Aufgeschnappt: Läuft, mit: veganen Sneakers +++ Es hat sich ausgewandert! +++ Südkost kann nicht mehr +++ Die Blumenfrau von der Merowinger Straße sagt „goodbye!“ +++ Jetzt voll arbeitsfähig: Unsere InnenstadtpolitikerInnen +++

Veranstaltungen in der Südstadt

Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

November 2020

Twins – ich und ich – ENTFÄLLT wegen Corona

13. November 2020 um 20:00
| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 12. November 2020

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 13. November 2020

Eine Veranstaltung um 18:00 Uhr am 14. November 2020

Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25
Köln, 50677 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
12€ – 19€
Twins_meinesuedstadt

Eine Musikperformance mit Paz & Pía Miranda TWINS - ICH UND ICH mit den chilenischen Zwillingsschwestern Pía (Posaunistin) und Paz (Sängerin & Querflötistin) Miranda, beschäftigt sich mit Wohl und Wehe eineiiger Zwillinge. Es ist eine performative Auseinandersetzung mit Fragen der Identität vor dem faszinierenden und geheimnisvollen Hintergrund der doppelten Anwesenheit: Wer ist wer? Wo sind sie nur sie selbst? Wo verschwimmen Identitätsgrenzen? Wie lässt sich angesichts der doppelten Anwesenheit die Einmaligkeit des Einzelnen – die eigene Identität – behaupten? Ein…

Erfahren Sie mehr »

Twins – ich und ich – ENTFÄLLT wegen Corona

14. November 2020 um 18:00
| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 18:00 Uhr am 12. November 2020

Eine Veranstaltung um 18:00 Uhr am 13. November 2020

Eine Veranstaltung um 18:00 Uhr am 14. November 2020

Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25
Köln, 50677 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
12€ – 19€
Twins_meinesuedstadt

Eine Musikperformance mit Paz & Pía Miranda TWINS - ICH UND ICH mit den chilenischen Zwillingsschwestern Pía (Posaunistin) und Paz (Sängerin & Querflötistin) Miranda, beschäftigt sich mit Wohl und Wehe eineiiger Zwillinge. Es ist eine performative Auseinandersetzung mit Fragen der Identität vor dem faszinierenden und geheimnisvollen Hintergrund der doppelten Anwesenheit: Wer ist wer? Wo sind sie nur sie selbst? Wo verschwimmen Identitätsgrenzen? Wie lässt sich angesichts der doppelten Anwesenheit die Einmaligkeit des Einzelnen – die eigene Identität – behaupten? Ein…

Erfahren Sie mehr »

März 2021

Flamenco Konzertabend – mit Tänzer Victor Castro – VERSCHOBEN

5. März um 20:00
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4

Köln, 50677 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
25€
Flamenco_meinesuedstadt

Finest Flamenco und Latin! Eine Fusion von Künstlern aus Spanien, die ihre Leidenschaft zur spanischen Musik zu ihrer Profession gemacht haben. Durch die Bandbreite kultureller Einflüsse der einzelnen Künstler entsteht eine Fusion modernen Flamencos. Victor Castro -Tanz José Primo -Gitarre, Vocals Daniel de Alcalá -Gitarre David Bermudez -Percussion Bild: Reiner Skubowius

Erfahren Sie mehr »

April 2021

mutig, mutig | 6+ ABGESAGT

25. April um 15:00
Comedia Theater, Vondelstraße 4-8
Köln, NRW 50677 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
10€
Mutig_mutig_meinesuedstadt

Ich trau' mich was Ein Tanzstück nach dem Buch von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer Was ist eigentlich Mut? Und was bedeutet es mutig zu sein? Vielleicht einmal quer durch den Fluss zu tauchen und wieder zurück? Schlägt die Maus vor. Nein, meint der Frosch. Das ist doch nicht mutig. Aber vielleicht anstatt Mücken eine riesengroße Seerose zu fressen? Totaler Quatsch für die Schnecke. Viel mutiger ist es doch, das eigene Haus zu verlassen und einmal drumherum zu kriechen. Der…

Erfahren Sie mehr »

Juni 2021

Josefine Patzelt: Letters to a Grandfather

11. Juni um 20:00
| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 12. Juni 2021

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 13. Juni 2021

Online Köln, NRW Deutschland + Google Karte anzeigen
Kostenlos
Letters to a Grandfather_meinesuedstadt

Eine Tanztheater-Performance und Auseinandersetzung mit Kriegstätern und Opas in Bügelfaltenhosen. „Wir wurden von unseren Eltern geschickt, die Mörder zu lieben, die sie nicht mehr lieben konnten. Wir wurden von unseren Lehrer_innen geschickt, nach den Morden zu fragen, von denen ihnen niemand erzählte. Wir werden von der Politik geschickt, zu erinnern, was wir nie erlebten. Wir sollen all das aufsaugen, was sie kollektive Erinnerung nennen. Aber das ist keine kollektive Erinnerung, das ist ein Mann in einer Bügelfaltenhose, das ist Opa.“…

