×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

Zartbitter e.V. wird 30 und stellt Präventionsprojekt vor

Donnerstag, 27. April 2017 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Zartbitter e.V., Kontakt- und Informationsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Kindern, erhielt im Jahr 2016 Beratungsanfragen, die inhaltlich sexuelle Übergriffe von Kindern an Kindern betrafen. Dies war Thema von mehr als 50% der ingesamt anfallenden Gespräche im vergangenen Jahr.

Zartbitter e.V., Kontakt- und Informationsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Kindern, erhielt im Jahr 2016 Beratungsanfragen, die inhaltlich sexuelle Übergriffe von Kindern an Kindern betrafen. Dies war Thema von mehr als 50% der ingesamt anfallenden Gespräche im vergangenen Jahr. Zum 30-jährigen Bestehen hat der Verein dies zum Anlass genommen, ein neues nachhaltiges Präventionsprojekt gegen sexuelle Übergriffe durch Kinder im Vorschulalter zu starten. Das Projekt zeichnet sich durch verschiedene Bausteine aus:
Ein Teil besteht aus einem Bilderbuch „Sina und Jan“ zum Thema Doktorspiele und Zärtlichkeit und ist für Jungen und Mädchen ab drei Jahren geeignet. Es soll eine positive Haltung gegenüber dem Thema Sexualität vermitteln und gleichzeitig dafür sensibilisieren, wie wichtig die eigenen Grenzen im Kontext von kindlichen Doktorspielen sind. Eltern und Pädagogen sollen somit unterstützt werden, den Zugang für die junge Zielgruppe zu erleichtern. Das Buch wurde inklusiv gestaltet und enthält Zeichnungen von Kindern mit verschiedenen kulturellen Hintergründen, mit und ohne Behinderung. Entwickelt haben es die beiden Zartbitter-Beraterinnen Ursula Enders und Ilka Villier, die Gestaltung übernahm die Kölner Illustratorin Dorothee Wolters.

 

Den zweiten Baustein bildet das Theaterstück „Sina und Tim spielen Doktor“, welches in verschiedenen Einrichtungen, zum Beispiel Kitas und Familienbildungsstätten, von zwei Theaterpädagogen aufgeführt wird. Es eignet sich für Mädchen und Jungen ab drei Jahren und auch Eltern sind ausdrücklich dazu eingeladen die Aufführung zu besuchen.

 

Im Anschluss werden Kurzreferate zum Thema „Doktorspiele“ gehalten, um nachfolgend mit Müttern und Vätern in Austausch zu gelangen. Karten können über booking@zartbitter.de bestellt und Informationen unter 0221/343211 erhalten werden. Den letzten Baustein des Projekts stellen Informationsmaterialien und Weiterbildungsmöglichkeiten für pädagogische Fachkräfte dar. Mit Unterstützung von „wir helfen – Aktion des Kölner Stadtanzeigers für Kinder“ konnte sowohl das Bilderbuch als auch die restlichen Materialien zum Thema „Doktorspiele und sexuelle Übergriffe“ von Zartbitter e.V. in zwölf Sprachen übersetzt werden. Der kostenlose Download ist über www.zartbitter.de möglich. In Kölner Kitas werden zudem Informationsveranstaltungen für pädagogische MitarbeiterInnen und Fachberatungen durchgeführt. Ab Herbst werden von Zartbitter e.V. Fachtagungen zum Thema angeboten. Alle sonstigen Informationen sind über www.zartbitter.de erhältlich.

/ab

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.