×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Lunch Time

03.11.2015 – Rambos op Fiets

Dienstag, 3. November 2015 | Text: Stefan Rahmann

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Die Stadt der Zukunft ist autoarm und fahrradreich. Alles wird gut, alle fühlen sich wohl. Die Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer ist zum Radeln nah.

Die Stadt der Zukunft ist autoarm und fahrradreich. Alles wird gut, alle fühlen sich wohl. Die Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer ist zum Radeln nah. Es wird so schön in Köln, wenn es nach dem Willen der überwältigenden Mehrheit im Rat geht. Auch in der Südstadt. Fahrradstraßen, wohin der Lenker lenkt. Benutzungspflicht für Radwege aufgehoben. Freiheit ganz ohne Abenteuer. Wir in Köln hinken der Entwicklung ausnahmsweise hinterher. Wie rollt es bei den anderen?

Nehmen wir als Beispiel Amsterdam. Jahrzehntelang haben sich die Radfahrer darüber beschwert, dass die Autofahrer auf sie und die Fußgänger wenig bis keine Rücksicht nehmen. Dabei sei Radfahren doch die vernünftigste und zugleich entspannteste Art, sich in einer Stadt aber sowas von sozialverträglich und erst recht klimafreundlich zu bewegen. Irgendwann dachten Politik und Verwaltung das auch und machten Amsterdam zum Radfahrerparadies. Geht man durch die Stadt, erscheint einem Rot als vorherrschende Fahrbahnfarbe: Fietspad! Und was machen die Radfahrer? Genießen ihre Privilegien lässig und entspannt wie ein Gläschen Genever nach dem Wannenbad am Samstag? Von wegen. Guckst Du. Springst Du. Und zwar zur Seite. Kreuzweise und diagonal fliegen die Radfahrer mit Affenzahn um Haaresbreite an unsereinem vorbei. Die Rambos op Fiets haben Amsterdam im Griff. Legal, illegal, tret ins Pedal. Die haben eine Rücksichtslosigkeit kultiviert, die sie vorher den Autofahrern vorgehalten haben. Klingelt’s? Tolle Stadt, sicher, fahrt hin, aber kriegt das in Gottes Rahmen auf die Kette mit dem Achtgeben auf Radfahrer. Autos bremsen für Fußgänger, Fiets bremsen für niemanden. Schmiedet Reisepläne, nachdem Ihr gleich mit dem Rad beim Koch Eurer Wahl gebremst habt. Und achtet  auf dem Weg auf Leib und Leben der anderen. Versprochen, auch ich werde mich bessern. Im Rahmen meiner Möglichkeiten jedenfalls ein bisschen. Haut rein, Stefan
 

HaPTiLu: Im Restaurant servieren Euch Chef Olaf und Koch Peer einen leckeren Lunch. Diese Woche gibt es Ähzezupp (4,50 €) met Bockwoosch (5,50 €). Es gibt aber auch noch Rillette von der Räucherforelle mit Bauernbrot (5,90 €) oder Schinken-Nudel-Omelette (6,90 €). Außerdem Frikadellen mit Gemüse- und Kartoffelbeilage (7,30 €), Asia-Huhn mit Basmati-Reis (7,90 €) oder Hühnchen-Knusper-Schnitzel mit Bratkartoffeln und Salat (8,90 €). Zusätzlich erhalten Sie weitere Gerichte, die Sie der Tafel entnehmen. Von Donnerstag bis Samstag gibt es ab 18:00 Uhr eine gesonderte Abendkarte. Achtung! Ab jetz ist die WeinLounge von Do-Sa zwischen 18 und 22 Uhr für Euch geöffnet. Hier kann man wunderbar bei einem schönen Wein die Woche ausklingen lassen. Mehr über HaPTiLu erfährt ihr hier, Euch erwartet eine Überraschung.

 

Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber serviert heute den Plat du Jour (€ 8,50) oder das 3-Gang-Menü (€ 19.-). Außerdem findet Ihr auf der Mittagskarte:  Gratinierter Ziegenkäse mit Thymianhonig (€ 9,-),  Marinierter Taschenkrebs mit Ananas-Gurkenrelish und Limettenjoghurt (€ 14,50) oder  Kabeljau in Chablissauce mit Gewürzkarotte (€ 26,-). Im Guide Michelin 2015 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder in die Kategorie „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ aufgenommen worden.

 

Bi-Pi´s Bistro: im Foyer des deutsche Pfadfinderschaft St. Georg lädt ein im Jugendstil eingerichtetes Bistro zum gemütlichen Verweilen ein. Hartmut Stamm und Team servieren Heute Mittag Quiche Gemüse -Kürbis oder Lauch- (4,50 €). Außerdem gibt es Kürbissuppe (€ 4,50), Frikadellen mit Senf (3,50 €) oder lieber  Gefüllte Creperöllchen (4,50 €). Das Bistro auf der Rolandstraße ist von Montags bis Sonntags geöffnet.

 

Calypso Grillbar: Das kleine Bistro von Annoula Sidiropoulou auf der Merowingerstraße bietet den Gästen griechische Spezialitäten frisch zubereitet. Heute bekommt Ihr Keftedes – grieschiche Frikadellen – mit Tomatensauce (€ 9,20), Bifteki Hacksteak mit Kartoffeln und Salat (€ 8,70). Außerdem gibt es auch griechischen Bauernsalat (kl. 3,50 € oder gr. 7,- €), Pizza oder Nudelgerichte.
 
