×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

29.10.12 – Die geschenkte Stunde

Montag, 29. Oktober 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Tja, was machen wir eigentlich mit der geschenkten Stunde? Mein Bolzkamerad Roland aus Bornheim stellte noch einmal klar, dass uns diese Stunde im März ja gestohlen wurde. Recht hat der Mann. Aber mal „Butter bei die Fische“ – mich hat interessiert, wie das Redaktionsteam von „Meine Südstadt“ die geschenkte Stunde vom Wochenende genutzt hat? Kollege Reinhard Lüke hat augenzwinkernd verraten, dass er am Sonntag eine Stunde damit beschäftigt war, sämtliche Uhren in Haus umzustellen. Wie gewonnen, so zerronnen. Die Autorin des Wochenend-Newsletter, Asle Güleryüz, sah sich einer nächtlichen Fressattacke ausgesetzt und befürchtet nun, dass sie die geschenkte Stunde mit einem Kilo Körpergewicht bezahlen muss. Unser FC-Kolumnist „Rotkäppchen“ war happy, da sie sich eine zusätzliche Stunde über das großartige Spiel der Geißböcke gegen den Angstgegner aus der Pfalz freuen konnte.

Tja, was machen wir eigentlich mit der geschenkten Stunde? Mein Bolzkamerad Roland aus Bornheim stellte noch einmal klar, dass uns diese Stunde im März ja gestohlen wurde. Recht hat der Mann. Aber mal „Butter bei die Fische“ – mich hat interessiert, wie das Redaktionsteam von „Meine Südstadt“ die geschenkte Stunde vom Wochenende genutzt hat? Kollege Reinhard Lüke hat augenzwinkernd verraten, dass er am Sonntag eine Stunde damit beschäftigt war, sämtliche Uhren in Haus umzustellen. Wie gewonnen, so zerronnen. Die Autorin des Wochenend-Newsletter, Asle Güleryüz, sah sich einer nächtlichen Fressattacke ausgesetzt und befürchtet nun, dass sie die geschenkte Stunde mit einem Kilo Körpergewicht bezahlen muss. Unser FC-Kolumnist „Rotkäppchen“ war happy, da sie sich eine zusätzliche Stunde über das großartige Spiel der Geißböcke gegen den Angstgegner aus der Pfalz freuen konnte. Lest, wie groß die Freude war: „Meine Liebe, mein Stolz, mein Verein„. Redaktionsleiterin Tamara Soliz hat geschlafen und die „grippalen Krallen„, die sie in der letzten Woche genervt haben, auf diese Art verjagt – klar, dass sie mit der Zeitumstellung gut zurecht kommt. Für Kathrin Rindfleisch war das heute der erste Montag seit Monaten, an dem sie ihre Tochter stressfrei zum Kindergarten gebracht hat und darüber hinaus noch Zeit für einen Espresso hatte. Irre, wie eine geschenkte Stunde Menschen so positiv beeinflussen kann. „Luxus pur„, schrieb Doro Hohengarten, die einfach eine Stunde länger im Bett liegen blieb und dort auch das Frühstück einnahm. Antje Kosubek war froh über die zusätzlichen 60 Minuten Schönheitsschlaf. Gerade erreichen mich noch eine Meldung von Thekla aus Osnabrück, die die Stunde genutzt hat, um drei Ouzo zu trinken („Yámas!„), von Rüdiger aus Rodenkirchen, der eine Stunde mehr Zeit hatte, sich um seine kranke Tochter zu kümmern, und vom SPD-Vorsitzenden der Südstadt, Tim Cremer, der sich in einem Wachtraum sein rot-grünes Wunschkabinett für 2013 überlegt hat. Und wie ist es Euch ergangen? Nutzt doch bitte unter dem Artikel die Kommentarfunktion und schreibt mir, was die geschenkte Stunde mit Euch angestellt hat. Ich wünsche Euch heute auf jeden Fall eine zweistündige Mittagspause, Euer Andreas.

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-) – heute könnt Ihr Euch auf die Pflanzerl vom Eifeler Hirsch mit Erdfrüchten & Herbstpilzen freuen. Außerdem bekommt Ihr die Forellen-Maultäschle mit Spinat & herbstlichen Pilzen im Kräutersud (€ 13.-), das Filet vom Eifelochsen mit grünen Bohnen & Rotweinschalotten (€ 25,50) oder die hausgemachten Bandnudeln mit Hirsch-Sugo & Preiselbeeren (€ 14,50). Schaut Euch auch einmal das von Steffen Kimmig kreierte Herbststaffel-Menü 2012 an.

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute die Pasta Aglio e Olio & einen Insalata Mista (€ 7,90) oder die Currywurst mit hausgemachter Sauce und Pommes Frites (€ 6,90). Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch frische Salate, diverse Burger und weitere Leckereien. Jeden Sonntag gibt es übrigens in der Sportsbar zwischen 11 & 14 Uhr den Sonntagsbrunch.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht die Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 8.-, bzw. 9,50 kosten. Heute gibt es zunächst die Kürbis-Kokos-Suppe mit Ingwer und Zitronengras. Danach gibt es entweder die mit Pflaumen gefüllte Geflügelroulade mit Kräuterrisotto & glasiertem Karottengemüse (Menü I für € 9,50) oder das Kräuterrisotto mit gegrilltem grünen Spargel & getrockneten Tomaten (Menü II für € 8.-). Dazu gibt es wahlweise einen Softdrink, ein Heißgetränk ohne Alkohol, ein Kölsch oder den Saisonwein (0,1 l).

