×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

7.1.13 – What’s new, Südstadt?

Montag, 7. Januar 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Und jetzt fangen wir die Woche direkt mit Wein an. Kollege Jörg-Christian Schillmöller hat im alten Jahr noch die Gunst der Stunde genutzt und Christina Fischer, die in Deutschland bekannteste Sommelière, im „All Australian & more“ zu einer kleinen Verköstigung getroffen. Seine Erlebnisse könnt Ihr im Artikel „Schwenken, schlürfen, schmecken“ nachempfinden. Die Weinfreunde unter Euch und die, die es werden wollen, kommen dabei voll – pardon sehr – auf ihre Kosten. Elizabeth & Thomas Wieker jedoch haben am vergangenen Samstag in ihrem Geschäft am Severinskirchplatz 12 das letzte Glas ausgeschenkt – die beiden verabschieden sich von der Südstadt und konzentrieren sich auf ihre Onlineaktivitäten (mehr lesen unter „All Australian schließt die Pforten„). Apropos Abschied: Der „Schmitz & Nittenwilm“ auf der Severinstraße backt nicht mehr, dafür hat Großbäcker Peter Mauel eine neue Filiale im ehemaligen Friseur unweit der Severinskirche eröffnet.

Und jetzt fangen wir die Woche direkt mit Wein an. Kollege Jörg-Christian Schillmöller hat im alten Jahr noch die Gunst der Stunde genutzt und Christina Fischer, die in Deutschland bekannteste Sommelière, im „All Australian & more“ zu einer kleinen Verköstigung getroffen. Seine Erlebnisse könnt Ihr im Artikel „Schwenken, schlürfen, schmecken“ nachempfinden. Die Weinfreunde unter Euch und die, die es werden wollen, kommen dabei voll – pardon sehr – auf ihre Kosten. Elizabeth & Thomas Wieker jedoch haben am vergangenen Samstag in ihrem Geschäft am Severinskirchplatz 12 das letzte Glas ausgeschenkt – die beiden verabschieden sich von der Südstadt und konzentrieren sich auf ihre Onlineaktivitäten (mehr lesen unter „All Australian schließt die Pforten„). Apropos Abschied: Der „Schmitz & Nittenwilm“ auf der Severinstraße backt nicht mehr, dafür hat Großbäcker Peter Mauel eine neue Filiale im ehemaligen Friseur unweit der Severinskirche eröffnet.Christines Genusslädchen“ konnte sich nicht durchsetzen und kehrt der Südstadt den Rücken, Apotheker Heribert Geuer schließt seine alt-ehrwürdige Kronenapotheke und Ruth Neuerburgh hat sich von „Pauls Schwester“ getrennt und konzentriert sich auf ihre Speisekammer. Thomas Lierz, Betreiber der EA-Sportsbar im Rheinauhafen, hat nach der Silvesterfeier den Schlüssel abgegeben – des Restaurants, versteht sich. Schwer tut sich auch der Playboy-Club, den Ihr vis-à-vis dem Schokoladenmuseum findet. Es mehren sich die Stimmen, dass der „Häschenclub“ das erste Halbjahr nicht überlebt. So viele Besucher wie bei den beiden Opening-Veranstaltungen sind hier nie wieder hingehoppelt. Die Fonda bleibt bis zum 18. Januar geschlossen und wird schick gemacht, und auch im Haus Müller wird zurzeit kräftig renoviert – Phase 1 der Renovierungsarbeiten sind am 6. Februar beendet, so dass wir dort wie gewohnt Karneval feiern können. Begrüßen dürfen wir übrigens das italienische Restaurant Nomea auf der Rolandstraße 9 und bald auch das Meister Gerhard am Chlodwigplatz, den Ihr vielleicht vom Rathenauplatz her kennt. Es tut sich einiges – wir werden Euch auf dem Laufenden halten. Ich wünsche Euch einen guten Wochenstart und das Mittagessen Eurer Wahl, Euer Andreas.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-). Die Brasserie wurde übrigens im neuen Guide Michelin 2013 als Restaurant „mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis“ aufgenommen.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht eine leckere Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Wirsingsuppe mit Lamm & Kartoffeln (€ 5,60 – in Kombi mit einer Stulle € 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr den Kartoffelsalat mit Spiegelei & Speckstreifen (€ 7,80), den Salat mit Serviettenknödel (€ 7,20), den Nudel-Gemüse-Auflauf mit Salat (€ 8,20), die Spaghetti mit Auberginen-Tomaten-Sauce & Schafskäse (€ 8,50) und Kalbsragout mit Bandnudeln & Salat (€ 10,80).   

