×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

22.10.13 – Chefteller de Luxe

Dienstag, 22. Oktober 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 8 Minuten

Was war das doch gestern für ein herrlicher Montag: das Wetter einfach göttlich, auf den Straßen war wegen der Herbstferien nur die Hälfte los, die Menschen am Telefon irgendwie entspannt – und ich war euphorisch, freute ich mich doch den ganzen Tag über auf einen herrlichen Sportabend an der Theke der Ubierschänke. Der FC empfing am Abend die „Löwen“ aus dem Bundesland, wo Milch und Honig fließen, und hatte die große Chance, seine Anhänger mit tollem Sport zu entzücken, die Tabellenspitze der zweiten Liga zu erringen und neben den FC „Pep“ München die einzige ungeschlagene Fußballelf zu sein, bzw. zu bleiben. Üblicherweise kommt an einem solchen Moment das große „Aber“, doch dazu später. Ich bin jetzt, um 7:52 Uhr abgelenkt, da die „Münchener Freiheit“ auf der „kleinsten Bühne der Welt“ ihren Smashhit trällert. „Ich will auch nichts erzählen, was Dich eh‘ nicht interessiert“ – diese Zeile bringt mich zurück zur eigentlichen Geschichte.

Was war das doch gestern für ein herrlicher Montag: das Wetter einfach göttlich, auf den Straßen war wegen der Herbstferien nur die Hälfte los, die Menschen am Telefon irgendwie entspannt – und ich war euphorisch, freute ich mich doch den ganzen Tag über auf einen herrlichen Sportabend an der Theke der Ubierschänke. Der FC empfing am Abend die „Löwen“ aus dem Bundesland, wo Milch und Honig fließen, und hatte die große Chance, seine Anhänger mit tollem Sport zu entzücken, die Tabellenspitze der zweiten Liga zu erringen und neben den FC „Pep“ München die einzige ungeschlagene Fußballelf zu sein, bzw. zu bleiben. Üblicherweise kommt an einem solchen Moment das große „Aber“, doch dazu später. Ich bin jetzt, um 7:52 Uhr abgelenkt, da die „Münchener Freiheit“ auf der „kleinsten Bühne der Welt“ ihren Smashhit trällert. „Ich will auch nichts erzählen, was Dich eh‘ nicht interessiert“ – diese Zeile bringt mich zurück zur eigentlichen Geschichte. Mit Hunger bis unter die Achseln kam ich also in die „Schänke“ und wunderte mich schon sehr, so unendlich viel Platz zu haben. „Die Experten sind alle mit dem Rad ins Stadion gefahren“, klang es auf dem „Off“. Ja klar, die wahren FC-Fans haben natürlich eine Dauerkarte, sind livehaftig dabei, schwingen ihre rot-weißen Schals zur kölschen Hymne und feuern ihre Elf stimmgewaltig an. Freunde, wenn ich Euch einen Tipp geben darf: Bestellt beim nächsten Besuch in der Schänke einen Chefteller, und Ihr fühlt Euch zurück versetzt in Eure Kindheit. Wenn Ihr das Bild anschaut, wird Euch automatisch das Wasser im Munde zusammenlaufen. Der einzige Südstädter auf dem Platz, sollte der kleine Anton sein, der die Ehre hatte, die Fahne der Geißböcke vor dem Match auf den Rasen zu geleiten. Erblickt habe ich den jungen Fußballfan aber leider nicht. Wenn unser FC-Kolumnist „Rotkäppchen“ gleich liest, dass ich über nicht die nötige Kondition verfüge und die Übertragung nach gut einer Stunde verlassen habe, bin ich sicherlich unten durch. Aber ehrlich, die beiden Höhepunkte des Spiels waren der verschossene, vollkommen unberechtigte Elfer und der Moment, als der Spielball wegen fehlender Luft ausgewechselt werden musste. Wahrscheinlich hätte ich viel bewegender geschrieben, wenn ich mit den Fans ins Stadion geradelt wäre. „Mir ston zo dir, Eff-Zeh Kööööölle“. Ich bin gespannt, wie „Rotkäppchen“ das Spiel erlebt hat – lest mehr unter der Rubrik „Immer wieder der FC„. Ach ja, das Spiel endete torlos, und die Geißböcke haben die Tabellenspitze erklommen. Ich wünsche Euch einen sonnigen Dienstag und eine leckere Mittagspause, Euer Andreas.