Café Sur: Heute Mittag gibt’s beim Argentinier am Martin-Luther-Platz das Steak Haché (180 g Rindfleisch) mit Spiegelei, Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwarten Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Epicerie Boucherie: David ist wieder offen und bietet Euch heute eine wärmende Suppe (€ 4,50) und verschiedene Quiches mit Salat (€ 7,20). Als Mittagsmenü dürft Ihr ein Getränk, Quiche mit Salat und Espresso (€ 9,90) geniessen. Sonst könnt Ihr die Tartine du Jour (€ 9,90) probieren zum Beispiel L´Auvergnate – Bleu d´Auverrgne, Lauchgemüse und Walnüsse oder La Parisienne – Brie de Meaux, Apfel und Fleur de Sel zum Schluß als Dessert Tarte aux Pommes (€ 4,50) und ein Espresso.  Bei David bekommt Ihr jedem Tag frisches französisches Brot, Baguette und Croissant. Außerdem gibt es eine große Auswahl an französische Delicatessen, süße und herzhafte, und selbstverständlich auch Wein. Voilà!
 
FILOS: Täglich wechselt das Mittagsangebot im Filos auf der Merowingerstraße. Ab heute bekommt Ihr ein „Business Lunch“ für 9,90 €. Heute gibt es Rote Beete Suppe als Vorspeise. Als Hauptgericht wählt Ihr zwischen Tagliatelle mit Creme-Champignon mit Schinken & Parmesan oder Schweinerückensteak mit Offenkartoffeln an Blattsalate, dazu gibt es noch ein alkoholfreies Getränk Ihre Wahl. Auf der Speisekarte findet Ihr frische gerichte mit Fisch, Fleisch oder vegetarisch. Als Dessert gibt es Apfelkuchen (€ 2,70).
 
Metzgerei Schmidt: Schon früh morgens ab 6 Uhr bekommt man bei den Schmidts ein Frühstück, nach dessen Genuss man Bäume ausreißen kann. Freut Euch heute Mittag auf ein Grünkohl untereinander mit Kartoffeln und eine Mettwurst (€ 6,20) oder Züricher Geschnetzeltes von der Pute in Champignonrahmsauce, dazu Butterspätzle und Bohnen (€ 7,20). Außerdem gibt es im Mittagsangebot noch Schlachtfrische Rinderleber mit Schmorzwiebeln und Püree (€ 7,50), Lasagne „al Forno“ (€ 5,50) oder Erbsensuppe mit Wursteinlage (€ 3,50).

 

Severin: Das Mittagsangebot im Restaurant an der Severinskirche wechselt täglich. Heute gibt es Putenfilet auf Sauce béarnaise, dazu Pommer und Salat (€ 6,90). Zur Auswahl gibt es immer eine Erbsensupper oder Linsensuppe mit Einlage für 4,50 €. Außerdem der Salatteller „Severin“ mit Feta, gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (€ 10,90) oder eine leckere Currywurst „Severin“ mit Pommes (€ 6,90). Auf der Karte findet Ihr noch weitere leckere Gerichte.

 

Vringstreff: Von 12 Uhr bis 14 Uhr gibt es heute 2 Mettwürstchen mit Senf auf herzhaftem Grünkohl und Salzkartoffeln (€ 2,20 / € 5.-). Außerdem erwarten Euch eine leckere Suppe, ein Pastagericht, Salate und eine Auswahl an Desserts. Ab 15.00 Uhr gibt es

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 Uhr und 15 Uhr das Mittagsmenü. Heute bekommt Ihr zunächst gebackener Camembert mit Preiselbeeren. Danach wird Euch geschmorte Maishähnchenkeule mit Rosmarinkartoffeln und Tomatensalat (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50). Außerdem gibt es als Vegane-Teller gefüllte Zucchinischiffchen mit Spinat und Tomaten, gebratenen Champignons, Rosmarinkartoffeln und vegane Tomatensauce (€ 11,90) oder als Pasta Gericht  „Penne all’amatriciana“ (pikant) mit Speck, Zwiebeln, Chili, Knoblauch, Tomatensauce und Parmesan (€ 8,90). Oder Ihr esst orientalisch und entscheidet Euch für „Bombay-Lunchbox“ Chicken Biriyani, Daal, Chutney, Basmatireis, Raita und selbstgebackenes Fladenbrot (€ 12,50). In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute die Kombination aus einem Confierter Schweinebauch mit Rahmwirsing, Risoleékartoffeln und Pfefferjus als Hauptgericht. Danach isst mann Apfelkuchen mit grünem Apfelsorbet und Zimtcrumble (inkl. Getränk für € 10,50). Als vegetarisches Menü gibt es als Hauptspeise Caesar`s Salad mit Ciabatta Croutons, Parmesan und eingelegten Kirschtomaten, und als Dessert Apfelkuchen mit grünem Apfelsorbet und Zimtcrumble (inkl. Getränk für € 9,-). Außerdem gibt es das Eifeler Hirschragout mit Baguette (€ 5,50), die Feldsalat mit Kartoffel-Majoranvinaigrette, Buttercroutons und Friseespitzen (€ 8,50) oder die Bouillabaisse „Wagenhalle“ mit Sauce Rouille & Comté Crostini (€ 9,50 €, bzw. groß für € 15,50).

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Text: Stefan Rahmann

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.