×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

8.11.12 – Knittler

Donnerstag, 8. November 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Heute ist schon wieder so ein „Eigentlich-Tag“, denn eigentlich wollte ich noch einmal auf „Arsch Huh“ und den „Rechthabertag“ eingehen. Das hätte ich auch gemacht, wenn nicht mein alter Freund Stefan Knittler hier heute Morgen reingeschneit wäre. Ich kenne den Mann, der sagt, er lebe in der Südstadt und schlafe in Rodenkirchen, schon seit ewigen Zeiten, viele von Euch haben den Kölner bestimmt schon auf der Bühne in der Ubierschänke oder „in seinem zweiten Wohnzimmer“, dem Terrarium live miterlebt. Auf jeden Fall kennt Ihr aber die „Loss mer singe„-Hymne, die seiner Feder entspringt.

Heute ist schon wieder so ein „Eigentlich-Tag“, denn eigentlich wollte ich noch einmal auf „Arsch Huh“ und den „Rechthabertag“ eingehen. Das hätte ich auch gemacht, wenn nicht mein alter Freund Stefan Knittler hier heute Morgen reingeschneit wäre. Ich kenne den Mann, der sagt, er lebe in der Südstadt und schlafe in Rodenkirchen, schon seit ewigen Zeiten, viele von Euch haben den Kölner bestimmt schon auf der Bühne in der Ubierschänke oder „in seinem zweiten Wohnzimmer“, dem Terrarium live miterlebt. Auf jeden Fall kennt Ihr aber die „Loss mer singe„-Hymne, die seiner Feder entspringt. Der Mann sieht heute jedoch nicht besonders ausgeschlafen aus und verlangte erst einmal einen starken Kaffee. Ich bin gestern mit „Kasalla“ um die Häuser gezogen, und es ist ein wenig später geworden“, verrät der Musiker. Ich werde hellhörig und verrate ihm, dass sich meine Kollegin Antje Kosubek mit Bastian Campmann, dem Frontmann der Band zum Interview getroffen hat (Artikel erscheint am morgigen Freitag) und dass die erfolgreiche Karnevalsband („Pirate“) am 15.11. in der Ubierschänke auftritt. Stefan kommt direkt zur Sache: „Wer will, kann am Sonntag im Gloria auf der Apostelnstraße mit Kasalla tierisch abfeiern!“ Knittler ist nicht nur Sänger, er organisiert auch Musikeevents, wie zum Beispiel die große Karnevalsparty am 11.11. zur Sessionseröffnung. „Mit dabei ist Kasalla, Klüngelköpp und Querbeat“, sagt er „und an den Plattenreglern steht „Löss mer singe“-DJ Markus Blocks„. Stefan ist schon sehr aufgeregt und freut sich total auf das Fest. Tagsüber ist ja in Köln für die Jecken einiges geboten, abends allerdings ist in der Domstadt Schmalhans Partymeister – wie gut, dass „Knittler & Fründe“ das altehrwürdige Gloria rocken werden. Für kölsche 11 Euro könnt Ihr ab 20:11 Uhr mitfeiern und die Session gebührend einläuten. Was ansonsten noch am Wochenende in der Südstadt abgeht, lest Ihr morgen in Asle’s Tipps. Ach ja, ick freu‘ mir, Euer Andreas.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch mittags von Montag bis Freitag eine Plat du Jour für € 8,50 an – heute bekommt Ihr das Kalbsschnitzel mit Trompeten-Pfifferlingen & Kartoffelpüree. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü für € 19.-, das heute mit einer gratinierten Zwiebelsuppe startet. Danach bekommt Ihr den gewürzten Schweinebauch mit Bohnen und zum Dessert Tarte Tatin mit Crème Fraiche.

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute einen französischen Kartoffelauflauf (inkl. Salat € 6,70), Nudeln mit Spinat & Garnelen (inkl. Salat € 6,60) und Quiche mit Garnelen & Crème Fraiche, mit Brokkoli oder mit Rinderhack (jeweils mit Salat für € 5,50). Schaut Euch doch einmal das Portrait von Khalid und seinem „Kleinen Hunger“ an.