Erfahren Sie mehr »

Josefine Patzelt: Letters to a Grandfather

12. Juni um 20:00
| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 12. Juni 2021

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 13. Juni 2021

Online Köln, NRW Deutschland + Google Karte anzeigen
Kostenlos
Letters to a Grandfather_meinesuedstadt

Eine Tanztheater-Performance und Auseinandersetzung mit Kriegstätern und Opas in Bügelfaltenhosen. „Wir wurden von unseren Eltern geschickt, die Mörder zu lieben, die sie nicht mehr lieben konnten. Wir wurden von unseren Lehrer_innen geschickt, nach den Morden zu fragen, von denen ihnen niemand erzählte. Wir werden von der Politik geschickt, zu erinnern, was wir nie erlebten. Wir sollen all das aufsaugen, was sie kollektive Erinnerung nennen. Aber das ist keine kollektive Erinnerung, das ist ein Mann in einer Bügelfaltenhose, das ist Opa.“…

Erfahren Sie mehr »

Josefine Patzelt: Letters to a Grandfather

13. Juni um 20:00
| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 12. Juni 2021

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 13. Juni 2021

Online Köln, NRW Deutschland + Google Karte anzeigen
Kostenlos
Letters to a Grandfather_meinesuedstadt

Eine Tanztheater-Performance und Auseinandersetzung mit Kriegstätern und Opas in Bügelfaltenhosen. „Wir wurden von unseren Eltern geschickt, die Mörder zu lieben, die sie nicht mehr lieben konnten. Wir wurden von unseren Lehrer_innen geschickt, nach den Morden zu fragen, von denen ihnen niemand erzählte. Wir werden von der Politik geschickt, zu erinnern, was wir nie erlebten. Wir sollen all das aufsaugen, was sie kollektive Erinnerung nennen. Aber das ist keine kollektive Erinnerung, das ist ein Mann in einer Bügelfaltenhose, das ist Opa.“…

Erfahren Sie mehr »

Umzug in eine vergleichbare Lage – Tanzperformance

18. Juni um 20:00
| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 19. Juni 2021

Kunsthafen, Bayenstraße 28
Köln, 50678 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
8€ – 12€
Tanzperformance_meinesuedstadt

Was bedeutet es Zeitzeug*in zu sein? Welche besonderen Mittel haben Tänzer*innen, Zeitgeschehen zu bezeugen und zu dokumentieren? Und wie wird dieses Dokumentieren zu einer politischen Handlung? In Anlehnung an Simone Fortis „News Animations“ hören und verarbeiten Artmann&Duvoisin die Körperlichkeit von Radionachrichten und erforschen den Weg vom Wort über die Sprache zur Geste, die den Körper einnimmt und damit den Worten eine physische Realität verleiht. Während sich im Frühjahr 2020 das Coronavirus in den EU-Ländern verbreitet, befinden sich an den europäischen…

Erfahren Sie mehr »

Umzug in eine vergleichbare Lage – Tanzperformance

19. Juni um 20:00
| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 19. Juni 2021

Kunsthafen, Bayenstraße 28
Köln, 50678 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
8€ – 12€
Tanzperformance_meinesuedstadt

Was bedeutet es Zeitzeug*in zu sein? Welche besonderen Mittel haben Tänzer*innen, Zeitgeschehen zu bezeugen und zu dokumentieren? Und wie wird dieses Dokumentieren zu einer politischen Handlung? In Anlehnung an Simone Fortis „News Animations“ hören und verarbeiten Artmann&Duvoisin die Körperlichkeit von Radionachrichten und erforschen den Weg vom Wort über die Sprache zur Geste, die den Körper einnimmt und damit den Worten eine physische Realität verleiht. Während sich im Frühjahr 2020 das Coronavirus in den EU-Ländern verbreitet, befinden sich an den europäischen…

Erfahren Sie mehr »

Premiere: Miss Gyné – ein Tanztheaterstück, eine Tanz-Spielschlacht

19. Juni um 20:00
Theater der Keller, In der TanzFaktur/Siegburger Str. 233w
Köln, 50679
+ Google Karte anzeigen
22€
Miss Gyne_meinesuedstadt

Wir tauchen ein in die Welt der Amokläufer*innen, in die Plattformen des Hasses, der Misogynie. „Es war die Schuld der Gesellschaft, mich zurückzuweisen. Es war die Schuld der Frauen, mir Sex zu verweigern“, so der Amokläufer Elliott Rodgers in einem Manifest. Frauenhass ist ein häufiges Motiv dieser Form des Terrors unserer Gegenwart. Auf Plattformen und in Chatrooms organisiseren sich die „Incels“ („involuntary celibate“) und tauschen sich aus. Was treibt die Täter zu ihren Taten? Welche Rolle spielen Games und virtuelle…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren

Meine Südstadt Service