×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

„Ich muss noch mal…. – Die Wochenend-Freuden 02. – 04. November 2012

Donnerstag, 1. November 2012 | Text: Aslı Güleryüz

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Mustafa Zerikov spielt auf der Kölner Zigeuner Nacht in der Lutherkirche./ Foto: J.Krauthäuser

Mustafa Zerikov spielt auf der Kölner Zigeuner Nacht in der Lutherkirche./ Foto: J.Krauthäuser

….mit Sonja ins Kino, mit Andrea Kaffeetrinken gehen, mit Daniel ein Bierchen trinken….! “Wie oft sagen wir uns das? Und machen es dann doch nicht?! So ist das im Leben, da kommt immer das Leben dazwischen! Ich habe mir aber etwas ganz fest vorgenommen: Ich werde dieses Jahr die 13. Lange Nacht der Museen nicht verpassen! Mein Kollege Andreas hat mich so richtig neugierig gemacht mit seinem Artikel über die verschiedenen Ausstellungen in den Museen der Stadt. Besonders praktisch ist es mit einem bei KölnTicket gekauften Ticket, weil da nämlich bereits eine KVB-Fahrkarte enthalten ist. 5 Bus-Shuttle bringen Euch bequem zu den 5 Touren in der Stadt. Am Samstag geht es um 19 Uhr los. Die Museen schließen dann um 3 Uhr. Bis auf das Museum Ludwig, denn hier steigt die Aftershowparty im Foyer bis 5 Uhr morgens! Mit schlappen 16, bzw. 17,50 Euro seid Ihr dabei. Mehr Infos gibt’s hier. Eine schöne, schlaflose Nacht wünsche ich meinen Nachtfaltern.

Neue Entdeckung

Und wann habt Ihr das letzte Mal Stadionluft geschnuppert? So während eines Fußballspieles? Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich bereits am Samstag. Unser Südstädter Klub Fortuna Köln tritt nämlich um 14 Uhr gegen den FC Kray an. Selbstverständlich werden die Essener Kicker aus dem Stadtteil Kray keine Schnitte gegen unsere Jungs haben! Nicht umsonst schmücken sie Platz 19 der Tabelle der Regionalliga. Unsere Südstädter Jungs liegen auf Platz 2 derselben Tabelle! Aber man darf nicht übermütig werden, sonst geschieht noch ein Unglück! Also, nix wie hin am Samstag, Tröten einpacken, Daumen drücken und kräftig anfeuern! Angestoßen wird der Ball im Südstadion um 14 Uhr, Tickets können für 12 Euro gekauft werden.

Stärkung – Grundlage schaffen
Der Herbst ist nun mit großen Schritten nach Köln einmarschiert und hat uns eine wunderbare Farbpalette mitgebracht: Die Blätter an den Bäumen leuchten in Gold- und Rottönen. Das Team um Gudrun Goerke im Mainzer Hof hat den Herbst für Euch kulinarisch eingefangen. Aus der Eifel, vom Familienbetrieb Pützhof aus Euskirchen, bekommt Ihr köstliche, in gesunder und ökologischer Umgebung herangewachsene, Erzeugnisse angeboten. An diesem Wochenende bereitet das Team Schwarzfederhuhn mit mediterranen Semmelknödeln und Lammour-Lammragout mit Kartoffelgratin für Euch vor. Das klingt köstlich und scheint eine gute Grundlage für eine lange Nacht!
In der Brasserie Capricorn i Aries werden die Geheimnisse der Küche großzügig mit Euch geteilt. Judith & Martin Kraeber bieten regelmäßig Sonntagskochkurse zu einem bestimmten Thema an. So dreht sich alles in den Kochtöpfen an diesem Sonntag um die „Französische Bistroküche“. Los geht es um 11 Uhr mit einer Tasse Kaffee und anschließend heißt es ran an die Kochlöffel, um gemeinsam das 4-Gänge-Menü zu zaubern. Kochkurs, alle Getränke, Menü & Wein kosten 85 Euro, meldet Euch bitte telefonisch an unter: 39 75 10.

