×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

Das Kinoprogramm vom 03. – 09.09.2015

Freitag, 21. August 2015 | Text: Tamara Soliz | Bild: © Wild Bunch

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Wie im Aschenputtel Märchen wird die junge, naive Izzy (Imogen Poots) vom Escort-Girl zur angesehen Schauspielerin. Verursacher ist der weltberühmte und schwer reiche Theaterregisseur Arnold Albertson (Owen Wilson) der seine sucht nach Callgirls damit zu übertünchen versucht ihnen nach der Liebesnacht 30.000 Dollar für den Beginn eines neuen Lebens zuschenken. „“Eichhörnchen für die Nüsse“ oder „Nüsse für die Eichhörnchen“ ist Arnolds Wahlspruch. Nicht nur seine Frau Delta (Kathryn Hahn) war dem Versprechen des unorthodoxen „Everything goes“ aufgesessen, auch diverse käufliche Affären. Wie es dann so kommt, in New York und im Film ist Arnold auf einmal damit konfrontiert das alle sich treffen und sein Leben aus den Fugen gerät. Irgendwie ist der Kurzauftritt von Quentin T. das Überraschendste an diesem Film.

 

Französischen Filmtage Köln 2015 immer um 18:00 und um 20:00 Uhr. Das ganze Programm finden Sie hier.

Broadway Therapy

93 Min. Frei ab 6 Jahre
. 19:00 außer Mi.; Mi. 15:45 Uhr, Fr. und Sa. auch 21:45
Statt ihren Schauspielträumen nachzugehen, hangelt sich das hübsche Escort-Girl Izzy von einem Job zum nächsten. Ihre Geldsorgen sind mit einem Mal passé, als ihr ein galanter Kunde, der Schürzenjäger und Broadway Regisseur Arnold einen Batzen Geld schenkt, damit sie der glamourösen Filmkarriere ein kleines Stück näher kommt. Als Izzy dann ausgerechnet bei ihm für eine Rolle vorspricht, ist Arnold not amused – die beiden Hauptdarsteller, seine Ehefrau Delta und sein Kumpel Seth Gilbert, dafür umso mehr. Als Izzy dann auch noch mit dem Autor des Stückes anbandelt, der sich als Lebensgefährte ihrer Psychotherapeutin herausstellt, ist das Chaos vorprogrammiert.

 

Exhibition on Screen – Vermeer und die Musik
Preview  So. 11:30; Mi. 17:30  Die National Gallery in London bot im Jahr 2013 einen erfrischend neuen Blick auf Jan Vermeer und entschied sich dabei, den Fokus auf Vermeers Beziehung zur Musik zu richten. Tim Marlow bereichert den Film über die Ausstellung um die Darstellung des Lebens Jan Vermeers und zeigt dabei viele Werke des Künstlers.

45 Years
einmalig  Mi. 14:30  

Kate und Geoff Mercer stecken mitten in den turbulenten Vorbereitungen zur Feier ihres 45. Hochzeitstages, als ein Brief aus der Schweiz eintrifft. Man hat die Leiche von Geoffs Jugendliebe Katya in den Alpen entdeckt, 50 Jahre nach ihrem Unfalltod, im Gletschereis konserviert. Kate bemerkt, dass die Nachricht Geoff mehr beschäftigt, als er eingestehen mag. Fast ohne es zu merken, geraten sie in einen Sog von Erinnerungen, von nicht gestellten Fragen und nie gegebenen Antworten…

Giovanni Segantini – Meister des Lichts
Premiere  Mi. 20:00

Kunstmaler, Anarchist, Aussteiger, Sans Papiers. Ein Blick in die Abgründe einer zutiefst verletzten Seele und auf das Werk eines genialen Künstlers. Ein stiller, meditativer Film, eine Antithese zum Lärm der Welt und zum Mainstream des Konsums – eine Hommage an Giovanni Segantini..

Gotthard Graubner –Farb-Raum-Körper
1. Woche    16:15 außer Di. und Mi.

Tilman Urbach erhielt 2010 die Gelegenheit, den Künstler in seinem Atelier zu besuchen. Entstanden sind einmalige Einblicke in den Arbeitsprozess: Lichte monochrome Gemälde und Papierarbeiten entstehen direkt vor der Kamera. Während der Atelierbesuche erzählt  der über achtzigjährige Maler von seinen künstlerischen Antriebskräften, aber auch von seinen Zweifeln und Widerständen seines langen Lebens.
 
Still the Water (OmU)

120 Min. Frei ab 6 Jahre
4. Woche  Mi. 17:15

STILL THE WATER ist ein Film über das Meer, ein Film über die Liebe, ein Film über den Staffelstab des Lebens und das Verständnis unseres Lebens, das von Generation zu Generation weitergereicht wird.
Erzählt wird die Geschichte der zärtlichen Annäherung zweier junger Menschen und ihrer persönlichen Familiendramen: der introvertierte Kaito kommt nicht über die Trennung seiner Eltern hinweg. Seine Freundin Kyoko muss sich mit dem
nahenden Tod ihrer Mutter, der Schamanin des Dorfes, und deren Vermächtnis an sie auseinandersetzen.
 
