×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Lunch Time

9.4.14 – Das Beinahewunder

Mittwoch, 9. April 2014 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Es hätte alles so wunderbar sein können. Die stets in gelb und schwarz gekleideten Fußballjungs aus Dortmund empfingen für das gestrige Rückspiel in der „Liga der Gewinner“ die Elf aus Madrid, die mit weißer Weste und einem 3:0 Vorsprung aus dem Hinspiel nach Alemania kamen. Keiner glaubte nach der demoralisierenden Niederlage noch an das Weiterkommen der Dortmunder, und so trauten sich sogar die Garde der Fußballreporter, dem Trainergott Jürgen Klopp kritische Fragen zu stellen. „Kloppo“ kämpfte mit den Tränen der Enttäuschung und gegen die Expertenmeinungen an, gab sich nicht zufrieden mit dem schnell herbei geredeten Aus seines Teams und zeigte der Fachwelt bereits 30 Minuten nach dem spanischen Desaster die Zähne. Ich muss sagen, dass mich das enorm beeindruckt hat, und in diesem Moment habe ich entschlossen, beim Rückspiel live und in Farbe mitzufiebern.

Es hätte alles so wunderbar sein können. Die stets in gelb und schwarz gekleideten Fußballjungs aus Dortmund empfingen für das gestrige Rückspiel in der „Liga der Gewinner“ die Elf aus Madrid, die mit weißer Weste und einem 3:0 Vorsprung aus dem Hinspiel nach Alemania kamen. Keiner glaubte nach der demoralisierenden Niederlage noch an das Weiterkommen der Dortmunder, und so trauten sich sogar die Garde der Fußballreporter, dem Trainergott Jürgen Klopp kritische Fragen zu stellen. „Kloppo“ kämpfte mit den Tränen der Enttäuschung und gegen die Expertenmeinungen an, gab sich nicht zufrieden mit dem schnell herbei geredeten Aus seines Teams und zeigte der Fachwelt bereits 30 Minuten nach dem spanischen Desaster die Zähne. Ich muss sagen, dass mich das enorm beeindruckt hat, und in diesem Moment habe ich entschlossen, beim Rückspiel live und in Farbe mitzufiebern. Eine Karte fürs Stadion war, obwohl ich ja für das (für mich und viele andere) führende hyperlokale Portal dieses Landes tätig bin, nicht zu bekommen. Ein Platz in der „Ubierschänke“ jedoch nur mit entsprechendem Einsatz meiner Ellbogen. Die Hütte war voll, keiner dachte so wirklich an einen 3:0-Sieg (dann hätte es eine Verlängerung gegeben), aber jeder – sogar die Erzfeinde von Schalke 04 – hoffte auf ein Wunder. Dass Torwart Weidenfeller einen sehr heftig diskutierten Elfer hielt, danach ein Ruck durchs Dortmunder Team ging und zwei Tore bis zur Halbzeit fielen, weiß mittlerweile jeder. Das Klopp’sche Gewinnerlachen, wie es der Kölner Künstler „Saxa“ festgehalten hat, durften wir nach jedem Goal seiner Elf hautnah miterleben (Sky sei Dank). Letztlich blieb es beim 2:0, die Dortmunder schieden aus – erhobenen Hauptes und mit unserer ganzen Anerkennung. Wer das verschmitzte Lachen von Trainer Klopp noch einmal sehen will, wartet bis zum Match gegen Meister München (12.4.2014, 18:30 Uhr), oder sichert sich ein von den 40 Drucken von Saxas Portrait, das Ihr für € 300.- in der Galerie Sassen erwerben könnt. Ich wünsche Euch heute einen ähnlich spannenden und aufregenden Tag (gewürzt mit einem Happyend), Euer Andreas.

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und das „Hof“-Team servieren Euch heute Mittag das Ragout von der Poularde mit viel Gemüse an CousCous & Salat (€ 7.-), den herzhaften Eintopf von gelben Erbsen mit Bauchspeck & Lyoner (€ 7.-), ein feines Spargelsüppchen mit Bärlauch-Sellerie-Schmand (€ 4.-) oder die bretonische Fischsuppe (€ 7.-). Außerdem bekommt Ihr heute das Millefeuille von Mittelmeergemüse mit dreierlei Käse (€ 6.-), die Créme Brûlée vom Ziegenkäse an Feldsalat (€ 5.-), den Salat von Tafelspitz auf provencalische Art in Vinaigrette (€ 6.-) oder den Flammkuchen aus dem Steinofen mit Chorizo, Peperoni, Oliven & Zwiebeln (€ 7.-).

 

Café Sur: Gerardo serviert Euch heute als Mittagsangebot die leckere Pasta mit Gemüse. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwartet Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder einen Cortado.

