×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Lunch Time

26.3.14 – Neue Lotto- & Speisefee im Süden

Mittwoch, 26. März 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Oje, oje. Mein mir ans Herz gewachsener Laptop arbeitet hart und spuckt die neuesten Meldungen aus. Ein Großteil wird gelöscht, aber bei einer Mail stocke ich – wieder einmal gibt’s ein Geschenk. Hurra – dieses Mal ist es ein kostenloser Spielschein. „Das Original – 6 aus 49!“ Erinnerungen werden wach: „Karin Tietze-Ludwig, die jahrelang samstags in unserem Wohnzimmer ein- und ausging, der Justizbeamte, „der sich vor der Ziehung vom ordnungsgemäßen Zustand überzeugt hat“ und die wahnsinnige Spannung, die sich regelmäßig in schlimmen Wutausbrüchen endete. Ich mache ab und zu meine Kreuze – vor allem wenn ich knapp bei Kasse bin – jedoch nicht online, sondern handfest in einer der Lottoannahmestellen in der Südstadt. In den letzten zehn Jahren war ich auch mal bei Manfred Schiefer, der auf der Alteburger Straße sein Lotto-Toto-Geschäft betreibt. Sein Colly und mein schwarzer Hund sind übrigens gute Kumpels. Die Tage des Lotttomannes sind allerdings gezählt, denn Ende des Monats schließt der 53-Jährige seinen Laden.

Oje, oje. Mein mir ans Herz gewachsener Laptop arbeitet hart und spuckt die neuesten Meldungen aus. Ein Großteil wird gelöscht, aber bei einer Mail stocke ich – wieder einmal gibt’s ein Geschenk. Hurra – dieses Mal ist es ein kostenloser Spielschein. „Das Original – 6 aus 49!“ Erinnerungen werden wach: „Karin Tietze-Ludwig, die jahrelang samstags in unserem Wohnzimmer ein- und ausging, der Justizbeamte, „der sich vor der Ziehung vom ordnungsgemäßen Zustand überzeugt hat“ und die wahnsinnige Spannung, die sich regelmäßig in schlimmen Wutausbrüchen endete. Ich mache ab und zu meine Kreuze – vor allem wenn ich knapp bei Kasse bin – jedoch nicht online, sondern handfest in einer der Lottoannahmestellen in der Südstadt. In den letzten zehn Jahren war ich auch mal bei Manfred Schiefer, der auf der Alteburger Straße sein Lotto-Toto-Geschäft betreibt. Sein Colly und mein schwarzer Hund sind übrigens gute Kumpels. Die Tage des Lotttomannes sind allerdings gezählt, denn Ende des Monats schließt der 53-Jährige seinen Laden. Die Zeiten sind hart, wenn man bedenkt, dass das Interesse an Zeitschriften sinkt, dass immer mehr Menschen die Glimmstängel aus ihrem Leben verbannen und viele Lottofreunde ihre Kreuze lieber auf der Tastatur statt mit dem Glückskugelschreiber machen. Aber gerade auf diese drei Geschäftsfelder hatte sich Schiefer konzentriert – nun reicht die Kohle nicht mehr, und er macht Platz. „Meine Südstadt“ hat ein wenig recherchiert und kann hier und an dieser Stelle berichten, dass ab Ende Juni eine neue Lottofee in dem Geschäft auf der Alteburger Straße 28 ihr Glückswesen treibt. „Ich saniere den Laden komplett, hier entsteht etwas komplett Neues“, erklärt die Frau, deren Namen ich an dieser Stelle (noch) nicht nennen darf. „Dann wird’s ein leckeres Frühstück geben, etwas für die Mittagspause und lecker Wein am frühen Abend.“ Wenn ich mir vorstelle, in dieser netten Atmosphäre meine Kreuze zu machen, ist der Gewinn quasi vorprogrammiert. Und wenn ich nicht gewinne, verliere ich wenigstens glücklich. Ihr müsst Euch noch ein paar Wochen in Geduld üben, aber natürlich werde ich Euch informieren, wann die Opening-Party stattfindet. Wo wisst Ihr ja! Beim Lottospiel braucht Ihr ein Prise Glück – bei der Wahl des heutigen Mittagessens jedoch nicht. Lest, entscheidet und genießt Eure sonnige Mittagspause, Euer Andreas.

 

Severin: Dieter Niehoff und das Severin-Team bieten Euch heute Mittag eine Quiche Lorraine mit gemischtem Salat (€ 6,90), die beliebte Currywurst mit Pommes & Salat (€ 5,90) oder Saure Bohnen mit dicken Rippchen (€ 8,90) an. Außerdem bekommt Ihr die hausgemachte Linsen- oder Erbsensuppe (€ 4,20), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd (€ 8,90).

