×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

30.8.13 – Friede!

Freitag, 30. August 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Wenn Friede bedeutet, dass die eigenen Klamotten und die der Familie in einem Schrank aufgehoben und gut wiedergefunden werden können, habe ich demnächst beste Aussichten, in Frieden zu leben zu können. Die schwedischen Möbelbauer, die uns vor Kurzem mit einem neuen Katalog beehrt haben, der bei manchen Menschen wie die Einrichtungsbibel gehandelt wird, haben einen ihren Kleiderschränke „Pax“ genannt. Die Lateiner unter Euch wissen, dass dies ins Deutsche übersetzt Friede bedeutet. Wikipedia weiß, dass der Wortstamm darauf verweist, „dass eine pax in römischer Auffassung nicht ein bloßer Nicht-Krieg war, sondern stets Ergebnis eines Vertrages“. Hass kann – muss nicht – aufkommen, wenn man die Bretter dieses Möbels zusammenbauen will. Schrauben, Schubladen, Schienen, Kleiderstangen, Türen und Blenden liegen dann im Zimmer verteilt und warten scheinbar lachend darauf, mit dem mitgelieferten Werkzeug in der richtigen Reihenfolge zusammengefügt zu werden.

Wenn Friede bedeutet, dass die eigenen Klamotten und die der Familie in einem Schrank aufgehoben und gut wiedergefunden werden können, habe ich demnächst beste Aussichten, in Frieden zu leben zu können. Die schwedischen Möbelbauer, die uns vor Kurzem mit einem neuen Katalog beehrt haben, der bei manchen Menschen wie die Einrichtungsbibel gehandelt wird, haben einen ihren Kleiderschränke „Pax“ genannt. Die Lateiner unter Euch wissen, dass dies ins Deutsche übersetzt Friede bedeutet. Wikipedia weiß, dass der Wortstamm darauf verweist, „dass eine pax in römischer Auffassung nicht ein bloßer Nicht-Krieg war, sondern stets Ergebnis eines Vertrages“. Hass kann – muss nicht – aufkommen, wenn man die Bretter dieses Möbels zusammenbauen will. Schrauben, Schubladen, Schienen, Kleiderstangen, Türen und Blenden liegen dann im Zimmer verteilt und warten scheinbar lachend darauf, mit dem mitgelieferten Werkzeug in der richtigen Reihenfolge zusammengefügt zu werden. Hält man sich an die Anleitung und geht Schritt für Schritt vor, und benutzt dazu noch einen Akkubohrer (mein persönliches Wort der Woche), kann eigentlich nicht schief gehen. Bedeutend schwieriger wird es, wenn der Holzfriede in Wohnung A abgebaut wird, aus dem 2. Stock runter- , in den 4. Stock in Wohnung B raufgetragen und ohne Anleitung wieder aufgebaut werden muss. Ich kenne einen Mann, der sich dieser Aufgabe angenommen und diese grandios gemeistert hat. Er hat seine jahrelange Erfahrung mit eingebracht und ist scheinbar verschmolzen mit dem zwei Meter breiten Teil. Auf jeden Fall ist Stephan mein persönlicher Held, der mit seiner großartigen Tat einen entscheidenden Beitrag zum Frieden im neuen Heim geleistet hat. Nach dem Aufbau gab’s zur Belohnung einen „ginus tonicus“ und wenn ein Platz für ein Lagerfeuer vorgesehen wäre, hätten wir dies mit Sicherheit entzündet und die großen Taten in Geschichten verpackt. Ich wünsche Euch auf jeden Fall ein friedliches Wochenende und heute Mittag eine wahrhaft leckere Mahlzeit, Euer Andreas.

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz Kabeljaufilet paniert oder natur gebraten mit Pellkartoffelsalat oder Brätlingen (€ 7,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Salatteller mit Feta & gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (je € 10,90), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes & Krautsalat (€ 11,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd „Klassisch“ (€ 8,90).

 

FILOS: Die Küche im Filos bietet Euch heute gleich vier preiswerte Mittagessen an: heute bekommt Ihr einen gegrillten Berg-Ziegenkäse mit getrockneten Tomaten an Blattsalaten (€ 6,50), die Penne in Tomaten-Fenchel-Sauce mit Kirschtomaten & Mozzarella (€ 6,50), das Spaghetti mit Calamari & Zucchini in Kräuter-Weißwein-Sauce (€ 7,50) oder das Schweinefilet mit Paprika in Käserahm & Gnocchi (€ 8,50). Kombinieren könnt Ihr die Angebote mit einer Linsensuppe oder einer Fenchel-Tomaten-Suppe und/oder dem griechischen Joghurt mit Obst oder einer Crème Brulée (je € 2,50).