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber schließt mittwochs sein Restaurant, so dass Ihr erst Donnerstag wieder in den Genuss seines Könnens kommt. Im Guide Michelin 2014 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ mit aufgenommen worden. Und Christian Henn urteilt im Stadtanzeiger: „Kluge Kreativität„.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr das zweigängige Mittagsmenü an, das mit einer Kartoffelsuppe beginnt – danach bekommt Ihr den Braten vom Thüringer Duroc-Schwein in Senfsauce mit Semmelknödeln (€ 11,90, bzw. inklusive Dessert für € 13,50). Außerdem gibt es den Auflauf von kleinen Muschelnudeln, Gemüse, Salami in Tomatensauce (€ 6,90), den Insalata Capricciosa (€ 10,90) und das Jägerschnitzel mit Pommes Frites (€ 8,90). Darüber hinaus bietet das „Wippn’bk“ das fruchtige Linsen-Masala mit Minzjoghurt & Basmatireis (€ 9,50), bzw. mit Putenbruststreifen (€ 11,90) oder mit Räucherforelle im Brickteig (€ 11,90).

 

Café Walter: Frisch renoviert, eine neue Theke und eine neue Kaffeemaschine – sie serviert Euch heute in der Zeit von 12-14:30 Uhr als Wochenangebot ein Stück Gemüse-Quiche mit mariniertem Baby-Spinat & Dip (€ 5,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Büffel-Mozzarella mit Kirschtomaten, Pinienkernen & Balsamco auf Rucola (€ 7,50), die Ofenkartöffelchen mit Aioli (€ 3,50) oder einen Caesars Salad mit Roastbeef-Scheiben (€ 9,90). Außerdem findet Ihr das Ciabatta mit Ofengemüse, Parmesan & Basilicocrema (€ 4,90) oder mit Bacon, Cheddar & Salat (€ 4,90) auf der Karte. Frische Waffeln gibt es für € 2.-, bzw. mit Kirschen, Vanilleeis, Sahne, Bananen, belgischer Schokolade und/oder Ahornsirup (ein Topping für € 1.-, zwei Toppings für € 1,50).

 

Epicerie Boucherie: David kredenzt Euch heute in seinem Bistro in der Elsaßstraße eine Bärlauch-Creme-Suppe (€ 3,90), den weißen Spargel mit Serrano-Schinken, geriebenen Comté & Vinaigrette oder ein Stück Quiche mit Bärlauch, Tomaten & Salat (€ 6,90). Zum Dessert wartet ein Stück der französischen Tarte aux Pommes (€ 4.-) auf Euch.

 

Ab nach Erdmanns:  Wer wissen will, wie das „Erdmanns“ im Stadt-Anzeiger abschnitt, liest den Artikel „Klassiker mit Aha-Effekt„. Von 11:30 – 15:00 Uhr bekommt Ihr heute Eintöpfe, Knödelgerichte, Aufläufe, gefüllte Pfannekuchen und die Mittagsklassiker. In dieser Woche gibt es die Rote Bete Suppe mit Sahnemeerrettich (€ 4.-), die Königsberger Klopse vom Kalb mit Salzkartoffeln (€ 8,90), das Sellerie-Schnitzel mit Kartoffelpüree & Beilagensalat (€ 6,90) oder die selbstgemachten Fischstäbchen mit Rahmspinat & Kartoffelpüree (€ 8,30). Außerdem serviert Euch Julia das Schnitzel „Wiener Art“ mit Bratkartoffeln (€ 7,50) oder den Speckpfannekuchen mit Salat (€ 6,90). Eilige können ihre Bestellung unter T: 0221/16877605 telefonisch abgeben.

 

Vintage: Heute Mittag könnt Ihr im „Vintage“ wie gewohnt Eure Mittagspause verbringen und das 2-gängige Mittagsmenü (€ 17,50) genießen – das Menü startet mit Taboulé mit Minzjoghurt – danach gibt es Loup de Mer mit Artischockenragout. Außerdem bekommt Ihr das Kalbstatar mit Gamba, Wachtelei & Rucola (€ 16,50), den gebeizten Saibling mit Schwarzwurzeln an Orangen-Pernod-Gelée (€ 13,50), die Zitronengras-Curry-Suppe mit Perlhuhnsauté (€ 13,50) oder den Wildkräutersalat mit Avocado & Topinambur (€ 12,50). Außerdem gibt es Bauch und Rücken vom Duroc-Schwein an Pfefferschaum mit Flageoletts Bohnen (€ 24,50) oder die Linguine mit Meeresfrüchten im Tomaten-Knoblauch-Sud (€ 19,50).