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team servieren Euch heute Mittag das katalanische Schmorhähnchen an Tomaten-Oliven-Polenta (€ 7.-), Cassoulet mit dicken Bohnen, Bauchspeck & Mettwoosch (€ 7.-), die zart rose gebratene Lammhüfte mit Orangen-Polenta und Rübchen-Ratatouille (€ 12.-), die Schlachtplatte „Alteburger Hof“ (€ 14.-) oder die bretonische Fischsuppe mit Aioli (€ 7.-). Außerdem bekommt Ihr heute Filet von der Meeräsche auf Waldpilzrisotto und Rübchenratatouille (e 12.-), ein das en Salat mit gebratenen Champignons (€ 9.-), den Grünkohl „Lothringer Art“ (€ 9.-) oder Miesmuscheln „provencale“ (ca. 1 kg) mit Pumpernickel & Butter (€ 10.-).

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot eine leckere Pasta mit gegroilltem Gemüse. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das zweigängige Mittagsmenü an, das mit Tomate mit Mozzarella beginnt – danach bekommt Ihr den Schweinebraen in Rosmarinsauce mit grünen Böhnchen und einer Ofenkartoffel an Käuterquark (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50). Außerdem gibt es eine Bockwurst mit rheinischem Kartoffelsalat (€ 5,90), den bayerischen Leberkäse mit Bratkartoffeln & Spiegelei (€ 8,90) und die Bombay Lunchbox mit Basmatireis, Minzjoghurt & selbst gebackenem Fladenbrot (€ 12,50). Darüber hinaus bietet das „Wippn’bk“ das mediterrane Gemüseragout in Tomatensauce mit frischem Basilikum, Schafskäse & Kräuterreis (€ 9,90), bzw. mit Putenbruststreifen (€ 11,90) oder mit Fischfiletstreifen (€ 12,90).

 

Café Walter: Frisch renoviert, eine neue Theke und eine neue Kaffeemaschine – Nina hat nach der Renovierung wieder die Pforten des Café Walter geöffnet. Die Re-Opening-Party findet übrigens am 28. April 2014 mit Livemusik statt. Sie serviert Euch heute in der Zeit von 12-14:30 Uhr als Wochenangebot das Risotto mit Champignons, Frühlingslauch & Parmesan (€ 5,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Büffel-Mozzarella mit Kirschtomaten, Pinienkernen & Balsamco auf Rucola (€ 7,50), die Ofenkartöffelchen mit Aioli (€ 3,50) oder einen Caesars Salad mit Roastbeef-Scheiben (€ 9,90). Außerdem findet Ihr das Ciabatta mit Ofengemüse, Parmesan & Basilicocrema (€ 4,90) oder mit Bacon, Cheddar & Salat (€ 4,90) auf der Karte. Frische Waffeln gibt es für € 2.-, bzw. mit Kirschen, Vanilleeis, Sahne, Bananen, belgischer Schokolade und/oder Ahornsirup (ein Topping für € 1.-, zwei Toppings für € 1,50).

 

Ab nach Erdmanns:  Wer wissen will, wie das „Erdmanns“ im Stadt-Anzeiger abschnitt, liest den Artikel „Klassiker mit Aha-Effekt„. Von 11:30 – 15:00 Uhr bekommt Ihr heute Eintöpfe, Knödelgerichte, Aufläufe, gefüllte Pfannekuchen und die Mittagsklassiker. In dieser Woche gibt es die Folienkartoffel gefüllt mit Kräuterquark & Hähnchenbrust-Streifen an Salat (€ 6,90), das Matjesfilet „Hausfrauen Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,30) oder den Kartoffel-Rosenkohl-Auflauf (€ 6,50). Außerdem serviert Euch Julia das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,50) oder den Salat mit Ziegenkäse (€ 8,50). Eilige können ihre Bestellung unter T: 0221/16877605 telefonisch abgeben.

 

Epicerie Boucherie: David kredenzt Euch heute in seinem Bistro in der Elsaßstraße eine Brunnenkresse-Suppe (€ 3,90), das Chicoréegartin mit Lachs oder Schinken (€ 9,90) oder das Coq au Vin mit Püree & Bundmöhren (€ 14,90). Außerdem bekommt Ihr immer ein Stück Quiche mit Salat (€ 6,90), Tartines mit Salat (€ 9,90) und zum Dessert ein Stück der französischen Tarte aux Pommes (€ 4.-). Am 4. April 2014 laden David Boucherie und Georges Marrimpoey übrigens zu einem Abend mit Käse und Wein ein.

 

Restaurant zur Bottmühle: Heute bieten Euch die beiden Schaefers einen großen Gartensalat mit Champignons & Bacon (€ 7.-), ein Stück Quiche mit Blattspinat & Fetakäse (€ 6,50) oder die Tagliatelle mit Kirschtomaten & Rucola (€ 6,50) an. Außerdem bekommt Ihr die Gulaschsuppe vom Rind mit Paprika (€ 3,90), die Currywurst mit Pommes (€ 6,50) oder den großen Chicken-Burger mit Salat, Tomate, Gurke, Ananas & Currysauce (€ 8.-).

