×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Lunch Time

26.6.14 – Ruhe vor dem Sturm

Donnerstag, 26. Juni 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Der gestrige Aufmacher „Kick it like Klose“ hat bei mir wunderbare Erinnerungen wach gerufen. In der „Lotta“ hatte ich um den Jahreswechsel 2013 herum mit meinem Cousin an einem Kickerturnier teilgenommen und leider sang- und klanglos ausgeschieden. Der Titel des Artikels zielt natürlich auf den britischen Spielfilm mit Keira Knightley ab. Ich wollte mir noch einmal den Trailer anschauen, aber „Dr. Google“ hat mir stattdessen (Achtung: kein Witz!!) eine Herde kickender Lämmer serviert. Meine beiden Kollegen Nora Koldehoff und Jörg-Christian Schillmöller haben sich eine ganz besondere Vorbereitung auf das heutige Match der deutschen Nationalmannschaft gegen die US-Kicker um Jermaine Jones absolviert. Sie haben Thomas Scherf, den Initiator der „Kölner Kickerfabrik“ am Kartäuserwall besucht. Unter fachlicher Anleitung des aktiven NRW-Tischfußballspielers haben sie ihre Erfahrungen sowohl am klassischen, grünen Leonhart-Tisch als auch mit Metallfiguren am italienischen Bonzini-Tisch machen können. Schaut doch mal rein in „Kick it like Klose„.

Der gestrige Aufmacher „Kick it like Klose“ hat bei mir wunderbare Erinnerungen wach gerufen. In der „Lotta“ hatte ich um den Jahreswechsel 2013 herum mit meinem Cousin an einem Kickerturnier teilgenommen und leider sang- und klanglos ausgeschieden. Der Titel des Artikels zielt natürlich auf den britischen Spielfilm mit Keira Knightley ab. Ich wollte mir noch einmal den Trailer anschauen, aber „Dr. Google“ hat mir stattdessen (Achtung: kein Witz!!) eine Herde kickender Lämmer serviert. Meine beiden Kollegen Nora Koldehoff und Jörg-Christian Schillmöller haben sich eine ganz besondere Vorbereitung auf das heutige Match der deutschen Nationalmannschaft gegen die US-Kicker um Jermaine Jones absolviert. Sie haben Thomas Scherf, den Initiator der „Kölner Kickerfabrik“ am Kartäuserwall besucht. Unter fachlicher Anleitung des aktiven NRW-Tischfußballspielers haben sie ihre Erfahrungen sowohl am klassischen, grünen Leonhart-Tisch als auch mit Metallfiguren am italienischen Bonzini-Tisch machen können. Schaut doch mal rein in „Kick it like Klose„. Szenenwechsel und Rückblick! Die Herrscher der Presslufthämmer haben mein Flehen erhört und heute eine Pause eingelegt – und schon habe ich verschlafen. Mit dem durchdringenden Geräusch kann ich nicht, ohne aber auch nicht. Seit gestern Nachmittag wird die Fahrbahn geteert, das Ende der Straßenarbeiten auf diesem Abschnitt scheint also greifbar (jetzt wird der Ring zwischen Alteburger und Mainzer Straße malträtiert). Und der weiße Plastikstuhl, der achtlos in die Ecke geworfen und gestern von Eva Wernet fotografiert wurde, ist seinem rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben worden (siehe Lunchletter „Bronx“ vom 25.6.14). Es kehrt also wieder Ruhe ein im Veedel – und ebenfalls in der Facebookgruppe, in der die Wogen hochschlugen und die Kommentare (82) bis spät in die Nacht gepostet wurden. Die Fußballfreunde unter Euch können sich jetzt voll und ganz darauf konzentrieren, Miro, Bastian, Mats & seine Freunde mental zu unterstützen. Ihr wisst sicherlich schon jetzt, wo Ihr das Match gegen Klinsis Jungs verfolgen werdet – wenn nicht, haben wir in „Südstadt-Viewing“ einige Vorschläge für Euch zusammengefasst. Ich hoffe, dass Ihr Euch konzentriert auf das Match vorbereitet – am besten macht Ihr heute Mittag eine Pause und genießt die Lunchangebote der Südstadtwirte. Alles bleibt gut, Euer Andreas.

 

Café Sur: Argentinien gilt als einer der Top-Favoriten auf den WM-Titel – die Frage ist, ob der „große Kleine“ auch weiterhin so überzeugend spielt und seine Mitspieler mitreißen kann. Heute Mittag bekommt Ihr bei Gerardo ein gegrilltes Hähnchenbrustfilet mit Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause. Als Vorspeise wählt Ihr entweder das Carpaccio Classico mit Rucola & Parmesan (€ 9,50), den gebratenen Ziegenkäse auf Salat (€ 9,50) oder einen Teller mit italienischer Antipasti (€ 8,50). Als Hauptspeise gibt es frische Maccheroni in Tomaten-Basilikum-Sauce (€ 10,50), Tortelloni gefüllt mit Pfifferlingen an Gemüseragout (€ 10,50), die geschmorte Kaninchenkeule mit Kartoffelpüree (€ 15,50) oder den Heilbutt auf mediterrane Art (€ 15,50). Das 2-Gänge-Menü mit einem Pastagericht kostet Euch € 16,50, bzw. mit einem Fisch-/Fleischgericht als Hauptgang € 19,50 (inkl. Kaffee).

