×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++

Lunch Time

12.5.14 – Peking-Süd

Montag, 12. Mai 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Vor genau zwei Jahren wurde ich schon frühmorgens von einem meiner ältesten Kunden angerufen. „Herr Moll, wir fliegen übermorgen nach Peking!“ Im ersten Moment habe ich natürlich an einen Scherz gedacht und überlegte mir eine möglichst originelle Antwort. „Da muss ich aber erst mal mein Chinesich aufpolieren!“ Der Mann erklärte mir, dass wir mit der Lufthansa in die chinesische Hauptstadt fliegen würden, dort zweimal übernachten, über die Chinesische Mauer spazieren, eine Pekingoper hören, über den Platz des himmlischen Friedens wandeln und dann wieder in die Heimat zurückkehren würden. Ich hatte nicht die Spur einer Chance, abzusagen (wollte es aber auch nicht). Einzige Bedingung: mein Reisepass musste innerhalb des Vormittags in Bonn sein. Die schier unendliche Suche und das Einreichen des Dokumentes fünf Minuten vor Abgabeschluss will ich Euch ersparen, will Euch aber nicht verheimlichen, dass ich in Peking in einer Karaokebar „Ming Kölle am Ring“ nach Sinatras „NY-NY“-Melodie gesungen habe.

Vor genau zwei Jahren wurde ich schon frühmorgens von einem meiner ältesten Kunden angerufen. „Herr Moll, wir fliegen übermorgen nach Peking!“ Im ersten Moment habe ich natürlich an einen Scherz gedacht und überlegte mir eine möglichst originelle Antwort. „Da muss ich aber erst mal mein Chinesich aufpolieren!“ Der Mann erklärte mir, dass wir mit der Lufthansa in die chinesische Hauptstadt fliegen würden, dort zweimal übernachten, über die Chinesische Mauer spazieren, eine Pekingoper hören, über den Platz des himmlischen Friedens wandeln und dann wieder in die Heimat zurückkehren würden. Ich hatte nicht die Spur einer Chance, abzusagen (wollte es aber auch nicht). Einzige Bedingung: mein Reisepass musste innerhalb des Vormittags in Bonn sein. Die schier unendliche Suche und das Einreichen des Dokumentes fünf Minuten vor Abgabeschluss will ich Euch ersparen, will Euch aber nicht verheimlichen, dass ich in Peking in einer Karaokebar „Ming Kölle am Ring“ nach Sinatras „NY-NY“-Melodie gesungen habe. Der Bogen zum am 31. Mai in der Südstadt stattfindenden „Südstadt-Marathon“ ist heute – Ihr ahnt es längst – ganz einfach zu spannen. Denn am letzten Maisamstag gibt’s in 16 Kneipen Livemusik. Ihr lasst Euch einen Reisepass ausstellen, sammelt Bier-Stempel, macht Euch auf Entdeckungsreise quer durchs Viertel. Jedes fünfte Kölsch geht dabei auf den Deckel der Südstadtwirte. Das gesamte Programm des Abends haben wir für Euch in unserem „Veranstaltungskalender“ zusammen gefasst. Für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei: „Knittler“ tritt im Spielplatz auf, die Newcomer von „Miljö“ rocken den Mainzer Hof, Reggae gibt’s in der Schänke, Folk im Severin und, und, und. Das Gute ist, dass der Eintritt frei ist, Ihr nach Lust und Laune die Lokalität wechseln und dann auch mal Kneipen ausprobieren könnt, in denen Ihr noch nie wart. Das wird ein großer Spaß! Ich wünsche Euch einen schönen Wochenanfang, Euer Andreas.