 

Metzgerei Schmidt: Heute gibt’s einen Zwiebelbraten mit Rahmrosenkohl & Butterspätzle (€ 5,20) und das Hähnchenbrust-Filetschnitzel in Ei-Hülle in einer würzigen Tomaten-Basilikumsauce (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr den Leberkäse in Bratensauce mit Salzkartoffeln & Krautsalat (€ 5,90), den mit Käse überbackenen Kartoffel-Gemüse-Auflauf (€ 4,50) und die Spaghetti “Carbonara” (€ 4,50).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch mittags von Montag bis Freitag eine Plat du Jour für € 8,50 an – heute bekommt Ihr das Kasseler mit Spitzkohl und Kartoffelgratin. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü für € 19.-, das heute mit Rilettes von der Gans mit Salat startet. Danach bekommt Ihr die Hechtklößchen mit Schnittlauchsauce und zum Dessert die Vanilleterrine mit Gewürzpflaumen. An den kommenden Sonntagen finden wieder einige Kochkurse und eine „glitzernde Weinprobe“ statt.

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute die Königsberger Klopse mit Salzkartoffeln (inkl. Salat € 6,70), Merguez in scharfer Tomatensauce (inkl. Salat € 6,70), Quiche mit Spinat & Crème Fraiche und eine Quiche mit Brokkoli & Crème Fraiche (jeweils mit Salat für € 5,50). Schaut Euch doch einmal das Portrait von Khalid und seinem „Kleinen Hunger“ an.

 

Rocios: Rocio Ruiz Mendizaval & Jan Mertens bieten Euch heute zwischen 12 und 14:30 Uhr Papardelle mit cremiger Trüffelsauce (€ 7,20), ein rosa gebratenes Entrecote (€ 12,50), kleine Kalmare aus der Pfanne (€ 9.-) oder ein Lachssteak auf Rote-Beete-Salat (€ 9,50). Darüber hinaus gibt es die rosa gebratene Lammhüfte (€ 13,50) und die italienische Fenchelbratwurst (€ 8,90). Austernfans bekommen ein halbes Dutzend Creuses Nr. 2 für  12.- und die Plates Nr. 4 für € 17.-.

 

Severin: Heute Mittag gibt es bei Dieter Niehoff Leberkäse mit Spiegelei und Bratkartoffeln (€ 6,90). Darüber hinaus serviert er einen Flammkuchen mit Speck & Zwiebeln oder mit Feta & Peperoni (je € 5,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90), Matjesfilets mit Bohnen im Speckmantel & Brätlingen (€ 8,90) oder das Holzfällersteak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 10,90).

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch heute die Spaghetti mit Blattspinat & Schafskäsewürfeln oder die Putenbrustmedaillons auf Tomaten-Basilikum-Sauce & Basmatireis (jeweils € 6,50) an. Darüber hinaus steht die Tomatensuppe und die Crème Brulee zur Auswahl, die Ihr mit dem Mittagsangebot kombinieren könnt (je € 2,50).

 

FONDA am Ubierring: Heute erwartet Euch zunächst eine Champignon-Crème-Suppe. Danach gibt es – wie jeden Montag – das Wiener Schnitzel vpm Kalbsrücken mit lauwarmem Gurken-Kartoffel-Salat (2 Gänge € 11,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Romana-Salat in Caesar’s Dressing mit geräucherter Putenbrust & Grana Padano (€ 11,50), die Spaghetti in Thunfisch-Spinat-Sauce (€ 9,90) oder die Tagliatelle mit Putenbruststreifen, Champignons & Lauch in Rahmsauce (€ 11,50). Darüber hinaus bekommt Ihr das arabische Gemüseragout mit orientalischer Tomatensauce, Minzjoghurt & Linseneis (€ 9,90), bzw. mit Hähnchenbruststreifen (€ 12,50) oder mit Lachsstreifen (€ 13,50).

 

L’Apparte: Kim & Claude servieren Euch heute Penne mit Blumenkohl in Rahmsauce mit gekochtem Schinken & Rucola (€ 6,50) oder den marinierten Putenspieß auf Tomatenreis mit Schafskäsewürfeln & Oliven (€ 6,80). Außerdem gibt es den großen Saisonsalat mit Tomaten-Mozzarella-Bruschetta (€ 5,80) oder mit gebratenen Maultaschen & Kräuterbrot (€ 5,80). Am 9.11.2012 findet bei Kim & Claude die nächste kulinarische Weinprobe statt – einige wenige Plätze sind noch frei.

 

Brasserie La Galette: Von Karl Geiger bekommt Ihr heute zwischen 11:30 und 15 Uhr eine Muschelsuppe mit Curry (€ 5,20) oder eine Sauerkrautsuppe mit Schmand (€ 3,60, bzw. mit Cabanossi € € 4,60). Darüber hinaus gibt es gefüllte Calamaris-Stuben mit Zitronenrisotto (€ 9,20), die Tagliatelle mit gebratener Hühnerleber & Salbeibutter (€ 7,90) oder Geschnetzeltes vom Schweinerücken mit Champignons in Rahmsauce & Kartoffelpüree (€ 8,20). Zum Dessert erwartet Euch einen Apfelstrudel mit Vanillesauce (€ 3,90). Das 2-Gang-Menü bekommt Ihr übrigens für € 9,50.

 

Montags geschlossen haben übrigens das Haptilu von Olaf Schlien, das La Esquina auf der Severinstraße, das Restaurant „Zur Bottmühle“ von Anna & Christian Schaefer, die Epicerie Boucherie von David Boucherie und das Café Walter von Nina. Hier findet am 2. November 2012 das „Wohnzimmerkonzert von sing bar sing“ statt, für das es noch einige wenige Karten (€ 10.-) gibt.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.