×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

9.1.13 – Airport

Mittwoch, 9. Januar 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Flughäfen haben irgendwie etwas Magisches an sich. Ich erinnere mich noch sehr genau, als ich mit meinem damals extrem jungen Sohn einen Zwischenstopp auf dem Pariser Flughafen Orly machen musste, weil der sich nur auf diese Weise beruhigen ließ. Das „Summen der Motoren„, wie Reinhard Mey es einst beschrieb, wirkte damals auf meinen Filius eine extrem beruhigende Wirkung aus. Der gute Tom Hanks richtet sich als Viktor Navorski aus Krakosien in Steven Spielbergs Film „Terminal“ auf dem New Yorker Flughafen JFK ein, während in seiner Heimat ein Bürgerkrieg ausbricht. Ich gestehe, dass ich Flughäfen wenn’s eben geht meide und lieber die Bahn nehme, um von A nach B zu reisen.

Flughäfen haben irgendwie etwas Magisches an sich. Ich erinnere mich noch sehr genau, als ich mit meinem damals extrem jungen Sohn einen Zwischenstopp auf dem Pariser Flughafen Orly machen musste, weil der sich nur auf diese Weise beruhigen ließ. Das „Summen der Motoren„, wie Reinhard Mey es einst beschrieb, wirkte damals auf meinen Filius eine extrem beruhigende Wirkung aus. Der gute Tom Hanks richtet sich als Viktor Navorski aus Krakosien in Steven Spielbergs Film „Terminal“ auf dem New Yorker Flughafen JFK ein, während in seiner Heimat ein Bürgerkrieg ausbricht. Ich gestehe, dass ich Flughäfen wenn’s eben geht meide und lieber die Bahn nehme, um von A nach B zu reisen. Schwierig wird es jedoch, wenn man dieser Tage an die türkische Südküste reisen will, in der Hoffnung die Zeit bei 20 Grad und Sonnenschein zu verbringen – bei engem Zeitplan bleibt da nur der Flieger. Einen dieser hat gestern die Zweitliga-Mannschaft des 1. FC Köln in Düsseldorf bestiegen, um sich im türkischen Belek auf die am 2. Februar 2013 startende Rückrunde – der FC empfängt dann das Team von Erzgebirge Aue – vorzubereiten. Ganz cool geben sich der Kapitän Miso Brecko (Bild: Ede Boppwww.ligafoto.de) in der Pilotenkanzel und die reiseroutinierten FC-Spieler vor dem Abflug nach Antalya. Von dort aus ging’s dann mit dem Reisebus ins Trainingslager. Wer sich für die Geschichten um den ersten Fußballclub der Domstadt interessiert, liest die aktuelle Kolumne von RotkäppchenSchlaflos in der Südstadt„. Wem die Mittagspause näher liegt als der Ballsport, konzentriert sich auf die Lunchtipps. Ich wünsche Euch auf jeden Fall einen guten Appetit. „Afiyet olsun“ (das ist türkisch), Euer Andreas.

 

L’Apparte: Kim Rieger hat sich zum Jahresende aus dem L’Apparte verabschiedet, setzt andere Schwerpunkte und wird Euch nicht mehr bedienen. Neuer Partner von Claude Masson ist Damiano „Dami“ Sori, der Euch heute Mittag eine Spaghetti Bolognese aus Rinderhack mit Parmesan & Schnittlauch (€ 6,50) oder das Safran-Risotto mit Lachs-Gemüse-Mousse, Kräuterpesto und Rucola (€ 6,80) servieren wird. Außerdem gibt es den großen Saisonsalat mit Hähnchen-Trüffelpastete & Kräuterbrot (€ 5,80) oder mit sardischem Pecorino, pikanter Salami & Kräuterbrot (€ 5,80). Heute gibt es neben einer Auswahl an französischen Tartes auch wieder die leckeren Waffeln.

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute marokkanische Hähnchen-Tajine mit Zitrone & Oliven (inkl. Salat € 6,80), Lasagne mit Ratatouille (inkl. Salat € 6,60)  und eine Quiche mit Rinderhack (mit Salat für € 5,50). Darüber hinaus bietet Euch einige frische Salate und Sandwiches, die er Euch nach Wahl belegt.

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch heute eine Gemüse-Lasagne in Tomatensauce oder das Weißwein-Risotto mit Strauchtomate, Rucola & Parmesan (jeweils € 6,50) an. Darüber hinaus steht die Kürbiscrème– oder eine Tomatensuppe und eine Mousse au Chocolat oder einen griechischen Joghurt mit Obst zur Auswahl, die Ihr mit dem Mittagsangebot kombinieren könnt (je € 2,50). Am Sonntag spielt Tom Words zum Sonntags-Brunch.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr die Königsberger Klopse in Kapernsauce mit Salzkartoffeln und Rote Beete (€ 5,20). Außerdem gibt es Kasslerbraten in Specksauce mit Püree und dicken Bohnen (€ 6,50), dicke Rippchen in kräftiger Bratensauce mit Butterkartoffeln & Rosenkohl (€ 5,90). Darüber hinaus bekommt Ihr 3 Reibekuchen mit Apfelmus dazu Schwarzbrot & Butter (€ 4,50), den Linseneintopf mit Wursteinlage (€ 2,80) oder den Maccaroni–Hackfleisch–Auflauf (€ 4,50).

