×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

13.3.12 – Es gibt kein Wort …

Mittwoch, 13. Februar 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Jetzt ist es vorbei. Zum letzten Mal „Et jitt kei Wood“ mit gegröhlt und dabei den letzten Rest meiner Stimme eingebüßt. Dominik, Michael, Oliver und Kevin, das sind die Jungs von Cat Ballou aus „Schäbbisch Gläbbisch“, waren für mich die Enteckung der Session. Weiberfastnacht habe ich die „Liebeserklärung an die Domstadt“ zum ersten Mal und fortan mindestens 3mal am Abend gehört, zu Hause auf YouTube geschaut, was es damit auf sich hat, und dann hurtig entschieden, mir eine Karte für das Clubkonzert im Tsunami zu sichern. Direkt von der Lanxess-Arena kamen die „Loss mer Singe“-Gewinner in die Südstadt, und während sie in Deutz vor 17.000 Menschen gespielt haben, warteten im Tsunami gerade mal 170 Fans auf sie. Die Jungs hatten, nachdem sie sich an die Gegebenheiten gewöhnt haben, mit Spaß über eine Stunde gespielt,

Jetzt ist es vorbei. Zum letzten Mal „Et jitt kei Wood“ mit gegröhlt und dabei den letzten Rest meiner Stimme eingebüßt. Dominik, Michael, Oliver und Kevin, das sind die Jungs von Cat Ballou aus „Schäbbisch Gläbbisch“, waren für mich die Enteckung der Session. Weiberfastnacht habe ich die „Liebeserklärung an die Domstadt“ zum ersten Mal und fortan mindestens 3mal am Abend gehört, zu Hause auf YouTube geschaut, was es damit auf sich hat, und dann hurtig entschieden, mir eine Karte für das Clubkonzert im Tsunami zu sichern. Direkt von der Lanxess-Arena kamen die „Loss mer Singe“-Gewinner in die Südstadt, und während sie in Deutz vor 17.000 Menschen gespielt haben, warteten im Tsunami gerade mal 170 Fans auf sie. Die Jungs hatten, nachdem sie sich an die Gegebenheiten gewöhnt haben, mit Spaß über eine Stunde gespielt, und weil das Publikum es immer wieder gefordert hat, dreimal „Et jitt kei Wood„. Wenn Ihr jetzt sagt, dass Ihr auch gerne dabei gewesen wäret, wie ich es einige Male gehört habe, kann ich nur sagen: „Ihr seid es selbst schuld!“ Schaut doch bitte einmal am Tag auf „Meine Südstadt“, durchkämmt den Terminkalender – dann seid Ihr auf dem Laufenden. Wenn Ihr Cat Ballou noch einmal live erleben wollt, merkt Euch bitte den 20. April 2013, wenn die vier Jungs im Alcazar im Rahmen des Kneipenmarathon im Belgischen Viertel spielen (das Konzert am 18.4. in der Ubierschänke muss leider ausfallen). Und wenn Euch das Interview interessiert, dass Antje Kosubek geführt hat, klickt auf „Der Karneval ist reif für Cat Ballou„. So, jetzt könnt Ihr die Aschermittwoch-Lunchtipps durchstöbern und beim Fisch an die schöne Session denken. Guten Hunger, Euer Andreas.

 

Epicerie Boucherie: David serviert Euch heute als Aschermittwoch-Gericht provenzialische Sardinen oder Doraden mit Basmatireis. Darüber hinaus bekommt Ihr bei ihm eine orientalische Suppe von roten Linsen (€ 3,90), ein Stück Quiche de la Maison (inkl. Salat für € 6,90), die Tartine mit Salat (€ 8,90) oder den Salat mit Ziegenkäse-Baguettes, Tomaten, Thymian & Honig (€ 9,90). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Tarte aux Pommes (€ 4.-). Ab sofort serviert Euch David täglich (außer Montag) ein „leckeres Frühstück“ mit Brot & Croissants direkt aus Frankreich.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr ein paniertes Seelachsfilet mit Sauce Remoulade & hausgemachten Kartoffelsalat (€ 5,20), ein Sahneheringsfilet nach Hausfrauenart mit Pellkartoffeln & grünem Salat (€ 6,50) oder Fisch-Nuggets mit zweierlei Dips mit Pommes Frittes & Salat € 5,50). Außerdem gibt es feinen Kochfisch in Senfdillsauce mit Petersilienkartoffeln und Salat (€ 6,50), frischen gegrillten Lachs mit Sauce Bearnaise, Blattspinat & Kartoffelgratin (€ 8,90) und die Erbsensuppe mit Würstchen (€ 2,80).

 

Zur Bottmühle: Bei Anna & Christian Schaefer bekommt Ihr heute Mittag den Hackbraten mit Erbsen und Möhren & Kartoffelpüree (€ 7,-), eine Rindergulaschsuppe mit Paprika (€ 3,80), das Hühnerfrikassee mit Gemüse und Reis (€ 7,50), eine vegetarische Blumen- & Rosenkohl-Quiche (€ 6,50) und einen bunten Salat mit Pute (€ 7.-), mit Bacon und Croutons (€ 6.-) oder mit Scampispieß (€ 7.-)

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo als Mitagsangebot eine leckere Pasta mit Gemüse. Außerdem bekommt Ihr im „SUR“ eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute Spaghetti Bolognese vom Rind mit Parmesan & Schnittlauch (6,90) oder gebratenen Kabeljau mit Gemüse-Safran-Risotto mit Pesto und Rucola (€ 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr den großen Saisonsalat mit Thunfisch, Oliven & Kräuterbrot  (€ 5,80) oder mit überbackenen Hackfleischbällchen & Kräuterbrot (€ 5,80). Am 1.3.13 findet wieder „Tafelspitz: menu & musique“ und am 26.4.13 „Buchheim singt, Otta singt, Du isst“ statt.

 

Wippn’bk: „Fonda“ war gestern – nun erstrahlt der Nachfolger „Wippn’bk“ unter der Führung von Nadja Maher & Thomas Wippenbeck an gleicher Stelle. Heute Mittag erwarten Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst Lauchcrèmesuppe mit Croutons – danach gibt es ein paniertes Seelachsfilet mit Remouladensauce & Kartoffelsalat (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Darüber hinaus bekommt Ihr Blattsalat in Balsamico mit gebratenen in Chili & Honig marinierten Putenbruststreifen (€ 11,90), die Spaghetti alla Sorentina mit Tomatensauce, Mini-Mozzarella & Basilikum (€ 10,50) oder das bunte Gemüse-Curry mit Minzjoghurt & Basmatireis (€ 9,90), bzw. mit Hähnchenbrust (€ 12,50) oder mit Sesamlachs (€ 13,50).

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute Chili con Carne aus Rindfleisch (inkl. Salat für € 6,70) oder eingelegter Hering mit Pellkartoffeln (inkl. Salat für € 6,70) und eine Quiche mit Spinat & Schafskäse oder mit Rindfleisch (jeweils mit Salat für € 5,50). Darüber hinaus bietet er Euch einige frische Salate und Sandwiches und zum Dessert hausgemachten Käse- (€ 2.-) und Marmorkuchen (€ 1,80). 

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-). Außerdem bekommt Ihr den Fisch mit Berglinsen, Kürbisnocken & grobem Senf (€ 23,50), die gebratenen Gambas mit eingelegtem Chiccorée (€ 10,50), die Forellen-Maultäschle mit Spinat & herbstlichen Pilzen im Kräutersud (€ 13.-) oder den hausgeräucherten Lachs auf Reibekuchen mit Schnittlauchschmand (€ 12,50).

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.