×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

Osterglanz auf der Bananeninsel

Montag, 14. April 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Am 12. April 2014 wurde „El Präsidente“ von der Stadt Köln die Urkunde des Pachtvertrages für die Bananenrepublik überreicht. Parallel fand ein Pflanztag auf dem runden Areal statt, bei dem sich auch die politische Prominenz die Hände schmutzig gemacht hat. Bezirksbürgermeister Andreas Hupke (Grüne) legte Hand an, grub energisch um und besorgte Gerstenkaltschale für alle Helfer. Marion Heuser (Grüne) brachte Sonnenblumensamen in den Boden und Jürgen Hufen (SPD) machte als „Wasserträger“ eine gute Figur. Der Präsident dankte allen Helfern und Spendern, besonders Rolf W. Tellenbach und Pam Koerner für „besondere Verdienste“, Dirk „Mr Krabs“ Albert für die Plakat-Aktion, dem „Messerbänkchen“ und der irischen Kneipe „James Joyce“ für lebensnotwendiges Wasser, „Dominos Pizza“ für die überbackenen, belegten Teigräder und den KVB-Busfahrern für die vorsichtige Fahrweise. „Ich wünsche mir“, sagte er abschließend, „dass sich die Politprominenz auch nach den Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 auf der Bananeninsel blicken lässt“.

Mehr Informationen über die Bananeninsel in den Beiträgen von Stephan Martin Meyer („Die autonome Bananenrepublik„) oder innerhalb der Bananen-Facebook-Gruppe.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.