Aufgeschnappt: Impfen gegen Corona im Peperino geht in die nächste Runde +++ Neueröffnung mit Café und Design: „DEJLIG“ +++ Armer Ritter mit neuen Öffnungszeiten und Special Guest +++ Der Altentheater-Podcast: ein Experiment mit Jung und Alt  +++ Ein Stern, der den Namen Pottkind trägt +++

Anzeige


Mainzer Hof Maternusstraße 18
50678 Köln

Tel.: 0221 / 31 25 49
info@mainzerhof-koeln.de www.mainzerhof-koeln.de

ÖffnungszeitenMontag bis Sonntag von 17 Uhr bis Ende offen
(bei FC-Spielen auch früher.)

Gelistet in: Kneipen, Partner, Restaurants

Mainzer Hof – Traditionskneipe für Jung & Alt

Der Mainzer Hof ist Restaurant, Bar & Karnevalshotspot, aber auch die Veedelskneipe an der Ecke. Bereits seit über 35 Jahren zieht die Ur-Kneipe mit ihrer Mischung aus Braushausstil, Shabby Chic und Carribean Flair Jung & Alt, VeedelsbewohnerInnen & BesucherInnen aus anderen Ecken in ihren Bann. Neben den bis zu 70 Sitzplätzen im Innenraum sind auch die Tische auf der Terrasse nicht nur in den wärmeren Monaten sehr beliebt. Für Frischluftfanatiker gibt es im Herbst & Winter sogar Wärmflaschen und Decken.

Mainzer Hof mit neuer Führung

Gudrun Goerke, die fast 17 Jahre lang die Herrin über den Mainzer Hof war, hat das Zepter am 1. Juli offiziell an Yannik Butze weitergegeben. Der neue Geschäftsinhaber & gelernte Hotelfachmann gehört schon seit Jahren zum festen Inventar der beliebten Veedelskneipe. Die Entscheidung, den Mainzer Hof zu übernehmen, fiel Yannik leicht, auch wenn Ängste und Unsicherheit wegen der Coronalage immer mitschwimmen. „Corona war hart!“, erklärt der neue Chef von insgesamt 13 Mitarbeitenden. Nach den ersten kleineren Privatfeiern hoffen aber sowohl Mitarbeitende als auch Gäste auf einen weiteren Weg in Richtung Normalität. Yanniks erklärtes Ziel ist es, den Spagat zwischen Restaurant und Kneipe weiterhin zu schaffen und die gewohnte Mischung aus Jung & Alt beizubehalten. Denn genau das machte den Mainzer Hof bisher besonders. „Speziellen Gästewünschen und Trends werden wir gerne folgen, aber trotzdem wollen wir unserer bisherigen Linie treu bleiben“, beschreibt der neue Inhaber seine zukünftigen Pläne.

Cross-Over-Küche mit mehr vegetarischen Gerichten

Über die Stadtgrenzen bekannt ist der Mainzer Hof für seine Schnitzel. Die gut-bürgerliche, regional-saisonale Cross-Over-Küche unter der Führung von Langzeit-Chefkoch Michael Schnabel serviert weiterhin neben saisonalen Gerichten mit Spargel, Pfifferlingen, Muscheln & Gans auch ausgefallene vegetarische und vegane Gerichte. So können sich die BesucherInnen beispielsweise auf Tajines, Currys und ausgefallene Pastagerichte freuen. Neu ist auch, dass sich die Gäste ihr Schnitzelgericht mittels eines Baukastensystems selber zusammenstellen können, wie Chef Yannik erklärt, der von den unfassbar guten Bratkartoffeln ins Schwärmen kommt.

Feiern im Mainzer Hof

Wie auch die bewährten Partyhöhepunkte Silvester, Karneval und Tanz in den Mai, wird natürlich auch der 11.11. ausgiebig gefeiert. Mit Frikadellen, Käsebroten & Kölsch geht´s an dem Tag ab 10 Uhr (nach dem 2G-Prinzip) in die nächste Karnevalssaison.

Kleinere Gesellschaften sind immer gerne willkommen. Gerade in Betracht der nahenden Vorweihnachtszeit und der wieder stattfindenden Weihnachtsfeiern solltet Ihr jedoch Eure private Feier rechtzeitig planen und Plätze reservieren. Eure Reservierungswünsche werden täglich ab 16 Uhr telefonisch entgegengenommen.

Meine Südstadt Service