×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

27.3.13 – En unserm Veedel

Mittwoch, 27. März 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

„Denn he hält m’r zosamme ejal wat och passeet“. Wie ein Lauffeuer sprach es sich in der Südstadt herum, dass die Aktionsgemeinschaft ABC „die Reißleine gezogen“ und sich vom Stadt- & Straßenfestorganisator von der Gathen getrennt hat. Wenn man aber weiter Feste feiern will, muss man Allianzen schaffen, denn bekanntlich schaffen nur viele helfende Hände ein schnelles Arbeitsende. Der ABC-Vorstand um Alice Baker bekommt von Tim Cremer und Christoph Wiemann („Lobby für die Südstadt“) Unterstützung, die sich in erster Linie um Sponsoring und Genehmigungen kümmern. Fest steht, dass am 1. und 2. Juni 2013 alles „kleiner und feiner“ über die Bühne geht, dass nun ein „Nachbarschaftsfest“ gefeiert wird und die Anwohner im Veedel mit eingebunden werden sollen. Fest steht, dass sowohl die Darmstädter als auch die Kurfürstenstraße für dieses Wochenende für den parkenden und für den mobilen Verkehr gesperrt sein wird, so dass über die ganze Straßenlänge Stände aufgebaut werden können. Wer Interesse hat, seine Produkte hier an diesem Wochenende feilzubieten, setzt sich mit den Organisatoren (am besten per Email: ABC-mail@gmx.de) direkt in Verbindung.

„Denn he hält m’r zosamme ejal wat och passeet“. Wie ein Lauffeuer sprach es sich in der Südstadt herum, dass die Aktionsgemeinschaft ABC „die Reißleine gezogen“ und sich vom Stadt- & Straßenfestorganisator von der Gathen getrennt hat. Wenn man aber weiter Feste feiern will, muss man Allianzen schaffen, denn bekanntlich schaffen nur viele helfende Hände ein schnelles Arbeitsende. Der ABC-Vorstand um Alice Baker bekommt von Tim Cremer und Christoph Wiemann („Lobby für die Südstadt“) Unterstützung, die sich in erster Linie um Sponsoring und Genehmigungen kümmern. Fest steht, dass am 1. und 2. Juni 2013 alles „kleiner und feiner“ über die Bühne geht, dass nun ein „Nachbarschaftsfest“ gefeiert wird und die Anwohner im Veedel mit eingebunden werden sollen. Fest steht, dass sowohl die Darmstädter als auch die Kurfürstenstraße für dieses Wochenende für den parkenden und für den mobilen Verkehr gesperrt sein wird, so dass über die ganze Straßenlänge Stände aufgebaut werden können. Wer Interesse hat, seine Produkte hier an diesem Wochenende feilzubieten, setzt sich mit den Organisatoren (am besten per Email: ABC-mail@gmx.de) direkt in Verbindung. Ein besonderer Glücksfall für die Organisatoren ist sicherlich das 30-jähringe Jubiläum des „Backes“. Inhaberin Barbara Petry will sich maßgeblich einbringen und spendiert das Bühnenprogramm – die Bühne wird übrigens auf dem „Plätzchen“ zwischen der Bäckerei Hütten und dem Kurfürstenhof stehen. Um Künstler und den Bühnenablauf kümmert sich Künstleragentin Anke Köwenig: „Wir haben schon einige feste Zusagen von Musikern, die nur auf ein Veedelsfest gewartet haben, wie wir es planen.“ Mit dabei sind unte anderem De Familich, Wild Horses with no Names, Eli Thoböl, Ingo & The Gang – Musiker, die gerne auftreten möchten, melden sich per Mail bis zum 15. April 2013. Sehr positiv zu bewerten ist die Öffentlichkeitsarbeit der Organisatoren, die vor einer Woche zur ersten Infoveranstaltung und gestern zum „Veedelsstammtisch“ im Filos geladen haben. Hier sind nicht nur die Mitglieder der Aktionsgemeinschaft rund um den Chlodwigplatz geladen, sondern auch „interessierte Gäste sind herzlich willkommen“. Das Team von „Meine Südstadt“ wird übrigens auch einen Stand belegen und wird Euch auch in der Zukunft über die Entwicklungen des Nachbarschaftsfestes auf dem Laufenden halten. Heute wünsche ich Euch erst einmal einen sonnigen Tag im Süden und einen guten Appetit, Euer Andreas.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Pastinaken-Crème-Suppe (€ 5,10 – in Kombi mit einer Stulle € 6,70). Darüber hinaus bekommt Ihr eine Frikadelle mit Kartoffelsalat (€ 7,20), den gebratenen Serviettenknödel mit Salat (€ 7,20), die Penne mit Tomaten-Zucchini-Sauce mit Schafskäse (€ 7,80), den Kartoffel-Blumenkohl-Auflauf mit Salat (€ 7,80) und das Curry vom Kalb mit Gemüse & Basmatireis (€ 9,20).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute bekommt Ihr als Starter eine Kokos-Kohlrabi-Suppe mit Kräutern. Danach entscheidet Ihr Euch entweder für das Paprikahuhn mit Thymiankartoffeln und kölschem Allerlei (Menü I für € 9,50) oder das Sauerampferrisotto mit Schmortomaten und Rieslingschaum (Menü II für € 8,-).

