×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

18.1.13 – Wolfstag

Freitag, 18. Januar 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

„Der mit den Wölfen heult“ – sicherlich erinnert Ihr Euch an den Titel des Filmes mit Kevin Costner, der seinerzeit die Oscars reihenweise abräumte. So oder so ähnlich hätte mein gestriger Tag betitelt werden können. Beim Morgenkaffee schon entschied ich mich dazu, dem Konzert in der Ubierschänke beizuwohnen. Dort sollten Maximilian, Pedro und drei weitere Jungs spielen, die den „Loss mer singe“-Nachwuchs-Contest gewonnen hatten. Als die einen Namen für ihre Band suchten, erinnerten sie sich an ihr damaliges Tourauto, einen VW Lupo. Die Lateiner unter Euch wissen längst, dass der Bandname ins Deutsche übersetzt Wolf bedeutet. Meine Freundin Inez versorgte mich mit einer Meldung, bei der ich schon hätte stutzig werden müssen.

„Der mit den Wölfen heult“ – sicherlich erinnert Ihr Euch an den Titel des Filmes mit Kevin Costner, der seinerzeit die Oscars reihenweise abräumte. So oder so ähnlich hätte mein gestriger Tag betitelt werden können. Beim Morgenkaffee schon entschied ich mich dazu, dem Konzert in der Ubierschänke beizuwohnen. Dort sollten Maximilian, Pedro und drei weitere Jungs spielen, die den „Loss mer singe“-Nachwuchs-Contest gewonnen hatten. Als die einen Namen für ihre Band suchten, erinnerten sie sich an ihr damaliges Tourauto, einen VW Lupo. Die Lateiner unter Euch wissen längst, dass der Bandname ins Deutsche übersetzt Wolf bedeutet. Meine Freundin Inez versorgte mich mit einer Meldung, bei der ich schon hätte stutzig werden müssen. Sie erzählte mir die Geschichte von einem 72-jährigen Jäger aus Bad Honnef, der im letzten Jahr den einzigen im Westerwald lebenden Wolf erschoss, sich stellte und nun zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 3500 Euro verurteilt wurde. Ihr dürft einmal raten, welchen Familiennamen Inez trägt. Beim Abendessen bestellte mein Besuch aus Brüssel seine Leib- und Magenspeise, einen Loup de Mer. Nicht nur diejenigen, die der französischen Sprache mächtig sind, wissen, dass es sich bei diesem Fisch um einen Wolfsbarsch handelt. Wenn ich dann noch meiner Tochter eine Gute-Nacht-Geschichte hätte vorlesen müssen, hätte ich das Grimm’sche Märchen von Isegrim und den sieben kleinen Paarhufern ausgewählt. Habe ich aber nicht. Als Verarbeitung habe ich mir die DVD mit Kevin Costner ausgeliehen, die ich heute in aller Ruhe anschauen werde. Bis dahin jedoch bleibt noch viel zu tun – packen wir es an. Ich wünsche Euch einen schönen Freitag und ein erholsames Wochenende. Vielleicht macht Ihr ja eine Wanderung durch die Wolfsschlucht in der Osteifel? Bis die Tage, Euer Andreas.

 

Zur Bottmühle: Bei Anna & Christian Schaefer bekommt Ihr heute Mittag eine Schweineroulade mit Rotkohl & Klößen (€ 7,60), eine Rinderkraftbrühe (€ 3.-), die Linsen-Bolognese mit Spaghetti (€ 6,20)und einen bunten Salat mit Pute (€ 7.-), Bacon & Croutons (€ 6.-) oder mit Scampispieß (€ 7.-). Außerdem werden Grünkohl-Freunde richtig glücklich bei den Schaefers – freut Euch u.a. auf gefüllte Kartoffeln mit Grünkohl (€ 5,80), Grünkohlsüppchen mit geräucherter Entenbrust (€ 6,80), den Grünkohl mit Kasseler und Mettwurst (€ 11,50) oder das Duroc Schweinekotelett auf Grünkohl (€ 16,80).

