×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Lunch Time

Boar! – Die Wochenend-Freuden 20. – 22. Mai 2016

Donnerstag, 19. Mai 2016 | Text: Aslı Güleryüz

Geschätzte Lesezeit: 8 Minuten

„Hotel Mado Rhythm Section“ / Bild: Grenzenlos Festival

 

„Hotel Mado Rhythm Section“ / Bild: Grenzenlos Festival

 

Boar! Boar! Boar! Dieses Wochenende übertrifft alles, was bisher da wa! Es ist so rappellvoll gefüllt mit grandiosen Veranstaltungen. Das ist unglaublich, dieses Wochenende findet kein Ende! Und so auch die Wochenend-Freuden. Nicht alles, was an diesem Mega-Wochenende statt findet, kann hier erwähnt werden. Daher schaut bitte unbedingt auch in den Terminkalender.

Los geht’s mit einem Festival in der Alteburg. Mit „Grenzenlos“ appelliert das Musikfestival an uns, uns mit Alt- und Neubürgern auszutauschen, aufeinander zuzugehen, uns kennenzulernen und gemeinsam zu feiern. Das lassen wir uns nicht zweimal sagen. Der „Zusammenstab e.V.“ ist Organisator & Initiator des Festivals, existiert seit gut einem Jahr und ist das Ergebnis der Initiative von sieben Südstädtern. Los geht’s am Freitag um 17 Uhr in der Alteburg in der Alteburgerstr. 139. Karten für 15 Euro gibt es in der Apotheke zjm Goldenen Horn, im Terrarium, in der Speisekammer, in der Ubierschänke, beim „Schuster“ in der Darmstädterstraße und im Internet unter www.zusammenstab.de. Kinder & Refugees haben freien Eintritt.

Neue Entdeckung

Wie sieht eigentlich unsere Zukunft aus? Oder die unserer Kinder? Wie lange geht das noch mit dem Wachstum gut? Die Konferenz „Grow / Degrow. Design zwischen Exzess und Kalkül“ an der Köln International School of Design der TH Köln hat viele ReferentInnen eingeladen. Einer von ihnen ist Valentin Thurn, der Regisseur von „Taste the Waste“. Die TeilnehmerInnen kommen aus den Bereichen Design, Kunst, Architektur, Kultur- und Sozialwissenschaften und tauschen sich über die Bedeutung von Nachhaltigkeit und Postwachstumsökonomie aus. Sie diskutieren unter anderem, wie Gestaltung zu neuen Entwürfen von Gesellschaft und Stadt beitragen kann, die nicht auf zunehmende Produktion und steigenden Konsum ausgerichtet sind. Spannend! Die Konferenzsprache ist übrigens Englisch und die Teilnahme kostenlos. Mehr Infos und die kostenlose Anmeldung gibt’s hier. Am Freitag von 9:15 bis 17:30 Uhr an der Fachhochschule Köln am Ubierring 40.

Und noch eine weitere Veranstaltung beschäftigt sich mit unserer Zukunft. Und die sieht nicht so rosig aus, Leute! Zum Thema „Armut im Rheinland“ lädt DIE LINKE zu einer Diskussion in die Lutherkirche ein. Was sind Armutsursachen und mögliche Gegenmaßnahmen? Die Lage sei doch nicht so unabänderlich! Mit dabei sind Gregor Gysi, MdB DIE LINKE, der Armutsforscher Prof. Dr. Butterwegge, der erste alternative Kölner Ehrenbürger und weitere. Am Freitag von 16 bis 20 Uhr in der Lutherkirche. Eintritt frei.

Nach diesen schweren Themen wird es jetzt sportlich! Dieses Jahr gibt es die Fußball-WM, die olympischen Spiele und den Köln Marathon! Und der jährt sich dieses Jahr zum 20. Mal. Wenn Ihr auch dabei sein wollt, solltet Ihr Euch gut vorbereiten. Und wer könnte Euch besser vorbereiten als Erik, unser Körpermanager? Der Mann weiß, wovon er spricht. In den letzten Jahren hat er mehrfach mit seinem Team bewiesen, dass selbst der größte Laufmuffel erfolgreich an den Start gehen und ins Ziel kommen kann. Laufend! Über alle Laufstrecken bereitet das Team Interessierte vor. Dabei spiel es keine Rolle, ob du bereits trainiert bis oder noch blutiger Anfänger bist. Von 7,7 km bis 42,195 m ist alles dabei! Anmeldungen sind per Mail an info@koerpermanager.com möglich.