 

Rocios: Rocio Ruiz Mendizaval & Jan Mertens bieten Euch heute zwischen 12 und 14:30 Uhr Papardelle mit cremiger Trüffelsauce (€ 7,20), ein rosa gebratenes Entrecote (€ 12,50), kleine Kalmare aus der Pfanne (€ 9.-) oder ein Lachssteak auf Rote-Beete-Salat (€ 9,50). Darüber hinaus gibt es die rosa gebratene Lammhüfte (€ 13,50) und die italienische Fenchelbratwurst (€ 8,90). Austernfans bekommen ein halbes Dutzend Creuses Nr. 2 für  12.- und die Plates Nr. 4 für € 17.-.

 

Severin: Heute Mittag gibt es bei Dieter Niehoff überbackene Aubergine mit Zucchini, Hackfleisch & Fladenbrot (€ 6,90). Darüber hinaus serviert er einen Flammkuchen mit Speck & Zwiebeln oder mit Feta & Peperoni (je € 5,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90), Matjesfilets mit Bohnen im Speckmantel & Brätlingen (€ 8,90) oder das Holzfällersteak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 10,90).

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch heute Aubergine mit Blattspinat gefüllt, gratiniert auf Crème-Champignons oder Putenbruststreifen mit Sesam & Honig gebraten an Blattsalaten (jeweils € 6,50) an. Darüber hinaus steht die Kürbiscrème– oder eine  Tomatensuppe und eine Mousse au Chocolat oder eine Crème Brulee zur Auswahl, die Ihr mit dem Mittagsangebot kombinieren könnt (je € 2,50).

 

FONDA am Ubierring: Heute erwartet Euch zunächst eine Linsen-Crème-Suppe. Danach gibt es den Kalbshackbraten in Kräuterrahmsauce mit Brokkoli & Kartoffeln (2 Gänge € 11,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die schwäbischen Maultaschen in Champignon-Rahm-Sauce (€ 9,90), die hausgemachte Lasagne vom Lammhack (€ 10,90) oder das bunte Marktgemüse mit Sauce Bernaise & Reibekuchen (€ 9,90), bzw. mit Hähnchenbruststreifen (€ 11,90) oder mit Räucherlachs (€ 12,90).

 

L’Apparte: Kim & Claude servieren Euch heute pikante Salsiccia auf sardische Art mit Maccheroni & Provolone (€ 6,50) oder Pot au feu mit Rinderscheibe, Gemüse & Kartoffeln (€ 6,80). Außerdem gibt es den großen Saisonsalat mit gebratenen Maultaschen & Kräuterbrot oder mit Schafskäse, Oliven, getrockneten Tomaten & Kräuterbrot (jeweils € 5,80). Zum Nachtisch erwarten Euch Eclaires, eine Apfeltarte und eine Himbeer-Mandel-Tarte. Alle Karten für die am 9.11.12 stattfindende kulinarische Weinprobe sind verkauft.

 

Brasserie La Galette: Heute bekommt Ihr eine Möhren-Ingwer-Suppe (€ 3,60), Penne mit getrockneten Tomaten & Oliven (€ 6,80), Hähnchenbrust gefüllt mit Kräutern & Mozzarella, dazu Basmatireis (€ 8,50) und eine Kürbis-Pastete im Kartoffelteig mit Salat (€ 7,20). Zum Nachtisch serviert Euch Karl Geiger ein Stück Himbeer-Mandel-Tarte (€ 3,20).

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-) – Ihr könnt Euch auf die Königsberger Klopse mit Kräuterreis & Kopfsalat freuen. Außerdem bekommt Ihr die Forellen-Maultäschle mit Spinat & herbstlichen Pilzen im Kräutersud (€ 13.-), das Filet vom Eifelochsen mit grünen Bohnen & Rotweinschalotten (€ 25,50) oder die hausgemachten Bandnudeln mit Hirsch-Sugo & Preiselbeeren (€ 14,50). Am „Elftenimelften“ wird um 13 Uhr im KAP wieder der „Lange Sonntagstisch“ gedeckt.