 

Metzgerei Schmidt: Ab sofort könnt Ihr Euch täglich das komplette Burger-Angebot freuen – zum Beispiel den Cheeseburger mit panierten Zwiebelringen & Pommes Frites (€ 6,50). Heute bekommt Ihr darüber hinaus den Putenbraten in Tomaten-Rucola-Sauce mit Bandnudeln & Salat (€ 5,20), die Grillhaxe mit  Sauerkraut & Kartoffelpüree (€ 6,50) oder die Spare-Ribs in Barbecue-Sauce mit Country Potatos & Krautsalat (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr frische Reibekuchen mit Apfelmus (€ 4,50), die Spaghetti Bolognese (€ 4,50) oder eine Rindfleischsuppe (€ 3,20).

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute erst einmal eine Waldpilzsuppe mit Petersilie. Danach entscheidet Ihr Euch entweder für das Coq au Vin vom Maishuhn mit Schmorgemüsen & cremiger Polenta“ (€ 9,50) oder die Serviettenknödel mit Basilikumpesto, Mangoldgemüse & Rucola“ (€ 8.-). Zu beiden Menüs bekommt Ihr ein Getränk Eurer Wahl (Kölsch, kleiner Wein, Wasser oder Limo).

 

L’Apparte: Claude & sein Team servieren Euch heute die Spaghetti Bolognese aus Rinderhack mit Schnittlauch & Parmesan (€ 6,90), den Saisonsalat mit gebratenen Thymiankartoffeln, Serrano & Kräuterbrot (€ 6,-) und das Salatbouquet mit Quiche Eurer Wahl – „Provencal-Ziegenkäse“ oder „Fenchel, Lauchzwiebeln & Schafskäse“ (€ 6,10). Darüber hinaus gibt es gebratene Schupfnudeln mit Lachswürfeln in Zitronensauce, Zucchini & Fenchel (€ 7,20). Zum Dessert stehen der Apfelstrudel mit Vanillesauce und Sahne (€ 3,50) und ab 15 Uhr leckere französische Waffeln zur Verfügung.

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause und bieten Euch das 2-gängige Menü an. Ihr wählt als Vorspeise entweder Flusskrebse auf Gurken-Fenchel-Salat, eine Tomatensuppe mit Basilikum oder eine Platte mit italienischen Vorspeisen aus der Vitrine. Die Vorspeise Eurer Wahl kombiniert Ihr entweder mit der Tagliatelle alla Puttanesca (€ 16,50), der Garganelli-Pasta mit Rübchen-Ragout (€ 16,50), dem Zanderfilet in Kräuterkruste auf Blattspinatbett (€ 19,50) oder das panierte Kalbsschnitzel mit Rucola (€ 19,50). Wer dann noch mag, bekommt noch einen Espresso, einen Kaffee oder Cappucchino zum Abschluss.

 

Vintage: Im KStA wurde vermeldet, dass Claudia Stern den Gang zum Insolvenzverwalter gegangen ist, der nun momentan die Restaurantgeschäfte (außerhalb der Küche) leitet. „Ab mit alten Zöpfen“, erklärte die Gastronmin, „dieser Schnitt ist unumgänglich, um konstruktiv und kreativ mit neuen Partnern in die Zukunft uz gehen“. Heute Mittag gibt es am Rhein das 2-gängige Mittagsmenü (€ 17,50), das zunächst mit einer Pilz-Consommé mit Tofu startet und vom Asia-Wok mit Gemüse & Basmatireis gefolgt wird.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an, freut Euch heute auf den den geschmorten Bauch vom Jungschwein mit Linsengemüse. Das 3-gängige Mittagsmenu (€ 19.-) startet mit einem pochiertem Ei mit Erbsenpüree – darauf folgt dann das Paillard de boeuf mit Sauce Béarnaise und zum Dessert serviert Euch das CiA-Team ein Cassissorbet mit Ananas. Im Guide Michelin 2014 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden. Und Christian Henn urteilt im Stadtanzeiger: „Kluge Kreativität„.

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos den mit Honig & Thymian gebackenen Ziegenkäse an Blattsalaten (€ 6,50), die Penne al Arrabbiata mit Rucola & Parmesan (€ 6,50), das Putengeschnezelte mit Gemüse an Basmatireis (€ 7,50) oder das Hühnerbrustfilet aus dem Ofen mit Brätlingen  & Salat (€ 8,50). Außerdem bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Möhren-Ingwer-Suppe, einen Artischocken-Eintopf oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Walnüssen, Zimt & Honig oder eine Crema Catalana.

 

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.