 

Metzgerei Schmidt: Ab sofort könnt Ihr Euch täglich das komplette Burger-Angebot freuen – zum Beispiel den Cheeseburger mit panierten Zwiebelringen & Pommes Frites (€ 6,50). Heute bekommt Ihr auch noch den Zwiebelbraten mit Salzkartoffeln & Speckrosenkohl (€ 5,20), das Hähnchengeschnetzelte in Curry-Ananas-Sahne-Sauce mit Basmatireis & Salat (€ 6,50) oder das Kalbsgulasch mit schwäbischen Spätzle & Spitzkohl (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr zwei kleine Schnitzel mit rheinischem Kartoffelsalat (€ 4,50), die Spaghetti in würziger Käsesahnesauce (€ 4,50) oder eine Gemüsesuppe mit Einlage (€ 3,20).

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das zweigängige Mittagsmenü an, das mit einer Tomatensuppe mit Crème Fraiche & Basilikum beginnt – danach bekommt Ihr das Wiener Schnitzel vom Kalbsrücken mit lauwarmem Kartoffel-Gurken-Salat (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50). Außerdem gibt es die Knopfnudeln mit Gemüse & mit Käse überbacken (€ 6,90), das Rindergulasch mit Spätzle & Apfelkompott (€ 13,90) und das Spargel-Risotto mit Kirschtomaten & Bärlauchpesto (€ 10,50). Darüber hinaus bietet das „Wippn’bk“ frischen deutschen Stangenspargel mit Sauce Hollandaise & neuen Kartoffeln (€ 13,50), bzw. mit Serrano- oder Kochschinken (€ 15,90), mit einem frischem Lachsfilet (€ 16,90) oder mit einem argentinischem Angus-Hüftsteak (€ 17,90).

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot einer leckeren Pasta mit gegrilltem Gemüse. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

Café Walter: Montags bleibt das Café zu. Denkt bitte schon jetzt an den 24. Mai 2014, wenn Luci van Org aus ihrem Debütromat „Frau Hölle – Ragnarök’ deine Mudda!“ liest.

 

Severin: Heute Mittag bekommt Ihr die mit Reis & Hackfleisch gefüllte Paprikaschote an pikanter Tomatensauce (€ 6,90), die beliebte Currywurst mit Pommes & Salat (€ 5,90) oder Saure Bohnen mit dicken Rippchen (€ 8,90) an. Außerdem bekommt Ihr die hausgemachte Linsen- oder Erbsensuppe (€ 4,20), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd (€ 8,90).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch heute wieder das frisch zubereitete Tellergericht des Tages, das er „Plat du Jour“ nennt, für € 8,50 an. Heute serviert er Euch geschmortes Rinderherz mit grünem Spargel. Neben der Mittagskarte bekommt Ihr auch ein 3-Gang-Menü für € 17.-, das mit Fischbriuats mit Bärlauchmayonaise & Salat beginnt. Danach folgen die Rinderfiletspitzen mit Senfsauce und sautiertem Spitzkohl, und zum Dessert könnt Ihr Euch auf marinierte Erdbeeren mit Creme Chantily freuen. Im Guide Michelin 2014 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden. Und Christian Henn urteilt im Stadtanzeiger: „Kluge Kreativität„.

 

Ab nach Erdmanns: Von 11:30 – 15:00 Uhr bekommt Ihr heute Eintöpfe, Knödelgerichte, Aufläufe, gefüllte Pfannekuchen und die „Klassiker mit Aha-Effekt„, wie der KStA titelte. In dieser Woche gibt es eine Bärlauchsuppe mit Spargel (€ 4,90), den gebackenen Camembert mit selbstgemachtem Kirschsenf an Salat (€6,90), die Bärlauch-Spätzle mit Ziegenfrischkäsenocke (€ 7,30) oder die Rote Bete Spätzle (€ 6,90). Außerdem serviert Euch Julia das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,50), ein „Holsteiner Schnitzel“ mit Spiegelei & Bratkartoffel (€ 8,50) oder die Maultaschen an Salat (€ 6,90). Als Besonderheit bieten die „Erdmänner“ von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 15 und 18 Uhr das 3-gängige Feierabend-Menü an, das inklusive eines Glas Wein für € 17,50 zu haben ist.