Grundlage schaffen
Nach so viel Bewegung dürft Ihr Euch verwöhnen lassen! Warum nicht mit einem wunderbaren Frühstück am Wochenende? Wir haben hier ein paar Tipps für Euch.

Im Capricorn i Aries lockt an diesem Wochenende der Kochkurs „Kräuterküche – kochen mit altbekannten und auch weniger bekannten Kräutern“. Hier könnt Ihr die Geheimnisse der Kräuterküche direkt von Judith & Martin Kraeber lernen. Bei diesem grünen Kochkurs geht es um die Aromatik, die viele verschiedene, größtenteils heimische Kräuter in den Vordergrund stellen. Los geht’s ganz gemütlich mit einer Tasse Kaffe um 11 Uhr. Und dann geht es ab in die Küche! Der Kochkurs, alle Getränke, das Menü und der Wein kosten 95 Euro. Reservierungen sind am Telefon unter 0221-3975710 möglich. Am Sonntag um 11 Uhr in der Brasserie Capricorn i Aries.

Im Mainzer Hof kehrt an diesem Wochenende der Frühling zurück. Zu den lauen Abenden passt der Sonnenuntergang auf der Terrasse perfekt. Und die frische Maischolle mit Salat oder der leckere Spargel aus der Region mit einem Glas trockenen Grauburgunder runden das Bild perfekt ab. Außerdem gibt es gefülltes Cordon Bleu vom Bioschwein und irische Rinderhüfte und aus Frankreich die zarte Perlhuhnbrust. Fehlen dürfen der Maiwirsing und die frische Ackerbohne natürlich nicht. Dazu geht auch Maibock vom Fass oder ein kaltes Kölsch gut. Und auch hier wird es am Samstag sportlich: Im Restaurant und auf der Terrasse wird das DFB Pokalfinale gezeigt.

Pänz, Pänz, Pänz
An diesem Wochenende wird getrödelt, was das Zeug hält! Der Förderverein der GGS Zwirnerstraße e.V. veranstaltet seinen beliebten Familienflohmarkt im Trude-Herr-Park. Und das zum 26. Mal! Gleich gegenüber der Bürgerhaus Stollwerck gibt es am Samstag zwischen 11 und 17 Uhr alles, was das Herz begehrt. Standplatzreservierungen zum Preis von 10 Euro sind per Mail an flohmarkt@zwirnerstrasse.de oder auf der Seite www.zwirnerstrasse.de möglich.

Die Krimiautorin Christina Bacher lädt am Samstag um 15:30 Uhr zu ihrer Lesung „Hai-Alarm in Köln“ ins Tagungs- und Gästehaus St. Georg ein. Für Krimifans im Alter von 8 bis 14 Jahren liest sie aus der Krimireihe rund um Bolle und die Bolzplatzbande vor. Juweliergeschäfte in Köln werden überfallen und die Diebe markieren immer die Hauswand mit einem Kreide-Hai. Was alles noch geschieht, erfahrt Ihr am Samstag um 15:30 Uhr im Tagungs- und Gästehaus St. Georg.  Karten für 3 Euro gibt es beim Pförtner. Und mehr Infos am Telefon unter 0221-93702067.

Die theater monteure beschäftigen sich an diesem Wochenende mit Dada im Bürgerhaus Stollwerck. Das interdisziplinäre Dada-Stück „DerDieDadas“ wendet sich an Kinder, Jugendliche und Familien. Dada steht für eine anarchistische, lustvolle, infragesellende, satirische, lebendige, kraftvolle und sehr individuelle Kunstform. Sie spielt mit dem freien Geist der Kindheit, der Offenheit der Betrachtung und dem reinen, unverbildeten Blick. Das Publikum wird durch Spielwelten geführt, kann aber auch selber „spazieren“, stößt auf ungewöhnliche Klanginstallationen oder Bekanntes, das plötzlich wie ein Kunstwerk erscheint. Am Samstag & Sonntag im Stolli um 16 Uhr. Karten für 7 Euro (Kinder) und 9 Euro (Erwachsene) können telefonisch unter 0177-9256318 reserviert werden.