 

Ab nach Erdmanns: Das Restaurant mit regionaler Küche findet ihr am Platz „An der Eiche“ 5 im ehemaligen „Liebelein“. Nicht nur auf der Terrasse gibt’s ab 9 Uhr zum Beispiel einen „Strammen Max“ (€ 5,50) oder das „Schnelle Frühstück“ mit zwei halben belegten Brötchen & einer Tasse Kaffee (€ 3,50). Von 11:30 – 16:00 Uhr bekommt Ihr einen Schweinebraten mit Speckböhnchen und Spätzle (€ 7,90), den Rosenkohl-Kartoffel-Auflauf an Salat (€ 6,50), das Schnitzel „Wiener Art“ mit Kartoffel-Gurken-Salat (€ 7,50), die Mettwurst auf Spitzkohl-Kartoffel-Gemüse (€ 6,90) oder den „Hämchenauflauf“ mit Porrée, Sauerkraut & Hämchenfleisch (€ 10,90). Zum Dessert gibt es einen Vanillepudding im Weckglas (€ 2.-, bzw. mit einer Tasse Kaffee € 3.-).

 

Severin: Dieter und das Severin-Team bieten Euch heute Mittag das Spanferkel mit Bratkartoffeln & Krautsalat (€ 6,90) an. Außerdem bekommt Ihr den Salatteller mit Feta & gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (je € 10,90), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes Frites & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd „Klassisch“ (€ 8,90).

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos Halloumi vom Grill auf Tomate an Blattsalaten (€ 6,50), die Bavette mit Sardellen, Kapern, Pepperoni & Oliven(€ 6,50), die Hühnerbruststreifen in Pfeffersauce auf Weißwein-Risotto (€ 7,50) oder die Lammpfanne mit Zucchini, Paprika & Gnocchi (€ 8,50). Außerdem bietet die Wochenkarte Schweinefilet-Medaillons vom Grill mit Kartoffelgratin & Blattspinat á la Florentine (€ 10,50), die Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Brokkoli-Crème-Suppe, eine Kichererbsen-Suppe oder eine Tomaten-Fenchel-Suppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Obst oder eine Crema Catalana.

 

Speisekammer: Bei Ruth Neuerbourgh gibt es heute Mittag eine Kartoffel-Lauchcrèmesuppe (€ 4,90 – in Kombi mit einer Stulle € 6,50), die Frikadelle mit Kartoffelsalat (€ 7,20) und die Muschelnudeln in Schmorkürbis-Sauce mit Tomaten & Parmesan (€ 7,80). Darüber hinaus bietet die Karte Salate der Saison mit gebratenen Serviettenknödeln (€ 7,20) oder gebratenen Pilzen (€ 8.-), das Kalbsgulasch mit Serviettenknödel & Salat (€ 9,80) oder das kleine Wiener Schnitzel mit Kartoffel-Gurken-Salat (€ 10,80, bzw. das große Schnitzel € 16,80) auf der Karte. Lecker sind die selbst eingeweckten Suppen und Eintöpfe für € 4,90 (mit Fleisch € 5,90). Zum Dessert bekommt Ihr Joghurt mit frischen Früchten (€ 4,50) oder den Milchreis mit frischen Früchten (€ 3,80).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet heute zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an – freut Euch heute auf eine Hirschkalbsfrikadelle mit Sauerkraut und Senfsauce. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-), das mit confitierten Steinpilzen mit Salat startet. Danach bekommt Ihr die geschmorte Kalbsbacke mit Rotkohl und schließlich das Quittenparfait mit Nüssen. Am 10.  November 2013 gibt’s übrigens „Fashion im CiA„.

 

Oxin: Heute Mittag bekommt Ihr bei Mehdi auf der Alteburger Straße Safran-Tagliatelle an Teryakisauce & Zucchini-Gemüse mit Entre Cote-Spitzen oder mit Garnellen (je € 9,50), die vegetarische CousCous-Pfanne mit Okraschoten-Gemüse (€ 7,90), das Perlhuhn Suprem mit Auberginengratin (€ 9,50) oder den Mezze-Teller mit 5 oder 9 verschiedenen warmen und kalten Vorspeisen (€ 6.- , bzw. € 10,50). Außerdem findet Ihr auf der Mezze-Tafel u.a. das Lammragout mit Bockshornklee, Wachtel-Suprem auf Walnuss-Chutney, Lammchips auf Linsenragout, Auberginengratin mit Ratatouille, Jakobsmuschel auf Kartoffel-Lauch oder Garnelen mit Spinat-Couscous (3 Gerichte Eurer Wahl mit Safranreis oder persischem Kräuterreis für € 11,90).

