×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur Sport

Regen, Hagel und Schweiß beim Run of Coulors

Sonntag, 29. August 2010 | Text: Gastbeitrag | Bild: Andreas Moll

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Am Samstag, 28. August, fand zum zweiten Mal zugunsten der Aidshilfe der „Run of Colours“ statt, die mit der Veranstaltung auf HIV und Aids aufmerksam gemacht haben. Immer noch infizieren sich Menschen neu mit dem HI-Virus – alleine in Köln hat sich im letzten Jahr jeden zweiten Tag ein Mensch neu mit HIV infiziert. Dieses Mal wurde eine 5 km lange Runde im Rheinauhafen abgesteckt. 1300 Läuferinnen und Läufer haben sich trotz Regen, Wind und Hagel der Strecke gestellt, unter Ihnen Klaus Nierhoff, Claus Vincon und Joris   aus der „Lindenstraße“, Lutz Marquardt von der „Verbotenen Liebe“, außerdem auch viele Laufgruppen und namhafte Unternehmen.

 

Um 16 Uhr gab Elfi Scho-Antwerpes den Startschuss für den 5 km-Lauf, bei dem auch teilnahmen. Die stellvertretende Bürgermeisterin wäre sehr gerne mitgelaufen, „wenn nicht noch so viele Termine auf mich warten würden“. Sie stellte sich an die Laufstrecke und feuerte die gut 450 Teilnehmer des ersten Laufes an, den Christian Dignas und Claudia Firner für sich entscheiden konnten. Danach mussten knapp 900 Läufer erst einmal warten, doch das Wetter schaffte es nicht den Start zu verhageln. In die Gewinnerliste trugen sich dann Bastian Mucha und Kathrin Stöcker ein – doch das war eigentlich Nebensache.

 

Der Reinerlös des Run of Colours kommt in vollem Umfang der Aidshilfe Köln zugute, die damit Projekte für Menschen mit HIV und Aids finanziert und Aufklärungsarbeit leistet. Mit der Teilnahme am Run of Colours halfen die Läuferinnen und Läufer mit, Prävention und Unterstützung sicherzustellen.

 

Und im nächsten Jahr geht’s wieder bunt zu beim Farbenlauf zugunsten der Aidshilfe. Aber dann bitte ohne Hagel und Regengüssen.

 

Mehr farbenfrohe Aufnahmen findet Ihr in unserer Bildergalerie.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.