Taxi Teheran

86 Min. Frei ab 12 Jahre
5. Woche  Mi. 19:15 Uhr
Ein Taxi fährt durch die lebhaften Straßen Teherans. Die wechselnden Fahrgäste erzählen freimütig, was sie umtreibt: Ein Raubkopierer vertickt die neueste Staffel von „The Walking Dead“ und Filme von Woody Allen, zwei alte Frauen wollen Goldfische in einer offenen Glaskugel transportieren und ein vorlautes kleines Mädchen erklärt seinen Anspruch auf Frappuccino.
Mit viel Herz und Humor zeichnet Regisseur Jafar Panahi ein liebevolles Porträt der Menschen in seiner Heimat und schafft damit einen hoffnungsvollen Kontrast zu den üblichen negativen Nachrichtenmeldungen. Das Roadmovie ist ungemein lebensfroh, kurzweilig und witzig. Zugleich zeigt der Berlinale-Gewinner 2015, was Kino selbst unter ärgsten Restriktionen vermag.
 
Victoria

138 Min. Frei ab 12 Jahre
11. Woche  16:30 Uhr außer Mi., tägl. 21:00 Uhr
Eine Stunde noch, dann neigt sich auch diese Nacht in Berlin wieder dem Ende zu. Vor einem Club lernt Victoria (Laia Costa), eine junge Frau aus Madrid, vier Berliner Jungs kennen – Sonne (Frederick Lau), Boxer (Franz Rogowski), Blinker (Burak Yigit) und Fuß (Max Mauff). Der Funke zwischen ihr und Sonne springt sofort über, aber Zeit füreinander haben die beiden nicht. Sonne und seine Kumpels haben noch etwas vor. Um eine Schuld zu begleichen, haben sie sich auf eine krumme Sache eingelassen. Als einer von ihnen unerwartet ausfällt, soll Victoria als Fahrerin einspringen. Was für sie wie ein großes Abenteuer beginnt, entwickelt sich zunächst zu einem verrückten euphorischen Tanz – und dann schnell zum Albtraum. Während der Tag langsam anbricht, geht es für Victoria und Sonne auf einmal um Alles oder Nichts…
 
Die Frau in Gold

109 Min. Frei ab 6 Jahre
12. Woche So 14:15 Uhr
Erinnerungen sind unbezahlbar. Niemand weiß das besser als Maria Altmann (Helen Mirren), eine ältere Dame, die in Los Angeles ein beschauliches Leben führt. Nur wenige kennen ihre Vergangenheit und wissen, dass sie einst unter dramatischen Umständen aus dem Wien des Dritten Reichs fliehen musste. Jahrzehnte später erfährt sie, dass sie die rechtmäßige Erbin von mehreren Gemälden Gustav Klimts – einer der bedeutendsten Maler Österreichs – ist, die sich einst im Besitz ihrer Familie befanden und von den Nazis enteignet wurden. Das berühmteste und legendärste dieser Kunstwerke ist das Porträt ihrer Tante Adele Bloch-Bauer, auch bekannt als „Die goldene Adele“. Doch der Staat Österreich, in dessen Besitz die Bilder sich befinden, zeigt sich wenig kooperativ, Marias Rechte ohne weiteres anzuerkennen. Und auch Maria zögert, denn sie glaubt nicht mehr daran, dass die Kunstwerke jemals zu ihrem rechtmäßigen Eigentümer zurückkehren. Doch dann beschließt sie, sich den Schatten der Vergangenheit zu stellen, das Unmögliche zu versuchen und ihr Erbe zurückzuholen. Gemeinsam mit dem unerfahrenen, aber engagierten Anwalt Randy Schoenberg (Ryan Reynolds) nimmt sie den Kampf um Gerechtigkeit auf. Es beginnt eine Odyssee, die sie bis zum Obersten Gerichtshof in Amerika führt. Diese Entscheidung wird ihr Leben für immer verändern…
 
Das Salz der Erde (OmU)

110 Min. Frei ab 12 Jahre
43. Woche Sa. 14:30 Uhr 
In den vergangenen 40 Jahren hat der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado auf allen Kontinenten die Spuren unserer sich wandelnden Welt und Menschheitsgeschichte dokumentiert. Dabei war er Zeuge wichtiger Ereignisse der letzten Jahrzehnte – von internationalen Konflikten, Kriegen und ihren Folgen, von Hungersnöten, Vertreibung und Leid. Seine beeindruckenden Fotoreportagen haben den Blick auf unsere Welt geformt. Salgado selbst wäre seelisch an dieser Aufgabe fast zugrunde gegangen, wenn er nicht ein neues, ein gigantisches Fotoprojekt begonnen hätte: „Genesis“. Fast die Hälfte unseres Planeten ist bis zum heutigen Tag unberührt. Mit seiner Kamera widmet sich Salgado seit nunmehr fast einem
Jahrzehnt diesen paradiesischen Orten unserer Erde, kehrt an den Ursprung allen Lebens zurück und offenbart uns eine wunderbare Hommage an die Schönheit unseres Planeten.
 

Der kleine Maulwurf
1. Woche
    •    Samstag um 14:45 Uhr
Der kleine Maulwurf und seine Freunde erleben und entdecken die Welt mit allergrößter Neugier. Ob als Maler oder im Karneval, im großen Verkehr oder beim Aufbau der Stadt – zu allen Dingen haben die kleinen Gesellen eine gute Idee. Acht Episoden der schönsten Abenteuer der Zeichentrickfigur aus den Trickfilmstudios Prag als idealer Einstieg für kleine Kinoanfänger.

Text: Tamara Soliz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.