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute Chili con Carne (inkl. Salat € 6,70). Außerdem bekommt Ihr Hähnchenbrust in Zwiebelsauce (inkl. Salat € 6,90). Darüber hinaus könnt Ihr Euch auf den frisch gebackenen Käsekuchen und einen Schokokuchen (je € 2.-) freuen.

 

Café Walter: Nina bietet Euch heute Mittag die Ofenkartöffelchen mit Kräuterdip & buntem Salat (€ 6,50) an – Studenten zahlen zwischen 12 & 15 Uhr gegen Vorlage des Ausweises lediglich € 5.-. Darüber hinaus gibt’s ein Ciabatta mit Tomate-Mozzarella & hausgemachtem Basilikum-Pesto (€ 4,20) oder ein Ciabatta mit Serrano, Gouda & Tomaten (€ 4,50). „Unsere Waffeln sind der Renner“, sagt Nina – Ihr bekommt die Waffeln mit Puderzucker (€ 2.-), mit Kirschen & Sahne (€ 3,50), mit belgischer Schokolade & Vanilleeis (€ 3,50) oder mit Ahornsirup (€ 3.-).

 

Restaurant zur Bottmühle: Weil die Burger so gnadenlos gut angekommen sind, haben Anna & Christian den großen Cheesburger vom US Beef mit Pommes (€ 7,-, bzw. mit Bacon für € 7,50) und die vegetarische Variante (mit Pommes für € 6,50) nun ständig auf die Karte gesetzt. Darüber hinaus bekommt Ihr heute Mittag den Krustenbraten mit Kartoffelpüree & Rahmmöhren (€ 7.-), eine Rinderkraftbrühe mit Markklöschen (€ 3.-) oder die Spinat-Lachs-Lasagne (€ 6,80). Außerdem gibt es eine Currywurst mit Pommes (€ 6,50), die Käse-Tomaten-Quiche (€ 6.-) oder einen bunten Salat mit Pute (€ 7.-), mit Bacon & Croutons (€ 6.-) oder mit Scampispieß (€ 7.-).

 

Epicerie Boucherie: David serviert Euch heute Mittag eine orientalische Linsensuppe (€ 3,90), ein Stück Quiche mit Salat (€ 6,90), Coq au vin mit Bundmöhren & Champignons oder die Tartine du Jour mit Brie de meaux, Äpfeln & Fleur de sel (€ 8,90). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Tarte aux Pommes (€ 4.-), Frischkäse mit Kastaniencrème (€ 3.-) oder verschiedene Macons (€ 1.- / Stück). David serviert Euch täglich (außer Montag) ein „leckeres Frühstück“ mit Brot & Croissants direkt aus Frankreich.

 

Ristaurante Nomea: Seit Anfang des Jahres sorgt Stefano Agus für mächtig frischen Wind auf der Rolandstraße. Heute Mittag serviert er Euch die Spaghetti Sardegna mit Sardellen, Kapern & Oliven in Weißweinsauce (€ 7,90). Darüber hinaus bekommt Ihr Scaloppina al Funghi (€ 10,90) oder das Seezungen-Filet in Zitronensauce (€ 10,90). Wenn Ihr mögt, wählt Ihr zu den Hauptgerichten eine der drei Vorspeisen: Mozzarella caprese, Vitello tonnato oder Parmaschinken (Vorspeise & Hauptgericht für € 14,50). Nach dem Essen spendiert Euch Stefano noch einen Espresso „auf Haus“. Am Ostersonntag bietet Stefano ein 3-gängiges Ostermenü zum Sonderpreis an.

