Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Veranstaltungen in der Südstadt

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

absent.faces

15. Februar 2018 um 20:00

|Wiederkehrende Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 16. Februar 2018

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 17. Februar 2018

Eine Veranstaltung um 18:00 Uhr am 18. Februar 2018

5€ – 17€

Ein Abend über die Magie und Kraft unbewusster Bilder.
Eine Bäurin in der Mark Brandenburg zieht sich schwarze Kleider an, legt sich in ihr Bett und verständigt sich fortan nur mehr flüsternd. Bis zu ihrem Tod 15 Jahre später wird sich daran nichts ändern.
Mehr als 100 Jahre später besucht ihre Urenkelin J. eine Ausstellung von Werken der japanischen Künstlerin Leiko Ikemura. In einem Bild vermeint sie den vollendeten Ausdruck des, dem seltsamen Verhalten der Urgroßmutter zugrundeliegenden Schmerzes zu erkennen, der zugleich ihr eigener ist.
Bilder, Laute, Töne steigen aus dem Unbewussten hoch und verbinden sich zu einer neuen Sprache. Schicht für Schicht werden ihre und der Urgroßmutter Traumata freigelegt und verbinden sich zu Neuem.
Eine Produktion von COOP 05 mit dem MMKK (Museum Moderner Kunst Kärnten)
Foto: Karsten Lindemann

Details

Datum:
15. Februar 2018
Zeit:
20:00
Eintritt:
5€ – 17€
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Orangerie Theater
Telefon:
0221 9522708
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Orangerie Theater
Volksgartenstraße 25
Köln, 50677 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
0221 9522708
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Meine Südstadt Service