×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Last Chance: Lottas Adventskalender +++ Advents-Markt Rudolph im Baui +++ ROOM SERVICE XXII +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++

Lunch Time

7.1.14 – Wat och passeet …

Dienstag, 7. Januar 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

… wat bliev denn hück noch stonn? Die Bläck Fööss besingen das Jeföhl in unserem Veedel ganz wunderbar. Mein Vorschlag: Holt Euch eine Tasse Tee oder Kaffee und hört Euch noch einmal das „En unsrem Veedel“ an. Hier im Quartier hat sich einiges getan. „En der Weedschaf op d’r Eck“ standen am 31. Dezember zum letzten Mal die Männer an der Theke, denn Jotti & Co. haben die Pforte des „Litho“ nun endgültig abgeschlossen. Am Jahresende wurde noch einmal richtig gefeiert, doch das letzte Bierchen schmeckte doch ein wenig schal. Was demnächst auf der Ecke Darmstädter- / Teutoburger Straße passiert, weiß heute noch niemand. Einige Karnevalsfreunde kreije schon d’r Zidder, wenn sie an die geschlossene Fastelovends-Institution denken. In der ehemaligen mittlerweile aufwändig restaurierten „Hütten“ – Dependance auf der Merowingerstraße werden nun nachhaltig produzierte Mode verkauft. Im April 2011 haben die „green guerillas“ im schönen Rathenauviertel ihr Hauptquartier bezogen und bieten nun auch seit Dezember 2013 in der Südstadt fair trade Streetwear & -fashion aus ökologischen und recycelten Materialien an.

… wat bliev denn hück noch stonn? Die Bläck Fööss besingen das Jeföhl in unserem Veedel ganz wunderbar. Mein Vorschlag: Holt Euch eine Tasse Tee oder Kaffee und hört Euch noch einmal das „En unsrem Veedel“ an. Hier im Quartier hat sich einiges getan. „En der Weedschaf op d’r Eck“ standen am 31. Dezember zum letzten Mal die Männer an der Theke, denn Jotti & Co. haben die Pforte des „Litho“ nun endgültig abgeschlossen. Am Jahresende wurde noch einmal richtig gefeiert, doch das letzte Bierchen schmeckte doch ein wenig schal. Was demnächst auf der Ecke Darmstädter- / Teutoburger Straße passiert, weiß heute noch niemand. Einige Karnevalsfreunde kreije schon d’r Zidder, wenn sie an die geschlossene Fastelovends-Institution denken. In der ehemaligen mittlerweile aufwändig restaurierten „Hütten“ – Dependance auf der Merowingerstraße werden nun nachhaltig produzierte Mode verkauft. Im April 2011 haben die „green guerillas“ im schönen Rathenauviertel ihr Hauptquartier bezogen und bieten nun auch seit Dezember 2013 in der Südstadt fair trade Streetwear & -fashion aus ökologischen und recycelten Materialien an. Was meine Kollegin Kathrin Rindfleisch schon vor zwei Jahren sagte, wird tatsächlich wahr: die „Mero“ wird zur Fashionmeile. Um die Ecke auf dem Karolingerring machen sich die Spielhöllen breit – Ihr habt die Qual der Wahl, wo Ihr Eure Groschen verzocken wollt. Seine letzte Brille hat jedoch „Optiker Witteler“ verkauft – sein Laden steht zurzeit leer. Ich hoffe nicht, dass dort das nächste Café der Tipico-Sportwetten-Freaks eröffnet wird – obwohl, wenn dann wieder Robert & Carmen Geiss zur Eröffnung kämen?!? Das brächte „Meine Südstadt“ mal eben 10.000 zusätzliche Klicks vom aufgeschlossenen RTL-Publikum. Wir werden es erleben. Änderungen gibt es auch hier im „Lunchletter“: Ruth Neuerbourgh bietet erst einmal keinen Mittagstisch mehr an und konzentriert sich in der freien Zeit auf Caterings und die wachsende Nachfrage ihrer Suppen. Auch im Spielplatz bekommt Ihr in den Winterwochen mittags kein Essen, „erst wenn der Frühling wieder Einzug hält und man draußen sitzen kann“, wie Inhaberin Pauli erklärte. Claudia Stern, die im Rheinauhafen das „Vintage“ betreibt, wird in den Wintermonaten nur dienstags, mittwochs und donnerstags Lunch anbieten. „Ab Sonnenstrahl- und Wärmetag Nummer 1 ist das Vintage dann wieder täglich geöffnet“, verspricht die Chefin. Neu hier im Lunchletter findet Ihr übrigens die Mittagsangebote vom „Alteburger Hof“. Trotz oder wegen der vielen Neuerungen wünsche ich Euch eine grandiose Mittagspause, Euer Andreas.

