Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Läuft, mit: veganen Sneakers +++ Es hat sich ausgewandert! +++ Südkost kann nicht mehr +++ Die Blumenfrau von der Merowinger Straße sagt „goodbye!“ +++ Jetzt voll arbeitsfähig: Unsere InnenstadtpolitikerInnen +++

Veranstaltungen in der Südstadt

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Jindřich Štreit & Michael Wolf im Forum für Fotografie

15. Oktober um 14:00 bis 18:00

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 12:00 Uhr am Samstag stattfindet und bis 30. Oktober 2021 wiederholt wird.

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 14:00 Uhr am Donnerstag und Freitag stattfindet und bis 30. Oktober 2021 wiederholt wird.

Kostenlos
Jindrich Streit_meinesuedstadt

JINDŘICH ŠTREIT – VILLAGE PEOPLE
Die Menschen in den Bildern von Jindřich Štreit (* 1946) wurden in den Dörfern von Böhmen und Mähren in der damaligen „Tschechoslowakischen Republik“ aufgenommen.Die kommunistische staatliche Propaganda und die gesellschaftlichen Rituale stehen im Kontrast zu den ernüchternden Lebensbedingungen. Štreit zeigt die Auswirkungen der Diktatur auf den Alltag mit den Mitteln der humanistischen Fotografie. Ab 1979 wurde Streit von der Geheimpolizei überwacht, verhaftet, inhaftiert und wegen „Verunglimpfung des Staates“ verurteilt. Danach ereilte ihn das Verbot der Veröffentlichung seiner Bilder. Trotz aller Einschüchterungen, Verboten und Überwachung fotografierte Jindřich Štreit die Menschen in den Dörfern seiner Heimat weiter. 1990 wurde er rehabilitiert. Seine Bilder gehören heute zu den Klassikern der Fotografie. Jindřich Štreit gilt als wichtiger Vertreter der „tschechoslowakischen“ Fotografie. Seine Bilder sind in vielen internationalen Sammlungen vertreten.

MICHAEL WOLF – BOTTROP EBEL
Michael Wolf (*1954) stand mit seiner hier gezeigten Serie „Bottrop Ebel“ am Anfangspunkt seiner fotografischen Kariere. Es war seine Abschlussarbeit als Student bei Otto Steinert an der Folkwang Schule in Essen. Die dokumentarischen Fotografien des Jahres 1976 scheinen weit entfernt von den späteren, großformatigen Arbeiten aus Hongkong, Tokyo oder Chicago,für die er bis heute international gefeiert wird. Ein Jahr lang dokumentiert er den Arbeitsalltag und das Privatleben in einer Bergarbeitersiedlung im Ruhrgebiet. Michael Wolf ist mit seinen Fotografien nahe an den Menschen, bewahrt dabei aber immer einen visuell subjektiven Abstand.
Die Serie wurde zur Grundlage seiner späteren herausragenden fotojournalistischen Arbeiten, die in den folgenden zwanzig Jahren entstehen werden. Michael Wolf verstarb am 24. April 2019 in Cheung Chau, Hongkong.
Ausstellungsdauer: 25.9.–30.10.2021
Öffnungszeiten: Donnerstag & Freitag von 14–18 Uhr, Samstag von 12–18 Uhr

Details

Datum:
15. Oktober
Zeit:
14:00 bis 18:00
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Forum für Fotografie
Telefon:
0221 3401830
E-Mail:
mail@forum-fotografie.info
Website:
http://www.forum-fotografie.info

Veranstaltungsort

Forum für Fotografie
Schönhauser Straße 8
Köln, 50968 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
0221 3401830
Website:
http://www.forum-fotografie.info

Meine Südstadt Service