 

Metzgerei Schmidt: Freut Euch heute Mittag auf den Hamburger mit panierten Zwiebelringen & Pommes (€ 5,90), das Schnitzel in Champignonrahm mit Speckrosenkohl & Butterkartoffeln (€ 5,20), das pikante Putencurry mit Zucchini, Kaiserschoten, Möhren & Duftreis (€ 6,50) oder den sommerlichen Salatteller mit Hähnchenbruststreifen (€ 4,50). Darüber hinaus bekommt Ihr Spaghetti Bolognese mit Parmesan (€ 4,50), die Currywurst mit Pommes und einem Kaltgetränk (€ 4,50) oder die Kartoffelsuppe mit Wursteinlage (€ 3,20).

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team servieren Euch heute Mittag den Flammkuchen mit Champignons, Spinat, Tomaten und Zwiebeln (€ 7.-), die Créme Brûlée von Ziegenkäse an Feldsalat (€ 5,-) oder das Millefeuille von Mittelmeergemüse mit dreierlei Käse gebacken (€ 6,-). Außerdem bekommt Ihr im Restaurant in der Alteburger Straße Filet vom Buntbarsch an Bärlauchrisotto und Frühlingsgemüse (€ 10,-), das Filet vom wilden Kabeljau an Rieslingkraut und Kartoffelstampf (€ 11,-) oder das Cordon Bleu vom Duroc-Jungschwein gefüllt mit Ziegenkäse, Ardenner Schinken und Apfel an zweierlei Püree und saisonalem Gemüse (€ 11,-). Zum Dessert erwartet Euch eine Créme Brûlée an Ragout von frischen Pflaumen (€ 4,-), ein Schokotörtchen frisch aus dem Ofen (4,-) oder ein Stück Zitronentarte (€ 4,-).

 

Severin: Heute Mittag bekommt Ihr das Geschnetzelte von der Pute mit Champignon-Rahmsauce auf Rigatoni (€ 6,90), Ziegenkäse & Feta überbacken mit Blütenhonig & Walnüssen an warmem Fladenbrot (€ 9,90), den Pferdesauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 15,90), frischen Spargel aus der Region mit Salzkartoffeln und zerlassener Butter oder Sauce Hollandaise (€ 12,90), bzw. mit Putenbrustschnitzel (€ 15,90), Medaillons vom Schweinefilet (€ 15,90) oder einem Rumpsteak (€ 22,90). Außerdem bekommt Ihr im Gasthaus am Severinskirchplatz den Salatteller Severin mit Feta, gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (€ 10,90) oder eine leckere Currywurst „Severin“ mit Pommes (€ 6,90).

 

Café Walter: Heute Mittag könnt Ihr Euch heute zwischen 12 & 17 Uhr auf die Gemüse-Quiche mit Gurkensalat & Dip (€ 5,90) freuen. Darüber hinaus bekommt Ihr den Büffel-Mozzarella mit Kirschtomaten, Pinienkernen & Balsamico auf Rucola (€ 7,50), die Ofenkartöffelchen mit Aioli (€ 3,50) oder einen Cesars Salad mit Roastbeef-Scheiben (€ 9,90). Abends bis 22 Uhr könnt Ihr im Café Walter leckere Vorspeisen und frische Pasta genießen. Schaut mal rein!

 

Ab nach Erdmanns: Von 11:30 – 15:00 Uhr werdet Ihr heute Mittag im Lokal und auf der Terrasse beköstigt. In dieser Woche gibt es eine Sauerampfersuppe (€ 4,-), die Reibekuchen mit Weinkraut, geräuchertem Lachs & Zwiebelschmand (€ 7,90), eine Currywurst mit selbstgemachtem Nudelsalat (€ 6,90) oder ein Sellerieschnitzel an Kartoffel-Joghurt-Salat (€ 6,90). Außerdem servieren Euch die „Erdmänner“ das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,50), die Käsespätzle mit kleinem Salat (€ 7,30), die Kartoffelpfanne mit Bratwurstnocken (€ 7,30) oder die Krautspätzle mit gebratenen Zwiebelmettwurstnocken (€ 7,90). Zum Mittagstisch im Angebot: 0,2 Liter Tafelwasser für € 1,45 oder 0,4 Liter selbstgemachten Eistee für € 2,90. Als Besonderheit bieten die „Erdmänner“ von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 15 und 18 Uhr das 3-gängige Feierabend-Menü an, das inklusive eines Glas Wein für € 17,50 zu haben ist.

