Aufgeschnappt: Kleine Feiern in der Severinstorburg +++ Ein bisschen Frrrronkreisch im Veedel +++ Aus Köln Süd offen! wird kunstroute SÜD +++ Uns´ Stroß soll schöner werden – Tag des guten Lebens in der Südstadt +++ Gabi geht – mit Zugabe +++

Anzeige


Bambule´s Chilistube Alteburger Straße 2 (Ecke Severinswall)
50678 Köln

Tel.: 0221 / 42 356 050
eat@bambulechili.de bambuleundconcarne.de

ÖffnungszeitenMo.-Fr. von 12-21 Uhr
Sa. von 16-21 Uhr
So. geschlossen

Gelistet in: Gastronomie, Partner

Bambule’s Chilistube – Keine Angst vor Schärfe

Im April diesen Jahres, mitten im Coronarummel, eröffneten Lukas Heimbach und Jacques Weis die erste Chilistube Deutschlands im Herzen der Südstadt und bieten seitdem verschiedene außergewöhnliche Chiligerichte an. Bisher kannten die meisten unter Euch sicherlich nur die klassische Variante mit Hackfleisch, Bohnen und eben Chili. Die neuen Betreiber der Chilistube haben äußerst interessante und probierenswerte Varianten quasi aus dem Hut gezaubert. Die beiden Reisebegeisterten haben das Chili also kosmokulinarisch interpretiert.

Leidenschaft für Chili

Die Leidenschaft der beiden Cousins für das scharfe Fleischgericht flammte erstmals während eines gemeinsamen Urlaubs in Südamerika auf. Zurück in der Heimat probierten und testeten die Beiden über Monate zahlreiche Chilikreationen mit Zutaten aus verschiedenen Nationen. Um auch anderen Chililiebhabern ihre neuen Gerichte näherzubringen, starteten sie zunächst mit einem Foodtruck, mit dem sie den Besuchern ihre Chiligerichte auf Märkten, Festivals oder Caterings erfolgreich schmackhaft machen konnten. Für ihren Traum haben Redakteur Lukas und Hotelfachmann Jacques ihre festen Jobs gekündigt. Der Wunsch nach einem festen Platz wuchs immer mehr, und nach sehr erfolgversprechenden, kurzen PopUp-Testphasen im Laden Ein machten sich die Cousins auf die Suche nach einem passenden Ladenlokal. Und wurden in der Alteburger Straße fündig. Nach einer mehrmonatigen Renovierungsphase konnte der Betrieb der Chilistube, zunächst nur als Take-Away, dann im April 2020 starten.

Chilikreationen aus aller Welt

Die noch kleine, aber feine Speisekarte hält neben dem klassischen Chili interessante Variationen wie das Indonesische Saté-Chili mit hausgemachter Satésauce & mariniertem Hackfleisch für Euch bereit. Auch Vegetarier und Veganer müssen nicht hungern: für sie haben die beiden Chili-Botschafter ein Süßkartoffel-Chili mit getrockneten karamellisierten Tomaten & Pintobohnen oder ein Libanesisches Dattel-Linsen-Chili mit Zitronen-Kartoffeln Schawarma-Art & Kichererbsen kreiert. Als Beilage wird Couscous serviert, Sour Cream und Nachos gibt es on top. Schon bald wird die Beilagenauswahl um Kinoa aus dem Rheinland, Brot und Kartoffeln erweitert. Ein wechselndes Chili der Woche macht die Auswahl rund. Hier könnt Ihr Euch abwechselnd auf ein Smoky Whisky Chili oder ein Rheinisches Brauhaus-Chili mit Kölsch freuen. Von montags bis freitags von 12-21 sowie samstags von 16-21 Uhr könnt Ihr Euch durch die mehr als gelungenen Alternative zu Burger, Döner und Co. probieren.

Keine Angst vor Schärfe

Vor zu viel Schärfe im Essen jedoch braucht niemand ängstlich zu sein: diese wird erst durch das Zutun von selbstkreierten, außergewöhnlichen Salsas erreicht: neben der feurig-fruchtigen Mango-Habanero-Salsa kann die rauchige Chipotle-Lime-Salsa -für alle BBQ-Fans- dem Wunschgericht beigemischt werden. Capsaicin-Freaks können das mit Bird Eye-, Chipotle- und Jalapenos-Chilis selbst hergestellte Chilipulver wählen. Ob scharf oder nicht, das kann jeder selbst entscheiden.

Erstmal nur als Take-Away

Nach Ende des Shut-downs starteten Jacques und Lukas zunächst für 2 Wochen mit einem reinen Take-Away. Nun dürfen die Gäste der Stube auch in dem wunderschön renovierten Ladenlokal sitzen und ihre Chilis verzehren, sofern sie das Glück haben, einen der wenigen Tische zu ergattern. Dabei sollte unbedingt ein Blick auf die thematisch passenden Bilder von befreundeten Reisefotografen geworfen werden, die in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden.

Nachhaltiges Konzept

Nachhaltigkheit ist für die Inhaber des Bambule´s Chili ein wichtiges Thema. Neben Löffeln und Behältern aus abbaubarer Maisstärke bieten Jacques und Lukas auch die Vytal-Bowl zum Mitnehmen an. Die bedeckelte Plastikschüssel kann entliehen und, notfalls auch ungespült, zurückgegeben werden. Köstlichen Kaffee to-go gibt es ausschließlich in der reCup. Das Fleisch kommt nur aus artgerechter Haltung, die weiteren Zutaten nach Möglichkeit aus der Region. Wasser aus dem Krug steht für alle gegen eine Spende für das Projekt „NATÜRLICH WASSER des Vereins Kumanga zur Verfügung. Mit ihrem Konzept treffen die Beiden wahrlich den Zahn der Zeit.

Chili im Party-Beutel für Feiern aller Art

Außerhalb von Bambule´s Chilistube werden Lukas und Jacques ihren Foodtruck weiterhin regelmäßig an verschiedenen Standorten platzieren. Hier (https://bambuleschili.de) könnt Ihr immer nachlesen, wo der Foodtruck, der übrigens von umweltfreundlicherem Autogas (LPG) angetrieben wird, zu finden ist. Für Feiern und Events aller Art können Wunschchilis im 2 kg und 4 kg Party-Beutel auf Vorbestellung auch im Laden abgeholt werden.

Meine Südstadt Service