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute das Foccacia mit Ziegenkäse & Serrano an Salatbouqet (€ 6,20), die marinierte Hähnchenkeule auf Spätzle mit Tomaten & Zucchini (€ 6,90) oder das Steinpilz-Risotto mit Kaninchenteilen, Rucola & Pesto (€ 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr den großen Saisonsalat mit gebratenem Gemüse, Schafskäse & Kräuterbrot (€ 5,90) oder mit Thunfischsteak & Kräuterbrot (€ 5,90). Zum Dessert stehen hausgemachte Tartes & Kuchen (€ 2,90) und ab 15 Uhr leckere französische Waffeln zur Verfügung. Am 8.11.13 findet übrigens die nächste „Kulinarische Weinprobe“ im L’Apparte statt, und am 22. November ’13 heißt es dann „2 Mädelz & der Rock’n’Roll„.

 

Epicerie Boucherie: Bei David bekommt Ihr heute die Pastinaken-Crèmesuppe (€ 3,90), Tartines Parisienne mit Brie Äpfel & Fleur de Sel (mit Salat € 9,90), ein Stück Quiche „Wirsing et 4 epices“ mit Salat (€ 6,90). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück traditionelle Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder die Kombi aus Espresso & Macaron (€ 2,50).

 

Restaurant zur Bottmühle: Heute bieten Anna & Christian Schaefer in ihrem Restaurant einen leckeren Mittagstisch an. Entscheidet Euch also für die Tagliatelle mit Bolognese-Sauce (€ 6,90), die Rosenkohl-Quiche (€ 6,80) oder die Tortellini mit Spinat-Ricotta-Füllung in Walnuss-Salbeibutter (€ 6,80). Außerdem lockt die Rinderkraftbrühe mit Markklößchen (€ 3,-), die Currywurst mit Pommes (€ 6,50) oder eine Folienkartoffel mit Kräuterquark & Salat (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr einen bunten Salat (€ 5.-) oder mit Scampispieß (€ 7.-), den großen Cheeseburger vom US Beef mit Pommes (€ 7.-, bzw. mit Bacon für € 7,50) oder die große vegetarische Variante (€ 6,50). Steinpilze und Pfifferlinge bekommt Ihr im „Restaurant an der Bottmühle“ ebenfalls – verlangt einfach die Pilzkarte, bestellt und genießt.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr zunächst eine Tomatensuppe mit Crème Fraiche & Basilikum, und dann folgt das Wiener Schnitzel vom Kalbsrücken mit lauwarmem Kartoffel-Gurken-Salat (2 Gänge € 11,90, mit Dessert € 13,50). Außerdem gibt es den Spießbraten in Kräutersauce mit Röstzwiebel-Kartoffel-Püree (€ 6,90), die Spaghetti al Sole mit Sardellen, Kapern & Oliven in Tomatensauce (€ 9,90) und einen bunten Salat mit Pellkartöffelchen & Kräuerquark (€ 8,90). Außerdem bekommt Ihr den Orangen-Safran-Fenchel mit Basilikum-Pesto & Gnocci (€ 8,90), bzw. mit einem kleinen Putensteak (€ 11,90) oder mit Räucherlachs (€ 12,90). Am 25. Oktober 2013 wird übrigens die „Gänsezeit im Wippn’bk eingeläutet“ – Vorbestellung ist ratsam.

 

Café Walter: Nina serviert Euch heute als Wochenangebot die Kürbisquiche an buntem Salat (€ 5,90). Darüber hinaus bekommt Ihr einen fruchtigen Salat mit Avocado, Walnüssen, Cranberries & Ziegenkäse (€ 8,90) oder einen bunten Salat mit gerösteten Cashewkernen, Kirschtomaten & gebackenen Curry-Bananen (€ 7,90). Außerdem findet Ihr Chili con Carne (€ 5,90), das Panini mit Rucola, Ziegenkäse & Honig (€ 4,90) oder mit Serrano & Gouda (€ 4,90) auf der Karte.