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute zunächst einmal eine geschäumte Knollenselleriesuppe mit Buttercroutons. Danach entscheidet Ihr Euch entweder für die Berner Rösti mit Speck, Rahmpilzen und marinierten Blattsalaten (€ 9,50) oder die Kartoffel-Karotten-Rösti mit Rahmpilzen & marinierten Blattsalaten (€ 8.-). Zu beiden Menüs bekommt Ihr ein Getränk Eurer Wahl (Kölsch, kleiner Wein, Wasser oder Limo) dazu.

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos den Schafskäse in der Folie mit getrockneter Tomate, Peperoni & Oliven an Blattsalaten (€ 6,50), die Spaghetti mit mediterranem Gemüse & Parmesan (€ 6,50), die Nürnberger Würstchen mit Paprika & Cherrytomaten an Basmatireis (€ 7,50) oder die Hähnchenhaxen aus dem Ofen auf Ratatouille an Bulgar (€ 8,50). Darüber hinaus bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Möhren-Ingwer-Suppe, einen Artischocken-Eintopf oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Walnüssen, Zimt & Honig oder eine Crema Catalana.

 

Epicerie Boucherie: Montags bleibt die Brasserie von David zu.

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team servieren Euch heute Mittag die Spaghetti Bolognese á la Provence (€ 7.-), Grünkohl „Elsässer Art“ mit Mettwurst & Dijon-Senf (€ 7.-) und das das bretonische Weidelamm an Ratatouille und Bärlauchrisotto (€ 12.-). Außerdem bekommt Ihr im Restaurant in der Alteburger Straße den Salade Nicoise mit Fischfiilet, Zwiebeln, Böhnchen & Ei (€ 10.-), Schnecken „Elsässer Art“ in Kräutercréme mit Baguette (€ 5.-), Millefeuille von Mittelmeergemüse mit dreierlei Käse (€ 6.-), die Créme Brûlée vom Ziegenkäse an Feldsalat (€ 5.-) oder den französischen Spargel mit Elsässer Kartöffelchen & Sauce Hollandaise (€ 10.-).

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause. Als Vorspeise wählt Ihr entweder den Büffel-Mozzarella mit Anchovies (€ 10,50), eine Kartoffel-Crème-Suppe mit Kräuterkrokant (€ 9,50) oder einen Teller mit italienischer Antipasti (€ 8,50). Als Hauptspeise gibt es Tagliatelle mit grünem Spargel (€ 13,50), frische Maccheroni mit Auberginen-Ragout (€ 12,50), Zander mit Kartoffelkruste auf Spinatbett (€ 15,50) oder Scaloppina alla „Pizzaiola“ mit Kartoffelpüree (€ 15,50). Das 2-Gänge-Menü mit einem Pastagericht kostet Euch € 16,50, bzw. mit einem Fisch-/Fleischgericht als Hauptgang € 19,50 (inkl. Kaffee).

 

Vintage: Heute Mittag bleibt das „Vintage“ geschlossen.

 

OPERA: Jetzt gibt es auch endlich ein Mittagsangebot in der Opera. Mamad und sein Team bieten ein dreigängiges Menü für € 7,50 an. Zur Wahl stehen drei Vorspeisen (Feldsalat mit gebratenem Speck oder Möhren-Ingwer-Crème-Suppe mit Sesamöl oder Spargelsalat), sowie vier Hauptspeisen (Schweinefiletstreifen vom Grill mit Zwiebeln & Kartoffeln oder Penne mit Spargel & Mozarella in Tomatensauce oder die Reispfanne mit Fischragout oder den Salat mit gebratenen Putenstreifen & Champignons). Zum Dessert bekommt Ihr Joghurt mit Erdbeeren & gerösteten Mandeln. Am 23.5.2014 findet übrigens ab 22:30 Uhr die „Opera-Kultparty“ mit Musik der 70er & 80er statt.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Die Südstadt auf Instagram.