Am Sonntag könnt Ihr entspannt weiter trödeln- sofern Ihr ein Mädchen seid! „Lieblingsklamotten – Flohmarkt für Mädels Schnickschnack“ gibt es am Sonntag in der Lutherkirche zwischen 11 und 16 Uhr Klamotten, Schuhe, Accessoires, Musik, Leckereien, Kaffee & Kölsch in launchiger Atmosphäre. Eintritt frei.

Theater, Theater und mehr
Und noch mehr Trude Herr gibt es an diesem Wochenende im Odeon. Im Rahmen der Kölschen Filmmatinée erinnert das Lichtspieltheater mit dem Film „Die Millionärin“ im Trude-Monat Mai mit einem ihrer Erfolgsstücke an die große Künstlerin. Karten gibt es an der Kinokasse für 7,50 Euro. Am Sonntag um 11:30 Uhr im Odeon Kino.

Im KunstSalon auf der Brühler Straße verzaubert Shakespeare die Gäste. Zum Jour Fixe ist an diesem Sonntag der Hörfunkmoderator, Regisseur und Drehbuchautor Daniel Finkernagel eingeladen. Er hatte die Idee zu dem außergewöhnlichen Projekt „Shakespeare goes Varieté – Music. Magic. Comdey“, das in diesem Jahr das Shakespeare-Festival in Neuss eröffnen wird. Er hatte die Idee, den berühmten Dichter zu seinem 400. Todestag einmal anders zu ehren. So hat er viele namhafte Künstler aus den Bereichen Musik, Schauspiel und Artistik begeistern können. Auch zu Gast sind der Intendant des Shakespeare-Festivals, Dr. Rainer Wiertz und einige Künstler des Ensembles. Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es einen Mittagsimbiss und dann noch einen Flohmarkt. „Trödeln für den Guten Zweck“ bietet Bücher, Kataloge, DVDs, Deko und noch viel mehr. Der gesamte Erlös geht an das neue Projekt des KunstSalon „Culturelink – Projekte für und mit Geflüchteten! Bei gutem Wetter findet der Trödelmarkt im Hof statt, bei Regen drinnen. Am Sonntag ab 12 Uhr im KunstSalon. Eintritt frei.

Im Theater am Sachsenring findet am Sonntag ein Abend in der Literaturreiche „Tu etwas Mond an das, was du schreibst“ statt. Das Thema des Abends lautet Flucht/Heimat. Eingeladen sind eine etablierte Autorin und zwei Nachwuchsautoren. Die Schriftstellerin Hanna Jansen, die zwischen 1988 und 2009 dreizehn Kinder aus aller Welt, überwiegend Kriegswaisen aus Afrika, aufgenommen hat, liest aus ihrem preisgekrönten Buch „Über 1000 Hügeln wandere ich mit dir“ vor. Außerdem sind Babak Ghassim und Usama Elyas dabei. Die Autoren mit iranisch-deutschen bzw. saudi-arabischen Wurzeln sind die Gründer der Show RebellComedy und haben bereits über 100.000 Zuschauer auf Youtube begeistert. Am Sonntag um 18 Uhr im Theater am Sachsenring. Eintritt 10 bzw. 8 Euro.

Maestro, Musik!
Im Salon de Jazz ist am Freitag die Musikerin Julia Ohrmann zu Gast. Die Düsseldorferin kam schon sehr jung unter den Einfluss der Weltmusikszene von Paris, ihrer zweiten Heimatstadt. Sie begann, sich für die Bansuri (Indische Bambusflöte) zu interessieren. Nach ihrem Musikwissenschftenstudium, siedelte sie nach Rotterdam um und an die Weltmusikakademie Codarts. In Indien lernte sie beim Bansuri-Virtuosen Pt. H. Chaurasia. Ihren Master absolvierte sie in „Improvisation auf der Bansuri in Nordindischer klassischer Musik“. Wenn sie nicht im Duo mit einem Tablaspieler auftritt, dann ist sie auf Aufnahmen und Konzerten verschiedener Genres zu hören: von akkustischer bis experimentell elektro-akkustischer Musik, oder als Feature für einen Soundtrack von einem internationalen Spielfilm. Der internationale Tablaspieler & Percussionist Bodek Janke begleitet sie am Freitag um 20 Uhr im Salon de Jazz. Eintritt frei.