 

Casa di Biase: Mario di Biase, Küchenchef Carmelo Casella und die Biase-Crew sorgen heute zwischen 12 & 14:30 Uhr für eine leckere Mittagspause. Als Vorspeise wählt Ihr entweder die Sellerie-Crème-Suppe mit Flusskrebsen (€ 9.-), sardische Gnocchi mir Kalbsragout (€ 12.-) oder einen Teller mit italienischen Antipasti (€ 8,50). Als Hauptspeise gibt es Spargel Ravioli mit Parmesan-Sauce (€ 14.-), geschmorte Ossobuco mit Kartoffelpüree (€ 15,50) oder Salsiccia mit sautierten Zwiebeln (€ 15,50). Das 2-Gänge-Menü mit einem Pastagericht kostet Euch € 16,50.-, mit einem Fisch-/Fleischgericht als Hauptgang € 19,50.

 

FILOS: Als Mittagsangebot bekommt Ihr heute im Filos Halloumi vom Grill auf Tomate & Blattsalaten (€ 6,50), die Spaghetti mit Sardellen, Kapern, Oliven & Pepperoni in Weißwein (€ 6,50), Bulgur mit Gemüse & Hähnchenbruststreifen (€ 7,50) oder den Schweinerücken mit Tomate & Mozzarella überbacken & Brätlingen (€ 8,50). Außerdem bietet die Wochenkarte Lasagne mit Rinderhack & Blattsalaten (€ 8,50), das Lachsfilet unter aromatischer Kruste mit Grillgemüse & Salat (€ 9,50) oder den Rote-Bete-Apfel-Salat mit Ziegenkäse & Balsamico-Olivenöl (€ 8,50). Als Magenwärmer bekommt Ihr eine Möhren-Ingwer-Suppe, einen Artischocken-Eintopf oder eine Tomatensuppe und zum Dessert den griechischen Joghurt mit Walnüssen, Zimt & Honig oder eine Crema Catalana.

 

Severin: Heute Mittag bekommt Ihr das mit Feta gefülltes Hacksteak mit Brätlingen und Krautsalat (€ 6,90), die beliebte Currywurst mit Pommes & Salat (€ 5,90) oder Saure Bohnen mit dicken Rippchen (€ 8,90) an. Außerdem bekommt Ihr die hausgemachte Linsen- oder Erbsensuppe (€ 4,20), das Holzfäller-Steak mit Schmorzwiebeln, Pommes Frites & Krautsalat (€ 11,90), das kleine Putenschnitzel mit Pommes & Majo (€ 6,90) oder Himmel & Ääd (€ 8,90).

 

Metzgerei Schmidt: Ab sofort könnt Ihr Euch täglich das komplette Burger-Angebot freuen – zum Beispiel den Hamburger mit panierten Zwiebelringen & Pommes Frites (€ 5,90). Heute bekommt Ihr außerdem das Schweinegeschnetzelte „Gyros Art“ mit Langkornreis & Krautsalat (€ 5,20), das Kalbsragout in Rahmsauce mit Butterkartoffeln & gedämpftem Blumenkohl (€ 6,50) oder das dicke Kotelett mit Leipziger Allerlei & Petersilienkartoffeln (€ 6,50). Außerdem bekommt Ihr Reibekuchen  mit Apfelmus (€ 4,50), die Spaghetti in Bärlauch-Mandelpesto (€ 4,50) oder die Gemüsesuppe mit Einlage (€ 3,20).

 

Wagenhalle: Das Team der Wagenhalle serviert Euch zunächst einmal einen Rucolasalat mit warmem Ziegenkäse. Danach entscheidet Ihr Euch entweder für das Rinderfilet-Geschnetzelte mit Linguine, Pilzen und Kräutern (€ 9,50) oder gebratene Serviettenknödel mit Pilzen, Frühlauch und Rahm (€ 8.-). Zu beiden Menüs bekommt Ihr ein Getränk Eurer Wahl (Kölsch, kleiner Wein, Wasser oder Limo).

 

L’Apparte: Claude & sein Team servieren Euch heute die Spaghetti Bolognese aus Rinderhack mit Schnittlauch & Parmesan (6,90), den Saisonsalat mit Pflaumen im Speckmantel & Kräuterbrot (€ 5,90) und das Salatbouquet mit Quiche Eurer Wahl – „Lorraine“ oder „Provencale-Ziegenkäse“ (€ 6,10). Darüber hinaus gibt das Putengeschnetzelte mit Gemüse asiatischer Art mit Reis (€ 7,20). Zum Dessert stehen der Apfelstrudel mit Vanillesauce und Sahne (€ 3,50) und ab 15 Uhr leckere französische Waffeln zur Verfügung.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.