Andrzej Bocian und Achim Conrad im „ROBINSON & CRUSOE“. Eine Produktion von movingtheatre.de in Koproduktion mit dem FWT, dem Teatr Baj Warschau und den Kreuzgangspielen Feuchtwarmen. / Foto: Slawek Kasper

 

Pänz, Pänz, Pänz
Dieses Wochenende ist wieder viel los für den geliebten Nachwuchs! Ein Theaterstück jagt das nächste! Im Freien Werkstatt Theater gibt es eine Premiere am Freitag um 19 Uhr. Alle Menschen ab 10 Jahren werden sich über diese Geschichte freuen: „Robinson & Crusoe“. Die Grundgeschichte kennt Ihr: Eine Naturkatastrophe, zwei Männer lernen sich kennen, ein Haus und eine Insel. Um überleben zu können, müssen sie zusammen halten, Arbeit teilen, sich helfen. Langsam entwickeln sie eine gemeinsame Sprache und bemerken, dass sie trotz Unterschiede die gleichen Ängste, Freuden und Träume haben. Auch Samstag, 18 Uhr.
Am Sonntag wird im FWT auch das Stück „Wer baut denn hier ’nen falschen Schneemann?“ gespielt. 14 und 16 Uhr.
Im Theater der Keller steht das poetische TanzTheaterstück „Bist du schon auf der Sonne gewesen?“ nach Joachim Ringelnatz auf der Bühne. Eine Schauspielerin und eine Tänzerin begeben sich auf eine große Abenteuerreise. Als Fahrkarten haben sie Gedichte von Ringelnatz im Gepäck. Mit ihren Stimmen und Körpern erspüren sie Klang und Rhythmus der Worte der wundersam-fantastischen Poesie. Lasst Euch überraschen wem sie alles auf ihrer Reise begegnen. „Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt“, hat Joachim Ringelnatz mal gesagt. Wie wahr, wie wahr! Mein Kollege Stefan hat hier über das Stück für Menschen ab 6 Jahren geschrieben. Samstag & Sonntag, 15 Uhr.
Im Bürgerhaus Stollwerck wird das neue Stück der Theatermonteure aufgeführt. „abend sonne morgen mond“ ist ein Musiktheaterstück, das Menschen ab 1,5 Jahren den Rhythmus von Tag und Nacht bewusst erleben lässt. Tag & Nacht gehört mit zu den ersten Erfahrungen eines neuen Erdenbürgers. Schlafen & Wachen. Andrea Lucas und Thomas Marey spielen Frau Mond und Herr Sonne und laden ihre großen und kleinen Gäste auf eine musikalische Reise durch Tag und Nacht ein. Viel Musik, Tanz und Körpersprache gibt es am Sonntag um 15 Uhr zu sehen. Karten für die 40-minütige Vorstellung können reserviert werden unter 0177 – 925 6318 oder www.theater-monteure.de
Das Puppentheater SternKundt gastiert am Sonntag im Theater die Baustelle auf der Bonnerstraße. „Kasper & die pupsenden Pferde“ wird bis zur Aufführung eine Überraschung bleiben. Auf der Seite des Theaters habe ich über den Inhalt des Stücks nichts finden können. Es klingt schon einmal lustig. Empfohlen ist es für ein Publikum ab 4 Jahren, dauert ca. 60 Minuten mit einer Pause. Die Ausstattung und die Kostüme stammen von der Designerin Beatriz Olbert aus Bayenthal. Sonntag, 16 Uhr. Mehr Infos & Tickets gibt’s telefonisch unter 612480.
Ein Blick in unseren Terminkalender lohnt sich besonders, denn dort sind alle Veranstaltungen für Kids aufgeführt. In der Comedia, im Blauen Haus und im metropol Theater gibt es auch viele interessante Aufführungen an diesem Wochenende.

Theater, Theater und mehr
In der Orangerie wird wieder ein Theaterstück mit kontroversem Inhalt aufgeführt. Der Verfassungsschutz ist mit seinen Praktiken in die Medien geraten und wurde zum Thema des Stückes „V wie  Verfassungsschutz“. Das Nö-Theater hat recherchiert, Infos gesammelt und ausgewertet und sich an dieses Thema herangewagt. Das Motto des Stückes: Wir kamen, sagen weg und versagten. Wow! 100 Minuten lang beschäftigt sich das Ensemble in der Inszenierung des Regiesseur Janosch Roloff mit dem Verfassungsschutz. Das Ergebnis: geballte und fundierte Kritik an einer offensichtlich unfähigen Behörde. Und dabei wird der politische Skandal auch noch humorvoll dargeboten, ohne zu bagatellisieren. Freitag, Samstag & Sonntag um 20 Uhr. Karten können telefonisch reserviert werden unter 952 2708 für 3 bis 15 Euro.
Im Theater der Keller geschehen immer wieder schöne Überraschungen auf und um die Bühne herum. Neben Innovationen wie der „KellerMusik“ gibt es auch die Abteilung Attacke! Alle zwei Monate stürmen die Schüler der Schule des Theaters den Saal und übernehmen das Kommando! Tickets gibt es online unter info@theater-der-keller.de oder telefonisch unter 27220990.