 

Epicerie Boucherie: „Vive la France“ – die französische Elf hat überzeugt, hat sicher das Achtelfinale erreicht und will den WM-Titel. David kredenzt Euch heute Mittag in seinem Bistro in der Elsaßstraße eine hausgemachte Tomatensuppe (€ 3,90) oder das Coq au Vin mit Bundmöhren & Püree (€ 14,90). Außerdem warten die Tartines mit Salat (€ 9,90), Spargel a la Vinaigrette mit Comte, Kartoffeln & Serrano-Schinken (€ 9,90) oder ein Stück Spargel-Quiche mit Emmentaler & Salat (€ 6,90) auf Euch – und zum Dessert gibt’s ein Stück der französischen Tarte aux Pommes (€ 4,-) oder die Tarte Tatin mit Vanilleeis. Heute zeigt David um 18 Uhr das WM-Spiel Deutschland gegen USA mit Coq au vin & Wein (€ 19,-) oder Quiche & Salat & Wein (€ 9,-).

 

Vintage: Claudia Stern und ihr Team präsentieren ab sofort ein neues Mittagskonzept im Restaurant am Rhein. In der Zeit von 12:30 bis 22 Uhr gibt es durchgehend immer „4 schnelle Teller“: Tomate mit Büffelmozzarella, Nektarine, Basilikum, Rucola & Vintage Brot ( 9,50), das „Vintage“ Steak Sandwich auf Foccaccia mit gebratenem Gemüse, BBQ Sauce & Sour Cream (€ 16,50), die Spaghettini mit Gambas, Ochsenherztomate und Frühlingslauch (€ 16,50) oder das Maishähnchen in Kokosmilch mit Koriander, Reis & jungem Gemüse (€ 14,50). Dazu ist täglich zusätzlich noch der „Schnelle Hungerteller“ für € 9,50 im Angebot.

 

FILOS: Im Filos ist man glücklich, weil die Griechen wider Erwarten das Achtelfinale der WM in Brasilien erreicht haben. Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos den bunten Salatteller mit Räucherlachs (€ 6,50), das Risotto mit Rucola & Parmesan (€ 6,50), die Penne mit Gambas, getrockneten Tomaten & Oliven (€ 7,50) oder die Putenmedaillons mit Brätlingen an Blattsalaten (€ 8,50). Darüber hinaus bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Rote-Bete-Suppe mit Crème Fraiche, einen Gemüse-Eintopf mit Fleischbällchen oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Walnüssen, Zimt & Honig oder eine Crema Catalana.

 

Capricorn i Aries: Heute bekommt Ihr im Restaurant in der Alteburger Straße wieder die Plat du Jour (€ 8,50) – freut Euch heute auf die geschmorte Ochsenschulter mit Kartoffelpüree & Salat. Außerdem erwartet Euch das 3-Gänge-Menü für € 19,-: Salat mit Schafskäse & Oliven – Blanquette de Veau – marinierte Beeren mit Kalamansisorbet. Oder aber Ihr wählt die französischen Köstlicheiten der Mittagskarte. Im Guide Michelin 2014 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden. Und Christian Henn urteilt im Stadtanzeiger: „Kluge Kreativität„.

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute entweder die Piccata vom Freilandschwein mit Polenta & Rübchen (€ 9,50) oder Zucchini-Piccata mit Polenta & Baby-Spinat (€ 8,-). Zu beiden Menüs bekommt Ihr als Dessert 2erlei hausgemachtes Eis mit Erdbeeren & Minze, sowie ein Getränk Eurer Wahl (Kölsch, kleiner Wein, Wasser oder Limo) dazu.

 

OPERA: Mamad und sein Team bieten ein dreigängiges Menü für € 7,50 an. Zur Wahl stehen drei Vorspeisen (Gemüse-Creme-Suppe mit Parmesan oder Tomate mit Mozzarella & Basilikum oder Bohnen-Thunfisch-Salat), sowie vier Hauptspeisen (Geflügel-Gulasch mit Champigons, Spargel & Reis oder Jägelschnitzel mit Pommes, Spaghetti mit Gambas & Calamaris in Tomaten-Chili-Sauce oder bunter Salat mit Avocado, Schafskäse & Oliven. Zum Dessert bekommt Ihr einen Obstsalat mit Joghurt.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das zweigängige Mittagsmenü, das mit Schwarzwälder Schinken mit Melone beginnt – danach bekommt Ihr die frische Bratwurst vom Duroc-Schwein auf Kohlrabi á la Crème & Püree (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50). Außerdem gibt es den Endiviensalat in Buttermilch-Dressing mit kross gebratenem Bacon & Croûtons (€ 10,90), Nürnberger Rostbratwürstchen mit Krautsalat & Kartoffelpürree (€ 6,90) und die Spaghetti Aglio, Olio, Peperoncini & Gamberetti (€ 11,90). Darüber hinaus bietet das „Wippn’bk“ den Schafskäse im Brickteig gebacken auf Ratatouille an Tomatensauce & Pommes Gratin (€ 10,50), bzw. mit Hackbällchen (€ 12,50) oder mit Lamm-Koteletts (€ 14,90) an. In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt übrigens die neue Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.