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot das Steak Haché (ca. 180 g) mit Spiegelei, Brot & Salat. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 9,50, bzw. € 8,- kosten. Heute entscheidet Ihr Euch entweder für die Spareribs mit Barbecue-Marinade, Ofenkartoffel, Sourcream und Coleslaw (Menü I für € 9,50) oder Baked Potatoe mit Sourcream, Coleslaw & Frankfurter Kräutern (Menü II für € 8,-). Zum Dessert bekommt Ihr das Zitronen-Pannacotta mit Fruchtkompott, und zum Menü wird Euch noch ein Softdrink, ein Heißgetränk ohne Alkohol, ein Kölsch oder ein kleiner Wein der Saison serviert. Am 22. Dezember 2013 findet übrigens mit „Bittersüße Schokolade“ Ess-Kultur in der Wagenhalle statt.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr das Sauerkraut mit Kartoffeln untereinander & eine Mettwurst (€ 5,20), einen Schaschlik-Spieß mit Bratkartoffeln & hausgemachten Krautsalat (€ 6,50) oder die Rinderleber mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelmus (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr die Reispfanne mit Putenfleisch (€ 4,50), die Maccarini „Napoli“ mit Parmaschinken (€ 4,50) oder die Kartoffelsuppe mit Einlage (€ 2,80).

 

Spielplatz: Endlich wieder ist er geöffnet. Heute Mittag bekommt Ihr zwischen 11:30 & 14:30 Uhr erst einmal einen Magenwärmer aus dem Suppentopf zur Selbstbedienung. Danach entscheidet Ihr Euch entweder für die Käsespätzle mit Röstzwiebeln & Salat (inkl. Suppe für € 7,90) oder die Münchner Weißwürstl mit süßem Senf auf Sauerkraut & Kartoffelpüree (inkl. Suppe für € 8,90). Auf der Mittagskarte findet Ihr darüber den Eintopf mit Mettwurst (€ 3,90), das Champignon-Rahm-Schnitzel mit Bratkartoffeln (€ 10,90), die schwäbischen geschmelztenMaultaschen mit Schmorzwiebeln, Bratenjus & Salat (€ 9,80) oder die Bauernsülze mit Zwiebelringen, Sauce Remoulade & Bratkartoffeln (€ 7,90).

 

Vintage: Heute bekommt Ihr im Vintage zwischen 12 & 15 Uhr zunächst die Spinat-Lachs-Roulade und danach die Tagliatelle mit Rinderfiletspitzen in Schnittlauchrahm (€ 17,50). Außerdem findet Ihr auf der Karte Tataki vom Thunfisch mit Paprika-Ketchup & Mango-Avocado-Salat (€ 13.-), den Vintage Salat mit Perlhuhnbrust & Rotweinjus (€ 17.-), das Ribeye-Steak in Rotweinschalottenbutter mit 3erlei Tomate & Patatas Bravas (€ 31.-) oder Penne “al arrabiata” mit Garnelen (€ 19.-). Notieren solltet Ihr Euch aber schon einmal den Verwöhnbrunch am 10. November 2013 mit dem Titel „Time to Chocolate„.

 

Bäckerei Mauel 1883: Corinna Bäsch und David Luhr von der Bäckerei Mauel im Rheinauhafen bieten mit dem „Office Express“ die Möglichkeit an, in der Zeit zwischen 8:00 und 11:00 Uhr bequem vom Büro aus frisch belegte Brötchen oder Kuchen zu bestellen. „100 Prozent Natur und kein Fast Food!“ Bäckerei Mauel 1883 – Im Zollhafen 22 – T: 0221/20197350 – 31@mauel1883.de

 

Neu auf „Meine Südstadt“

„Rotkäppchen“ über den 1. FC Köln: „Elfmeter Alaaf

Theresa Mainka interviewt Nico Wilbrandt: „Auf einen Nescafé mit …

Jubiläum der Tagediebe: „1000 Herzen zum Zweiten

Zum Tod von Diter Frowein: „Diter Frowein ist gestorben

Premiere der Ausstellung bei Tam Uekerman: „Herbstausstellung 2013

Alle Veranstaltungen in der Südstadt findet Ihr im „Terminkalender„.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.