„Sing bar Sing“ gemütlich in der Comedia./ Foto: designguerilha

 

Maestro, Musik!
Haben wir ein Glück, dass wir in der Südstadt wohnen! Da haben wir es am Freitag nämlich nicht so weit in die Lutherkirche! Um 19 Uhr öffnet die Kirche ihre Pforten für die Kölner Zigeunernacht, ein Doppelkonzert mit dem Lulu Reinhardt Trio (Latin Sinti Swing), featuring Markus Reinhardt und dem Mustafa Zekirov Trio (Balkan Roma Folk). Außerdem gibt es das üppige Balkan Buffet und anschließend die Gypsedelic Lounge mit DJ Jan Ü. Um 20 Uhr beginnt das Konzert, Eintrittskarten kosten zwischen 10 und 15 Euro. Im Vorverkauf kriegt Ihr die Tickets hier suedstadt.leben@koeln.de oder telefonisch 3762990.
Wer es lieber etwas besinnlicher mag, dem lege ich einen Spaziergang zum Café Walter, An der Bottmühle 13, nahe. Am Freitag spielt dort „sing bar sing“ ein Konzert mit leisen Tönen. Sie interpretieren gerne bekannte deutsche Schlagersongs jazzig & akustisch! Das klingt extrem gut! Einfühlsam singt Gika Bäumer zu der Musik des Gitarristen Klaus Strenge, Saxophonisten Eike Drück und des Cajonspieler Matthias Ebbinghaus. Songs von Hildegard Knef, Katja Ebstein oder Marlene Dietrich mal ganz anders! Kaum wieder zu erkennen. Bei den Rhythmen gefallen einem die Songs richtig gut. Ich ertappe mich sogar dabei zu denken, heh, der Text ist ja richtig gut! Mein Kollege Stephan hat für Euch über „sing bar sing“ geschrieben. Das Wohnzimmerkonzert im Café Walter beginnt am Freitag um 20 Uhr. Die Tickets für 10 Euro könnt Ihr dort gleich an der Theke erstehen. Und hier  könnt Ihr mal reinhören.
Einen Tipp habe ich noch: Die Kölner Nachwuchsband „The Youth“ aus der Südstadt spielt in der Südstadt. Sie spielen am Freitag Soul mit Akkustik-Rock und Blues mit Nashville aus ihrem gerade entstehenden ersten Album „You Have Zero Friends“, ab 21 Uhr im Kulturcafé Lichtung. Mit 6 Euro seid Ihr dabei. Mehr Infos gibt es telefonisch unter 80148450
 
För et Figürsche
Habt Ihr Lust bei diesem useligen (wie schreibt man das eigentlich?) Wetter draußen Joggen zu gehen? Sitzt Ihr auch viel zu oft vor dem Compi und habt das dringende  Bedürfnis, Euch zu bewegen? Aber bitte nicht draußen! Da habe ich unseren Körpermanager Erik nach Rat gefragt. Er hat immer einen guten Tipp: In den eigenen vier Wänden kann man sich mit einfachen Mitteln fit halten. In unseren Wohnungen gibt es viel mehr Trainingsgeräte als wir glauben. Erik Randrianarisoa rät mir: „Schnapp’ dir einen Besenstiel. Den hat jeder Zuhause. Das ist das perfekte Trainingsgerät zum Rumpfdrehen. Stell’ dich für die Bauchübung breiter als schulterbreit in einem festen Stand hin. Die Füße heben nie vom Boden ab. Der Besenstiel wird hinter den Kopf in die Horizontale gelegt und mit beiden ausgestreckten Armen festgehalten. Dreh’ nun den Oberkörper bei möglichst fester Beinstellung hin und her. Fang’ langsam & mit kleinen Bewegungen an. Erhöhe das Tempo und die Bewegungsamplitude. Drehe den Stock zweimal eine Minute lang.“ Zum Schluss fragt er: „Spürst du die Spannung in der Rumpfmuskulatur?“. Jaaaaaaa!

Viel Spaß drinnen wie draußen! Verdreht den Besenstiel nicht zu sehr! Aber danke für den tollen Tipp, Erik! Wir treffen uns nächste Woche mit einer entspannten Rumpfmuskulatur!
Erholt Euch bis dahin, Eure Aslı

 

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.
 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.