Aufgeschnappt: App für Gastronomen – made in Südstadt +++ Bambule’s Chili bringt Schärfe in die Südstadt +++ Ab sofort: Fertige Müller-Gerichte einfach zu Hause genießen +++ fbs bietet während der Coronakrise Onlinekurse an +++ Literaturhaus Köln goes virtuell: Kooperation mit der VHS Köln  +++

Veranstaltungen in der Südstadt

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Space of thoughts

26. Oktober 2019 um 13:00 bis 17:00

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 16:00 Uhr am Donnerstag und Freitag stattfindet und bis 2. November 2019 wiederholt wird.

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 13:00 Uhr am Sonntag und Samstag stattfindet und bis 2. November 2019 wiederholt wird.

Eine Veranstaltung um 16:00 Uhr am 28. Oktober 2019

Eine Veranstaltung um 16:00 Uhr am 29. Oktober 2019

Eine Veranstaltung um 16:00 Uhr am 30. Oktober 2019

kostenlos
space of thoughts_meinesuedstadt

Unsere Welt verändert sich rapide, jeden Tag ein Stückchen mehr. Das Digitale hält Einzug in unser aller Leben, beeinflusst immer größere Teile. Die Grenzen zwischen Realität und Illusion verschwimmen. Der Klimawandel hat schon längst angeklopft. Die Auswirkungen unseres Handelns holen uns ein, sind vielleicht nicht mehr aufzuhalten. Der Mensch wird zum Getriebenen.
Im Kontext dieser Zerrissenheit bewegt sich die Ausstellung

SPACE OF THOUGHTS.
Die Arbeiten sind dabei Bild der Gesellschaft, werfen die Frage auf: Wie sehr gestaltet die Macht der Illusion den Menschen?
Die Werke sind Grenzgänger zwischen imaginären Räumen und realen Gegenständen.
Die Trennungslinie zwischen Malerei und Fotografie verschwimmt.
Die Malerin vervollständigt das Bild des Fotografen.
Der Fotograf erweitert das Werk der Malerin.
Der Pinsel der Mutter schafft das Surreale, die Kamera des Sohnes setzt das Reale in den Kontext der Illusion.

Die Ausstellung versteht sich als Denkanstoß, will Fläche für eigene Gedanken bieten. Nicht den Zeigefinger erheben, nicht die Richtung vorgeben.

Wo beginnt die Fotografie? Wo endet die Malerei? Was ist echt, was Fiktion?
In mehr als 20 Kunstinstallationen eröffnen sich dem Betrachter neue Welten.

So wie im realen Leben verschwimmen die Grenzen zwischen Realem und Illusion. Genau darauf wollen die Künstler aufmerksam machen.

Teilnehmende Künstler
Elke Kim, Malerei
Jun Kim , Fotografie
Ausstellungsdauer
24. Oktober 2019 – 02.November 2019
Öffnungszeiten
Donnerstag – Freitag: 16:00 – 19:00 Uhr
Samstag – Sonntag: 13:00 – 17:00 Uhr
Montag, 28.Oktober – Freitag 01.November: 16:00-19:00
Samstag, 2.November Museumsnacht Köln: 19:00-0:2 Uhr

Details

Datum:
26. Oktober 2019
Zeit:
13:00 bis 17:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Kunsthaus Rhenania
Bayenstraße 28
Köln, 50678 Deutschland
+ Google Karte
Website:
https://www.kunsthaus-rhenania.de

Meine Südstadt Service