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team bieten heute Mittag ein Stück vom Hackbraten mit Gemüse & Kartoffeln (€ 7,-), den Alteburger Bauernsalat
 mit Rote-Bete-Tatar (€ 8,-) oder den Elsässer Spießbraten mit Schmorzwiebelchen an Aligot & Feldsalat (€ 7.-) an. Außerdem bekommt Ihr das Kartoffel-Lauch-Süppchen mit pikantem Apfel-Chutney (€ 4,-), die Tortellini mit Spinat und Kirschtomaten 
in Schafskäse & Ricotta geschwenkt (€ 6,-) oder das Filet vom heimischen Süßwasserwels 
auf Curry-Polenta & winterlichem Gemüse (€ 7,-).

 

Ab nach Erdmanns: Das Restaurant mit regionaler Küche findet ihr am Platz An der Eiche 5 im ehemaligen „Liebelein“. Von 11:30 – 16:00 Uhr bekommt Ihr selbstgemachte Spinatknödel an Salat (€ 7,20), eine Süßkartoffelsuppe (€ 4.-) oder einen Linseneintopf (€ 5,50, bzw. mit Wurst für € 6,50). Außerdem erwartet Euch die Spinatlasagne mit Ziegenkäse (€ 6,90), der Speckpfannkuchen mit Salat (€ 6,90) oder das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,50).

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot die leckere Pasta mit gebratenem Gemüse. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

Restaurant zur Bottmühle: Anna & Christian Schaefer haben es in „Roemer’s Restaurant Report 2014“ geschafft – „Meine Südstadt“ gratuliert. Heute bieten Euch die beiden einen großen Gartensalat mit Champignons & Bacon (€ 7.-), ein Stück Quiche mit Blattspinat & Fetakäse (€ 6,50) oder die Tagliatelle mit Kirschtomaten & Rucola (€ 6,50) an. Außerdem bekommt Ihr die Gulaschsuppe vom Rind mit Paprika (€ 3,90), die Currywurst mit Pommes (€ 6,50) oder den großen Chicken-Burger mit Salat, Tomate, Gurke, Ananas & Currysauce (€ 8.-).

 

Café Walter: Nina serviert Euch heute als Wochenangebot den Rahmwirsing mit Kartoffelklößen & Zwiebelschmelze (€ 5,90, bzw. mit Mettenden für € 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr einen fruchtigen Salat mit Avocado, Walnüssen, Cranberries & Ziegenkäse (€ 8,90) oder einen bunten Salat mit gerösteten Cashewkernen, Kirschtomaten & gebackenen Curry-Bananen (€ 7,90). Außerdem findet Ihr Chili con Carne (€ 5,90), das Panini mit Rucola, Ziegenkäse & Honig (€ 4,90) oder mit Serrano & Gouda (€ 4,90) auf der Karte.

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos das gebratenes Gemüse mit Mozzarella an Blattsalaten (€ 6,50), die  Penne Arrabiatta mit Tomate, Speck & Zwiebel (€ 6,50), die Spaghetti in Tomatensahne mit Putenbruststreifen (€ 7,50) oder das Schweinefilet mit Brokkoli, Gorgonzola & Gnocchi (€ 8,50). Außerdem bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Kartoffelsuppe, eine Hühnerbouillon oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Obst oder eine Crema Catalana.