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr ein paniertes Schollenfilet mit Remoulade, Butterkartoffeln & Eisbergsalat (€ 5,20), das naturgebratenes Rotbarschfilet mit Tomaten-Auberginen-Reis & Salat (€ 6,50) oder die Puterpfanne mit Wokgemüse & Basmatireis (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr eine Fleischpfanne mit Paprika und Salzkartoffeln (€ 4,50), den Hackfleisch-Auflauf mit Farfallenudeln und Käse überbacken (€ 4,50) oder den Erbseneintopf mit Einlage (€ 2,80).

 

Café Walter: Nina serviert Euch heute das bunte Pfannengemüse mit Zucchini und Hirse (€ 5,90). Außerdem serviert Euch die Chefn einen fruchtigen Salat mit Avocado, Walnüssen, Cranberries & Ziegenkäse (€ 8,90) oder einen bunten Salat mit gerösteten Cashewkernen, Kirschtomaten & gebackenen Curry-Bananen (€ 7,90). Zwischen 12 und 22 Uhr gibt es im Café Walter Tapas: Datteln im Speckmantel (€ 3.-), Serrano mit Honigmelone (€ 4,50) und Frikadellen mit Salsa (€ 3,50). Darüber hinaus bekommt Ihr diverse Quiches (ab € 4.-), Nachos mit selbstgemachter Guacamole & Salsa (€ 4,50) & Hotdogs mit frischem Salat, Röstzwiebeln & Salsa (€ 3,90).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute entscheidet Ihr Euch entweder für die hausgemachte Fischfrikadelle mit Remouladensauce, Röstbrot und frischem (Menü I für € 9,50) oder die gegrillte Aubergine mit Honig, Pinienkernen und Reissalat (Menü II für € 8,-). Danach versüßt Euch der Apfelcrêpe mit Fruchtkompott den Tag. Zum Menu bekommt Ihr entweder ein Softdrink, ein Heißgetränk ohne Alkohol, ein Kölsch oder einen kleinen Wen der Saison.

 

Wippn’bk: Nadja Maher & Thomas Wippenbeck servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst die Karotten-Ingwer-Suppe, dann folgt das indische Masala von Fischfilets & Meeresfrüchten mit Raita & Basmatireis (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es Himmel un Äad (€ 9,90), die hausgemachte Lasagne vom Lammhack mit Parmesan überbacken (€ 10,90), den Hühnereintopf (€ 6,90) und den gemischten Salat mit Linsen-Curry-Quiche (€ 9,90). Außerdem bekommt Ihr das milde indische Linsencurry mit Minzjoghurt & Basmatireis (€ 9,50), bzw. mit gebratenen Calamariringen (€ 12,50) oder mit Tandori Putenbruststreifen (€ 12,50).

 

Epicerie Boucherie: David setzt heute ein Mittagsangebot für € 9,90 auf die Karte, die aus einer Orangina, einem Stück Quiche mit Salat und einem Espresso besteht. Darüber hinaus könnt Ihr die rote Linsensuppe mit rotem Pfeffer (€ 3,90), die Tartine „La Nicoise“ mit Zwiebeln, Tomaten, Zucchini, Auberginen & Fleur de Sel (€ 9,90) oder den Salade Nicoise mit Eiern, Sardellen, Tomaten, Kartoffeln & grünen Bohnen (€ 9,90) haben. Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder die Kombi aus Espresso & Macaron (€ 2,50).

 

Ab nach Erdmanns: Das Restaurant mit regionaler Küche findet ihr nun am Platz An der Eiche 5 im ehemaligen „Liebelein“. Auf der Sonnenterrasse gibt`s ab 9 Uhr ein leckeres Frühstück mit hausgemachter Marmelade. Ab 11:30 Uhr bekommt Ihr eine kalte Gemüsesuppe (€ 4.-), einen Kartoffel-Endivien-Salat mit Tranchen von der Hähnchenbrust (€ 6,90), ein Schnitzel mit Limonensauce & Kartoffel-Speck-Salat (€ 7,50), den Kräuter-Pfannekuchen mit Rahmchampignons (€ 6,90) oder das Schweinegeschnetzelte mit frischem Majoran & Spätzle (€ 7,50).

