmidt: Hier gibt es heute den griechischen Hackbraten in dunkler Sauce mit Salzkartoffeln & Salat (€ 5,20) oder den feinen Rinderbraten in Rotweinjus mit Kartoffelgratin & Spitzkohl-Gemüse (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr das Jäger-Schnitzel mit Salzkartoffeln & Salat (€ 5,90) oder die Spaghetti Bolognese (€ 4,50).

 

Wagenhalle: Als Dessert wird vor dem Hauptgang ein frischer Obstsalat mit hausgemachtem Eis serviert. Danach müsst Ihr Euch zwischen dem mit Kräutern gebratenes Seelachsfilet mit Petersilienkartoffeln, Rahmkohlrabi & Wildkräutersalat (€ 12.- / mit Getränk € 13,50) oder dem Spargelrisotto mit Baby-Mangold und geschmolzenen Tomaten (€ 9,50 / mit Getränk € 11.-) entscheiden.

 

FONDA am Ubierring: Als Mittagsmenü erwartet Euch heute zunächst eine Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch. Danach gibt’s das Cordon Bleu von der Putenbrust, dazu Gurkensalat & Pommes Gratin (2-Gang-Menü für € 11,90). Peter Humann serviert Euch außerdem die Ricotta-Tortellini in Käsesauce mit Kirschtomaten, Pinienkernen & gebratenem, grünen Spargel (€ 12,50), die hausgemachte Lasagne vom Lammhack (€ 10,90), den Schweizer Wurstsalat mit Spiegelei & Röstkartoffeln (€ 9,50) oder einen deftigen Eintopf (€ 6,90).

 

Capricorn i Aries: Die Geflügelfrikadelle mit Aprikosen-Pilzragout erwartet Euch heute als Plat du Jour im Restaurant auf der Alteburger Straße (€ 8,50). Martin Kräber & sein Team serviert Euch als Startet des 3-Gang Menüs (€ 19.-) zunächst eine Kartoffel-Crèmesuppe mit Speck. Danach folgt das Schollenfilet mit Krustentiersauce und Salat, und zum Dessert bekommt ihr marinierte Erdbeeren mit Tonkabohnen-Eis.

 

Petite Faim: Khalid lädt Euch heute in sein Bistro am Karolinger Ring ein und serviert Euch an diesem warmen Tag einen großen gemischten Salat entweder mit gebratener Putenbrust, mit Garnelen, mit Hähnchenbrust oder auch mit Lachs (jeweils € 6,50), eine Quiche mit Salat (€ 4,50), Baguettes und selbst gebackenen Kuchen.

 

FILOS: Im Restaurant auf der Merowingerstraße bekommt Ihr heute für € 6,50 entweder Gnocchi mit Gemüse & frischen Kräutern oder das Geschnetzelte von der Pute mit Zwiebeln & Paprika auf Nudeln. Wenn Ihr eine Spargel-Crèmesuppe oder eine Rote-Beete-Suppe mit Crème Fraiche, bzw. Rhabarber-Kaltschale oder einen frischen Erdbeer-Salat mit Vanilleeis bestellt, bezahlt Ihr € 9.-.

 

Speisekammer: Heute servieren Euch Stefan, Ruth & die Speisekammer-Crew eine Zucchini-Crèmesuppe und Tomaten-Frischkäse-Sandwich (€ 5,30), den bunten Salat entweder mit Feta-Päckchen oder mit gebratener Cabanossi (jeweils € 6,90) und die Frikadelle mit Erbsen, Möhren & Püree (€ 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr das Atlantik-Seelachs-Filet an pikanter Tomatensauce & Reis (€ 7,50) sowie die Tagliatelle in Kokos-Zitronen-Rahm & Kaiserschoten (€ 6,90).

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.