 

Severin: Dieter und das Severin-Team bieten Euch heute Mittag frische Bratwurst mit Rahm-Chinakohl & Bratkartoffeln (€ 6,90), die Erbsen- oder Linsensuppe „hausgemacht “ mit Einlage (€ 4,50) und den Hackbraten mit Erbsen, Möhren & Salzkartoffeln (€ 5,90) an. Außerdem bekommt Ihr das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd (€ 8,90).

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr die frische Bratwurst aus eigener Herstellung mit Rahmspitzkohl & Petersilienkartoffeln (€ 5,20), Piccata Milanese an Spaghetti mit würziger Tomatensauce & Salat (€ 6,50) oder die Rinderleber mit Schmorzwiebeln mit Kartoffelpüree & Apfelmus (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr den Schweinebraten „Jäger Art“ mit Salzkartoffeln & Salat (€ 4,50), die Gnocchi in würziger Kräuter-Käsesauce (€ 4,50) oder die klare Gemüsesuppe mit Einlage (€ 3,20).

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause und bieten Euch das Mittagsmenü für € 19,50 an. Das Menü startet mit einer Caprese. Danach erwarten Euch die Cannelloni mit Kalbsfleisch gefüllt und zum Abschluss das Mascarpone-Parfait. Darüber hinaus findet Ihr auf der Wochenkarte das Hirschfilet in Balsamico-Essig mit schwarzen Johannisbeeren & Rotkohl (€ 26,50), ein Lammkarré an Thymian mit Rosmarinkartoffeln & Saisongemüse (€ 24,50) oder die Linguine mit Gambas, Zucchini & Taggiasche-Oliven (€ 15,50).

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch heute entweder den gesottenen Tafelspitz mit Schlosskartoffeln, Wurzelgemüse & frischem Meerrettich (€ 9,50) oder Gemüse-Tempura mit Chili-Dip, marinierten Blattsalaten & geröstetem Sesam (€ 8.-). Zu beiden Menüs gibt es zum Desser eine frisch gemachte Waffel mit Fruchtkompott – außerdem gibt’s noch ein Getränk (Kölsch, kleiner Wein, Wasser oder Limo) gratis dazu.

 

L’Apparte: Claude & Dami servieren Euch heute Penne in Tomatensauce mit Lammhüftstreifen, Schafskäse & Rucola (€ 7,10) und den großen Saisonsalat mit Aprikosen im Speckmantel & Kräuterbrot (€ 5,90) oder mit Rinderbratwurst & Kräuterbrot (€ 5,90). Außerdem bekommt Ihr das Rindergulasch mit Champignons & Kartoffelklößen (€ 7,20) und den Flammkuchen der Woche mit Salami, Mozzarella, Rucola & Pesto (€ 7,70). Zum Dessert stehen der Apfelstrudel mit Vanillesauce und Sahne (€ 3,50) und ab 15 Uhr leckere französische Waffeln zur Verfügung.

 

Vintage: Heute bekommt Ihr heute im Vintage zwischen 12 & 15 Uhr das zweigängige Mittagsmenu für € 17,50. Freut Euch zunächst auf den Kalbstafelspitz an Schnittlauchcreme mit süßsaurem Kürbis und als Hauptgang auf gebratene Edelfische mit Erbsen à la Creme & Estragon-Kartoffeln. Außerdem findet Ihr auf der Karte den Seeteufel mit Beurre blanc & Bärlauch-Risotto (€ 29.-), die Ente mit Wokgemüse & Koriander-Senfsaat-Jus (€ 24,50), das Ribeye-Steak in Rotwein-Schalottenbutter mit 3erlei Tomate & Patatas Bravas (€ 31.-) oder die Penne “al arrabiata” mit Garnelen (€ 19.-).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet heute zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an – heute könnt Ihr Euch auf Rinderfiletspitzen „Stroganoff“ freuen. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-) – gestartet wird mit einer Kürbiscremesuppe mit Croutons, danach wird der Kalbsbraten mit Rotkohl & Kartoffelkloß serviert, und zum Abschluss gibt es die Schokoladenterrine mit Vanillesauce. Im Guide Michelin 2014 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Last Chance: Lottas Adventskalender

Advents-Markt Rudolph im Baui

ROOM SERVICE XXII

Die Südstadt auf Instagram.