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch heute den Rotbarsch im Eimantel auf Tomatensauce & Petersilienkartoffeln  oder das Pastinaken-Risotto mit Rucola & Parmesan (jeweils € 6,50) an. Darüber hinaus steht die Möhren-Oragen-Suppe und eine Mousse au Chocolat oder einen griechischen Joghurt mit Obst zur Auswahl, die Ihr mit dem Mittagsangebot kombinieren könnt (je € 2,50). Am Sonntag spielt Tom Words zum Sonntags-Brunch.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr ein Schnitzel „Wiener Art“ mit Petersilienkartoffeln & Speckböhnchen (€ 5,20). Außerdem gibt es die gefüllte Paprikaschoten in Tomatensauce mit Basmatireis & Salat (€ 5,90), den Hamburger TS mit panierten Zwiebelringen & Pommes (€ 5,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die Paprikafleischpfanne mit Butterreis (€ 4,50), die Graupensuppe mit Wursteinlage (€ 2,80) oder die Penne in feiner Schinken-Sahne-Sauce (5,90).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr ein Plat du Jour für € 8,50 an – heute gibt es die Hirschkalbsfrikadelle mit Rahmwirsing. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-), das mit einer Gänseleberterrine mit Linsensalat startet. Danach gibt es Kalbstafelspitz mit Wurzelgemüse und zum Dessert Vanilleschaum mit Zitronencrumble. Die Brasserie wurde übrigens im neuen Guide Michelin 2013 als Restaurant „mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis“ aufgenommen.

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht ein gegrilltes Filet vom Seehecht mit Süßkartoffelpüree. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Crèmesuppe von roten Linsen (€ 4,90 – in Kombi mit einer Stulle € 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr den Kartoffelsalat mit Rinderfrikadelle (€ 8,80), den kleinen winterlichen Salat mit Serviettenknödel (€ 7,20), den Kürbis-Zucchin-Kuchen mit Salat (€ 8,20), die Spaghetti mit Auberginen-Tomaten-Sauce & Schafskäse (€ 8,50) und Hackbraten mit Rotkohl & Sellerie-Kartoffelpüree (€ 10,80).

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-) – freut Euch heute auf die gratinierte Lasagne Bolognese mit Kopfsalat. Außerdem bekommt Ihr den Feldsalat mit gebackenem Ziegenkäse, Nüssen und Arganöl (€ 9,50), ein Auberginen-Spinat-Curry mit Grießnocken (€ 10,50), das Filet vom Eifelochsen mit grünen Bohnen & Rotweinschalotten (€ 25,50) oder die hausgemachten Bandnudeln mit Hirsch-Sugo & Preiselbeeren (€ 14,50).

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz einen Brathering mit Bratkartoffeln (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die Kalbsleber Berliner Art mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelscheiben (€ 10,90), die Folienkartoffel mit Sourcream, gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,90), den Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 14,90) oder die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 8.-, bzw. 9,50 kosten. Heute gibt es zunächt eine getrüffelte Selleriesuppe mit Croutons. Danach bekommt Ihr entweder das Filet vom „Island-Seelachs“ mit Schmorgurke und Dillkartoffel (Menü I für € 9,50) oder Casareccie mit gehackten Mandeln, Pesto und Bohne (Menü II für € 8.-).

 

Epicerie Boucherie: David & sein Team bieten Euch heute Mittag eine orientalische Rote-Linsen-Suppe (€ 3,90), ein Stück Quiche Maison mit Salat (€ 6,90) oder das Chicoréegratin mit Lachs oder Schinken & Salatchen (€ 9,90). Zum Nachtisch erwartet Euch ein Stück Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder Tarte au Citron (€ 4.-). Ab sofort serviert Euch David täglich (außer Montag) ein „leckeres Frühstück“ mit Brot & Croissants direkt aus Frankreich.

 

L’Apparte: Neuer Partner von Koch Claude Masson ist Damiano „Dami“ Soru, der Euch heute Mittag den großen Saisonsalat mit Hähnchen-Trüffelpastete & Kräuterbrot (€ 5,80) oder mit Mozarella überbackenem Spanferkelfilet-Bruschetta (€ 5,80) serviert. Den „Flammkuchen der Woche“ mit pikanter Salsiccia, Mozzarella, Pesto & Rucola bekommt Ihr für € 7,70. Außerdem gibt es das hausgemachte Chili con Carne vom Rind mit Reis (€ 6,50) oder Miesmuscheln provenzialischer Art mit Spaghetti & Rucola (€ 6,80).

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute das Seelachs mit Kartoffel-Gratin (inkl. Salat € 6,70)  und eine Quiche mit Gemüse oder mit Brokkoli & Creme Fraiche (jeweils mit Salat für € 5,50). Darüber hinaus bietet Euch einige frische Salate und Sandwiches, die er Euch nach Wahl belegt.

 

Café Walter: Nina & Hanne sind krank – das Café bleibt daher leider zu. An Wochenenden und Feiertagen bietet Nina ein leckeres Frühstück von 10:30 – 15 Uhr an. „Schöne Aussichten“ gibt’s übrigens am 25.1.13, wenn sing bar sing im Café Walter gastiert.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.