 

Ab nach Erdmanns: Regionale Küche verspricht Chefin Julia Bößmann nun auch mittags von 11.30 und 16.00 Uhr im Restaurant auf der Kurfürstenstraße. Chefkoch Stefan Langer bietet Euch heute das Schweinegulasch mit Salzkartoffeln (€ 6,90) an – kombinieren könnt Ihr dieses Angebot mit einem Tagessüppchen, einem kleinen Salat oder den Pudding im Weckglas zum Dessert (2-Gang für € 8,90, 3-Gang für € 10,90). Außerdem bekommt Ihr den Gemüse-Kartoffelauflauf (€ 6,50), die Möhrensuppe mit Bratwurstspieß (€ 4,80) oder Krautspätzle mit Mettwurst (€ 9,90). Von Karfreitag bis Ostermontag bietet übrigens Chefkoch Stefan Langer zusätzlich zur Karte drei leckere Ostermenüs an.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr das Haxenfleisch in Majoransauce mit Sauerkraut & Kartoffelpüree (€ 5,20) oder Piccata Milanese mit tomatisierten Spaghetti & Salat (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr das geschmorte pikante Rindfleisch mit Salzkartoffeln & Speckbohnen (€ 6,50), drei Reibekuchen mit Apfelmus & Butter-Schwarzbrot (€ 4,50), die Tortellini in Kräutersahnesauce (€ 4,50) oder die Linsensuppe mit Einlage (€ 2,80).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht eine leckere Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch heute die Tagliatelle mit mediterranem Gemüse & Parmesan oder das Schweinefleisch im Speckmantel auf Lauchgemüse mit Bratkartoffeln (je € 6,50) an. Darüber hinaus könnt Ihr den Artischocken-Eintopf oder die Rote-Bete-Suppe, sowie der griechische Joghurt mit Honig & Früchten oder eine Crème Brullée kombinieren (je € 2,50). Auf der Mittagskarte findet Ihr zudem die Kalbsmedaillons mit Rosmarin-Brätlingen & Blattsalaten (€ 9,50), die Bratkartoffeln mit Spiegeleiern an Blattsalat (€ 7,50), den Gemüse-Strudel (€ 8.-) oder die mediterrane Bauernwurst mit roter Paprika, Strauchtomaten & Brätlingen (€ 8,50).

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute Spaghetti Bolognese aus Rinderhack mit Schnittlauch & Parmesan (6,90) oder die mit Hähnchenbrust gefüllte Spitzpaprika, dazu Rucola, Reis und Kürbissauce (€ 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr den großen Saisonsalat mit Oliven, Schafskäse, getr. Tomaten & Kräuterbrot oder mit Ziegenkäse-Bruschetta (je € 5,80). Zum Dessert stehen hausgemachte Tartes & Kuchen (€ 2,90) und ab 15 Uhr die frisch gebackenen Waffeln zur Verfügung. Am 26.4.13 findet übrigens die Veranstaltung „Buchheim liest, Otta singt, Du isst“ im L’Apparte statt.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr ein Plat du Jour für € 8,50 an – freut Euch heute auf pochiertes Ei mit Bärlauchrisotto. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-), das mit einer Hummersuppe mit Scampi startet. Danach gibt es das Zanderfilet auf Rahmsauerkraut, und zum Dessert eine Mousse au Chocolat. Die Brasserie wurde übrigens im neuen Guide Michelin 2013 als Restaurant „mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis“ aufgenommen.

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz Königsberger Klopse mit roter Beete und Salzkartoffeln (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die Kalbsleber Berliner Art mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelscheiben (€ 10,90), die Folienkartoffel mit Sourcream, gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites und Majo (€ 6,90) oder den Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 14,90). Am 28. März 2013 wird das „6-Wochen-Amt für den Nubbel“ gefeiert – Live-Musik gibt’s dann von den „Blootsbrödern“.

 

Vintage Weinkontor am KAP am Südkai: Veränderung am KAP! Claudia Stern und ihr „Vintage“ haben am Rhein eine neue Heimat gefunden – mehr Infos unter: „2 Badener am Kap„. Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das 2-gängige Business-Lunch (€ 16,50) – freut Euch heute auf das Zitronenhuhn mit Oliven, Tomaten und Estragon-Nocken. Außerdem bekommt Ihr die Spanferkel-Terrine mit Rettich, Radieschen & Feldsalat (€ 12,50), die gebratenen Gambas mit eingelegtem Chiccorée (€ 10,50), das Carpaccio vom Rind mit Staudensellerie & Parmigiano (€ 14,50) oder das Simmenthaler Rib Eye mit Tomaten-Avocado-Salat & Kartoffelkrapfen (€ 26,50). Über die Ostertage gibt es zwei Ostermenüs, und beim Winetasting am Sonntag werden acht Weine degustiert.

 

Wippn’bk: Nadja Maher & Thomas Wippenbeck bieten Euch heute zwischen 12 & 15 Uhr zunächst die Tomaten mit Mozzarella an – danach gibt es die gefüllte Paprikaschote mit Reis (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Darüber hinaus bekommt Ihr Himmel un Ääd (€ 9,50), das provencalische Ragout von der Lammkeule mit Ratatouille & Kartoffelgratin (€ 12,90) oder „Chani Masala“, das milde Kichererbsen-Curry mit Basmatireis & Minzjoghurt (€ 8,90), bzw. mit Crevetten (€ 12,50) oder mit Rindfleischstreifen (€ 12,50).

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.