×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Aufgeschnappt

Bundesweite Befragung zum Thema „Mobilität“ auch in Kölner Haushalten

Freitag, 8. Juli 2016 | Text: Lisa Stiemer

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Die Stadt Köln beteiligt sich an einer bundesweiten, repräsentativen Befragung zum Thema „Mobilität in Deutschland“, die im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur durchgeführt wird. Zwischen Juni 2016 und Mai 2017 werden rund 135.000 Haushalte bundesweit befragt, davon rund 2.000 Haushalte in Köln.

Die Stadt Köln beteiligt sich an einer bundesweiten, repräsentativen Befragung zum Thema „Mobilität in Deutschland“, die im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur durchgeführt wird. Zwischen Juni 2016 und Mai 2017 werden rund 135.000 Haushalte bundesweit befragt, davon rund 2.000 Haushalte in Köln. In der Region sind zudem die Städte Bonn und Brühl, der Rhein-Sieg-Kreis sowie der Verkehrsverbund Rhein-Sieg beteiligt.

Ziel der Studie ist es Fragen zur Nutzung von Verkehrsmitteln, aber auch welche Strecken zurückgelegt werden, zu beantworten und so ein vollständiges Bild der Alltagsmobilität in Deutschland zu zeichnen. Dies hilft wiederum Politik und Verwaltung eine praxisgerechte Verkehrsplanung Kölns und Deutschlands zu entwickeln. Begrenzte finanzielle Ressourcen können so zielgerichtet genutzt werden, um ein Mobilitätsangebot zu schaffen, das den Bedürfnissen der Kölnerinnen und Kölnern bestmöglich entspricht.

Die Haushalte werden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. In einem ersten Schritt erfolgt eine generelle Befragung, dann werden alle Haushaltsmitglieder gebeten, an je einem Berichtstag ihre Wege zu erfassen. Für jeden Tag des Jahres, ob Arbeitstag, Wochenende oder Feiertag, werden gleichmäßig viele Erfassungen vorgenommen, sodass die Mobilität eines ganzen Jahres dokumentiert werden kann.

Die Studie unterliegt den strengen Datenschutzbestimmungen für Umfrageforschung, die Teilnahme ist freiwillig und die Angaben werden anonymisiert. Die Ergebnisse der aktuellen Studie werden ab 2018 zur Verfügung stehen.

Die Verkehrserhebung gibt es seit 1976. Seitdem werden regelmäßig Daten zur Nutzung von Verkehrsmitteln und zur Alltagsmobilität erhoben. Die letzte Erhebung fand 2008 statt und wird nun durch infas – Institut für angewandte Sozialwissenschaft, dem Institut für Verkehrsforschung am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) und IVT Research gemeinsam aktualisiert.

 

Mehr zur Studie
www.mobilitaet-in-deutschland.de

Text: Lisa Stiemer

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.