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute frische Salate, diverse Burger und weitere Leckereien. Im Angebot sind heute zudem das Hāhnchengeschnetzelte mit Champignons auf Maccheroni (€ 7,90) oder den 
Giant Burger „American“ mit Kāse und Schmorzwiebeln, Pommes und Salat (€ 9,90). Jeden Sonntag gibt es übrigens in der Sportsbar zwischen 11 & 14 Uhr den Sonntagsbrunch.

 

Zur Bottmühle: Bei Anna & Christian Schaefer bekommt Ihr heute Mittag die Rinderkraftbrühe mit Markklößchen (€ 3.-), die Jägerhackbällchen mit Nudeln (€ 6,50), den Linseneintopf mit Mettwurst & Kasslerwürfeln (€ 6,50), den vegetarischen Kartoffel-Sauerkraut-Strudel mit Salat (€ 5,50) und einen bunten Salat mit Bacon & Croutons (€ 6.-). Auf der Wochenkarte findet Ihr zudem das rosa gebratene Hirschfilet mit Crème Fraiche & Preisebeeren, dazu Rotkohl & Klöße (€ 18,70) oder den Wildschweinrücken mit Steinpilzen á la Crème auf Bandnudeln (€ 15,50).

 

Café Walter: Nina bietet Euch heute Mittag eine Kürbis-Quiche mit Feta & Kürbiskernen (€ 3.-), einen Nudelsalat mit hausgemachtem Basilikum-Pesto, getrockneten Tomaten Frühlauch & Parmesan (€ 3.-) oder den  gratinierten Ziegenkäse mit Mandeln & frischen Feigen (€ 3.-) an – darüber hinaus bekommt Ihr noch den Käsekuchen mit Baiser (€ 2,50). An Wochenenden und Feiertagen bietet Nina ein leckeres Frühstück von 10:30 – 15 Uhr an.

 

Epicerie Boucherie: David & sein Team bieten Euch heute Mittag die Suppe von 4erlei Rübchen (€ 3,90), den Vorspeisenteller mit grünen Bohnen, Beluga-Linsen, Rote Beete & Kartoffelsalat á la Vinaigrette (€ 7,90, bzw. € 8,90 mit Ziegenkäse), Tartine mit Salat (€ 9,90), Bio-Sauerkraut auf elsässiche Art mit Fleisch von der Naturmetzgerei Hennes und die Quiche mit Salat (€ 6,90) an. Zum Dessert erwartet Euch eine Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder eine Tarte au Citron (€ 4,50). Ab sofort serviert Euch David jeden Tag (außer montags) mit seinem Bio-Baguettes, Buchweizenbroten, Croissants und Pains au Chocolat direkt aus Frankreich ein „leckers Frühstück„.

 

La Esquina: Alle Gerichte der Mittagskarte serviert Euch Gabriel Sanchez in der Zeit zwischen 12 & 15 Uhr für € 6,90. Zwei Suppen stehen auf der Karte: Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Gazpacho mit Brot. Darüber hinaus gibt es einen Salatteller mit mariniertem Putenspieß & Reis, mit einem Lammspieß mit Reis oder mit gegrillten Sardinen & Reis (jeweils € 6,90).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht das gegrillte Filet von der Hänchenbrust mit Salat & Brot. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 8.-, bzw. 9,50 kosten. Heute gibt es entweder das Schweineschnitzel „Wiener Art“ mit lauwarmem Kartoffel-Gurkensalat und Senfsauce (Menü I für € 9,50) oder das Gemüse im Sesamtempura mit Erdnuss-Chilidip & Sprossen (Menü II für € 8.-). Zum Abschluss bekommt Ihr den frischen Obstsalat mit hausgemachtem Sorbet.

 

Metzgerei Schmidt: Heute gibt’s das Schnitzel in Speck-Zwiebel-Sauce mit Salzkartoffeln & Blumenkohl (€ 5,20) und Cevapcici-Bällchen in würziger Tomatensauce mit Basmatireis & Balkangemüse (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr die geschmorten Hähnchenschenkel in Kartoffel-Paprika-Gemüse (€ 4,50), Tortellini mit Spinat und Ricotta gefüllt in Schinken-Sahne-Sauce (€ 4,50) und den Graupeneintopf mit Wursteinlage (€ 2,80).

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.