 

Vintage: Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum des ersten „Vintage“ hat Claudia Stern den Umbau des neuen Vintage am Rhein fertiggestellt. „Der alte Spirit ist wieder da“, sagt die Chefin, „mit guter Küche, spannenden Weinen und Genussevents“. Die Speisen folgen dem Wein, jede Woche wechseln mit der Karte auch die offenen Weine. Heute Mittag bekommt Ihr übrigens Nektarine mit Mozzarella & Baslikum (€ 7,50) und den pochierten Kabeljau mit Spinat, Noilly-Prat-Schaum & Reis (€ 14,50) – als Menu bezahlt Ihr für beide Gerichte € 17,50.

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute die hausgemachte Moussaka vom Rind (€ 6,90) und die gebratenen Gambas auf CousCous mit frischem Gemüse & Kichererbsen (€ 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr den Foccacia mit Ziegenkäse, Tomaten, Rucola (€ 6,90), den großen Saisonsalat mit Rinderhüftstreifen, Pfifferlingen & Kräuterbrot (€ 5,90) oder mit Thunfisch, Oliven & Kräuterbrot (€ 5,90). Zum Dessert stehen hausgemachte Tartes & Kuchen (€ 2,90) zur Verfügung.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Blumenkohl-Curry-Crèmesuppe mit Limone (€ 4,90 – in Kombi mit einer Stulle € 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr einen Kartoffelsalat & Rostbratwürstchen (€ 7,20), die Salate der Saison mit gebratenen Serviettenknödeln (€ 7,20), mit Puterrolle mit Kräutern & Tomate (€ 8,60) oder mit Pfifferlingen (€ 10,20). Außerdem stehen die Spaghetti Bolognese mit Parmesan (€ 8,80), das Kalbsgulasch mit Bandnudeln & Salat (€ 9,80) und das Wiener Schnitzel vom Kalb mit Kartoffel-Gurken-Salat (€ 16,80) auf der Karte. Lecker sind die selbst eingeweckten Suppen und Eintöpfe für € 4,90 (mit Fleisch € 5,90). Zum Dessert bekommt Ihr Joghurt mit frischen Früchten (€ 4,50) oder den Milchreis mit frischen Früchten (€ 3,80).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr ein Plat du Jour für € 8,50 an – heute bekommt Ihr den gewürzten Schweinebauch mit Bohnen. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-) – nach der Quiche mit Feta Tomaten und Spinat, den Rinderfiletspitzen in Senfsauce mit Kartoffelpüree bekommt Ihr Aprikosenrahmtörtchen mit Vanilleeis. Kollegin Asle Güleryüz war beim Kochkurs im CiA dabei – lest mehr unter „Kochen ist die erste bildende Kunst„.

 

Oxin: Heute Mittag bekommt Ihr bei Mehdi auf der Alteburger Straße Safran-Tagliatelle an Teryakisauce & Zucchini-Gemüse mit Entre Cote-Spitzen oder mit Garnellen (je € 9,50), die vegetarische CousCous-Pfanne mit Okraschoten-Gemüse (€ 7,90), das Perhuhn Suprem mit Auberginengratin (€ 9,50) oder den Mezze-Teller mit 5 oder 9 verschiedenen warmen und kalten Vorspeisen (€ 6.- , bzw. € 10,50). Außerdem findet Ihr auf der Mezze-Tafel u.a. das Lammragout mit Bockshornklee, Wachtel-Suprem auf Walnuss-Chutney, Lammchips auf Linsenragout, Auberginengratin mit Ratatouille, Jakobsmuschel auf Kartoffel-Lauch oder Garnelen mit Spinat-Couscous (3 Gerichte Eurer Wahl mit Safranreis oder persischem Kräuterreis für € 11,90).

 

Restaurant zur Bottmühle: Anna & Christian Schaefer servieren Euch heute in ihrem Restaurant eine Rinderkraftbrühe mit Markklößchen (€ 3,-), die Currywurst mit Pommes (€ 6,50), eine Folienkartoffel mit Kräuterquark & Salat (€ 6,50) oder einen großen Salat mit Pute (€ 7.-). Darüber hinaus bekommt Ihr den großen Cheeseburger vom US Beef mit Pommes (€ 7.-, bzw. mit Bacon für € 7,50) oder die große vegetarische Variante (€ 6,50). Wer Lust auf Fisch hat, wird sich über die Matjeskarte freuen.

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot die gegrillte Seehecht-Filet mit Süßkartoffelpüree. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.