 

Brasserie La Galette: Heute bekommt Ihr als Vorspeise eine Lauchsuppe mit Kartoffeln (€ 3,20) und eine Geflügel-Leber-Pastete mit Preiselbeersenf (€ 4,20). Darüber hinaus bietet Euch Karl Geiger die Fusilli mit gebratenen Calamares, Pesto & Kirschtomaten (€ 6,90), die Gemüsefrikadellen mit Tomatensauce & Salat (€ 6,90) und die Putenleber mit Äpfeln, Bouillonkartoffeln & Schalotten (€ 7,50) und das Wildragout mit Rotkohl & Püree (€ 8,90) an. Das 2-Gang-Mittagsmenü bekommt Ihr im Angebot für € 9,50.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an – heute gibt es eine Frikadelle mit Rosenkohl. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-). Die Brasserie wurde übrigens im neuen Guide Michelin 2013 als Restaurant „mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis“ aufgenommen.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht eine leckere Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Café Walter: Nina bietet Euch heute Mittag Brokkoli-Crème-Suppe mit geröstetem Brot (€ 4,50) an. Darüber hinaus gibt’s ein Ciabatta mit Tomate-Mozzarella & hausgemachtem Basilikum-Pesto (€ 4,20) oder ein Ciabatta mit Serrano, Gauda & Tomaten (€ 4,50).  Darüber hinaus bekommt Ihr die köstlichen Waffeln (natur € 2.-) mit Kirschen & Sahne (€ 3,50), mit belgischer Schokolade & Vanilleeis (€ 3,50) oder mit Ahornsirup (€ 3.-). An Wochenenden und Feiertagen bietet Nina ein leckeres Frühstück von 10:30 – 15 Uhr an. „Schöne Aussichten“ gibt’s übrigens am 25.1.13, wenn sing bar sing im Café Walter gastiert.

 

Zur Bottmühle: Bei Anna & Christian Schaefer bekommt Ihr heute Mittag das Kotelett an Zwiebelsauce mit Brokkoli & Kartoffelecken (€ 7,20), eine Rinderkraftbrühe (€ 3.-), die Königsberger Klopse mit Salzkartoffeln (€ 7,50), Auberginen-Moussaka (€ 6,-) und einen bunten Salat mit Pute (€ 7.-). Auf der Wochenkarte findet Ihr zudem den Feldsalat mit geräuchertem Hirschschinken an Orangen-Vinaigrette (€ 9,80), den Seeteufel im Speckmantel mit Kartoffel-Sauerkraut-Strudel (€ 18,50) oder den Wildschweinrücken an feiner Sauce mit Rosenkohl & Spätzle (€ 15,50).

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Wirsingsuppe mit Lamm & Kartoffeln (€ 5,60 – in Kombi mit einer Stulle € 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr den Kartoffelsalat mit Spiegelei & Speckstreifen (€ 7,80), den Salat mit Serviettenknödel (€ 7,20), den Nudel-Gemüse-Auflauf mit Salat (€ 8,20), die Spaghetti mit Auberginen-Tomaten-Sauce & Schafskäse (€ 8,50) und Kalbsragout mit Bandnudeln & Salat (€ 10,80).   

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-) – freut Euch heute auf den Rinderschmorbraten mit glasierten Karotten und Kartoffelgratin. Außerdem bekommt Ihr den Feldsalat mit gebackenem Ziegenkäse, Nüssen und Arganöl (€ 9,50), die Forellen-Maultäschle mit Spinat & herbstlichen Pilzen im Kräutersud (€ 13.-), ein Auberginen-Spinat-Curry mit Grießnocken (€ 10,50), das Filet vom Eifelochsen mit grünen Bohnen & Rotweinschalotten (€ 25,50) oder die hausgemachten Bandnudeln mit Hirsch-Sugo & Preiselbeeren (€ 14,50). Am Sonntag, 13.1.13, wird der „Lange Sonntagstisch“ wieder eingedeckt – Reservierung unter T: 0221/35683333.

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz ein paniertes Kotelett mit Röstkartoffeln & Krautsalat (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die Kalbsleber Berliner Art mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelscheiben (€ 10,90), die Folienkartoffel mit Sourcream, gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,90), den Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 14,90) oder die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90).

 

La Esquina: Alle Gerichte der Mittagskarte serviert Euch Gabriel Sanchez in der Zeit zwischen 12 & 15 Uhr für € 6,90. Zwei Suppen stehen auf der Karte: Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Gazpacho mit Brot. Darüber hinaus gibt es einen Salatteller mit mariniertem Putenspieß & Reis, mit einem Lammspieß mit Reis oder mit gegrillten Sardinen & Reis (jeweils € 6,90).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 8.-, bzw. 9,50 kosten. Heute gibt es als Vorspeise eine schwäbische Zwiebelsuppe mit Buttercroutons. Danach gibt es entweder die Käsespätzle mit Röstzwiebeln und Chorizo (Menü I für € 9,50) oder die Käsespätzle mit Röstzwiebeln und Marktsalaten (Menü II für € 8.-) serviert.

 

In der FONDA am Ubierring wird bis zum 18.1.13 renoviert – also kein Essen bei Thomas Wippenbeck und seinem Team.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.