Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Veranstaltungen in der Südstadt

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Tango – die Kunst zu überleben

7. Juni um 20:00

12€ – 20€
Tango-meinesuedstadt

Im Rahmen von 321- 2021 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland
Eine wunderbare Begegnung zwischen Sharon Brauner (Berlin) und Rosalie Wanka (München). Der jüdischen Sängerin, die jiddische Lieder singt, berührende Geschichten erzählt und der gefeierten Tänzerin, deren Leben auch der Tango ist.

Sie tauschen sich aus über das, was jüdisch sein ausmacht und allzu menschlich ist. Das ist der Humor und die Mutter, die man sein Leben lang nicht loswird. Das ist die jiddische Sprache, die den Überlebenden ein Stück Heimat ist. Das ist der jüdisch geprägte argentinische Tango – ein Ort der Sehnsucht.

Das ist aber auch die innere Diaspora der nicht-jüdischen Tänzerin, die aus der Balletwelt ausbricht. Die modernen Tanz studiert, nach Buenos Aires zieht und erst in Argentinien versteht, warum der Tango ihr zu Hause ist.

Sharon Brauner und Rosalie Wanka – Ausnahmekünstlerinnen, die um ihre Identität ringen und auf wunderbare Weise zusammenfinden. Die uns mit ihrem Gesang und Tanz tief berühren. Denn: Wir alle wollen überleben. Begleitet werden sie auf dem Klavier von Harry Ermer.

Bild: Tom Gonsior, Mehmet Vanli

Details

Datum:
7. Juni
Zeit:
20:00
Eintritt:
12€ – 20€
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Südstadt-Leben e.V.
Kultureller Förderverein der Lutherkirche

Telefon:
0221 3762990
E-Mail:
suedstadt.leben@koeln.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Lutherkirche
Martin-Luther-Platz 4

Köln, 50677 Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Meine Südstadt Service