Im Centro Machado, dem spanisch-deutschen Kulturverein, findet am Samstag von 15 bis 18 Uhr ein Workshop mit argentinischen Percussions, Schlaginstrumenten und Rhythmen statt. Das Seminar mit Victoria Virgolini ist sowohl für Musiker al auch für jeden, der seine eigenen Schlaginstrumente mitbringen möchte. Kostenlose Anmeldungen sind per Mail an machado@spanischer-verein.com möglich.

Das Tanzbein schwingen
Am Freitag dreht sich alles in der Lotta um die Musik von „United States of Whatever“. The Rise and Fall of American Music between 1930 und 2014 mit Mark % Konst erwartet Euch ab 22 Uhr. Eintritt frei.

Und im Tsunami kommen am Samstag die Fans der 80er Jahre auf ihre Kosten. „Unicorn“ heißt die Party und bietet Euch alles, was die 80er drauf hatten. David Bowie, Depeche Mode, Soft Cell, Erasure, Duran Duran und und und bringen Euch ab 23 Uhr zum Schwitzen. Eintritt 5 Euro.

Die schönen Künste
Nur noch bis zum 28. Mai ist die „Spider-Man“ Sonderausstellung im Cöln Comic Haus zu sehen. Nach den erfolgreichen Ausstellungen zu Superman und Batman wirft jetzt auch Spider-Man sein Netz über die Südstadt. 1962 erschufen Stan Leee und Steve Ditko Peter Parker, einen unsicheren, vom Unglück verfolgten Teenager mit Schuldgefühlen am Tod seines Onkels. Nach dem Biss einer radioaktiven Spinne wird er zum Held und bekämpft das Böse. Erfahrt die ganze Geschichte und ihre Hintergründe, hört Zeichner. Führungen jeweils um 15:15 und 16:15 Uhr. Besucher in Spider-Man-Verkleidung und Kinder bis 14 Jahren haben freien Eintritt. Ansonsten 5 Euro Eintritt inklusive Führung.

In der Galerie Werner Klein wird am Samstag die Ausstellung „Sebastian Rug – Zeichnungen“ eröffnet. Rug sagt die Elemente seiner Arbeiten seien Linien, die sich in minimalen Abständen anordnen, verbinden, fortsetzen, verflechten und überlagern. Sie seien die kleinsten Einheiten eines Wachstumsprozesses. Die entstehenden Formen werden nicht von außen festgelegt, sondern von innen her aufgebaut. In der Ausstellung sind Zeichnungen aus den letzen Jahren und Radierungen von 2002 – 2004 zu sehen. Ihr könnt die Ausstellung bis zum 25. Juni besuchen. Vernissage am Samstag von 15 bis 19 Uhr.

 

Nur noch bis zum 29. Mai ist die Ausstellung „Laboratorium Versuchsreihe VI 2016“ im Kunstturm der Martin-Luther-Kirche zu sehen. Der Künstler Mic Enneper zeigt im Turm der Lutherkirche sein neues Projekt. Der in Köln und Berlin lebende Künstler wurde hier bereits mit großen raumbezogenen Einzelausstellungen bekannt. Enneper entwirft Projektarbeiten, die Konzeptionen von Raum-in-Ruam-Erlebnissen sind. Sie bilden architektonische, betretbare Raumkörper, welche speziell auf die Koordinaten des jeweiligen Ausstellungsortes abgestimmt sind. Am Freitag & Samstag von 16 bis 19 Uhr, am Sonntag von 11 bis 15 Uhr. Da könnt Ihr doch glatt zum Mädchenflohmarkt und dann die Ausstellung besichtigen. (Foto: Simon Vogel)

Dieses Wochenende ist voller wundervoller Veranstaltungen. An dieser Stelle wird nur auf einige wenige hingewiesen. Werft unbedingt noch einen Blick in den Terminkalender. Wir treffen uns wieder am nächsten Wochenende. Erholt Euch bis dahin, Eure Aslı

Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.
 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.