Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Veranstaltungen in der Südstadt

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Unverschämte Schönheit

29. Juli um 15:30 bis 18:30

|Wiederkehrende Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 15:30 Uhr am Mittwoch und Freitag stattfindet und bis 19. August 2022 wiederholt wird.

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 15:30 Uhr am Sonntag stattfindet und bis 19. August 2022 wiederholt wird.

Kostenlos
Unverschaemte-Schoenheit-meinesuedstadt

Sie wachsen fast allen Menschen, sobald die Phase der Kindheit vorüber ist. Und sie sind so natürlich, wie es Natur nur sein kann. Doch sie erfreuen sich eines zweifelhaften Rufs. Gemeint sind die Achselhaare. Für die meisten gehören sie zur selbstverständlichen Ausstattung ihres Körpers. Sie schenken ihnen keine besondere Aufmerksamkeit. Andere, vor allem jüngere, rücken den Achselhaaren dagegen mit dem Rasiermesser zu Leibe. Sie betrachten sie als Makel, der beseitigt werden muss. Schon die Elite im alten Rom vermied es peinlichst, sie öffentlich zu zeigen. Seit in den Siebziger- und Achtzigerjahren weitgehend textilfreies Sonnenbaden in der westlichen Welt Mode geworden ist, gelten Achselhaare als unfein und in manchen Augen sogar als schmuddelig. Kurzschlüsse auf den Charakter ihrer Träger liegen nahe. Sie beschädigen das perfekte Körperbild, das die einschlägigen Hochglanz-Magazine verbreiten. Den unsichtbaren, jedoch suggestiv zwingenden Imperativen der Mode, die sie Bild werden lassen, gehorchen mittlerweile nicht nur Frauen, sondern in wachsendem Maße auch Männer. Entgegen dem dringenden Rat von Medizinern schreiten sie vor jeder Urlaubssaison zur radikalen Prozedur der systematischen Körperenthaarung.
Ausstellungsdauer: 10. Juli bis 19. August
Öffnungszeiten: MI & FR 15.30–18.30 Uhr, SO 11–14 Uhr
Bild: Ben Hopper

Details

Datum:
29. Juli
Zeit:
15:30 bis 18:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Michael Horbach Stiftung
Telefon:
0221 29993378
E-Mail:
info@michael-horbach-stiftung.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Michael Horbach Stiftung
Wormser Straße 23
Köln, 50677
Google Karte anzeigen
Telefon:
0221 29993378
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Meine Südstadt Service