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-) – freut Euch heute auf den Kalbsrahmbraten mit geschmortem Spitzkohl & Kartoffelpüree. Außerdem bekommt Ihr den Feldsalat mit gebackenem Ziegenkäse, Nüssen und Arganöl (€ 9,50), die Forellen-Maultäschle mit Spinat & herbstlichen Pilzen im Kräutersud (€ 13.-), ein Auberginen-Spinat-Curry mit Grießnocken (€ 10,50), das Filet vom Eifelochsen mit grünen Bohnen & Rotweinschalotten (€ 25,50) oder die hausgemachten Bandnudeln mit Hirsch-Sugo & Preiselbeeren (€ 14,50).

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz frische Bratwurst mit Möhrengemüse & Salzkartoffeln (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die Kalbsleber Berliner Art mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelscheiben (€ 10,90), die Folienkartoffel mit Sourcream, gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,90), den Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 14,90) oder die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90).

 

La Esquina: Alle Gerichte der Mittagskarte serviert Euch Gabriel Sanchez in der Zeit zwischen 12 & 15 Uhr für € 6,90. Zwei Suppen stehen auf der Karte: Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Gazpacho mit Brot. Darüber hinaus gibt es einen Salatteller mit mariniertem Putenspieß & Reis, mit einem Lammspieß mit Reis oder mit gegrillten Sardinen & Reis (jeweils € 6,90).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 8.-, bzw. 9,50 kosten. Heute wird zunächst der Kichererbsensalat mit frischem Koriander & Röstbrot serviert. Danach bekommt Ihr entweder das Geflügelragout mit Duftreis & Zucchini (Menü I für € 9,50) oder die gefüllte Zucchini mit Tomaten-Zwiebelchutney und Pesto (Menü II für € 8.-).

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch heute die Lauch-Quiche an Blattsalat oder die Spaghetti mit Thunfisch-Tomaten-Sauce (jeweils € 6,50) an. Darüber hinaus steht die Kürbiscrème– oder eine Tomatensuppe und eine Mousse au Chocolat oder einen griechischen Joghurt mit Obst zur Auswahl, die Ihr mit dem Mittagsangebot kombinieren könnt (je € 2,50).

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr das Putengeschnetzelte in leichter Currysahnesauce mit Basmatireis & Salat (€ 6,50). Außerdem gibt es das Jägerschnitzel mit Bratkartoffeln & Salat (€ 5,50). Darüber hinaus bekommt Ihr den Heringsstipp mit Salzkartoffeln (€ 4,50), den Erbseneintopf mit Wursteinlage (€ 2,80) oder den Penne-Auflauf in sahniger Tomatensauce (€ 4,50).

 

Brasserie La Galette: Heute bekommt Ihr als Vorspeise eine Lauchsuppe mit Kartoffeln (€ 3,20) und eine Geflügel-Leber-Pastete mit Preiselbeersenf (€ 4,20). Darüber hinaus bietet Euch Karl Geiger die Fusili mit gebratenen Calamares, Pesto & Kirschtomaten (€ 6,90), die Gemüsefrikadellen mit Tomatensauce & Salat (€ 6,90) und die Putenleber mit Äpfeln, Bouillonkartoffeln & Schalotten (€ 7,50) und das Wildragout mit Rotkohl & Püree (€ 8,90) an. Das 2-Gang-Mittagsmenü bekommt Ihr im Angebot für € 9,50.

 

Montags geschlossen haben übrigens das Haptilu von Olaf Schlien, das La Esquina auf der Severinstraße, das Restaurant „Zur Bottmühle“ von Anna & Christian Schaefer, die Epicerie Boucherie von David und das Café Walter von Nina. In der FONDA am Ubierring wird bis zum 18.1.13 renoviert – also kein Essen in der Fonda. L’Apparte: Kim & Claude öffnen erst morgen wieder ihr französisches Bistro.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.