Aufgeschnappt: Unwetterwarnung – auch für die Südstadt +++ Außengastronomie-Verbot an Karneval in der Südstadt gekippt +++ Neu: enthält keine Spuren von Verpackung! +++ Schlüsselvergabe für den Körpermanager-Club +++ Yoga-On: Workshops und Retreats 2018 +++

Veranstaltungen in der Südstadt

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kölsche Filmmatinee: Ach du dickes Ei!

14. Januar um 11:30

7,50€

Hans Süper feierte in der Session 1998/99 sein 50-jähriges
Bühnenjubiläum. Der WDR würdigte ihn mit einem Porträt.
Darin geht es heiter und ernst zu. Der quirlige Sänger, der am liebsten Clowns sammelt und in seiner Freizeit im Rhein angelt,
hat in seinem Leben nicht nur Schönes erlebt. Aufgewachsen unter
ärmlichsten Bedingungen in einem Bauwagen, die schweren
Anfänge nach dem Krieg, der Streit mit seinem früheren Partner
Zimmermann, dessen früher Tod. Süpers Lieblingslied ist „O, mein Papa“, und seinem Vater verdankt er viel. Als 14-Jähriger schenkte er dem Sohn eine Mandoline. Das Instrument, die „Flitsch“, ist längst zum Markenzeichen des besten
Clowns im Kölner Karneval geworden. Gisbert Baltes drehte mit ihm an verschiedenen Schauplätzen. Es gibt viel zu lachen, aber auch viel Nachdenkliches über einen außergewöhnlichen Künstler.

Außerdem: „RING FREI – PETER MÜLLER ZUM 60. „Ring frei jetzt komme ich hat er gesungen und im Ring auch schon einmal Mundharmonika gespielt. Der Boxer Peter Müller war
für viele Kölner damals der der „Weltmeister vum Rhing“.
Publikumsliebling nicht nur in Deutschland sondern auch in den USA. Der am 24. Februar 1927 in Köln geborene Müller begann seine Karriere 1946 als Amateur. Seinen ersten Profikampf 1947 im Mittelgewicht gewann er gegen Walter Trittschak durch k.o. in der zweiten Runde. In seiner 20jährigen Karriere boxte er gegen alle, die Rang und Namen hatten, nicht nur in Deutschland, auch in Europa und den USA. Er bestritt 176 Kämpfe und gewann davon 132. Fünfmal wurde er Deutscher Meister im Mittelgewicht.
Foto: KSTA

Details

Datum:
14. Januar
Zeit:
11:30
Eintritt:
7,50€
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Odeon Kino
Telefon:
0221 313110
Webseite:
http://www.odeon-koeln.de

Veranstaltungsort

Odeon Kino
Severinstraße 81
Köln, 50678 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
0221 313110
Webseite:
http://www.odeon-koeln.de

Meine Südstadt Service