Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Veranstaltungen in der Südstadt

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Und versprich, du wirst mich besser lieben!

1. März 2018 um 20:00

|Wiederkehrende Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 2. März 2018

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 6. April 2018

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 7. April 2018

12€ – 16€

Wenn man ein menschliches Prachtexemplar ist wie Sganarell, braucht man sich nicht um sein
Liebesglück zu sorgen. Meint zumindest Sganarell. Als aber seine Liebste beginnt, ungehemmt fremde Porträts anzuschmachten, und ihn gleichzeitig selbst der Untreue mit der schönen Celia beschuldigt, ist es doch an der Zeit, sich ein paar ernsthafte Gedanken zu machen.
Celia selbst hat eigene Sorgen: Ihr geliebter Lelio ist schon allzu lange ohne Lebenszeichen in der Weltgeschichte unterwegs, und nicht nur ihre pragmatische Haushälterin fragt sich, ob Celia sich nicht langsam besser anderweitig umsehen sollte. Aber was, wenn Lelio dann doch wiederkommt? Und wo ist nochmal ihr Porträt von ihm hin?
In seiner frühen Komödie „Sganarell oder Der vermeintlich Betrogene“ lässt Molière seine vier
Hauptfiguren gründlich den Überblick verlieren, wo ihr eigenes Beziehungsdrama aufhört und das der anderen anfängt. Sie alle verstricken sich im Netz eines Gefühl, dem sich der berühmte Komödiendichter wohl am liebsten widmete: Der Eifersucht.
Ganz in diesem Sinne baut das metropol Ensemble auf dem kurzen Verwirrspiel von 1660 auf und verwebt es mit verschiedensten Szenen aus Molières zahlreichen Komödien, die jede auf ihre eigene Art seinen Blick auf die Eifersucht wiederspiegeln.
Es entsteht eine Collage von Figuren und Situationen, die auf rasante, absurde, aber auch
nachdenkliche Weise die Vielseitigkeit dieses so lästigen Gefühls entfaltet, das uns doch allen so vertraut ist.

Details

Datum:
1. März 2018
Zeit:
20:00
Eintritt:
12€ – 16€
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Metropol Theater
Telefon:
0221 321792
E-Mail:
kontakt@metropol-theater-koeln.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Metropol Theater
Eifelstraße 33
Köln, 50677 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
0221 321792
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Meine Südstadt Service